Lorenzo Manta

Schweizer Tennisspieler

Lorenzo Manta (* 16. September 1974 in Winterthur) ist ein ehemaliger Schweizer Tennisspieler italienischer Abstammung.

Lorenzo Manta Tennisspieler
Nation: Schweiz Schweiz
Geburtstag: 16. September 1974
Grösse: 190 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 2002
Spielhand: Rechts
Trainer: Leonardo Manta
Preisgeld: 429.102 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 11:30
Höchste Platzierung: 103 (12. Juni 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 24:29
Höchste Platzierung: 82 (9. Juli 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

LebenBearbeiten

Manta wurde von seinem Vater Leonardo Manta trainiert, einem Italiener,[1] der 1971 für die Schweiz am Davis Cup teilnahm[2] und 1974 als Vertreter des LTC Winterthur zusammen mit Evagreth Emmenegger Schweizer Meister im Mixed wurde. Er konnte auf der ATP World Tour einen Final im Doppelwettbewerb erreichen. 1999 unterlag er beim Turnier in Taschkent an der Seite von Mark Keil ausgerechnet gegen seinen eigenen langjährigen Davis-Cup-Doppelpartner Marc Rosset, der zusammen mit Oleg Ogorodov angetreten war. Seine höchste Notierung in der Tennisweltrangliste erreichte er 2000 mit Position 103 im Einzel sowie im darauf folgenden Jahr mit Position 82 im Doppel. Sein bestes Einzelresultat bei einem Grand-Slam-Turnier war der Achtelfinal 1999 in Wimbledon, wo er den damaligen Weltranglistenfünften Richard Kjajicek in fünf Sätzen schlug. 2001 erreichte er bei den French Open das Doppel-Achtelfinale.

Manta spielte zwischen 1995 und 2001 für die Schweizer Davis-Cup-Mannschaft. Sein erstes von insgesamt elf Doppeln (Bilanz 9-2) spielte er an der Seite von Jakob Hlasek, bis 1999 spielte er mit Marc Rosset, danach war er Partner von Roger Federer. Zwischen September 1997 und April 2001 gewann er neun Doppelspiele in Folge. Er trat auch in fünf Einzelpartien an, wobei er jedoch viermal unterlag. Seinen einzigen Sieg feierte er gegen Vasilly Kazhera beim 5-0 gegen Belarus.

2002 beendete er seine Karriere im Alter von 27 Jahren aus gesundheitlichen Gründen.[3]

PrivatesBearbeiten

Er ist Bruder von Joana Manta, die ebenfalls Tennisspielerin war. Er führt heute zusammen mit seiner Familie das Gastronomieunternehmen Manta-Bar AG mit Sitz in Winterthur.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag von Leonardo und Lorenzo Manta@1@2Vorlage:Toter Link/zh.powernet.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. im Handelsregister des Kantons Zürich
  2. Davis-Cup-Statistik von Leonardo Manta (englisch)
  3. Lorenzo Manta beendete seine Tennis-Karriere. In: news.ch. 5. Februar 2002.