Hauptmenü öffnen
Regionalliga Bayern 2019/20
Bayerischer Fussballverband.svg
Herbstmeister Türkgücü München
Spiele 306  (davon 179 gespielt)
Tore 563  (ø 3,15 pro Spiel)
Zuschauer 114.077  (ø 637 pro Spiel)
Regionalliga Bayern 2018/19
3. Liga 2019/20

Die Saison 2019/20 der Regionalliga Bayern ist die achte Spielzeit der Fußball-Regionalliga Bayern und die zwölfte Spielzeit der Fußball-Regionalliga als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde am 11. Juli 2019 mit der Partie des FV Illertissen gegen den FC Memmingen (2:0) eröffnet und soll am 23. Mai 2020 enden.[1]

SaisonverlaufBearbeiten

Liganeuling Türkgücü München konnte nach dem 2. Spieltag am 14. erneut die Tabellenführung vom Favoriten 1. FC Schweinfurt 05 erobern und wurde Herbstmeister. Neben Schweinfurt und München spielte in der Hinserie vor allem der Vorjahresdreizehnte SpVgg Greuther Fürth II um den Aufstiegsplatz mit, während auch Außenseiter SpVgg Bayreuth den Kontakt an die Spitzenplätze halten konnte. Aufsteiger TSV 1896 Rain belegte hingegen bislang am längsten den letzten Platz.

TeilnehmerBearbeiten

Auf- und AbstiegsregelungBearbeiten

Aufstieg in die 3. Liga

Der Meister ist direkt für die 3. Liga 2020/21 sportlich qualifiziert.

Abstieg aus der Regionalliga Bayern

Die zwei Mannschaften auf den Plätzen 17 und 18 der Regionalliga Bayern steigen am Ende der Saison ab. Die zwei Mannschaften auf den Plätzen 15 und 16 spielen mit den beiden Vizemeistern der Staffeln der Bayernliga die verbleibenden Plätze in der Regionalliga Bayern aus.

