Hauptmenü öffnen

Wesley Whitehouse

südafrikanischer Tennisspieler
Wesley Whitehouse Tennisspieler
Nation: SudafrikaSüdafrika Südafrika
1998–2014
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
2015−
Geburtstag: 13. März 1979
Größe: 191 cm
Gewicht: 91 kg
1. Profisaison: 1998
Rücktritt: 2007
Spielhand: Links
Trainer: Mike van Zutphen
Preisgeld: 195.247 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:7
Höchste Platzierung: 217 (2. August 2004)
Doppel
Karrierebilanz: 3:6
Höchste Platzierung: 137 (22. November 1999)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Wesley Whitehouse (* 13. März 1979 in Durban, Südafrika) ist ein ehemaliger südafrikanisch-neuseeländischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

In seiner Zeit als Jugend-Spieler, wurde Whitehouse als große Hoffnung des südafrikanischen Tennis gehandelt, nachdem er 1997 den Einzel-Titel in Wimbledon gewann und außerdem das Finale der French Open und der US Open erreichte.

Whitehouse spielt hauptsächlich auf der Future Tour und der ATP Challenger Tour. Auf ersterer gewann er bislang acht Titel im Einzel und 13 Titel im Doppel. Außerdem gewann er sechs Titel auf der Challenger Tour im Doppel, auf das er sich auch spezialisiert hat. 1998 hatte Whitehouse sein Debüt auf der ATP World Tour beim ATP Chennai im Einzel und Doppel. Ein Jahr später kam er im Doppel bei den Wimbledon Championships zu seinem einzigen Auftritt bei einem Grand-Slam-Turnier, wo er bis ins Achtelfinale vorstieß. Nach einigen Verletzungen, die ihn immer wieder zurückwarfen, rieten Ärzte ihm 2007, mit dem Tennisspielen aufzuhören.[1]

Seitdem spielte Whitehouse nur noch vereinzelt bei Turnieren in seiner Heimat in Südafrika, Neuseeland und den Vereinigten Staaten. Zuletzt 2015 und 2016 in Auckland, wo er jeweils mit seinem Partner Finn Tearney in der ersten Runde ausschied. Hauptsächlich arbeitet er als Trainer beim West Harbour Tennis Club in Auckland.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold
ATP World Tour 500
ATP International Series
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (6)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. April 1998 Indien  Vadodara Rasen Sudafrika  Myles Wakefield Weissrussland  Max Mirny
Australien  Peter Tramacchi
7:6, 7:6
2. 16. August 1998 Vereinigtes Konigreich  Binghamton Hartplatz Sudafrika  Myles Wakefield Tschechien  Petr Luxa
Mexiko  Bernardo Martínez
7:5, 2:6, 7:5
3. 3s. Oktober 1999 Vereinigte Staaten  Austin Hartplatz Sudafrika  Marcos Ondruska Vereinigte Staaten  Paul Goldstein
Vereinigte Staaten  Adam Peterson
7:5, 4:6, 6:2
4. 20. August 2000 Vereinigte Staaten  Bronx Hartplatz Tschechien  Petr Luxa Korea Sud  Lee Hyung-taik
Korea Sud  Yoon Yong-il
3:6, 6:3, 6:2
5. 1. Oktober 2000 Vereinigte Staaten  San Antonio Hartplatz Sudafrika  Gareth Williams Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
6:3, 6:4
6. 7. April 2007 Vereinigte Staaten  Tallahassee Hartplatz Sudafrika  Izak van der Merwe Vereinigte Staaten  John Paul Fruttero
Vereinigte Staaten  Mirko Pehar
6:3, 6:4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Former Wimbledon champ gets the west into the swing. In: .stuff.co.nz. 1. Juli 2011, abgerufen am 16. September 2018 (englisch).

WeblinksBearbeiten