Hauptmenü öffnen

Serie A 2017/18

86. Spielsaison und 116. italienische Meisterschaft im Männerfußball
Serie A 2017/18
Logo der Serie A
Meister Juventus Turin
Champions League Juventus Turin
SSC Neapel
AS Rom
Inter Mailand
Europa League Lazio Rom
AC Mailand
Europa-League-
Qualifikation
Atalanta Bergamo
Pokalsieger Juventus Turin
Absteiger FC Crotone
Hellas Verona
Benevento Calcio
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 1.017  (ø 2,68 pro Spiel)
Zuschauer 9.411.539  (ø 24.767 pro Spiel)
Torschützenkönig ArgentinienArgentinien Mauro Icardi
000(Inter Mailand)
ItalienItalien Ciro Immobile
000(Lazio Rom)
Serie A 2016/17

Die Serie A 2017/18 war die 86. Spielzeit der höchsten italienischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 19. August 2017 mit der Partie Juventus Turin gegen Cagliari Calcio und endete am 20. Mai 2018 mit dem 38. Spieltag.

Erstmals waren vier Mannschaften der Serie A direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert.[1]

TeilnehmerBearbeiten

Für die Spielzeit 2017/18 qualifizierten sich die 17 besten Mannschaften der vorherigen Saison (Serie A 2016/17), die zwei besten Mannschaften der vorherigen Zweitligasaison (Serie B 2016/17) sowie der Sieger der vorherigen Zweitliga-Play-Offs (Play-Offs der Serie B 2016/17). Zu diesen Mannschaften gehörten:

Die 17 besten Mannschaften der vorherigen Saison:

Die zwei besten Mannschaften der vorherigen Zweitligasaison:

Der Sieger der vorherigen Zweitliga-Play-Offs:

Die Tabelle stellt eine Übersicht aller Vereine zu Saisonbeginn der Spielzeit 2017/18 dar. Präsidenten, Trainer und Kapitäne sind nach Nachnamen sortierbar, Trainerwechsel werden gesondert aufgeführt (siehe Trainerwechsel der Serie A 2017/18). Die Vereine sind nach den Heimatstädten sortiert.

Logo Verein Stadt Region Präsident Trainer Kapitän Ergebnis 2016/17
Benevento Calcio Benevento Kampanien Italien  Oreste Vigorito Italien  Marco Baroni Italien  Fabio Lucioni 05. der Serie B
Atalanta Bergamo Bergamo Lombardei Italien  Antonio Percassi Italien  Gian Piero Gasperini Argentinien  Alejandro Gómez 04. der Serie A
FC Bologna Bologna Emilia-Romagna Kanada  Joey Saputo Italien  Roberto Donadoni Italien  Antonio Mirante 15. der Serie A
Cagliari Calcio Cagliari Sardinien Italien  Tommaso Giulini Italien  Massimo Rastelli Italien  Daniele Dessena 11. der Serie A
FC Crotone Crotone Kalabrien Italien  Giovanni Vrenna Italien  Davide Nicola Italien  Alex Cordaz 17. der Serie A
SPAL Ferrara Ferrara Emilia-Romagna Italien  Walter Mattioli Italien  Leonardo Semplici Italien  Luca Mora 1 01. der Serie B
AC Florenz Florenz Toskana Italien  Mario Cognigni Italien  Stefano Pioli Italien  Davide Astori 2 08. der Serie A
CFC Genua Genua Ligurien Italien  Enrico Preziosi Kroatien  Ivan Jurić Italien  Mattia Perin 16. der Serie A
Sampdoria Genua Italien  Massimo Ferrero Italien  Marco Giampaolo Italien  Vasco Regini 3 10. der Serie A
AC Mailand Mailand Lombardei China Volksrepublik  Li Yonghong Italien  Vincenzo Montella Italien  Leonardo Bonucci 06. der Serie A
Inter Mailand Indonesien  Erick Thohir Italien  Luciano Spalletti Argentinien  Mauro Icardi 07. der Serie A
SSC Neapel Neapel Kampanien Italien  Aurelio De Laurentiis Italien  Maurizio Sarri Slowakei  Marek Hamšík 03. der Serie A
AS Rom Rom Latium Vereinigte Staaten  James Pallotta Italien  Eusebio Di Francesco Italien  Daniele De Rossi 02. der Serie A
Lazio Rom Italien  Claudio Lotito Italien  Simone Inzaghi Bosnien und Herzegowina  Senad Lulić 05. der Serie A
US Sassuolo Calcio Sassuolo Emilia-Romagna Italien  Carlo Rossi Italien  Cristian Bucchi Italien  Francesco Magnanelli 12. der Serie A
FC Turin Turin Piemont Italien  Urbano Cairo Serbien  Siniša Mihajlović Italien  Andrea Belotti 09. der Serie A
Juventus Turin Italien  Andrea Agnelli Italien  Massimiliano Allegri Italien  Gianluigi Buffon 01. der Serie A
Udinese Calcio Udine Friaul-Julisch Venetien Italien  Franco Soldati Italien  Luigi Delneri Brasilien  Danilo 13. der Serie A
Chievo Verona Verona Venetien Italien  Luca Campedelli Italien  Rolando Maran Italien  Sergio Pellissier 14. der Serie A
Hellas Verona Italien  Maurizio Setti Italien  Fabio Pecchia Italien  Giampaolo Pazzini 4 02. der Serie B
1 Nach Luca Moras Wechsel zu Spezia Calcio im Januar 2018 übernahm der Italiener Mirco Antenucci das Kapitänsamt.
2 Nach dem Tod Davide Astoris im März 2018 übernahm der Kroate Milan Badelj das Kapitänsamt.
3 Im Januar 2018 übertrug Trainer Marco Giampaolo das Kapitänsamt von Vasco Regini auf den Italiener Fabio Quagliarella.
4 Nach Giampaolo Pazzinis Wechsel zur UD Levante im Januar 2018 übernahm der Brasilianer Rômulo das Kapitänsamt.

