Hauptmenü öffnen

Grand Illusions Motor Company

Britischer Automobilhersteller
Grand Illusions Motor Company Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1991
Auflösung 1992
Sitz Penn bei Wolverhampton, West Midlands
Leitung
  • Brian Charles Edwards
  • Mark Edward John Richards
  • Graham Rothery
  • Michael Roberts
Branche Automobilhersteller

Grand Illusions Motor Company Limited war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Paul Hugh Finlan gründete am 17. Januar 1991 das Unternehmen.[3] Der Sitz befand sich an der Waterloo Road 14 in Penn bei Wolverhampton in der Grafschaft West Midlands. Am 8. März 1991 gab er seinen Direktorenposten auf.[3] Brian Charles Edwards ab 7. März 1991, Mark Edward John Richards ab 8. März 1991 sowie Graham Rothery und Michael Roberts ab 11. Januar 1992 wurden neue Direktoren.[3] 1991 begann die Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Grand Illusions.[2] 1992 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa zwei Exemplare.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen Nachbildungen klassischer Automobile von Triumph. Es handelte sich um die Modelle TR 2, TR 3 und TR 3 A. Dies waren offene zweisitzige Roadster.

LiteraturBearbeiten

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 256 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 256 (englisch).
  2. a b Chris Rees: British Specialist Cars. Postwar Low-volume Production Cars and Kit Cars. Windrow & Greene Automotive, London 1993, ISBN 1-872004-22-9, S. 158 (englisch).
  3. a b c Companycheck.co.uk (englisch, abgerufen am 1. Mai 2015)