Hauptmenü öffnen

12-Stunden-Rennen von Sebring 1984

12-Stunden-Rennen
Porsche 935-84. Bob Akin, John O’Steen und Hans-Joachim Stuck wurden mit diesem Fahrzeug Fünfte in der Gesamtwertung
Der March 83G von Randy Lanier, Bill Whittington und Marty Hinze; Rang 2 im Schlussklassement

Das 32.12-Stunden-Rennen von Sebring, auch The Coca-Cola Classic Twelve Hours of Sebring, Sebring International Raceway, fand am 24. März 1984 auf dem Sebring International Raceway statt und war der dritte Wertungslauf der IMSA-GTP-Serie dieses Jahres.

Inhaltsverzeichnis

Vor dem RennenBearbeiten

Traditionell begann auch 1984 die IMSA-GTP-Serie mit dem 24-Stunden-Rennen von Daytona. Die Ausgabe dieses Jahres gewannen die drei Südafrikaner Sarel van der Merwe, Graham Duxbury und Tony Martin auf einem March 83G. Beim zweiten Wertungslauf, dem 3-Stunden-Rennen von Miami, blieben Brian Redman und Doc Bundy mit einem Groupp-44-Jaguar XJR-5 siegreich.

Siegerwagen aus dem MuseumBearbeiten

Zum zweiten Mal in Folge wurden Umbaumaßnahmen an der Strecke vorgenommen. Um mehr Platz für das Fahrerlager zu schaffen, wurde die lange Gerade um einige hundert Meter verkürzt. Dazu kamen Verbesserungen an den Auslaufzonen und eine neue Lichtanlage.

Das Training dominierten die Jaguar XJR-5. Brian Redman fuhr in der Qualifikation eine Zeit von 2:18,965 Minuten und blieb damit deutlich über der 200-km/h-Grenze für die Durchschnittsgeschwindigkeit über eine Runde. Die Jaguar dominierten auch die erste Hälfte des Rennens. Nach sechs Stunden Renndauer, zur Halbzeit der Veranstaltung, führte jedoch der von Preston Henn gemeldete Porsche 935, gefahren von Derek Bell, A. J. Foyt und Bob Wollek, mit einem Vorsprung von zwei Runden auf die Konkurrenz das Rennen an. Das Team verlor nach einer Reparatur an der vorderen Aufhängung die Position an der Spitze und fiel zurück. Nach einigen Führungswechseln gewann am Ende wieder ein Porsche. Der Siegerwagen, ein Porsche 935J, war eigentlich schon ein Museumsstück und gehörte Joest Racing. Der Kolumbianer Mauricio de Narváez mietete den Wagen und engagierte kurzfristig Hans Heyer und Stefan Johansson als Copiloten. Für beide war es der erste Start in Sebring, der gleich mit einem Sieg endete.