StatistikenBearbeiten

Tabellenführer
 
Tabellenletzter
 

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Juventus Turin (M, P)  38  30  5  3 086:240 +62 95
 2. SSC Neapel  38  28  7  3 077:290 +48 91
 3. AS Rom  38  23  8  7 061:280 +33 77
 4. Inter Mailand  38  20  12  6 066:300 +36 72
 5. Lazio Rom  38  21  9  8 089:490 +40 72
 6. AC Mailand  38  18  10  10 056:420 +14 64
 7. Atalanta Bergamo  38  16  12  10 057:390 +18 60
 8. AC Florenz  38  16  9  13 054:460  +8 57
 9. FC Turin  38  13  15  10 054:460  +8 54
10. Sampdoria Genua  38  16  6  16 056:600  −4 54
11. US Sassuolo Calcio  38  11  10  17 029:590 −30 43
12. CFC Genua  38  11  8  19 033:430 −10 41
13. Chievo Verona  38  10  10  18 036:590 −23 40
14. Udinese Calcio  38  12  4  22 048:630 −15 40
15. FC Bologna  38  11  6  21 040:520 −12 39
16. Cagliari Calcio  38  11  6  21 033:610 −28 39
17. SPAL Ferrara (N)  38  8  14  16 039:590 −20 38
18. FC Crotone  38  9  8  21 040:660 −26 35
19. Hellas Verona (N)  38  7  4  27 030:780 −48 25
20. Benevento Calcio (N)  38  6  3  29 033:840 −51 21
Stand: Saisonende[2]

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

Zum Saisonende 2017/18:

  • Italienischer Meister und Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League 2018/19
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19
  • Abstieg in die Serie B 2018/19
  • Zum Saisonende 2016/17:
    (M) – Italienischer Meister des Vorjahres
    (P) – Pokalsieger des Vorjahres
    (N) – Aufsteiger aus der Serie B 2016/17

    Heim- und AuswärtstabelleBearbeiten

    Heimtabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Juventus Turin (M, P)  19  16  1  2 045:800 +37 49
     2. SSC Neapel  19  14  3  2 043:180 +25 45
     3. Sampdoria Genua  19  12  3  4 036:200 +16 39
     4. Inter Mailand  19  11  5  3 037:160 +21 38
     5. AS Rom  19  11  2  6 031:190 +12 35
     6. AC Mailand  19  10  5  4 025:160  +9 35
     7. Atalanta Bergamo  19  9  6  4 030:180 +12 33
     8. Lazio Rom  19  9  5  5 045:210 +24 32
     9. FC Turin  19  8  6  5 029:180 +11 30
    10. AC Florenz  19  8  5  6 027:220  +5 29
    11. Chievo Verona  19  7  6  6 022:240  −2 27
    12. FC Crotone  19  6  6  7 023:250  −2 24
    13. SPAL Ferrara (N)  19  5  8  6 022:290  −7 23
    14. FC Bologna  19  6  4  9 025:260  −1 22
    15. CFC Genua  19  6  3  10 023:270  −4 21
    16. Cagliari Calcio  19  6  3  10 018:300 −12 21
    17. Udinese Calcio  19  6  2  11 024:300  −6 20
    18. US Sassuolo Calcio  19  4  7  8 011:220 −11 19
    19. Benevento Calcio (N)  19  5  2  12 023:400 −17 17
    20. Hellas Verona (N)  19  5  1  13 014:350 −21 16
    Auswärtstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Juventus Turin (M, P)  19  14  4  1 041:160 +25 46
     2. SSC Neapel  19  14  4  1 034:110 +23 46
     3. AS Rom  19  12  6  1 030:900 +21 42
     4. Lazio Rom  19  12  4  3 044:280 +16 40
     5. Inter Mailand  19  9  7  3 029:140 +15 34
     6. AC Mailand  19  8  5  6 031:260  +5 29
     7. AC Florenz  19  8  4  7 027:240  +3 28
     8. Atalanta Bergamo  19  7  6  6 027:210  +6 27
     9. FC Turin  19  5  9  5 025:280  −3 24
    10. US Sassuolo Calcio  19  7  3  9 018:370 −19 24
    11. CFC Genua  19  5  5  9 010:160  −6 20
    12. Udinese Calcio  19  6  2  11 024:330  −9 20
    13. Cagliari Calcio  19  5  3  11 015:310 −16 18
    14. FC Bologna  19  5  2  12 015:260 −11 17
    15. SPAL Ferrara (N)  19  3  6  10 017:300 −13 15
    16. Sampdoria Genua  19  4  3  12 020:400 −20 15
    17. Chievo Verona  19  3  4  12 014:350 −21 13
    18. FC Crotone  19  3  2  14 017:410 −24 11
    19. Hellas Verona (N)  19  2  3  14 016:430 −27 09
    20. Benevento Calcio (N)  19  1  1  17 010:440 −34 04