StatistikenBearbeiten

Tabellenführer
 
Tabellenletzter
 

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Türkgücü München (N)  20  15  2  3 042:150 +27 47
 2. 1. FC Schweinfurt 05  20  12  3  5 038:230 +15 39
 3. SpVgg Bayreuth  20  10  7  3 042:220 +20 37
 4. 1. FC Nürnberg IIB  20  10  6  4 043:240 +19 36
 5. Viktoria Aschaffenburg  20  10  4  6 039:260 +13 34
 6. SpVgg Greuther Fürth IIB  20  10  3  7 028:230  +5 33
 7. TSV Aubstadt (N)  20  9  5  6 037:300  +7 32
 8. VfB Eichstätt  20  8  6  6 036:210 +15 30
 9. TSV Buchbach  20  8  6  6 023:240  −1 30
10. FC Augsburg IIB  20  7  5  8 036:320  +4 26
11. FV Illertissen  20  7  4  9 031:390  −8 25
12. Wacker Burghausen  20  6  3  11 024:300  −6 21
13. TSV 1896 Rain (N)  20  6  3  11 022:330 −11 21
14. SV Heimstetten  20  6  1  13 032:470 −15 19
15. SV Schalding-Heining  20  5  4  11 025:470 −22 19
16. FC Memmingen  19  4  6  9 019:310 −12 18
17. TSV 1860 Rosenheim  20  5  3  12 023:480 −25 18
18. VfR Garching  19  4  3  12 023:480 −25 15
Stand: 16. November 2019[2]
  • Aufsteiger in die 3. Fußball-Liga 2020/21 und Teilnehmer am DFB-Pokal 2020/21
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Regionalliga Bayern
  • Absteiger in die Bayernliga 2020/21
  • (N) Aufsteiger aus der Bayernliga
    B Bemerkung: Zweite Mannschaften von höherklassigen Vereinen sind nicht zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2019/20                                    
    VfB Eichstätt 2:1 3:2 : : 1:1 2:0 0:1 1:2 5:0 7:0 : : 1:1 : 2:2 : :
    Wacker Burghausen : 0:3 2:0 1:2 : : : 0:0 : : 3:2 : 0:1 3:0 0:2 1:2 0:1
    1. FC Schweinfurt 05 : 3:1 0:2 2:0 : : : 1:0 : : 1:0 1:0 : 3:2 2:1 1:1 :
    1. FC Nürnberg II 1:1 : : 1:0 : 2:1 1:1 3:3 6:0 : 4:2 5:1 1:3 3:1 : : 1:2
    FC Memmingen 1:0 : : 1:1 1:1 1:1 2:3 1:3 : : : 0:1 : 2:1 : : 1:1
    FV Illertissen : 2:0 0:3 0:3 2:0 0:1 : : 3:1 2:1 1:3 : 5:3 : 1:2 0:2 :
    TSV Buchbach : 0:1 3:2 2:2 : 2:0 : : 1:1 1:0 1:3 : 2:0 : 2:1 2:1 :
    SpVgg Bayreuth : 0:0 3:1 : 4:0 7:2 1:1 1:1 1:3 6:1 : : 3:0 : 2:2 0:0 :
    Viktoria Aschaffenburg 3:2 : : : : 3:0 4:0 4:0 2:0 : : 0:2 : 2:2 : 0:1 2:0
    VfR Garching : 0:2 1:4 1:3 : : : 1:1 : 2:2 0:2 : : : 1:5 2:0 :
    SV Schalding-Heining 0:0 0:3 1:2 0:3 0:3 : : : 3:2 : 0:0 : : : 4:0 0:2 :
    FC Augsburg II 0:0 : : : 3:0 3:3 2:2 0:3 2:3 : : 2:2 1:0 2:3 : : 2:1
    SpVgg Greuther Fürth II 2:0 2:2 0:0 : 2:0 1:3 0:1 : : 2:1 4:1 : : 2:0 : : 1:2
    TSV 1860 Rosenheim : 4:2 0:4 : 1:1 : : : 0:3 2:1 3:3 0:4 0:2 1:6 : : 1:0
    SV Heimstetten 2:0 : : : : 1:4 1:0 0:3 : 3:4 1:3 : 1:3 : 3:1 : 3:0
    TSV Aubstadt : : 2:2 1:1 1:1 : : : 4:1 : 2:3 2:1 2:0 2:0 2:0 1:3 2:1
    Türkgücü München 0:1 : : 2:0 4:2 : : : 3:1 3:1 3:0 3:2 : 4:1 4:0 : 2:0
    TSV 1896 Rain 0:3 4:2 3:1 : : 1:1 0:0 1:2 : 1:3 1:3 : 0:1 3:2 : : :
    Stand: 16. November 2019[3]

    TabellenverlaufBearbeiten

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
      15 6 11 7 10 7 7 8 9 10 9 10 10 10 8 8 8 7 8
      12 15 18 15 11 10 9 9 8 7 8 6 7 9 11 11 11 11
      8 4 3 6 3 3 2 2 1 1 1 1 1 2 2 2 3 3 2 2
      3 2 2 2 1 2 4 5 6 6 4 4 8 6 6 6 7 4 4 4
      15 16 17 18 17 18 18 17 16 17 15 12 13
      5 10 9 4 7 13 14 16 17 13 11 11 12 10 9 10 10 10 10 11
      13 14 10 13 6 9 6 6 7 8 7 8 4 8 8 9 9 9 9 9
      18 17 15 14 9 6 5 4 5 4 5 5 6 5 4 4 2 2 3 3
      1 7 5 9 12 11 10 10 10 12 10 9 5 4 3 3 5 6 6 5
      13 11 6 12 16 16 17 13 15 11 13 15 16
      15 18 15 17 18 17 16 12 12 9 12 13 14
      3 2 1 5 8 12 13 15 14 16 14 16 17 17 11 10
      9 5 4 1 2 1 1 1 2 3 3 3 3 3 5 5 6 7 8 6
      2 8 7 10 15 8 12 14 13 15 17 17 15
      5 12 13 16 13 14 11 11 11 14 16 14 11
      10 9 14 11 4 5 8 7 4 5 6 7 9 7 7 7 4 5 5 7
      5 1 7 3 5 4 3 3 3 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1
      11 13 12 8 14 15 15 18 18 18 18 18 18 18 18 18

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nach- bzw. Künstlernamen sortiert.