Für Hollywood-Glamour sorgte der Schauspieler Gene Hackman der einen Mazda RX-7 pilotierte, allerdings schon früh nach einem Motorschaden ausfiel.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 GTP 48 Kolumbien  de Narváez Enterprises Kolumbien  Mauricio de Narváez
Deutschland  Hans Heyer
Schweden  Stefan Johansson
Porsche 935J 263
2 GTP 57 Vereinigte Staaten  Blue Thunder Racing Team Vereinigte Staaten  Randy Lanier
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Vereinigte Staaten  Marty Hinze
March 83G 261
3 GTP 6 Vereinigte Staaten  Henn's Swap Shop Vereinigtes Konigreich  Derek Bell
Vereinigte Staaten  A. J. Foyt
Frankreich  Bob Wollek
Porsche 935L 258
4 GTP 9 Vereinigte Staaten  Hino Truck Vereinigte Staaten  Wayne Baker
Vereinigte Staaten  Jim Mullen
Vereinigte Staaten  Tom Blackaller
Porsche 935K3 258
5 GTP 5 Vereinigte Staaten  Bob Akin Motor Racing Vereinigte Staaten  Bob Akin
Vereinigte Staaten  John O’Steen
Deutschland  Hans-Joachim Stuck
Porsche 935-84 256
6 GTP 14 Vereinigtes Konigreich  John Fitzpatrick Racing Frankreich  Bob Wollek
Kanada  John Graham
Vereinigte Staaten  Hugo Gralia
Vereinigte Staaten  Preston Henn
Vereinigte Staaten  Al Holbert
Porsche 935K4 246
7 GTP 45 Vereinigte Staaten  Conte Racing Vereinigte Staaten  John Morton
Vereinigte Staaten  Tony Garcia
Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz
Lola T600 244
8 GTO 4 Vereinigte Staaten  Stratagraph Inc. Vereinigte Staaten  Billy Hagan
Vereinigte Staaten  Gene Felton
Vereinigte Staaten  Terry Labonte
Chevrolet Camaro 243
9 GTU 76 Vereinigte Staaten  Malibu Grand Prix. Vereinigte Staaten  Jack Baldwin
Vereinigte Staaten  Ira Young
Vereinigte Staaten  Bob Reed
Mazda RX-7 238
10 GTU 32 Vereinigte Staaten  Alderman Datsun Vereinigte Staaten  George Alderman
Vereinigte Staaten  Carson Baird
Vereinigte Staaten  Lew Price
Datsun 280ZX 234
11 GTP 04 Vereinigte Staaten  Group 44 Vereinigtes Konigreich  Brian Redman
Vereinigte Staaten  Pat Bedard
Jaguar XJR-5 234
12 GTU 7 Vereinigte Staaten  E. J. Pruitt & Sons Vereinigte Staaten  Ren Tilton
Vereinigte Staaten  Blake Pridgen
Vereinigte Staaten  Rusty Bond
Porsche 911 234
13 GTU 17 Vereinigte Staaten  Al Bacon Racing Vereinigte Staaten  Al Bacon
Vereinigte Staaten  Charles Guest
Mazda RX-7 222
14 GTU 51 Vereinigte Staaten  Chris Wilder Vereinigte Staaten  Van McDonald
Vereinigte Staaten  Dennis DeFranceschi
Porsche 911 222
15 GTU 71 Vereinigte Staaten  THR Foreign Car Vereinigte Staaten  John Higgins
Vereinigte Staaten  James King
Vereinigte Staaten  Howard Cherry
Porsche 911 221
16 GTU 23 Vereinigte Staaten  Roe-Selby Racing Vereinigte Staaten  Tim Selby
Vereinigte Staaten  Earl Roe
Porsche 914/6 221
17 GTO 38 Vereinigte Staaten  Mandeville Auto Tech Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Vereinigte Staaten  Amos Johnson
Vereinigte Staaten  Danny Smith
Mazda RX-7 221
18 GTO 68 Dominikanische Republik  Luis Mendez Racing Dominikanische Republik  Luis Mendez
Puerto Rico  Chiqui Soldevilla
Dominikanische Republik  Chris Marte
Porsche Carrera RSR 217
19 GTU 93 Vereinigte Staaten  Mid-O Racing Vereinigte Staaten  Don Marsh
Vereinigte Staaten  Ron Pawley
Vereinigte Staaten  Kelly Marsh
Vereinigte Staaten  Whitney Ganz
Mazda RX-7 216
20 GTP 05 Vereinigte Staaten  Hi-Tech Racing Vereinigte Staaten  Tico Almeida
Kuba  Miguel Morejon
Porsche 935M16 216
21 GTO 62 Vereinigte Staaten  Tim Morgan Vereinigte Staaten  Tim Morgan
