Allianz Suisse Open Gstaad 2005

Die Allianz Suisse Open Gstaad 2005 waren ein Tennisturnier, das vom 4. bis 10. Juli 2005 in Gstaad, in der Gemeinde Saanen, stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2005 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. Es fand zusammen mit den Synsam Swedish Open in Båstad und den Campbell’s Hall of Fame Tennis Championships in Newport statt, die wie das Turnier in Gstaad zur International Series gehörten.

Allianz Suisse Open Gstaad 2005
Datum 4.7.2005 – 10.7.2005
Auflage 91
Navigation 2004 ◄ 2005 ► 2006
ATP Tour
Austragungsort Gstaad
Schweiz Schweiz
Turniernummer 314
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/23Q/16D
Preisgeld 470'000 US$
Finanz. Verpflichtung 495'000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Schweiz Roger Federer
Vorjahressieger (Doppel) Indien Leander Paes
Tschechien David Rikl
Sieger (Einzel) Argentinien Gastón Gaudio
Sieger (Doppel) Tschechien František Čermák
Tschechien Leoš Friedl
Turnierdirektor Jacques Hermenjat
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme Italien Alessio di Mauro (98)
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Schweizer Roger Federer, der nicht erneut antrat. Der Finalist von 2002 Gastón Gaudio konnte sich als Setzlistenzweiter im Final gegen Stan Wawrinka durchsetzen. Im Verlauf des Turniers gab Gaudio nur einen Satz ab. Es war für Gaudio der vierte Titel der Saison und der siebte Titel seiner Karriere. Im Doppel traten die Vorjahressieger aus Leander Paes und David Rikl beide nicht erneut an. Neue Turniersieger wurden die Zweiten der Setzlisten František Čermák und Leoš Friedl, die schon 2003 einmal den Final erreicht hatten. Sie gaben im Turnierverlauf einen Satz ab. Čermák und Friedl gewannen damit jeweils ihren 10. Titel der Karriere sowie den 9. gemeinsamen Titel.

Das Preisgeld betrug 470'000 US-Dollar, die Verbindlichkeiten lagen bei 495'000 US-Dollar. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Russland  Nikolai Dawydenko 1. Runde
02. Argentinien  Gastón Gaudio Sieg
03. Tschechien  Radek Štěpánek Achtelfinal
04. Spanien  David Ferrer 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Kroatien  Ivan Ljubičić Achtelfinal

