Val-de-Bride

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Val-de-Bride
Val-de-Bride (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Le Saulnois
Gemeindeverband Saulnois
Koordinaten 48° 50′ N, 6° 42′ OKoordinaten: 48° 50′ N, 6° 42′ O
Höhe 204–330 m
Fläche 11,12 km²
Einwohner 583 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km²
Postleitzahl 57260
INSEE-Code

Val-de-Bride ist eine französische Gemeinde mit 583 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

GeographieBearbeiten

Val-de-Bride liegt in der Landschaft Saulnois, 15 Kilometer östlich von Château-Salins und zwei Kilometer nordwestlich von Dieuze auf einer Höhe zwischen 204 und 330 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 11,12 km².

Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Lothringen.

GeschichteBearbeiten

Val-de-Bride entstand am 1. März 1973 durch Zusammenlegung der beiden Dörfer Kerprich-lès-Dieuze (Kerprich bei Duß) und Guénestroff (Genesdorf).

Der Bischofsstab im Gemeindewappen weist darauf hin, dass Guénestroff der Abtei von Vergaville gehörte. Die Rose stammt aus dem Wappen der Kieclers, der ehemaligen herrschaftlichen Familie von Kerprich-lès-Dieuze.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 618 714 730 643 639 583
 
Kirche St. Martin in Kerprich-lès-Dieuze

BelegeBearbeiten

  1. Wappenbeschreibung auf genealogie-lorraine.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Val-de-Bride – Sammlung von Bildern