Hauptmenü öffnen
Guyson International Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1938
Sitz Skipton, North Yorkshire
Leitung James Thomson
Branche Maschinenbau
Website www.guyson.co.uk

Guyson E 12

Guyson International Limited ist ein britisches Unternehmen im Bereich Maschinenbau und ehemaliger Automobilhersteller.[1]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Robert Thomson gründete das Unternehmen am 20. Mai 1938 in Skipton in der Grafschaft North Yorkshire. 1974 begann unter Leitung von Jim Thomson und mit Hilfe des Designers William Towns die Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Guyson. 1977 endete die Produktion. Insgesamt entstanden zwei Exemplare,[1][2] von denen eines noch existiert[2]. Das Unternehmen hat Zweigniederlassungen in den USA, Frankreich, der Volksrepublik China und Malaysia.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der E 12. Die Basis der Fahrzeuge bildete der Jaguar E-Type. Darauf wurde eine Karosserie aus Fiberglas montiert. Der Preis für ein Komplettfahrzeug betrug 5300 Pfund, während der E-Type nur 3300 Pfund kostete.

LiteraturBearbeiten

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 656. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 115 (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Guyson International – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 656. (englisch)
  2. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 115 (englisch).