Nottingham Open 2000

Tennisturnier

Die Nottingham Open 2000 war ein Tennisturnier, das vom 19. bis 24. Juni 2000 in Nottingham stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2000 und wurde im Freien Rasen ausgetragen. Es fand zusammen mit der Heineken Trophy in Rosmalen statt. Beide Turniere galten als Vorbereitungsturniere für die danach stattfindenden Wimbledon Championships. Das Preisgeld betrug 350.000 US-Dollar, die Verbindlichkeiten lagen bei 375.000 US-Dollar. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

Nottingham Open 2000
Datum 19.6.2000 – 24.6.2000
Auflage 5
Navigation 1999 ◄ 2000 ► 2001
ATP Tour
Austragungsort Nottingham
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 741
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 32E/32Q/16D/4DQ
Preisgeld 350.000 US$
Finanz. Verpflichtung 375.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Cédric Pioline
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Sébastien Grosjean
Sieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Piet Norval
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson
Stand: Turnierende

Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz war der Franzose Cédric Pioline, der in diesem Jahr an eins gesetzt war und in der ersten Runde scheiterte. Stattdessen gewann sein an vier gesetzter Landsmann Sébastien Grosjean seinen zweiten Titel der Saison und gleichzeitig auch seiner Karriere.

Im Doppel siegte die ungesetzte Paarung Donald Johnson und Piet Norval, die damit die Nachfolge des amerikanischen Doppels aus Patrick Galbraith und Justin Gimelstob antraten, die dieses Jahr in dieser Konstellation nicht mehr teilnahmen. Für Johnson und Norval war es der zweite gemeinsame Titel der Saison und ihrer Karriere. Zuvor gewannen beide zehn Doppeltitel mit anderen Partnern.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Cédric Pioline 1. Runde
02. Vereinigtes Konigreich  Tim Henman 1. Runde
03. Frankreich  Fabrice Santoro Achtelfinale
04. Frankreich  Sébastien Grosjean Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Schweiz  Marc Rosset Achtelfinale