    Hin- und RückrundentabelleBearbeiten

    Hinrundentabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SSC Neapel  19  15  3  1 042:130 +29 48
     2. Juventus Turin (M, P)  19  15  2  2 048:150 +33 47
     3. Inter Mailand  19  12  5  2 034:140 +20 41
     4. Lazio Rom  19  12  4  3 046:220 +24 40
     5. AS Rom  19  12  4  3 030:130 +17 40
     6. Sampdoria Genua  19  9  4  6 035:270  +8 31
     7. AC Florenz  19  7  6  6 028:200  +8 27
     8. Atalanta Bergamo  19  7  6  6 029:250  +4 27
     9. Udinese Calcio  19  9  0  10 032:290  +3 27
    10. FC Turin  19  5  10  4 025:270  −2 25
    11. AC Mailand  19  7  4  8 024:270  −3 25
    12. FC Bologna  19  7  3  9 023:270  −4 24
    13. Chievo Verona  19  5  6  8 019:310 −12 21
    14. US Sassuolo Calcio  19  6  3  10 013:290 −16 21
    15. Cagliari Calcio  19  6  2  11 018:300 −12 20
    16. CFC Genua  19  4  6  9 015:220  −7 18
    17. SPAL Ferrara (N)  19  3  6  10 019:330 −14 15
    18. FC Crotone  19  4  3  12 013:370 −24 15
    19. Hellas Verona (N)  19  3  4  12 018:390 −21 13
    20. Benevento Calcio (N)  19  1  1  17 010:410 −31 04
    Rückrundentabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Juventus Turin (M, P)  19  15  3  1 038:900 +29 48
     2. SSC Neapel  19  13  4  2 035:160 +19 43
     3. AC Mailand  19  11  6  2 032:150 +17 39
     4. AS Rom  19  11  4  4 031:150 +16 37
     5. Atalanta Bergamo  19  9  6  4 028:140 +14 33
     6. Lazio Rom  19  9  5  5 043:270 +16 32
     7. Inter Mailand  19  8  7  4 032:160 +16 31
     8. AC Florenz  19  9  3  7 026:260  ±0 30
     9. FC Turin  19  8  5  6 029:190 +10 29
    10. CFC Genua  19  7  2  10 018:210  −3 23
    11. SPAL Ferrara (N)  19  5  8  6 019:260  −7 23
    12. Sampdoria Genua  19  7  2  10 021:330 −12 23
    13. US Sassuolo Calcio  19  5  7  7 016:300 −14 22
    14. FC Crotone  19  5  5  9 027:290  −2 20
    15. Chievo Verona  19  5  4  10 017:280 −11 19
    16. Cagliari Calcio  19  5  4  10 015:310 −16 19
    17. Benevento Calcio (N)  19  5  2  12 023:430 −20 17
    18. FC Bologna  19  4  3  12 017:250  −8 15
    19. Udinese Calcio  19  3  4  12 016:340 −18 13
    20. Hellas Verona (N)  19  4  0  15 012:390 −27 12

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2017/18
    Stand: Saisonende[3]
                                       
