Hauptmenü öffnen
Lightning Sportscars
Rechtsform
Gründung 1984
Auflösung 1985
Sitz Stafford, Staffordshire
Leitung Kim Terry Short
Branche Automobilhersteller

Lightning Sportscars war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Tim Kerry Short gründete 1984 das Unternehmen in Stafford in der Grafschaft Staffordshire. Er begann mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Lightning. 1985 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa vier Exemplare.[2]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der TS, kurz für Targa Sport. Die Basis bildete ein einfaches Fahrgestell. Darauf wurde eine Karosserie montiert, die Ähnlichkeit mit einer Chevrolet Corvette hatte. Vierzylindermotoren vom Ford Cortina trieben die Fahrzeuge an. 1985 betrug der Preis für einen Bausatz 1575 Pfund zuzüglich Mehrwertsteuer. Eine Quelle gibt als Gründe für den geringen Markterfolg an, dass die Nachbildung nicht gelungen war, die Qualität schlecht war, Fahrgestell und Motor zu simpel waren, und es außerdem Verzögerungen in der Produktion gab.[1]

LiteraturBearbeiten

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 900. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 146 (englisch).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 900. (englisch)
  2. Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 146 (englisch).