Hauptmenü öffnen
Legendary Sportscars
Rechtsform
Gründung 1994
Auflösung 2001
Sitz Manchester, Greater Manchester
Leitung John Andrew
Branche Automobilhersteller

Legendary Sportscars war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Die Brüder Phil und Tim Marsh gründeten 1994 das Unternehmen in Ashbourne in der Grafschaft Derbyshire. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Legendary. 1998 übernahm John Andrew das Unternehmen und verlegte den Sitz nach Manchester. Der Markenname blieb unverändert. Eine Quelle gibt zusätzlich die Firmierung Spring Vale Motor Services an.[2] 2001 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa fünf Exemplare.[3]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der 427. Dies war die Nachbildung des AC Cobra. Die Basis bildete ein Fahrgestell aus Stahlrohren. Ein V8-Motor von Ford mit 5000 cm³ Hubraum trieb das Fahrzeug an.

LiteraturBearbeiten

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 887. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 144 (englisch).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 887. (englisch)
  2. Allcarindex (englisch, abgerufen am 1. Mai 2015)
  3. Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 144 (englisch).