    Juventus Turin 1:0 0:1 2:0 1:2 3:1 0:0 1:0 4:0 3:0 3:0 7:0 2:0 3:0 3:1 1:0 3:0 4:1 2:1 2:1
    AS Rom 0:0 0:1 1:2 2:1 0:2 1:3 0:2 3:0 0:1 1:0 1:1 3:1 4:1 1:0 2:1 1:0 3:1 3:0 5:2
    SSC Neapel 0:1 2:4 3:1 4:1 2:1 0:0 0:0 2:2 3:2 3:0 3:1 4:2 2:1 3:1 1:0 2:1 1:0 2:0 6:0
    Atalanta Bergamo 2:2 0:1 0:1 3:3 1:1 0:0 1:1 2:1 1:2 1:2 2:1 2:0 1:0 1:0 3:1 5:1 1:1 3:0 1:0
    Lazio Rom 0:1 0:0 1:4 1:1 4:1 2:3 1:1 1:3 4:0 3:0 6:1 3:0 5:1 1:1 1:2 4:0 0:0 2:0 6:2
    AC Mailand 0:2 0:2 0:0 0:2 2:1 0:0 5:1 0:0 1:0 2:1 1:1 2:1 3:2 2:1 0:0 1:0 2:0 4:1 0:1
    Inter Mailand 2:3 1:1 0:0 2:0 0:0 3:2 3:0 1:1 3:2 4:0 1:2 1:3 5:0 2:1 1:0 1:1 2:0 3:0 2:0
    AC Florenz 0:2 2:4 3:0 1:1 3:4 1:1 1:1 3:0 1:2 0:1 3:0 2:1 1:0 2:1 0:0 2:0 0:0 1:4 1:0
    FC Turin 0:1 0:1 1:3 1:1 0:1 1:1 1:0 1:2 2:2 2:1 3:0 2:0 1:1 3:0 0:0 4:1 2:1 2:2 3:0
    Sampdoria Genua 3:2 1:1 0:2 3:1 1:2 2:0 0:5 3:1 1:1 4:1 0:1 2:1 4:1 1:0 0:0 5:0 2:0 2:0 2:1
    Cagliari Calcio 0:1 0:1 0:5 1:0 2:2 1:2 1:3 0:1 0:4 2:2 0:1 2:1 0:2 0:0 2:3 1:0 2:0 2:1 2:1
    US Sassuolo Calcio 1:3 0:1 1:1 0:3 0:3 0:2 1:0 1:0 1:1 1:0 0:0 0:1 0:0 0:1 0:0 2:1 1:1 0:2 2:2
    Udinese Calcio 2:6 0:2 0:1 2:1 1:2 1:1 0:4 0:2 2:3 4:0 0:1 1:2 1:2 1:0 1:0 1:2 1:1 4:0 2:0
    Chievo Verona 0:2 0:0 0:0 1:1 1:2 1:4 1:2 2:1 0:0 2:1 2:1 1:1 1:1 2:3 0:1 2:1 2:1 3:2 1:0
    FC Bologna 0:3 1:1 0:3 0:1 1:2 1:2 1:1 1:2 1:1 3:0 1:1 2:1 1:2 1:2 2:0 2:3 2:1 2:0 3:0
    CFC Genua 2:4 1:1 2:3 1:2 2:3 0:1 2:0 2:3 1:2 0:2 2:1 1:0 0:1 1:1 0:1 1:0 1:1 3:1 1:0
    FC Crotone 1:1 0:2 0:1 1:1 2:2 0:3 0:2 2:1 2:2 4:1 1:1 4:1 0:3 1:0 1:0 0:1 2:3 0:0 2:0
    SPAL Ferrara 0:0 0:3 2:3 1:1 2:5 0:4 1:1 1:1 2:2 3:1 0:2 0:1 3:2 0:0 1:0 1:0 1:1 2:2 2:0
    Hellas Verona 1:3 0:1 1:3 0:5 0:3 3:0 1:2 0:5 2:1 0:0 1:0 0:1 0:1 1:0 2:3 0:1 0:3 1:3 1:0
    Benevento Calcio 2:4 0:4 0:2 0:3 1:5 2:2 1:2 0:3 0:1 3:2 1:2 1:2 3:3 1:0 0:1 1:0 3:2 1:2 3:0

    TabellenverlaufBearbeiten

    Spieltag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
    Logo Verein
    Benevento Calcio 4 14 17 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20
    Atalanta Bergamo 3 4 16 18 13 11 9 9 11 12 12 9 10 10 12 10 10 8 7 7 9 7 8 8 7 8 8 8 8 8 7 8 9 8 7 6 6 7 7 7
    FC Bologna 8 8 9 13 13 11 10 7 8 11 12 12 10 8 9 11 12 12 12 12 12 12 12 13 13 12 12 12 11 11 11 11 11 12 12 13 13 15
    Cagliari Calcio 4 18 19 15 10 11 13 14 14 16 14 14 14 13 13 13 14 14 16 15 16 16 16 14 14 15 15 15 14 14 16 16 14 15 14 16 18 16 16
    FC Crotone 4 18 14 18 18 19 16 16 14 17 17 15 15 15 15 15 17 16 18 18 18 17 17 17 17 17 17 18 16 18 18 18 18 18 17 15 16 18 18
    SPAL Ferrara 10 7 8 13 14 14 15 18 19 19 16 16 17 18 18 18 18 17 17 17 18 18 18 18 18 18 16 17 16 17 17 17 17 18 17 14 17 17
    AC Florenz 4 18 19 10 8 10 12 12 11 9 7 7 9 9 12 7 10 9 8 7 8 11 11 11 11 11 10 10 9 9 9 7 7 9 9 9 8 8 8
    CFC Genua 4 10 12 16 16 17 18 19 17 14 16 18 18 18 17 17 16 17 15 16 14 15 15 13 12 12 13 13 13 13 12 12 12 12 11 11 11 12 12
    Sampdoria Genua 1 4 5 5 6 7 8 7 9 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 7 8 7 8 9 8 8 8 9 9 10
    AC Mailand 4 1 4 7 5 4 6 7 10 11 8 8 7 7 7 8 7 8 11 11 11 7 7 8 7 7 7 7 6 6 6 6 6 6 7 7 6 6 6
    Inter Mailand 4 1 2 3 3 3 3 3 2 2 2 2 3 2 2 1 1 3 3 3 3 4 4 4 3 5 4 5 5 4 4 5 5 5 5 5 5 5 4
    SSC Neapel 4 3 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
    AS Rom 1 7 11 12 9 7 5 5 5 5 5 5 5 4 4 4 4 4 4 4 5 5 5 5 4 3 5 3 3 3 3 4 3 3 3 3 3 3 3
    Lazio Rom 2 10 8 4 4 6 4 4 4 4 4 4 4 5 5 5 5 5 5 5 4 3 3 3 5 4 3 4 4 5 5 3 4 4 4 4 4 4 5
    US Sassuolo Calcio 4 10 14 17 17 14 15 17 19 13 15 17 17 16 16 16 15 15 14 14 15 14 14 16 15 16 16 17 18 15 15 14 15 13 13 13 12 11 11
    FC Turin 4 8 6 5 6 5 8 6 8 10 12 9 8 8 11 11 9 10 10 10 10 10 10 10 9 9 9 9 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 9
    Juventus Turin 3 1 1 1 2 2 2 2 3 3 3 3 2 3 3 3 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Udinese Calcio 2 4 14 16 11 15 16 17 13 13 15 13 13 13 14 14 14 13 11 9 8 9 9 9 9 10 10 11 11 11 12 13 13 13 14 15 14 17 15 14
    Chievo Verona 4 5 10 14 12 12 10 8 9 7 10 11 11 11 9 12 12 13 13 13 13 13 13 15 16 14 14 14 15 17 14 15 16 16 16 18 15 14 13
    Hellas Verona 4 17 13 19 19 18 19 18 16 17 18 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19
    Farbmarkierungen entsprechend der Tabelle
    1 Die Partie zwischen Sampdoria Genua und der AS Rom am 9. September 2017 wurde wegen zu starker Regenfälle abgesagt. Das Spiel wurde am 24. Januar 2018 nachgeholt. Aufgrund dessen hatten beide Mannschaften vom dritten bis zum einschließlich 21. Spieltag eine Partie weniger absolviert.
    2 Die Partie zwischen Lazio Rom und Udinese Calcio am 5. November 2017 wurde wegen zu starker Regenfälle abgesagt. Das Spiel wurde am 24. Januar 2018 nachgeholt. Aufgrund dessen hatten beide Mannschaften vom 12. bis zum einschließlich 21. Spieltag eine Partie weniger absolviert.
    3 Die Partie zwischen Juventus Turin und Atalanta Bergamo am 25. Februar 2018 wurde wegen zu starken Schneefalls abgesagt. Das Spiel wurde am 14. März 2018 nachgeholt. Aufgrund dessen hatten beide Mannschaften vom 26. bis zum einschließlich 28. Spieltag eine Partie weniger absolviert.
    4 Die Partien zwischen dem CFC Genua und Cagliari Calcio, dem FC Turin und dem FC Crotone, Udinese Calcio und der AC Florenz, Benevento Calcio und Hellas Verona, Atalanta Bergamo und Sampdoria Genua, Chievo Verona und der US Sassuolo Calcio sowie der AC Mailand und Inter Mailand am 4. März 2018 wurden wegen des Todesfalls von Davide Astori abgesagt. Die Spiele wurden am 3. und 4. April 2018 nachgeholt. Aufgrund dessen hatten alle Mannschaften vom 27. bis zum einschließlich 30. Spieltag eine Partie weniger absolviert.