Vereinigte Staaten  Peter Morgan
Vereinigte Staaten  Charles Bair
Vereinigte Staaten  Marcus Opie
Chevrolet Corvette 215
22 GTU 28 Vereinigte Staaten  Budweiser Racing Vereinigte Staaten  John Jellinek
Vereinigte Staaten  Stefan Edlis
Vereinigte Staaten  Tom Brennan
Porsche 924 Carrera 212
23 GTP 97 Vereinigte Staaten  Tide & Mosler Racing Vereinigte Staaten  Tom Shelton
Vereinigte Staaten  Steve Shelton
Frankreich  Claude Ballot-Léna
Ferrari 512BB/LM 211
24 GTU 82 Vereinigte Staaten  Trinity Racing Vereinigte Staaten  Lee Mueller
Vereinigte Staaten  Terry Visger
Vereinigte Staaten  John Casey
Mazda RX-7 208
25 GTU 10 Vereinigte Staaten  Dave White Racing Vereinigte Staaten  Dave White
Vereinigte Staaten  George Drolsom
Vereinigte Staaten  Jerry Kendall
Porsche 924 Carrera GTR 202
26 GTO 01 Vereinigte Staaten  THR Foreign Car Vereinigte Staaten  George Hulse
Vereinigte Staaten  Jerry Kennedy
Vereinigte Staaten  Mike Cheung
Porsche Carrera RSR 183
27 GTO 21 Kanada  Oftedahl Racing Kanada  Craig Allen
Kanada  George Schwarz
Kanada  Andre Schwartz
Pontiac Firebird 181
28 GTO 26 Vereinigte Staaten  Steve Roberts Vereinigte Staaten  William Boyer
Vereinigte Staaten  Steve Roberts
Chevrolet Camaro 181
29 GTO 43 Vereinigte Staaten  Walker Brown Racing Kolumbien  Diego Montoya
Vereinigte Staaten  Brian Goellnicht
Irland  Michael Roe
BMW M1 180
30 GTO 40 Kanada  Bieri Racing Kanada  Uli Bieri
Kanada  Matt Gysler
Schweiz  Angelo Pallavicini
BMW M1 177
31 GTO 67 Vereinigte Staaten  Shafer Concrete Vereinigte Staaten  George Shafer
Vereinigte Staaten  Craig Shafer
Vereinigte Staaten  Joe Maloy
Chevrolet Camaro 170
32 GTO 99 Vereinigte Staaten  Comp Fibreglass Vereinigte Staaten  Phil Currin
Vereinigte Staaten  Steve Gentile
Vereinigte Staaten  Jim Cook
Vereinigte Staaten  Tommy Morrison
Chevrolet Corvette 161
33 GTO 94 Vereinigte Staaten  Tangent Racing Vereinigte Staaten  Bill Gardner
Vereinigte Staaten  James Durovy
Pontiac Firebird 149
34 GTO 83 Vereinigte Staaten  K & P Racing Vereinigte Staaten  Karl Keck
Vereinigte Staaten  Robert Whitaker
Vereinigte Staaten  William Wesse
Chevrolet Corvette 138
Ausgefallen
35 GTU 0 Vereinigte Staaten  Case Racing Vereinigte Staaten  Ron Case
Vereinigte Staaten  Dave Panaccione
Porsche 911 186
36 GTO 09 Vereinigte Staaten  Van Every Racing Vereinigte Staaten  Lance Van Every
Vereinigte Staaten  Ash Tisdelle
Porsche Carrera RSR 169
37 GTO 46 Vereinigte Staaten  Classic Motor Car Vereinigte Staaten  Frank Jellinek
Vereinigte Staaten  Paul Fassler
Vereinigte Staaten  Jerry Molnar
Pontiac Firebird 167
38 GTP 25 Vereinigte Staaten  Red Lobster Racing Vereinigte Staaten  Dave Cowart
Vereinigte Staaten  Kenper Miller
March 82G 158
39 GTP 15 Vereinigte Staaten  Kalagian Ardisana Vereinigte Staaten  John Kalagian
Vereinigte Staaten  John Lloyd
Lola T600 148
40 GTU 13 Vereinigte Staaten  Rubino Racing Vereinigte Staaten  Frank Rubino
Vereinigte Staaten  Jose Rodriguez
Vereinigte Staaten  David Leira
Mazda RX-7 146
41 GTO 90 Vereinigte Staaten  Bob's Speed Products Vereinigte Staaten  Bob Lee
Vereinigte Staaten  Gary Myers
Vereinigte Staaten  Bill Julian
Buick Skyhawk 137
42 GTP 31 Vereinigte Staaten  Import Service Center Vereinigte Staaten  Larry O'Brien
Vereinigte Staaten  Mike Van Steenburg
Mazda OVS-1 137
43 GTP 00 Sudafrika 1961  Kreepy Krauly Racing Sudafrika 1961  Sarel van der Merwe
Sudafrika 1961  Graham Duxbury
Sudafrika 1961  Tony Martin
March 83G 134
44 GTP 86 Vereinigte Staaten  Bayside - Lowenbrau Vereinigte Staaten  Al Holbert
Frankreich  Claude Ballot-Léna
Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Porsche 935/80 123
45 GTU 60 Vereinigte Staaten  Roserace Morrison Vereinigte Staaten  Dennis Krueger
Vereinigte Staaten  Tom Henrickson
Vereinigte Staaten  Rick Kinner
Mazda RX-7 114
46 GTP 44 Vereinigte Staaten  Group 44 Vereinigte Staaten  Bob Tullius
Vereinigte Staaten  Doc Bundy
Jaguar XJR-5 114
47 GTP 41 Vereinigte Staaten  Silver Lake Plantation Vereinigte Staaten  Gary Belcher
Frankreich  Jean Rondeau
Vereinigte Staaten  John Gunn
Rondeau M382 109
48 GTU 84 Vereinigte Staaten  Dole Racing Vereinigte Staaten  Clay Young
Vereinigte Staaten  Doug Grunnet
Vereinigte Staaten  Jim Burt
Pontiac Fiero 105
49 GTO 11 Vereinigte Staaten  Kreider Racing Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Vereinigte Staaten  Roy Newsome
Vereinigte Staaten  Bobby Diehl
Chevrolet Camaro 103
50 GTP 24 Vereinigte Staaten  Pegasus Racing Vereinigte Staaten  Marion Speer
Vereinigte Staaten  Jack Griffin
Porsche 935 JLP-2 96
51 GTO 88 Vereinigte Staaten  Motorsports Marketing Vereinigte Staaten  Ken Murray
Vereinigte Staaten  Russ Boy
Vereinigte Staaten  Richard Valentine
Chevrolet Camaro 95
52 GTO 95 Puerto Rico  Pennzoil de P. R. Puerto Rico  Luis Gordillo
Puerto Rico  Eduardo Salguero
Vereinigte Staaten  Manuel Villa
Porsche Carrera RSR 71
53 GTU 69 Vereinigte Staaten  George Shafer Vereinigte Staaten  John Hofstra
Vereinigte Staaten  Peter Uria
Vereinigte Staaten  Mick Robinson
Porsche 911 69
54 GTU 27 Vereinigte Staaten  Scuderia Rosso Vereinigte Staaten  Jim Fowells
Vereinigte Staaten  Ray Mummery
Vereinigte Staaten  Steve Potter
Mazda RX-7 65
55 GTP 18 El Salvador  Team Fomfor Racing Schweiz  Max Welti
El Salvador  Francisco Miguel
El Salvador  Willy Valiente
Sauber C7 63
56 GTU 55 Vereinigte Staaten  Preston & Son Vereinigte Staaten  Whitney Ganz
Vereinigte Staaten  Gene Hackman
Mazda RX-7 59
57 GTP 2 Vereinigte Staaten  Leon Bros. Racing Vereinigte Staaten  Al Leon
Vereinigte Staaten  Art Leon
Vereinigte Staaten  Terry Wolters
March 84G 56
58 GTU 79 Vereinigte Staaten  Whitehall Promotions Vereinigte Staaten  Tom Winters
Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
Kanada  Bill Adam
Porsche 924 Carrera GTR 52
59 GTU 42 Vereinigte Staaten  Gary Wonzer Vereinigte Staaten  Buzz Cason
Vereinigte Staaten  Peter Uria
Vereinigte Staaten  Gary Wonzer
Porsche 911 49
60 GTP 3 Vereinigte Staaten  Pegasus Racing Vereinigte Staaten  Ken Madren
Vereinigte Staaten  Marion Speer
Vereinigte Staaten  Wayne Pickering
March 84G 44
61 GTO 35 Vereinigte Staaten  G & H Development Vereinigte Staaten  Worth Williams
Vereinigte Staaten  Jim Leeward
Vereinigte Staaten  Steve Zwiren
Porsche Carrera RSR 43
62 GTO 47 Vereinigte Staaten  Dingman Brothers Racing Vereinigte Staaten  Billy Dingman
Vereinigte Staaten  Walt Bohren
Chevrolet Corvette 43
63 GTU 58 El Salvador  El Salvador Racing Vereinigte Staaten  Alfredo Mena
Vereinigte Staaten  Jim Trueman
Vereinigte Staaten  Deborah Gregg
Porsche 924 Carrera 40
64 GTP 30 Vereinigte Staaten  Tim Chitwood Vereinigte Staaten  Tim Chitwood
Vereinigte Staaten  Joe Llauget
Vereinigte Staaten  Jose Rios
Chevrolet Monte Carlo 38
65 GTU 78 Vereinigte Staaten  Der Klaus Haus Vereinigte Staaten  Klaus Bitterauf
Vereinigte Staaten  Vicki Smith
Vereinigte Staaten  Arvid Albanese