06. Osterreich  Stefan Koubek 1. Runde

07. Schweiz  Roger Federer 1. Runde

08. Australien  Andrew Ilie 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  C. Pioline 5 63                        
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Parmar 7 7   WC  Vereinigtes Konigreich  A. Parmar 6 6
Q  Vereinigtes Konigreich  B. Cowan 3 7 6   Q  Vereinigtes Konigreich  B. Cowan 3 4  
   Schweiz  G. Bastl 6 64 4     WC  Vereinigtes Konigreich  A. Parmar 4 4
   Brasilien  A. Sá 1 7 1      Simbabwe  B. Black 6 6  
   Simbabwe  B. Black 6 63 6      Simbabwe  B. Black 6 2 6  
   Armenien  S. Sargsian 65 6 5      Armenien  S. Sargsian 3 6 4  
8  Australien  A. Ilie 7 2 0r        Simbabwe  B. Black 7 6
3  Frankreich  F. Santoro 3 7 6      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 65 1  
Q  Vereinigte Staaten  J. Palmer 6 65 4   3  Frankreich  F. Santoro 60 2  
   Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 6 6      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 7 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  M. Lee 3 4        Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 6 6
   Italien  G. Pozzi 7 6      Italien  G. Pozzi 4 4  
   Italien  D. Sanguinetti 5 4      Italien  G. Pozzi 4 7 6  
   Frankreich  A. Clément 3 7 6      Frankreich  A. Clément 6 60 1  
6  Osterreich  S. Koubek 6 65 3        Simbabwe  B. Black 67 3
5  Schweiz  M. Rosset 6 6   4  Frankreich  S. Grosjean 7 6
   Argentinien  J. I. Chela 4 4   5  Schweiz  M. Rosset 1 2  
   Vereinigte Staaten  J. Gimelstob 5 7 3   Q  Sudafrika  W. Ferreira 6 6  
Q  Sudafrika  W. Ferreira 7 66 6     Q  Sudafrika  W. Ferreira 63 3
   Australien  W. Arthurs 7 7   4  Frankreich  S. Grosjean 7 6  
   Deutschland  R. Schüttler 65 61      Australien  W. Arthurs 64 611  
   Vereinigte Staaten  V. Spadea 1 6 5   4  Frankreich  S. Grosjean 7 7  
4  Frankreich  S. Grosjean 6 4 7     4  Frankreich  S. Grosjean 7 6
7  Schweiz  R. Federer 5 1      Schweden  J. Björkman 65 4  
   Australien  R. Fromberg 7 6      Australien  R. Fromberg 64 6 6  
   Chile  N. Massú 7 6      Chile  N. Massú 7 3 3  
Q  Schweden  J. Landsberg 65 1        Australien  R. Fromberg 5 6 3
   Spanien  A. Martín 2 2      Schweden  J. Björkman 7 4 6  
   Weissrussland 1995  M. Mirny 6 6      Weissrussland 1995  M. Mirny 4 4  
   Schweden  J. Björkman 5 6 7      Schweden  J. Björkman 6 6  
2 WC  Vereinigtes Konigreich  T. Henman 7 4 5    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Sudafrika  Ellis Ferreira
Vereinigte Staaten  Rick Leach
Finale
02. Schweden  Jonas Björkman
Simbabwe  Byron Black
1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Justin Gimelstob
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
1. Runde
04. Sudafrika  David Adams
Sudafrika  John-Laffnie de Jager
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Sudafrika  E. Ferreira
 Vereinigte Staaten  R. Leach
6 65 7        
   Frankreich  O. Delaître
 Frankreich  F. Santoro
3 7 65     1  Sudafrika  E. Ferreira
 Vereinigte Staaten  R. Leach
6 61 7  
WC  Vereinigtes Konigreich  B. Cowan
 Vereinigtes Konigreich  K. Spencer
64 4      Vereinigte Staaten  P. Galbraith
 Vereinigte Staaten  B. MacPhie
3 7 5  
   Vereinigte Staaten  P. Galbraith
 Vereinigte Staaten  B. MacPhie
7 6       1  Sudafrika  E. Ferreira
 Vereinigte Staaten  R. Leach
7 6  
4  Sudafrika  D. Adams
 Sudafrika  J.-L. de Jager
6 6     4  Sudafrika  D. Adams
 Sudafrika  J.-L. de Jager
62 2  
Q  Frankreich  A. Clément
 Frankreich  S. Grosjean
2 0     4  Sudafrika  D. Adams
 Sudafrika  J.-L. de Jager
5 7 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  M. Lee
4 5      Sudafrika  B. Haygarth
 Schweden  J. Landsberg
7 62 3  
   Sudafrika  B. Haygarth
 Schweden  J. Landsberg
6 7       1  Sudafrika  E. Ferreira
 Vereinigte Staaten  R. Leach
6 4 3
   Sudafrika  M. Barnard
 Sudafrika  C. Haggard
6 4 6        Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
1 6 6
   Schweiz  R. Federer
 Australien  A. Kratzmann
3 6 4        Sudafrika  M. Barnard
 Sudafrika  C. Haggard
62 7 3    
   Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
6 6      Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
7 67 6  
3  Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
 Vereinigte Staaten  J. Palmer
3 4          Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
4 6 6
   Sudafrika  R. Koenig
 Russland  A. Olchowski
3 6 3     WC  Vereinigtes Konigreich  N. Broad
 Vereinigtes Konigreich  A. Parmar
6 3 4  
WC  Vereinigtes Konigreich  N. Broad
 Vereinigtes Konigreich  A. Parmar
6 3 6     WC  Vereinigtes Konigreich  N. Broad
 Vereinigtes Konigreich  A. Parmar
3 7 7  
   Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
6 3 6      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
6 64 68  
2  Schweden  J. Björkman
 Simbabwe  B. Black
3 6 3    

Weblinks und QuellenBearbeiten