06. Tschechien  Jiří Novák 1. Runde

07. Chile  Nicolás Massú Halbfinal

08. Italien  Filippo Volandri 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinal   Viertelfinal   Halbfinal   Final
1  Russland  N. Dawydenko 6 1 r                        
 Armenien  S. Sargsian 1 0    Armenien  S. Sargsian 4 4
WC  Schweiz  M. Lammer 6 2 3   Q  Rumänien  R. Sabău 6 6  
Q  Rumänien  R. Sabău 3 6 6     Q  Rumänien  R. Sabău 0 7 7
 Russland  I. Andrejew 5 3    Italien  P. Starace 6 5 5  
 Spanien  F. López 7 6    Spanien  F. López 66 0  
 Italien  P. Starace 6 63 7    Italien  P. Starace 7 6  
6  Tschechien  J. Novák 3 7 5     Q  Rumänien  R. Sabău 67 4
3  Tschechien  R. Štěpánek 7 6    Schweiz  S. Wawrinka 7 6  
WC  Schweiz  Y. Allegro 66 1   3  Tschechien  R. Štěpánek 7 4 4  
 Deutschland  P. Kohlschreiber 3 5   Q  Tschechien  F. Čermák 65 6 6  
Q  Tschechien  F. Čermák 6 7     Q  Tschechien  F. Čermák 4 65
 Spanien  F. Verdasco 6 6    Schweiz  S. Wawrinka 6 7  
Q  Tschechien  J. Pospíšil 2 4    Spanien  F. Verdasco 6 4 68  
 Schweiz  S. Wawrinka 6 2 6    Schweiz  S. Wawrinka 3 6 7  
8  Italien  F. Volandri 1 6 4      Schweiz  S. Wawrinka 4 4
7  Chile  N. Massú 7 7   2  Argentinien  G. Gaudio 6 6
 Deutschland  T. Behrend 64 63   7  Chile  N. Massú 7 2 6  
 Tschechien  J. Hernych 7 6    Tschechien  J. Hernych 5 6 4  
Q  Vereinigte Staaten  H. Armando 5 3     7  Chile  N. Massú 6 6
 Peru  L. Horna 7 6    Peru  L. Horna 4 4  
 Tschechien  T. Zíb 68 4    Peru  L. Horna 6 6  
 Italien  A. di Mauro 6 1 6    Italien  A. di Mauro 3 4  
4  Spanien  D. Ferrer 4 6 3     7  Chile  N. Massú 3 2
5  Kroatien  I. Ljubičić 6 6   2  Argentinien  G. Gaudio 6 6  
 Brasilien  R. Mello 3 2   5  Kroatien  I. Ljubičić 64 3  
 Osterreich  S. Koubek 7 65 66    Italien  A. Seppi 7 6  
 Italien  A. Seppi 65 7 7      Italien  A. Seppi 4 6 65
 Deutschland  R. Schüttler 7 2 3   2  Argentinien  G. Gaudio 6 1 7  
 Italien  D. Sanguinetti 66 6 6    Italien  D. Sanguinetti 2 2  
WC  Schweiz  G. Bastl 5 2   2  Argentinien  G. Gaudio 6 6  
2  Argentinien  G. Gaudio 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Radek Štěpánek
Viertelfinal
02. Tschechien  František Čermák
Tschechien  Leoš Friedl
Sieg
03. Tschechien  Cyril Suk
Tschechien  Pavel Vízner
1. Runde
04.
Rückzug

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinal   Halbfinal   Final
1  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  R. Štěpánek
6 6        
WC  Schweiz  G. Bastl
 Armenien  S. Sargsian
4 2     1  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  R. Štěpánek
3 65  
 Italien  A. Seppi
 Italien  F. Volandri
1 2    Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  R. Schüttler
6 7  
 Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  R. Schüttler
6 6        Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  R. Schüttler
1 6 6  
3  Tschechien  C. Suk
 Tschechien  P. Vízner
3 2 r      Spanien  Á. López Morón
 Spanien  F. Verdasco
6 4 4  
WC  Schweiz  I. Heuberger
 Schweiz  M. Lammer
6 2     WC  Schweiz  I. Heuberger
 Schweiz  M. Lammer
7 62 5  
 Spanien  Á. López Morón
 Spanien  F. Verdasco
6 7    Spanien  Á. López Morón
 Spanien  F. Verdasco
5 7 7  
 Argentinien  M. A. García
 Peru  L. Horna
4 5        Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  R. Schüttler
66 611
 Italien  M. Bertolini
 Belgien  T. Vanhoudt
6 6     2  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Friedl
7 7
 Italien  E. Artoni
 Chile  N. Massú
3 3      Italien  M. Bertolini
 Belgien  T. Vanhoudt
4 4    
 Brasilien  R. Mello
 Italien  D. Sanguinetti
4 3   ALT  Deutschland  P. Kohlschreiber
 Tschechien  T. Zíb
6 6  
ALT  Deutschland  P. Kohlschreiber
 Tschechien  T. Zíb
6 6       ALT  Deutschland  P. Kohlschreiber
 Tschechien  T. Zíb
6 3 4
 Tschechien  J. Novák
 Tschechien  P. Pála
4 6 3     2  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Friedl
4 6 6  
 Kroatien  I. Ljubičić
 Italien  P. Starace
6 3 6      Kroatien  I. Ljubičić
 Italien  P. Starace
3 3  
 Schweiz  Y. Allegro
 Schweiz  S. Wawrinka
5 62   2  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Friedl
6 6  
2  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Friedl
7 7    

Weblinks und QuellenBearbeiten