Porsche 911 37
66 GTP 61 Vereinigte Staaten  Deco Sales Vereinigte Staaten  Don Courtney
Vereinigte Staaten  Brent O'Neil
Vereinigte Staaten  Steve Shelton
Argo JM16 36
67 GTO 85 Costa Rica  Deco Sales Costa Rica  Kikos Fonseca
El Salvador  Enrique Molins
Puerto Rico  Diego Febles
Porsche Carrera RSR 32
68 GTU 66 Vereinigte Staaten  Mike Meyer Racing Vereinigte Staaten  Jack Dunham
Vereinigte Staaten  Paul Lewis
Vereinigte Staaten  Jeff Kline
Mazda RX-7 25
69 GTO 64 Vereinigte Staaten  John Hulen Vereinigte Staaten  Ron Coupland
Vereinigte Staaten  John Hulen
Vereinigte Staaten  Dan Hartill
Porsche Carrera RSR 25
70 GTO 22 Vereinigte Staaten  Walter Johnston Vereinigte Staaten  Larry Figaro
Brasilien 1968  Fernando Sabino
Pontiac Firebird 25
71 GTP 16 Vereinigte Staaten  Hinze Fencing Vereinigte Staaten  Marty Hinze March 82G 22
72 GTO 77 Vereinigte Staaten  Sunrise Auto Parts Vereinigte Staaten  Jeff Loving
Vereinigte Staaten  Richard Smal
Chevrolet Camaro 20
73 GTU 03 Vereinigte Staaten  DiLella Racing Vereinigte Staaten  Vince DiLella
Vereinigte Staaten  Manuel Cueto
Porsche 911 19
74 GTP 63 Vereinigte Staaten  RGP 500 Racing Vereinigte Staaten  John Maffucci
Vereinigte Staaten  Jim Downing
Argo JM16 17
75 GTO 20 Vereinigte Staaten  Paul Canary Racing Vereinigte Staaten  Paul Canary
Vereinigte Staaten  Bob Barnett
Chevrolet Corvette 17
76 GTU 37 Vereinigte Staaten  Vero Racing Vereinigte Staaten  Peter Welter
Vereinigte Staaten  Tom Burdsall
Vereinigte Staaten  Nort Northam
Mazda RX-7 16
77 GTO 56 Vereinigte Staaten  Coin Operated Racing Vereinigte Staaten  Rick Borlase
Vereinigte Staaten  Michael Hammond
Vereinigte Staaten  Don Kravig
Porsche 934 12
78 GTO 33 Vereinigte Staaten  John McComb Vereinigte Staaten  John McComb
Vereinigte Staaten  Paul Pettey
Jaguar XJS 6
79 GTP 49 Vereinigte Staaten  Paul Goral Vereinigte Staaten  Paul Goral
Vereinigtes Konigreich  John Hayes-Harlow
Porsche 935 5
80 GTU 87 Vereinigte Staaten  Performance Motorsports Vereinigte Staaten  Elliot Forbes-Robinson
Vereinigte Staaten  John Schneider
Porsche 924 Carrera 4
81 GTO 52 Vereinigte Staaten  OMR Engines Vereinigte Staaten  Hoyt Overbagh
Vereinigte Staaten  Robert Theall
Vereinigte Staaten  Peter Kirill
Chevrolet Camaro 4
Nicht gestartet
82 GTP 8 Vereinigte Staaten  Paul Canary Racing Vereinigte Staaten  Paul Canary
Kanada  Eppie Wietzes
McLaren M12GT 1
83 GTO 19 Vereinigte Staaten  Signal 12 Racing Vereinigte Staaten  Jimmy Tumbleston
Vereinigte Staaten  Bobby Dumont
AMC Spirit 2
84 GTU 34 Vereinigte Staaten  Florco Design Vereinigte Staaten  Donald Flores
Vereinigte Staaten  Tom Turner
Lotus Europa 3
85 GTO 53 Vereinigte Staaten  Dan Nooe Vereinigte Staaten  Dan Nooe
Vereinigte Staaten  Gale O'Doski
Chevrolet Corvette 4
86 GTP 65 Vereinigte Staaten  Richard Habersin Vereinigte Staaten  Richard Habersin
Vereinigte Staaten  Bob Murray
Chevrolet Camaro 5
87 GTU 91 Vereinigte Staaten  B & G Racing Vereinigte Staaten  Charles Bryant
Vereinigte Staaten  Richard Burr
Vereinigte Staaten  Mike Graham
BMW 2002 6
88 GTU 92 Trinidad und Tobago  Amar Racing Team Trinidad und Tobago  Robert Amar
Trinidad und Tobago  Ashmeed Mohammed
Toyota Corolla 7
89 GTP 96 Frankreich  Tide & Mosler Racing Frankreich  Claude Ballot-Léna
Frankreich  Jean-Claude Andruet
Ferrari 512 BB/LM 8
90 GTO 98 Kolumbien  Sesana Racing Kolumbien  Alfredo Sesana
Kolumbien  Jorge Corte
Chevrolet Monza 9

