Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Stadio Renato Dall’Ara

Fußballstadion in Italien

Das Stadio Renato Dall’Ara ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der italienischen Stadt Bologna, Region Emilia-Romagna. Es ist nach dem langjährigen Präsidenten des ortsansässigen Fußballclubs FC Bologna, benannt, der hier seine Heimspiele austrägt. Die Anlage verfügt heute über 36.462 Plätze.[1]

Stadio Renato Dall’Ara
Innenansicht des Stadio Renato Dall’Ara (2013)
Innenansicht des Stadio Renato Dall’Ara (2013)
Frühere Namen

Stadio Comunale
Stadio Littoriale

Daten
Ort Via Andrea Costa 174
ItalienItalien 40134 Bologna, Italien
Koordinaten 44° 29′ 32″ N, 11° 18′ 36″ OKoordinaten: 44° 29′ 32″ N, 11° 18′ 36″ O
Eigentümer Stadt Bologna
Baubeginn 1925
Eröffnung 29. Mai 1927
Erstes Spiel 29. Mai 1927
ItalienSpanien 2:0
Renovierungen 1990, 2015
Oberfläche Naturrasen
Architekt Giulio Ulisse Arata
Kapazität 36.462 Plätze
Spielfläche 105 m × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Stadio Renato Dall’Ara wurde zwischen 1925 und 1927 erbaut und am 29. Mai 1927, mit einem Freundschaftsspiel zwischen Italien und Spanien (2:0) eingeweiht. Der ursprüngliche Name der Arena war Stadio Littoriale, die Zuschauerkapazität lag bei über 50.000. Zur Einweihung sollen sich sogar 60.000 Zuschauer im Stadion gedrängt haben. Das Spielfeld umgab eine Leichtathletikbahn und gegenüber der Haupttribüne befand sich ein großes Marathontor. Das Stadion beherbergte während der Weltmeisterschaft 1934 zwei Spiele, nach dem Sturz des faschistischen Regimes erfolgte die Umbenennung in „Stadio Comunale“. Im Jahr 1983 bekam die Spielstätte schließlich seinen heutigen Namen, es wurde nach Renato Dall’Ara benannt, der 30 Jahre lang Präsident das FC Bologna war und im Jahr 1964, drei Tage vor dem Ausscheidungsspiel um die italienische Meisterschaft gegen Inter Mailand, starb.

Zur Weltmeisterschaft 1990 wurde das Stadio Renato Dall’Ara grundlegend saniert und die Flutlichtanlage erneuert. Die Kapazität sank auf 39.444 Sitzplätze.

Seit 2016 sind Renovierungsarbeiten am Stadion beschlossen. Zunächst sollten die Bauarbeiten 2018 beginnen, wurden aber auf 2019 verschoben. Direkt nach der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2019, wo das Stadio Renato Dall’Ara als Spielort zum Einsatz kommt, soll mit dem Umbau begonnen werden. Unklar ist noch, wo der FC Bologna während der Bauarbeiten seine Heimspiele austragen wird. Möglich wäre ein Umzug in das 40 km entfernte Stadio Alberto Braglia in Modena. Dies möchte der Verein aber verhindern, damit die Fans nicht ständig zu Auswärtsspielen reisen müssen. Eine weiteres Szenario sieht den Bau eines temporären Stadions vor. Es werden dafür Standorte geprüft. Dann müsste der FC Bologna neben dem Umbau auch die Übergangsspielstätte finanzieren. Des Weiteren steht die Möglichkeit der abschnittsweisenen Renovierung Tribüne für Tribüne, bei dem der Spielbetrieb weitergeführt werden kann, im Raum. So verfuhr man auch bei den Umbauarbeiten für die WM 1990.[2] Wie Vereinspräsident Claudio Fenucci im August 2018 in einem Interview mit dem Corriere dello Sport angab, wird das Stadio Renato Dall’Ara nach den Renovierungsarbeiten 27.000 Plätze bieten. Bei Bedarf wäre eine Steigerung auf 29.500 Besucher möglich. Um die Sportstätte sollen 1.500 Parkplätze entstehen. Die Tribünen, bisher durch die Kunststoffbahn vom Spielfeld getrennt, werden näher an das Spielgeschehen heranrücken. Mit Einrichtungen wie Bars, Restaurants oder Fitnessstudios soll die Attraktivität der Anlage an spielfreien Tagen erhöht werden. Die Arbeiten werden während des laufenden Spielbetriebs durchgeführt. Angaben zu Kosten und Finanzierung gibt es bisher nicht. Genauere Pläne sollen im September des Jahres veröffentlicht werden.[3]

Spiele der WM 1934 im „Stadio Littoriale“Bearbeiten

Spiele der WM 1990 im „Stadio Renato Dall’Ara“Bearbeiten

PanoramabildBearbeiten

Innenansicht des Stadio Renato Dall’Ara (2008)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Stadio Renato Dall'Ara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Impianti di serie A – stagione 2017/2018. In: osservatoriosport.interno.gov.it. Abgerufen am 6. August 2018 (PDF, italienisch).
  2. Wo spielt Bologna während des Stadionumbaus? In: stadionwelt.de. 10. April 2018, abgerufen am 6. August 2018.
  3. Eckdaten für Stadionrenovierung in Bologna bekannt. In: stadionwelt.de. 1. August 2018, abgerufen am 6. August 2018.