UBS Open Gstaad 2000

Tennisturnier

Die UBS Open Gstaad 2000 waren ein Tennisturnier, das vom 10. bis 17. Juli 2000 in Gstaad, in der Gemeinde Saanen, stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2000 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. Es fand zusammen mit den Wideyes Swedish Open in Båstad und den Miller Lite Hall of Fame Tennis Championships in Newport statt, die wie das Turnier in Gstaad zur International Series gehörten.

UBS Open Gstaad 2000
Datum 10.7.2000 – 17.7.2000
Auflage 86
Navigation 1999 ◄ 2000 ► 2001
ATP Tour
Austragungsort Gstaad
Schweiz Schweiz
Turniernummer 314
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/26Q/16D/4DQ
Preisgeld 575'000 US$
Finanz. Verpflichtung 600'000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Spanien Albert Costa
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte Staaten Donald Johnson
Tschechien Cyril Suk
Sieger (Einzel) Spanien Àlex Corretja
Sieger (Doppel) Tschechien Jiří Novák
Tschechien David Rikl
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Spanier Albert Costa, der in diesem Jahr an Position vier gesetzt im Halbfinal scheiterte. Stattdessen gewann sein topgesetzter Landsmann Àlex Corretja den zweiten Titel der Saison und das elfte Turnier seiner Karriere. Im Doppel siegte ebenfalls die topgesetzte Paarung bestehend aus den Tschechen Jiří Novák und David Rikl, die damit die Nachfolge von Donald Johnson und Cyril Suk antraten. Beide Titelverteidiger schieden mit jeweils anderen Partnern in der ersten Runde aus. Für die Paarung war er bereits der zweite Titel des Jahres, für Novák war er außerdem der 11. Turniergewinn seiner Karriere, für Rikl der 17.

Das Preisgeld betrug 575.000 US-Dollar, die Verbindlichkeiten lagen ebenfalls bei 600.000 US-Dollar. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Àlex Corretja Sieg
02. Deutschland  Nicolas Kiefer Achtelfinal
03. Spanien  Juan Carlos Ferrero 1. Runde
04. Spanien  Albert Costa Halbfinal
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Marokko  Younes El Aynaoui 1. Runde

06. Argentinien  Franco Squillari Viertelfinal

07. Philippinen  Marcelo Ríos Viertelfinal

08. Argentinien  Mariano Puerta Final

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinal   Viertelfinal   Halbfinal   Final
1  Spanien  À. Corretja 6 4 6                        
 Schweiz  R. Federer 4 6 4   1  Spanien  À. Corretja 6 6
Q  Spanien  S. Bruguera 6 5 2    Vereinigte Staaten  V. Spadea 2 2  
 Vereinigte Staaten  V. Spadea 2 7 6     1  Spanien  À. Corretja 66 6 6
 Schweiz  G. Bastl 6 6   7  Philippinen  M. Ríos 7 1 3  
Q  Argentinien  L. Arnold Ker 2 1    Schweiz  G. Bastl 3 5  
 Tschechien  S. Doseděl 5 7 2   7  Philippinen  M. Ríos 6 7  
7  Philippinen  M. Ríos 7 62 6     1  Spanien  À. Corretja 7 7
3  Spanien  J. C. Ferrero 4 63    Argentinien  G. Gaudio 5 5  
 Argentinien  G. Gaudio 6 7    Argentinien  G. Gaudio 6 4 7  
 Belarus 1995  M. Mirny 63 7 6    Belarus 1995  M. Mirny 2 6 5  
 Argentinien  M. Zabaleta 7 63 3      Argentinien  G. Gaudio 6 4
 Schweiz  M. Rosset 6 6   6  Argentinien  F. Squillari 1 1 r  
WC  Schweiz  M. Kratochvil 3 2    Schweiz  M. Rosset 3 5  
 Deutschland  R. Schüttler 5 5   6  Argentinien  F. Squillari 6 7  
6  Argentinien  F. Squillari 7 7     1  Spanien  À. Corretja 6 6
5  Marokko  Y. El Aynaoui 1 6 4   8  Argentinien  M. Puerta 1 3
 Spanien  F. Clavet 6 4 6    Spanien  F. Clavet 3 5  
 Marokko  H. Arazi 3 60    Tschechien  J. Novák 6 7  
 Tschechien  J. Novák 6 7      Tschechien  J. Novák 3 1
Q  Frankreich  N. Thomann 6 2 4   4  Spanien  A. Costa 6 6  
 Frankreich  J. Golmard 4 6 6    Frankreich  J. Golmard 4 3  
 Osterreich  S. Koubek 6 3 3   4  Spanien  A. Costa 6 6  
4  Spanien  A. Costa 4 6 6     4  Spanien  A. Costa 4 3
8  Argentinien  M. Puerta 6 6   8  Argentinien  M. Puerta 6 6  
 Frankreich  A. Di Pasquale 3 4   8  Argentinien  M. Puerta 6 6  
 Spanien  F. Vicente 1 4    Spanien  F. Mantilla 0 2  
 Spanien  F. Mantilla 6 6     8  Argentinien  M. Puerta 7 6
 Frankreich  S. Grosjean 6 6    Frankreich  S. Grosjean 64 3  
WC  Schweiz  I. Heuberger 3 4    Frankreich  S. Grosjean 6 6  
Q  Spanien  Á. Calatrava 3 62   2 WC  Deutschland  N. Kiefer 3 1  
2 WC  Deutschland  N. Kiefer 6 7    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Jiří Novák
Tschechien  David Rikl
Sieg
02. Argentinien  Lucas Arnold Ker
Vereinigte Staaten  Donald Johnson
1. Runde
03. Spanien  Tomás Carbonell
Argentinien  Martín Alberto García
Halbfinal
04. Spanien  Juan Ignacio Carrasco
Argentinien  Daniel Orsanic
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinal   Halbfinal   Final
1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
3 6 7        
 Portugal  N. Marques
 Spanien  J. Velasco Jr.
6 3 5     1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
6 3 6  
 Schweiz  R. Federer
 Schweiz  M. Rosset
6 6    Schweiz  R. Federer
 Schweiz  M. Rosset
2 6 2  
 Nordmazedonien  A. Kitinov
 Tschechien  C. Suk
2 2       1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
6 1 7  
3  Spanien  T. Carbonell
 Argentinien  M. A. García
6 6     3  Spanien  T. Carbonell
 Argentinien  M. A. García
4 6 5  
 Deutschland  M.-K. Goellner
 Philippinen  E. Taino
3 4     3  Spanien  T. Carbonell
 Argentinien  M. A. García
6 6  
WC  Schweiz  G. Bastl
 Schweiz  M. Kratochvil
7 4 7   WC  Schweiz  G. Bastl
 Schweiz  M. Kratochvil
3 4  
 Tschechien  T. Cibulec
 Tschechien  L. Friedl
64 6 5       1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
3 6 6
WC  Argentinien  M. Puerta
 Chile  M. Ríos
5 2     Q  Frankreich  J. Golmard
 Deutschland  M. Kohlmann
6 3 4
 Tschechien  P. Pála
 Tschechien  P. Vízner
7 6      Tschechien  P. Pála
 Tschechien  P. Vízner
3 6 4    
 Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
6 6    Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
6 3 6  
4  Spanien  J. I. Carrasco
 Argentinien  D. Orsanic
4 4        Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
7 4 67
 Vereinigte Staaten  A. Peterson
 Australien  M. Tebbutt
62 3     Q  Frankreich  J. Golmard
 Deutschland  M. Kohlmann
5 6 7  
Q  Frankreich  J. Golmard
 Deutschland  M. Kohlmann
7 6     Q  Frankreich  J. Golmard
 Deutschland  M. Kohlmann
6 6  
WC  Deutschland  N. Kiefer
 Belarus 1995  M. Mirny
6 6   WC  Deutschland  N. Kiefer
 Belarus 1995  M. Mirny
4 4  
2  Argentinien  L. Arnold Ker
 Vereinigte Staaten  D. Johnson
4 4    

Weblinks und QuellenBearbeiten