Hauptmenü öffnen

Anna Karolína Schmiedlová

slowakische Tennisspielerin
Anna Karolína Schmiedlová Tennisspieler
Anna Karolína Schmiedlová
Schmiedlová 2015 bei den French Open
Spitzname: Kaja
Nation: SlowakeiSlowakei Slowakei
Geburtstag: 13. September 1994
Größe: 176 cm
Gewicht: 63 kg
1. Profisaison: 2011
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Milan Martinec
Preisgeld: 2.270.353 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 281:196
Karrieretitel: 3 WTA, 12 ITF
Höchste Platzierung: 26 (12. Oktober 2015)
Aktuelle Platzierung: 95
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 35:53
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 213 (15. Juni 2015)
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
5. August 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Anna Karolína Schmiedlová (* 13. September 1994 in Košice) ist eine slowakische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Anna Karolína Schmiedlová wurde mit sieben Jahren Mitglied des Tennisvereins Mladosť Košice. Vater Juraj spielte Eishockey für VSŽ Košice, die Mutter Martina war tschechoslowakische Meisterin in Wasserski. Ihre Schwester Kristína (* 1997) stand mit 16 Jahren auf Platz 8 der ITF-Rangliste der Juniorinnen.[1]

Schmiedlová gewann 2011 in Jerewan ihr erstes ITF-Turnier und im April 2012 zwei ITF-Turniere in Antalya. Im Mai 2012 gewann sie das ITF-Turnier in Bad Saarow. Noch im selben Monat gewann sie als Qualifikantin das ITF-Turnier in Brescia; einschließlich des Endspiels gelang ihr dort eine Serie von 22 Siegen.[2] Bei den French Open stand sie dann im Juniorinnen-Finale. Im November 2012 gewann sie das ITF-Turnier von Netanya. Im April 2012 spielte sie in Marbella gegen Spanien erstmals für das slowakische Fed-Cup-Team; inzwischen hat sie zehn Partien (7 Siege) für ihr Land bestritten.

Bei den French Open besiegte Schmiedlová 2013 nach überstandener Qualifikation in der ersten Runde Yanina Wickmayer. Bei den US Open stand sie nach einem Sieg über Stefanie Vögele erneut in der zweiten Runde eines Grand-Slam-Turniers.

Schmiedlová setzte sich 2014 in der ersten Runde der Australian Open gegen Tímea Babos durch, ehe sie gegen Garbiñe Muguruza ausschied. Beim ITF-Turnier in Osprey besiegte sie im Halbfinale Lourdes Domínguez Lino in drei Sätzen und im Endspiel Marina Eraković mit 6:2 und 6:3. Im Mai sicherte sie sich beim $75.000-Turnier in Trnava ihren neunten ITF-Titel. Bei den French Open besiegte sie Zheng Jie und in Runde zwei Venus Williams, womit sie erstmals in die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers einzog.

Schmiedlová erreichte auch 2015 bei den Australian Open die zweite Runde. Im Februar 2015 stand sie in Rio de Janeiro erstmals im Finale eines WTA-Turniers, das sie gegen Sara Errani verlor. Ihr zweites Finale im April 2015 in Katowitz gegen Camila Giorgi gewann sie. In ihrem dritten WTA-Finale im Juli 2015 in Bukarest konnte sie Errani bezwingen und ihren zweiten WTA-Titel feiern. Beim WTA-Turnier in Cincinnati besiegte sie Agnieszka Radwańska, Irina-Camelia Begu und Varvara Lepchenko, so dass sie bei den US Open erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier als gesetzte Spielerin antreten konnte; sie erreichte die dritte Runde.

Im Dezember 2016 verpflichtete sie Michal Mertiňák, einen ehemaligen slowakischen Tennisspieler, als Trainer.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 16. Oktober 2011 Armenien  Jerewan ITF $10.000 Sand Georgien  Tatia Mikadse 6:4, 6:3
2. 1. April 2012 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Deutschland  Anna-Lena Friedsam 7:65, 6:4
3. 8. April 2012 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Deutschland  Anna-Lena Friedsam 7:5, 6:2
4. 13. Mai 2012 Deutschland  Bad Saarow ITF $10.000 Sand Tschechien  Kateřina Vaňková 6:1, 6:3
5. 26. Mai 2012 Italien  Brescia ITF $25.000 Sand Spanien  Beatriz García Vidagany 6:3, 6:2
6. 3. November 2012 Israel  Netanja ITF $25.000 Hartplatz Liechtenstein  Stephanie Vogt 0:6, 6:3, 6:4
7. 4. Mai 2013 Italien  Civitavecchia ITF $25.000 Sand Polen  Magda Linette 6:0, 6:1
8. 30. März 2014 Vereinigte Staaten  Osprey ITF $50.000 Sand Neuseeland  Marina Eraković 6:2, 6:3
9. 12. Mai 2014 Slowakei  Trnava ITF $75.000 Sand Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová 6:4, 6:2
10. 12. April 2015 Polen  Katowice WTA International Hartplatz (Halle) Italien  Camila Giorgi 6:4, 6:3
11. 19. Juli 2015 Rumänien  Bukarest WTA International Sand Italien  Sara Errani 7:63, 6:3
12. 4. Juni 2017 Italien  Grado ITF $25.000 Sand Italien  Martina Trevisan 2:6, 6:2, 6:4
13. 11. Juni 2017 Tschechien  Staré Splavy ITF $25.000 Sand Weissrussland  Wera Lapko 6:4, 7:5
14. 29. Oktober 2017 Vereinigte Staaten  Macon ITF $80.000 Hartplatz Vereinigte Staaten  Victoria Duval 6:4, 6:1
15. 15. April 2018 Kolumbien  Bogotá WTA International Sand Spanien  Lara Arruabarrena 6:2, 6:2

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Bilanz Karriere
Australian Open 2 2 1 1 1 2:5 2
French Open 2 3 1 1 1 1 3:6 3
Wimbledon 1 1 1 1 1 0:5 1
US Open 2 1 3 1 1 3:5 3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kristina Schmiedlova bei itftennis.com, 2. Mai 2014
  2. Brescia, trionfa la Schmiedlova bei tennisitaliano.it, 26. Mai 2012 (abgerufen am 27. Mai 2012)