    Platz Name Mannschaft Tore
    1. Deutschland  Adam Jabiri 1. FC Schweinfurt 05 11
    Deutschland  Lukas Riglewski SV Heimstetten
    Deutschland  Björn Schnitzer Viktoria Aschaffenburg
    4. Albanien  Atdhedon Lushi VfB Eichstätt 11
    5. Deutschland  Fabian Eberle VfB Eichstätt 10
    Deutschland  Ingo Feser TSV Aubstadt
    Osterreich  Patrick Hasenhüttl Türkgücü München
    8. Deutschland  Kai Luibrand FV Illertissen 09
    Deutschland  Maurice Malone FC Augsburg II
    Deutschland  Lukas Schleimer 1. FC Nürnberg II
    Stand: 16. November 2019[4]

    ZuschauertabelleBearbeiten

    Die Tabelle ist nach dem Zuschauerschnitt vorsortiert.

    Verein Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft
    01.   1. FC Schweinfurt 05 14.1700 1.574 10,45 % 0/9
    02.   Viktoria Aschaffenburg 11.2770 1.253 13,92 % 0/9
    03.   SpVgg Bayreuth 10.3050 0937 04,36 % 0/11
    04.   FC Memmingen 8.261 0918 15,32 % 0/9
    05.   SV Schalding-Heining 8.237 0915 36,61 % 0/9
    06.   TSV Aubstadt 9.354 0850 28,35 % 0/11
    07.   TSV Buchbach 8.279 0828 33,12 % 0/10
    08.   Wacker Burghausen 7.254 0725 07,25 % 0/10
    09.   VfB Eichstätt 6.990 0635 30,40 % 0/11
    10.   FV Illertissen 4.943 0449 14,98 % 0/11
    11.   Türkgücü München 4.874 0443 15,82 % 0/11
    12.   VfR Garching 3.145 0393 9,83 % 0/8
    13.   TSV 1860 Rosenheim 3.781 0378 06,30 % 0/10
    14.   TSV 1896 Rain 3.550 0355 10,44 % 0/10
    15.   FC Augsburg II 3.483 0348 01,24 % 0/10
    16.   SV Heimstetten 2.140 0238 08,49 % 0/9
    17.   1. FC Nürnberg II 2.337 0212 07,08 % 0/11
    18.   SpVgg Greuther Fürth II 1.697 0170 02,01 % 0/10
    Gesamt 114.077 0637 08,62 % 0/179
    Stand: 16. November 2019[5]

    StadienBearbeiten

     
    Panorama des Grünwalder Stadions in München
    Name Gemeinde Verein Kapazität
    Rosenaustadion Augsburg FC Augsburg II 28.000
    Hans-Walter-Wild-Stadion Bayreuth SpVgg Bayreuth 21.500
    Sportpark Ronhof Fürth SpVgg Greuther Fürth II2 16.626
    Willy-Sachs-Stadion Schweinfurt 1. FC Schweinfurt 05 15.060
    Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße München Türkgücü München3 15.000
    Wacker-Arena Burghausen Wacker Burghausen 10.000
    Stadion am Schönbusch Aschaffenburg Viktoria Aschaffenburg 09.000
    Jahnstadion Rosenheim TSV 1860 Rosenheim 06.000
    Memminger Arena Memmingen FC Memmingen 05.990
    Stadion am See Garching bei München VfR Garching 04.000
    Georg-Weber-Stadion Rain am Lech TSV 1896 Rain 03.400
    Vöhlinstadion Illertissen FV Illertissen 03.000
    Max-Morlock-Platz Nürnberg 1. FC Nürnberg II 03.000
    Sportzentrum Auf der Tulpe Fürth SpVgg Greuther Fürth II 03.000
    Sportanlage Schulstraße Aubstadt TSV Aubstadt 03.000
    Sportpark Heimstetten Heimstetten SV Heimstetten 02.800
    Türkgücü München3
    SMR-Arena Buchbach TSV Buchbach 02.500
    Städtische Sportanlage
    am Reuthinger Weg
    Passau SV Schalding-Heining 02.500
    Liqui-Moly-Stadion Eichstätt VfB Eichstätt 02.090
    2 Einige Heimspiele trägt die SpVgg Greuther Fürth II im Stadion der ersten Mannschaft aus.
    3 Türkgücü München absolvierte seine Hinrundenheimspiele im Stadion in Heimstetten und wird die Rückrundenheimspiele im Münchner Stadion spielen.[6]

    Wissenswertes – Höchstwerte der SaisonBearbeiten

    TrainerwechselBearbeiten

    Verein Tabellen­platz Trainer Grund Datum Nachfolger Quelle
      1. FC Nürnberg II Sommerpause Deutschland  Fabian Adelmann Ende der Interimszeit Sommerpause Slowakei  Marek Mintál [7]
      VfR Garching Deutschland  Daniel Weber Vertragsende Deutschland  Philipp Bönig [8]
      TSV Buchbach Deutschland  Anton Bobenstetter Wechsel ins Vereinsmanagement Deutschland  Markus Raupach [9]
      FC Memmingen Deutschland  Stephan Baierl Wechsel zum SSV Ulm 1846 Deutschland  Uwe Wegmann [10]
      Türkgücü München Deutschland  Andreas Pummer Wechsel ins Amt des Co-Trainers Deutschland  Reiner Maurer [11]
      TSV 1896 Rain Deutschland  Daniel Schneider Rücktritt Deutschland  Alexander Käs [12]
      VfR Garching 18. Deutschland  Philipp Bönig Rücktritt 2. November 2019 Deutschland  Ludwig Trifellner (interim) [13][14]
      1. FC Schweinfurt 3. Deutschland  Timo Wenzel Entlassung 5. November 2019 Deutschland  Tobias Strobl [15]
      1. FC Nürnberg II 4. Slowakei  Marek Mintál interimsweise Übernahme der ersten Mannschaft 6. November 2019 Deutschland  Daniel Wimmer [16]
    Deutschland  Daniel Wimmer Ende der Interimszeit 12. November 2019 Slowakei  Marek Mintál [17]
      Wacker Burghausen 11. Deutschland  Wolfgang Schellenberg Rücktritt 8. November 2019 Deutschland  Manfred Stutz (interim) [18]

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Rahmenterminplan Saison 2019/20, bfv.de, abgerufen am 22. Mai 2019
    2. Tabelle Regionalliga Bayern, fupa.net, abgerufen am 16. November 2019
    3. Spielplan Regionalliga Bayern, bfv.de, abgerufen am 16. November 2019
    4. Regionalliga Bayern – Torjäger, bfv.de, abgerufen am 16. November 2019
    5. Regionalliga Bayern – Zuschauer, weltfussball.de, abgerufen am 17. November 2019
    6. SV Türkgücü darf ins Grünwalder Stadion - zumindest halb, abendzeitung-muenchen.de, abgerufen am 21. Mai 2019
    7. Zum Saisonende: Boris Schommers verlässt den Club, fcn.de, abgerufen am 8. Juni 2019.
    8. Philipp Bönig wird neuer Trainer des Regionalliga-Teams, vfr-garching.de, abgerufen am 8. Juni 2019
    9. Ehemaliger Reserve-Trainer des FCD wird Regionalliga-Trainer in Buchbach, fc-dingolfing.de, abgerufen am 8. Juni 2019
    10. Memmingen: Ex-Profi Uwe Wegmann übernimmt im Sommer, bfv.de, abgerufen am 8. Juni 2019
    11. Reiner Maurer wird Trainer bei Türkgücü, turkgucu-ataspor.de, abgerufen am 11. Juli 2019
    12. Alex Käs übernimmt als Chef-Trainer den TSV Rain, augsburger-allgemeine.de, abgerufen am 17. Juli 2019
    13. VfL-Idol schmeißt bei Regionalligist hin, reviersport.de, abgerufen am 5. November 2019
    14. “Rote Laterne” zum Rückrundenauftakt, vfr-garching.de, abgerufen am 7. November 2019
    15. „Ein Experte in der Liga“ – Neuer Cheftrainer für den FC 05, fcschweinfurt1905.de, abgerufen am 6. November 2019
    16. Daniel Wimmer übernimmt interimsmäßig die Club-U21, fupat.net, abgerufen am 7. November 2019.
    17. Jens Keller übernimmt den Club, fcn.de, abgerufen am 12. November 2019.
    18. Schellenberg tritt zurück, wacker1930.de, abgerufen am 13. November 2019