1 nicht gestartet 2 nicht gestartet 3 nicht gestartet 4 nicht gestartet 5 nicht gestartet 6 nicht gestartet 7 nicht gestartet 8 Motorschaden im Training 9 Motorschaden im Warm Up

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
91 GTP 02 Vereinigtes Konigreich  Wildwood Racing Vereinigtes Konigreich  Dudley Wood
Vereinigtes Konigreich  John Cooper
Porsche 935
92 GTU 06 Vereinigte Staaten  Timothy Lee Vereinigte Staaten  Timothy Lee
Vereinigte Staaten  Richard Scott
Vereinigte Staaten  Al White
Ford Capri
93 GTP 07 Vereinigte Staaten  Bell Racestar LSJ Racing Vereinigte Staaten  Lyn St. James
Vereinigte Staaten  Jim Trueman
Argo JM16
94 GTU 08 Vereinigte Staaten  Billy Scyphers Vereinigte Staaten  Billy Scyphers
Vereinigte Staaten  Allen Glick
Ferrari 308 GTB
95 GTP 12 Vereinigte Staaten  Toyota Village Vereinigte Staaten  Werner Frank
Kanada  Rudy Bartling
Osella PA10
96 GTP 29 Vereinigte Staaten  Florco Desing Vereinigte Staaten  Robert Gottfried
Vereinigte Staaten  Rich Lee
Porsche 935
97 GTO 36 Vereinigte Staaten  D. H. Thomas Vereinigte Staaten  Michael Duncan
Vereinigte Staaten  Scott Shadel
Chevrolet Camaro
98 GTP 39 Vereinigte Staaten  Holly Racing Vereinigte Staaten  John Gunn Phoenix JG1
99 GTO 48 Vereinigte Staaten  Vincent Collins Vereinigte Staaten  Vincent Collins
Vereinigte Staaten  Bill Nelson
Vereinigte Staaten  Lojza Vosta
Chevrolet Corvette
100 GTU 50 Vereinigte Staaten  Cameron Worth Vereinigte Staaten  Cameron Worth
Vereinigte Staaten  Alan Crouch
Kanada  Sylvain Tremblay
Ford Pinto
101 GTO 50 Vereinigte Staaten  Carlos Catter Vereinigte Staaten  Hector Coco
Vereinigte Staaten  Carlos Catter
Vereinigte Staaten  Augusto Molina
Chevrolet Camaro
102 GTO 54 Vereinigte Staaten  Bob Copeman Vereinigte Staaten  Bob Copeman Porsche Carrera RSR
103 GTO 70 Vereinigte Staaten  Bill McDill Vereinigte Staaten  Bill McDill
Vereinigte Staaten  Gary English
Vereinigte Staaten  Mike Laws
Chevrolet Camaro
104 GTO 72 Vereinigte Staaten  Ken Moore Vereinigte Staaten  Ken Moore Porsche Carrera RSR
105 GTO 73 Vereinigte Staaten  Jo-Car Enterprises Vereinigte Staaten  Carlos Munoz Porsche Carrera RSR
106 GTP 74 Vereinigte Staaten  Del Russo Taylor Vereinigte Staaten  Janis Taylor
Vereinigte Staaten  Del Russo Taylor
Chevron GTP
107 GTO 75 Vereinigte Staaten  Bob Gregg Racing Vereinigte Staaten  Bob Gregg
Vereinigte Staaten  Bob Young
Vereinigte Staaten  Joe Varde
Chevrolet Camaro
108 GTO 80 Vereinigte Staaten  Bill McVey Vereinigte Staaten  Bill McVey
Vereinigte Staaten  Jacques Groleau
Chevrolet Camaro
109 GTO 81 Vereinigte Staaten  Cliff Gottlob Vereinigte Staaten  Cliff Gottlob
Vereinigte Staaten  Carl Herman
Chevrolet Corvette
110 GTU 89 Kanada  Rainer Brezinka Kanada  Rainer Brezinka
Kanada  John Centano
Porsche 911
111 GTO 93 Vereinigte Staaten  Don Cummings Vereinigte Staaten  Don Cummings
Vereinigte Staaten  Greg Walker
Vereinigte Staaten  Craig Rubrigh
Chevrolet Corvette

