Hauptmenü öffnen

Arantxa Rus

niederländische Tennisspielerin
Arantxa Rus Tennisspieler
Arantxa Rus
Arantxa Rus 2019 in Wimbledon
Nation: NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag: 13. Dezember 1990
Größe: 180 cm
Gewicht: 65 kg
1. Profisaison: 2007
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Ralph Kok
Preisgeld: 1.430.603 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 489:302
Karrieretitel: 0 WTA, 23 ITF
Höchste Platzierung: 61 (13. August 2012)
Aktuelle Platzierung: 103
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 156:133
Karrieretitel: 1 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 126 (21. August 2017)
Aktuelle Platzierung: 187
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
6. November 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Arantxa Rus (* 13. Dezember 1990 in Delft) ist eine niederländische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Im Januar 2008 gewann Rus im Alter von 17 Jahren den Juniorinnen-Wettbewerb der Australian Open. Während des gesamten Turniers gab sie keinen einzigen Satz ab. Im Finale schlug sie die Lokalmatadorin Jessica Moore.[1] Am 7. Juli 2008 übernahm Rus die Führung in der Juniorinnen-Weltrangliste.

Im September 2008 qualifizierte sie sich für die International Women's Open im chinesischen Guangzhou. In der ersten Runde schlug sie dort Yanina Wickmayer und erreichte nach einem Sieg über Gisela Dulko das Viertelfinale,[2] das sie gegen die Französin Camille Pin verlor.[3]

2012 gelang Rus ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier, als sie in der dritten Runde der French Open die Deutsche Julia Görges in drei Sätzen bezwingen konnte und ins Achtelfinale einzog. Dort unterlag sie Kaia Kanepi mit 1:6, 6:4 und 0:6.

Seit 2008 hat Arantxa Rus 25 Partien für die niederländische Fed-Cup-Mannschaft bestritten, von denen sie 15 gewinnen konnte.

In der deutschen Tennis-Bundesliga spielte sie von 2006 bis 2011 für den TC Blau-Weiss Bocholt und seit 2015 für den TC Rot-Blau Regensburg, mit dem sie 2016 Deutscher Meister wurde.[4]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
100.000 US-Dollar-Turniere
75.000 US-Dollar-Turniere
50.000 US-Dollar-Turniere (2)
25.000 US-Dollar-Turniere (17)
10.000 US-Dollar-Turniere (2)
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 26. August 2007 Niederlande  Vlaardingen Sand Deutschland  Anne Schäfer 6:75, 6:2, 6:2
2. 10. September 2007 Niederlande  Alphen aan den Rijn Sand Niederlande  Renée Reinhard 4:6, 7:5, 7:62
3. 19. April 2008 Italien  Bari Sand Italien  Alberta Brianti 2:6, 7:5, 6:3
4. 23. November 2008 Polen  Opole Teppich (Halle) Kroatien  Ana Vrljic 4:6, 7:5, 6:3
5. 8. November 2009 Frankreich  Nantes Hartplatz (Halle) Tschechien  Renata Voráčová 6:3, 6:2
6. 1. April 2012 Vereinigte Staaten  Osprey Sand Kasachstan  Sesil Karatantschewa 6:4, 6:1
7. 1. September 2013 Belgien  Fleurus Sand Lettland  Diāna Marcinkēviča 6:3, 6:2
8. 8. September 2013 Niederlande  Alphen aan den Rijn Sand Deutschland  Carina Witthöft 4:6, 6:2, 6:2
9. 6. Oktober 2013 Spanien  La Vall d’Uixó Sand Frankreich  Alizé Lim 6:1, 6:1
10. 12. Oktober 2013 Spanien  Sant Cugat Sand Italien  Alberta Brianti 6:4, 2:6, 6:2
11. 1. Oktober 2016 Thailand  Hua Hin Hartplatz Thailand  Nicha Lertpitaksinchai 3:6, 7:64, 7:63
12. 16. Oktober 2016 Frankreich  Équeurdreville Hartplatz (Halle) Belgien  Maryna Sanewska 6:2, 6:1
13. 9. Juli 2017 Niederlande  Middelburg Sand Griechenland  Valentini Grammatikopoulou 3:6, 6:2, 6:3
14. 30. September 2017 Thailand  Hua Hin Hartplatz Vereinigte Staaten  Jacqueline Cako 6:1, 6:3
15. 21. April 2019 Italien  Pula Sand Ukraine  Daria Lopatetska 6:72, 6:3, 6:1
16. 28. April 2019 Italien  Pula Sand Vereinigte Staaten  Elizabeth Halbauer 6:2, 6:76, 6:1
17. 7. Juli 2019 Niederlande  Den Haag Sand Russland  Walentina Iwachnenko 6:2, 6:2
18. 4. August 2019 Spanien  El Espinar Hartplatz Bulgarien  Julia Terziyska 6:4, 6:1
19. 11. August 2019 Italien  Cordenons Sand Slowenien  Nika Radišič 4:6, 6:4, 6:1
20. 8. September 2019 Spanien  Marbella Sand Spanien  Marina Bassols Ribera 6:2, 6:2
21. 15. September 2019 Italien  Santa Margherita di Pula Sand Italien  Elisabetta Cocciaretto 6:3, 6:75, 6:4
22. 20. Oktober 2019 Spanien  Sevilla Sand Rumänien  Patricia Maria Țig 6:4, 6:4
23. 3. November 2019 Luxemburg  Petingen Hartplatz (Halle) Rumänien  Laura-Ioana Paar 6:3, 3:6, 6:3