    PunkteübersichtstabelleBearbeiten

    Spieltag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
    Logo Verein
    Benevento Calcio 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1 1 4 7 7 7 7 7 10 10 13 13 13 13 13 14 14 17 18 18 21 21
    Atalanta Bergamo 0 0 3 4 7 8 9 9 12 15 15 16 16 19 20 23 24 27 27 30 30 33 36 37 38 38 38 41 44 47 48 49 52 55 58 59 60 60
    FC Bologna 1 4 4 4 5 8 11 14 14 14 14 14 17 20 21 21 21 24 24 24 27 27 27 27 30 33 33 33 34 35 35 38 38 39 39 39 39 39
    Cagliari Calcio 0 0 3 6 6 6 6 6 6 9 9 12 15 15 16 17 17 17 20 20 20 21 24 25 25 25 25 26 29 29 29 32 32 33 33 33 36 39
    FC Crotone 0 1 1 1 1 4 5 6 6 6 9 12 12 12 12 12 15 15 15 15 18 19 20 21 21 21 21 24 24 24 27 27 28 31 34 34 35 35
    SPAL Ferrara 1 4 4 4 4 4 5 5 5 5 8 9 10 10 10 11 14 15 15 15 16 17 17 17 17 20 23 24 25 26 27 28 29 29 32 35 35 38
    AC Florenz 0 0 3 6 6 7 7 10 13 16 16 16 17 18 21 22 23 26 27 28 28 28 31 31 32 35 38 41 44 47 50 51 51 51 54 57 57 57
    CFC Genua 1 1 1 1 2 2 2 5 6 6 6 6 9 10 13 13 14 17 18 21 21 21 24 27 30 30 33 33 33 34 35 38 38 41 41 41 41 41
    Sampdoria Genua 3 6 7 8 9 12 12 15 18 18 21 24 27 27 27 28 28 28 31 31 34 37 38 41 41 44 47 47 47 47 48 48 51 51 54 54 54 54
    AC Mailand 3 6 6 9 12 12 12 12 13 16 16 19 19 20 21 24 24 24 25 28 31 34 35 38 41 44 45 48 51 51 52 53 54 54 57 60 61 64
    Inter Mailand 3 6 9 12 13 16 19 22 23 26 29 30 33 36 39 40 40 40 41 42 43 44 45 48 48 51 52 53 56 59 59 60 63 66 66 69 69 72
    SSC Neapel 3 6 9 12 15 18 21 24 25 28 31 32 35 38 38 39 42 45 48 51 54 57 60 63 66 69 69 70 73 74 77 78 81 84 84 85 88 91
    AS Rom 3 3 4 7 10 13 16 16 19 22 25 28 31 32 35 36 39 39 40 40 41 41 44 47 50 50 53 56 59 60 60 61 64 67 70 73 74 77
    Lazio Rom 1 4 7 10 10 13 16 19 22 25 28 31 31 32 35 35 36 39 40 43 46 46 46 46 49 52 52 53 54 57 60 61 64 67 70 71 72 72
    US Sassuolo Calcio 1 1 1 1 4 4 4 5 8 8 8 8 11 11 11 14 17 20 21 21 22 22 22 23 23 23 24 25 28 29 30 31 34 37 37 40 43 43
    FC Turin 1 4 7 8 11 11 12 13 13 13 16 17 18 19 20 23 23 24 25 28 29 32 33 36 36 36 39 39 39 42 45 46 47 47 47 48 51 54
    Juventus Turin 3 6 9 12 15 18 19 19 22 25 28 31 31 34 37 38 41 44 47 50 53 56 59 62 65 68 71 74 75 78 81 84 85 85 88 91 92 95
    Udinese Calcio 0 0 3 3 3 3 6 6 6 9 12 12 12 12 15 18 21 24 27 28 29 32 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 34 34 37 40
    Chievo Verona 3 3 3 4 5 8 11 12 15 15 15 16 17 20 20 21 21 21 21 22 22 22 22 22 25 25 26 26 26 29 29 30 31 31 31 34 37 40
    Hellas Verona 0 1 1 1 2 2 3 6 6 6 6 6 6 9 9 10 13 13 13 13 13 16 16 16 16 19 19 22 22 22 25 25 25 25 25 25 25 25
    Grün: Sieg • Gelb: Unentschieden • Rot: Niederlage

    TorschützenlisteBearbeiten

     
    Bester Torschütze und Scorer:
    Ciro Immobile

    Bei gleicher Anzahl von Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Pl. Nat. Name[4] Logo Mannschaft Tore
    01. Argentinien  Mauro Icardi Inter Mailand 29
    Italien  Ciro Immobile Lazio Rom
    03. Argentinien  Paulo Dybala Juventus Turin 22
    04. Italien  Fabio Quagliarella Sampdoria Genua 19
    05. Belgien  Dries Mertens SSC Neapel 18
    06. Bosnien und Herzegowina  Edin Džeko AS Rom 16
    Argentinien  Gonzalo Higuaín Juventus Turin
    08. Argentinien  Giovanni Simeone AC Florenz 14
    09. Spanien  Iago Falque FC Turin 12
    Italien  Roberto Inglese Chievo Verona
    Italien  Kevin Lasagna Udinese Calcio
    Serbien  Sergej Milinković-Savić Lazio Rom

    TorvorlagenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl von Vorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Pl. Nat. Name[4] Logo Mannschaft Vorlagen
    01. Spanien  Luis Alberto Lazio Rom 14
    02. Brasilien  Douglas Costa Juventus Turin 12
    03. Italien  Lorenzo Insigne SSC Neapel 11
    04. Spanien  José Callejón SSC Neapel 10
    Argentinien  Alejandro Gómez Atalanta Bergamo
    Serbien  Adem Ljajić FC Turin
    Italien  Simone Verdi FC Bologna
    08. Kroatien  Marcelo Brozović Inter Mailand 09
    Italien  Ciro Immobile Lazio Rom
    Belgien  Radja Nainggolan AS Rom
    Kroatien  Ivan Perišić Inter Mailand

    ScorerlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl an Punkten sind die Spieler nach Toren, bei gleicher Anzahl an Toren alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Pl. Nat. Name[4] Logo Mannschaft Tore Vorlagen Punkte
    01. Italien  Ciro Immobile Lazio Rom 29 09 38
    02. Argentinien  Mauro Icardi Inter Mailand 29 01 30
    03. Argentinien  Paulo Dybala Juventus Turin 22 05 27
    04. Italien  Fabio Quagliarella Sampdoria Genua 19 06 25
    Spanien  Luis Alberto Lazio Rom 11 14
    06. Belgien  Dries Mertens SSC Neapel 18 06 24
    07. Argentinien  Gonzalo Higuaín Juventus Turin 16 06 22
    08. Bosnien und Herzegowina  Edin Džeko AS Rom 16 04 20
    Spanien  Iago Falque FC Turin 12 08
    Kroatien  Ivan Perišić Inter Mailand 11 09
    Spanien  José Callejón SSC Neapel 10 10
    Italien  Simone Verdi FC Bologna 10 10
    13. Slowenien  Josip Iličić Atalanta Bergamo 11 08 19
    Italien  Lorenzo Insigne SSC Neapel 08 11

    Spielstätten und ZuschauerBearbeiten

     
    Das Stadio Giuseppe Meazza besaß bei den Spielen der Mailänder Mannschaften den höchsten Zuschauerschnitt.
     
    Das Stadio San Paolo besaß den dritthöchsten Zuschauerschnitt.
     
    Das Stadio Ezio Scida besaß den niedrigsten Zuschauerschnitt.

    Die Spielstätten sind nach den Standorten sortiert.

    Logo Verein Stadion Standort Spiele Zuschauer[5] pro Spiel[5]
      Benevento Calcio Stadio Ciro Vigorito Benevento 19 0.231.277 12.172
      Atalanta Bergamo Stadio Atleti Azzurri d’Italia Bergamo 19 0.340.492 17.921
      FC Bologna Stadio Renato Dall’Ara Bologna 19 0.401.325 21.122
      Cagliari Calcio Sardegna Arena 1 Cagliari 19 0.278.360 14.651
    FC Crotone Stadio Ezio Scida Crotone 19 0.201.038 10.581
      SPAL Ferrara Stadio Paolo Mazza Ferrara 19 0.228.591 12.031
      AC Florenz Stadio Artemio Franchi Florenz 19 0.495.756 26.092
      CFC Genua Stadio Luigi Ferraris Genua 19 0.395.885 20.836
      Sampdoria Genua 19 0.381.242 20.065
      AC Mailand Stadio Giuseppe Meazza Mailand 19 1.001.114 52.690
    Inter Mailand 19 1.093.053 57.529
      SSC Neapel Stadio San Paolo Neapel 19 0.817.942 43.050
      US Sassuolo Calcio Mapei Stadium – Città del Tricolore 2 Reggio nell’Emilia 2 19 0.214.050 11.266
      AS Rom Olympiastadion Rom Rom 19 0.711.544 37.450
      Lazio Rom 19 0.626.000 32.947
      FC Turin Olympiastadion Turin Turin 19 0.353.331 18.596
      Juventus Turin Juventus Stadium
    (Allianz Stadium)
    19 0.740.011 38.948
      Udinese Calcio Stadio Friuli Udine 19 0.345.362 18.177
      Chievo Verona Stadio Marcantonio Bentegodi Verona 19 0.225.842 11.886
      Hellas Verona 19 0.329.324 17.333
    Gesamt 380 9.411.539 24.767
    1 Cagliari Calcio trägt seine Heimspiele von der Spielzeit 2017/18 bis 2019 in der provisorischen Sardegna Arena aus, da das Stadio Sant’Elia nach der Spielzeit 2016/17 abgerissen wird und ein Neubau entsteht.
    2 Die US Sassuolo Calcio trägt ihre Heimspiele seit der Spielzeit 2013/14 im Mapei Stadium – Città del Tricolore in Reggio nell’Emilia aus, da das Stadio Enzo Ricci in Sassuolo nicht den Anforderungen der Serie A entspricht.

    TrainerwechselBearbeiten

     
    Luciano Spalletti wechselte von der AS Rom zu Inter Mailand.
    Logo Verein Trainer Grund der Trennung Amtsaustritt Tabellenplatz Nachfolger Amtsantritt
    AS Rom Italien  Luciano Spalletti Vertragsende[6] 30.06.2017[6] Sommerpause Italien  Eusebio Di Francesco[7] 01.07.2017[7]
    AC Florenz Portugal  Paulo Sousa Vertragsende 30.06.2017 Italien  Stefano Pioli[8] 01.07.2017[8]
    Inter Mailand Italien  Stefano Vecchi Ende der Interimszeit 30.06.2017 Italien  Luciano Spalletti[9] 01.07.2017[9]
    US Sassuolo Calcio Italien  Eusebio Di Francesco Vertragsauflösung[10] 13.06.2017[10] Italien  Cristian Bucchi[11] 01.07.2017[11]
    Cagliari Calcio Italien  Massimo Rastelli Entlassung[12] 17.10.2017[12] 14. Uruguay  Diego López[13] 18.10.2017[13]
    Benevento Calcio Italien  Marco Baroni Entlassung[14] 23.10.2017[14] 20. Italien  Roberto De Zerbi[14] 23.10.2017[14]
    CFC Genua Kroatien  Ivan Jurić Entlassung[15] 05.11.2017[15] 18. Italien  Davide Ballardini[16] 06.11.2017[16]
    Udinese Calcio Italien  Luigi Delneri Entlassung[17] 21.11.2017[17] 14. Italien  Massimo Oddo[18] 21.11.2017[18]
    AC Mailand Italien  Vincenzo Montella Entlassung[19] 27.11.2017[19] 07. Italien  Gennaro Gattuso[19] 27.11.2017[19]
    US Sassuolo Calcio Italien  Cristian Bucchi Entlassung[20] 27.11.2017[20] 16. Italien  Giuseppe Iachini[21] 27.11.2017[21]
    FC Crotone Italien  Davide Nicola Rücktritt[22] 06.12.2017[22] 16. Italien  Walter Zenga[23] 08.12.2017[23]
    FC Turin Serbien  Siniša Mihajlović Entlassung[24] 04.01.2018[24] 10. Italien  Walter Mazzarri[25] 04.01.2018[25]
    Udinese Calcio Italien  Massimo Oddo Entlassung[26] 24.04.2018[26] 15. Kroatien  Igor Tudor[27] 24.04.2018[27]
    Chievo Verona Italien  Rolando Maran Entlassung[28] 28.04.2018[28] 16. Italien  Lorenzo D’Anna[28] 28.04.2018[28]

    MeistermannschaftBearbeiten

    In Klammern sind Spiele und Tore angegeben. Aufgelistet sind nur Spieler, die während der Spielzeit zum Einsatz kamen.

