Fleisheim

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Fleisheim
Fleisheim (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Sarrebourg
Gemeindeverband Sarrebourg Moselle Sud
Koordinaten 48° 47′ N, 7° 10′ OKoordinaten: 48° 47′ N, 7° 10′ O
Höhe 278–334 m
Fläche 4,15 km²
Einwohner 144 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Postleitzahl 57635
INSEE-Code

Fleisheim ist eine französische Gemeinde mit 144 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Fleisheim liegt etwa zehn Kilometer nordöstlich von Sarrebourg auf einer Höhe zwischen 278 und 334 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 4,11 km².

GeschichteBearbeiten

Fleisheim gehört zu den ganz wenigen Orten, die trotz der fränkischen Endung erst in der Neuzeit entstanden sind. Mittelalterliche Urkunden sind bis heute nicht gefunden worden. Das Dorf soll laut französischer Geschichtsschreibung von 1629 bis 1660 zum Fürstentum Lixheim gehört haben. Der Ortsname soll erst im 18. Jahrhundert gebildet worden sein. Hier könnten – nachdem auch fast alle Bewohner der Nachbarorte von der Pest dahingerafft worden waren – (fleißige?) protestantische Familien aus dem Westen Frankreichs angesiedelt worden sein. Das Dorf kam 1766 zu Frankreich, gehörte von 1871 bis 1918 zum Deutschen Reich und seit 1919 wieder zu Frankreich.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Katholische Kirche Sankt Laurentius
  • Katholische Kirche Sankt Laurentius mit Lourdesgrotte
  • Kreuzigungsgruppe auf dem Friedhof
 
Kreuzigungsgruppe auf dem Friedhof

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 135 135 121 101 101 124 114

WeblinksBearbeiten

Commons: Fleisheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien