UBS Open Gstaad 2000

Die UBS Open Gstaad 2000 waren die 33. Ausgabe des Tennis-Sandplatzturniers in Gstaad. Das Turnier war als Turnier der International Series Teil der männlichen ATP-Serie. Es fand zusammen mit den Miller Lite Hall of Fame Championships in Newport und den Wideyes Swedish Open in Båstad vom 10. bis 16. Juli 2000 statt. Das Preisgeld betrug sowohl für Einzel- als auch für Doppelturnier 575.000 $, was es zum höchstdotierten Turnier der Spielwoche machte. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

Titelverteidiger im Einzel war der Spanier Albert Costa, der in diesem Jahr an Position vier gesetzt im Halbfinale scheiterte. Stattdessen gewann sein topgesetzter Landsmann Àlex Corretja den zweiten Titel der Saison und sein insgesamt elftes Turnier seiner Karriere.

Im Doppel siegten ebenfalls die topgesetzte Paarung bestehend aus den Tschechen Jiří Novák und David Rikl, die damit die Nachfolge von Donald Johnson und Cyril Suk antraten. Beide Titelverteidiger schieden mit jeweils anderen Partnern in der ersten Runde aus. Für die Paarung war er bereits der zweite Titel des Jahres, für Novák war er außerdem der elfte Turniergewinn seiner Karriere, für Rikl der 17.

EinzelBearbeiten

→ Hauptartikel: UBS Open Gstaad 2000/Einzel

DoppelBearbeiten

→ Hauptartikel: UBS Open Gstaad 2000/Doppel