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
GTP Kolumbien  Mauricio de Narváez Deutschland  Hans Heyer Schweden  Stefan Johansson Porsche 935J Gesamtsieg
GTO Vereinigte Staaten  Billy Hagan Vereinigte Staaten  Gene Felton Vereinigte Staaten  Terry Labonte Chevrolet Camaro Rang 8
GTU Vereinigte Staaten  Jack Baldwin Vereinigte Staaten  Ira Young Vereinigte Staaten  Bob Reed Mazda RX-7 Rang 9

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 111
  • Gestartet: 81
  • Gewertet: 34
  • Rennklassen: 3
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: wolckig und trocken
  • Streckenlänge: 7,821 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 12:01:01,415 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 263
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 2057,031 km
  • Siegerschnitt: 171,176 km/h
  • Pole Position: Brian Redman - Jaguar XJR-5 (#04) - 2:18,965 - 202,620 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Brian Redman - Jaguar XJR-5 (#04) - 2:22,751 - 197,246 km/h
  • Rennserie: 3. Lauf zur IMSA-GTP-Serie 1984

LiteraturBearbeiten

  • Ken Breslauer: Sebring. The official History of America's Great Sports Car Race. David Bull, Cambridge MA 1995, ISBN 0-9649722-0-4.
  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
3-Stunden-Rennen von Miami 1984
IMSA-GTP-Serie Nachfolgerennen
500-km-Rennen von Road Atlanta 1984