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 30. Juli 2017 Schweden  Båstad WTA International Sand Niederlande  Quirine Lemoine Argentinien  María Irigoyen
Tschechien  Barbora Krejčíková
3:6, 6:3, [10:8]
Legende (Anzahl der Siege)
100.000 US-Dollar-Turniere (1)
75.000 US-Dollar-Turniere
50.000 US-Dollar-Turniere (2)
25.000 US-Dollar-Turniere (5)
10.000 US-Dollar-Turniere
Nr. Datum Turnier Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 27. Oktober 2007 Mexiko  Mexiko-Stadt Hartplatz Niederlande  Nicole Thijssen Kroatien  Ivana Abramović
Kroatien  Maria Abramović
6:0, 6:1
2. 12. Februar 2011 Schweden  Stockholm Hartplatz (Halle) Weissrussland  Nastassja Jakimawa Frankreich  Claire Feuerstein
Russland  Ksenia Lykina
6:3, 2:6, [10:8]
3. 12. Mai 2013 Frankreich  Cagnes-sur-Mer Sand Vereinigte Staaten  Vania King Kolumbien  Catalina Castaño
Kolumbien  Teliana Pereira
4:6, 7:5, [10:8]
4. 2. November 2013 Chinesisch Taipeh  Taipeh Hartplatz Niederlande  Lesley Kerkhove Chinesisch Taipeh  Chen Yi
Thailand  Luksika Kumkhum
6:4, 2:6, [14:12]
5. 30. August 2014 Belgien  Fleurus Sand Niederlande  Demi Schuurs Schweden  Hilda Melander
Russland  Marina Melnikowa
6:4, 6:1
6. 26. Februar 2016 Italien  Beinasco Sand (Halle) Turkei  İpek Soylu Georgien  Lina Gjorcheska
Bosnien und Herzegowina  Dea Herdželaš
6:4, 6:2
7. 30. April 2016 Deutschland  Wiesbaden Sand Belgien  Marie Benoît Belgien  Steffi Distelmans
Niederlande  Demi Schuurs
6:2, 6:2
8. 10. September 2016 Ungarn  Budapest Sand Niederlande  Cindy Burger Ungarn  Ágnes Bukta
Tschechien  Jesika Malečková
6:1, 6:4
9. 20. Januar 2019 Singapur  Singapur Hartplatz Niederlande  Quirine Lemoine Chinesisch Taipeh  Chen Pei-hsuan
Chinesisch Taipeh  Wu Fang-hsien
6:2, 6:4

WeblinksBearbeiten

  Commons: Arantxa Rus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liste der Sieger bei den Juniorenwettbewerben der Australian Open auf der Internetseite der ITF (PDF-Datei, 156 KB)
  2. Arantxa Rus erreicht Viertelfinale in Guangzhou
  3. Pin Niederlagen Rus in Guangzhou
  4. Claus-Dieter Wotruba: Die Eckert-Tennisdamen holen den Titel. In: Mittelbayerische Zeitung. 10. Juli 2016, abgerufen am 17. Januar 2017.