Arzviller

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Arzviller
Arzviller (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Phalsbourg
Gemeindeverband Pays de Phalsbourg
Koordinaten 48° 43′ N, 7° 10′ OKoordinaten: 48° 43′ N, 7° 10′ O
Höhe 273–354 m
Fläche 5,21 km²
Einwohner 537 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 103 Einw./km²
Postleitzahl 57405
INSEE-Code

Kirche Saint-Michel in Arzviller

Arzviller (deutsch Arzweiler) ist eine französische Gemeinde mit 537 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins und zum Kanton Phalsbourg.

Bekannt ist der Ort durch das Schiffshebewerk Saint-Louis/Arzviller.

GeografieBearbeiten

Arzviller liegt etwa neun Kilometer östlich von Sarrebourg auf der Wasserscheide zwischen Saar und Zorn. Das Gemeindegebiet wird von einem 2310 m langen Tunnel des Rhein-Marne-Kanals und der Eisenbahnstrecke Paris-Straßburg unterquert.

GeschichteBearbeiten

Der Ort gehörte ab 1661 zu Frankreich, wurde dann mit dem Frieden von Frankfurt 1871 durch Deutschland annektiert und in das neugeschaffene Reichsland Elsaß-Lothringen eingegliedert. Nach dem vom Deutschen Reich verlorenen Ersten Weltkrieg fiel Arzviller wieder an Frankreich zurück. In der Zeit des Zweiten Weltkriegs war die Region wie der größte Teil Frankreichs von Deutschland besetzt.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2019
Einwohner 520 507 486 544 508 516 526 537

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Arzviller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien