Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

John Cullen gründete 1969 das Unternehmen in Birmingham und begann mit der Produktion von Automobilen und Kits. Die Markennamen lauteten GB und Invader. 1977 endete die Produktion. Insgesamt entstanden mehr als 50 Exemplare.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Markenname GBBearbeiten

Unter diesem Markennamen wurde das Modell Buggy vermarktet. Dies war ein VW-Buggy, der dem GP Buggy ähnelte. Zwischen 1969 und 1974 entstanden etwa 50 Exemplare.

Markenname InvaderBearbeiten

GB Motors produzierte zwischen 1970 und 1977 Fahrzeuge dieses Markennamens und übergab die Produktion dann an Croy Glassfibre Products aus Birmingham.

LiteraturBearbeiten

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 102, 127 (englisch).
  • James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 100–101 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 102, 127 (englisch).
  2. James Hale: Dune Buggy Handbook. The A–Z of VW-based Buggies since 1964. Veloce Publishing, Dorchester 2013, ISBN 978-1-84584-378-6, S. 100–101 (englisch).