    Juventus Turin
     

    WissenswertesBearbeiten

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Änderungen in der Champions League. In: kicker.de. 27. Februar 2018, abgerufen am 2. Juni 2018.
    2. Tabellen. In: soccerway.com. Perform Group, abgerufen am 20. Mai 2018.
    3. Spiele. In: soccerway.com. Perform Group, abgerufen am 20. Mai 2018.
    4. a b c Spieler. In: soccerway.com. Perform Group, abgerufen am 21. Mai 2018.
    5. a b Zuschauer. In: weltfussball.de. HEIM:SPIEL Medien GmbH & Co. KG, abgerufen am 23. Mai 2018.
    6. a b AS Roma parts company with Luciano Spalletti. In: asroma.com. Associazione Sportiva Roma S.p.A., 30. Mai 2017, abgerufen am 1. Juni 2017 (englisch).
    7. a b Roma appoint Di Francesco as new head coach. In: asroma.com. Associazione Sportiva Roma S.p.A., 13. Juni 2017, abgerufen am 13. Juni 2017 (englisch).
    8. a b Pioli e’ il nuovo allenatore della Fiorentina. Bentornato Stefano. In: violachannel.tv. Associazione Calcio Firenze Fiorentina S.p.A., 6. Juni 2017, abgerufen am 6. Juni 2017 (italienisch).
    9. a b Inter confirm Luciano Spalletti appointment. In: inter.it. Football Club Internazionale Milano S.p.A., 9. Juni 2017, abgerufen am 9. Juni 2017 (englisch).
    10. a b Dopo 5 anni concluso il rapporto tra Sassuolo Calcio e Mister Di Francesco. In: sassuolocalcio.it. Unione Sportiva Sassuolo Calcio S.r.l., 13. Juni 2017, abgerufen am 13. Juni 2017 (italienisch).
    11. a b Cristian Bucchi è il nuovo tecnico del Sassuolo. Mercoledì la presentazione. In: sassuolocalcio.it. Unione Sportiva Sassuolo Calcio S.r.l., 20. Juni 2017, abgerufen am 23. Juni 2017 (italienisch).
    12. a b Comunicato della società. In: cagliaricalcio.com. Cagliari Calcio S.p.A., 17. Oktober 2017, abgerufen am 18. Oktober 2017 (italienisch).
    13. a b Diego Lopez è il nuovo allenatore del Cagliari. In: cagliaricalcio.com. Cagliari Calcio S.p.A., 18. Oktober 2017, abgerufen am 18. Oktober 2017 (italienisch).
    14. a b c d Sollevati dall'incarico Di Somma e Baroni. Squadra a De Zerbi. In: beneventocalcio.club. Benevento Calcio S.r.l., 23. Oktober 2017, abgerufen am 24. Oktober 2017 (italienisch).
    15. a b Genoa CFC – Comunicato stampa. (Nicht mehr online verfügbar.) In: genoacfc.it. Genoa Cricket and Football Club S.p.A., 5. November 2017, archiviert vom Original am 7. November 2017; abgerufen am 6. November 2017 (italienisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/genoacfc.it
    16. a b Conduzione tecnica a mister Ballardini. (Nicht mehr online verfügbar.) In: genoacfc.it. Genoa Cricket and Football Club S.p.A., 6. November 2017, archiviert vom Original am 7. November 2017; abgerufen am 6. November 2017 (italienisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/genoacfc.it
    17. a b Sollevato dall'incarico tecnico Mister Delneri. In: udinese.it. Udinese Calcio S.p.A., 21. November 2017, abgerufen am 21. November 2017 (italienisch).
    18. a b Massimo Oddo nuovo allenatore dell’Udinese. (Nicht mehr online verfügbar.) In: udinese.it. Udinese Calcio S.p.A., 21. November 2017, ehemals im Original; abgerufen am 21. November 2017 (italienisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.udinese.it (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
    19. a b c d Official statement: Vincenzo Montella. In: acmilan.com. Associazione Calcio Milan S.p.A., 27. November 2017, abgerufen am 27. November 2017 (englisch).
    20. a b Comunicato ufficiale. In: sassuolocalcio.it. Unione Sportiva Sassuolo Calcio S.r.l., 27. November 2017, abgerufen am 27. November 2017 (italienisch).
    21. a b Giuseppe Iachini è il nuovo allenatore del Sassuolo Calcio. In: sassuolocalcio.it. Unione Sportiva Sassuolo Calcio S.r.l., 27. November 2017, abgerufen am 27. November 2017 (italienisch).
    22. a b Comunicato ufficiale dimissioni mister Davide Nicola. In: fccrotone.it. Football Club Crotone S.r.l., 6. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017 (italienisch).
    23. a b Walter Zenga è il nuovo allenatore del Crotone. Benvenuto mister! In: fccrotone.it. Football Club Crotone S.r.l., 8. Dezember 2017, abgerufen am 16. Dezember 2017 (italienisch).
    24. a b Mihajlovic esonerato. In: torinofc.it. Torino Football Club S.p.A., 4. Januar 2018, abgerufen am 4. Januar 2018 (italienisch).
    25. a b Walter Mazzarri allenatore del Torino. In: torinofc.it. Torino Football Club S.p.A., 4. Januar 2018, abgerufen am 4. Januar 2018 (italienisch).
    26. a b Mister Oddo sollevato dall'incarico. In: udinese.it. Udinese Calcio S.p.A., 24. April 2018, abgerufen am 24. April 2018 (italienisch).
    27. a b Igor Tudor nuovo tecnico dell'Udinese. In: udinese.it. Udinese Calcio S.p.A., 24. April 2018, abgerufen am 24. April 2018 (italienisch).
    28. a b c d Comunicato ufficiale: esonerato Rolando Maran. In: chievoverona.it. Associazione Calcio ChievoVerona S.r.l., 28. April 2018, abgerufen am 30. April 2018 (italienisch).