Hauptmenü öffnen

Stadio Alberto Braglia

Fußballstadion in Italien

Das Stadio Alberto Braglia ist ein Fußballstadion in der italienischen Stadt Modena, Region Emilia-Romagna. Es ist die Heimstätte des Fußballklubs FC Modena und vorübergehend des FC Carpi. Die Spielstätte hat heute eine Kapazität von 21.151 Plätzen, davon sind 10.701 überdacht.[1]

Stadio Comunale Alberto Braglia
Stadio Alberto Braglia
Stadio Alberto Braglia
Daten
Ort ItalienItalien Modena, Italien
Koordinaten 44° 39′ 13″ N, 10° 55′ 24″ OKoordinaten: 44° 39′ 13″ N, 10° 55′ 24″ O
Eigentümer Stadt Modena
Eröffnung 11. Oktober 1936
Erstes Spiel FC Modena–US Cremonese 0:0
Renovierungen 2000–2007
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 21.151 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele des FC Modena
  • Spiele des FC Carpi

GeschichteBearbeiten

Das Stadion wurde am 11. Oktober 1936 mit dem Spiel FC Modena gegen die US Cremonese (0:0) eingeweiht. Nach dem Zweiten Weltkrieg bekam die Sportstätte ihren Namen nach dem italienischen Kunstturn-Olympiasieger Alberto Braglia. Von 2000 bis 2007 wurde die Anlage in vier Phasen renoviert und erweitert. Dabei wurde u. a. die Leichtathletikanlage entfernt.[2]

In der Saison 2008/09 und den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 trug die benachbarte US Sassuolo ihre Heimspiele im Stadio Alberto Braglia aus, da das eigene Stadio Enzo Ricci in Sassuolo mit 4.000 Plätzen nicht den Anforderungen der Serie B entsprach. Juventus Turin trug am 5. August 2010 das UEFA-Europa-League-Qualifikationsspiel der 3. Runde gegen die Iren von Shamrock Rovers im Stadio Alberto Braglia aus. Der zur Saison 2015/16 aufgestiegene FC Carpi nutzt das Stadion ebenfalls für seine Heimspiel-Premieren in der Serie A.

LänderspieleBearbeiten

Kurz nach der Fertigstellung der Renovierungsarbeiten fand im Stadion von Modena das erste Länderspiel der italienischen Fußball-Nationalmannschaft der Männer statt. In der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2012 wurde am 3. Juni 2011 das Spiel gegen Estland im Stadio Alberto Braglia ausgetragen.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. modenafc.net: Tribünenkapazitäten und Ausstattung des Stadions (Memento des Originals vom 11. Januar 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.modenafc.net (italienisch)
  2. modenafc.net: Geschichte des Stadions auf der Homepage des Vereins (Memento des Originals vom 6. August 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.modenafc.net (italienisch)
  3. Stand:11. September 2012