Hauptmenü öffnen
Serie A 1963/64
Meister FC Bologna
Europapokal der
Landesmeister
FC Bologna
Inter Mailand (als Titelverteidiger)
Messepokal AC Mailand, ACF Fiorentina,
Juventus Turin, AS Rom
Pokalsieger AS Rom
Europapokal der
Pokalsieger
AC Turin[1].
Relegation ↓ Sampdoria Genua, FC Modena
Absteiger FC Modena, SPAL Ferrara,
AS Bari
Mannschaften 18
Spiele 306  + 1 Play-off-Spiel
 + 1 Relegationsspiel
Tore 647  (ø 2,11 pro Spiel)
Torschützenkönig DanemarkDänemark Harald Nielsen (FC Bologna)
Serie A 1962/63

Die Serie A 1963/64 war die 32. Spielzeit in der höchsten italienischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie begann am 14. September 1963 und endete am 31. Mai 1964. Als Aufsteiger kamen der FC Messina, der AS Bari und Lazio Rom aus der Serie B dazu.

Der FC Bologna beendete die Saison als Meister und wurde damit Nachfolger von Inter Mailand. Die Qualifikation für den Europapokal der Landesmeister schaffte Bologna sowie Inter als Sieger im Europapokal der Landesmeister 1963/64. Für den Messestädte-Pokal qualifizierten sich der AC Mailand, ACF Fiorentina, Juventus Turin und der AS Rom. Über die Coppa Italia sicherte sich der AC Turin die Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger des folgenden Jahres[1] In die Serie B mussten der FC Modena, SPAL Ferrara und Bari absteigen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Teilnehmer der Serie A 1963/64
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Bologna  34  22  10  2 054:180 +36 54:14
 2. Inter Mailand (M)  34  23  8  3 054:210 +33 54:14
 3. AC Mailand  34  21  9  4 058:280 +30 51:17
 4. ACF Fiorentina  34  14  10  10 043:270 +16 38:30
 5. Juventus Turin  34  14  10  10 049:370 +12 38:30
 6. Lanerossi Vicenza  34  13  10  11 034:360  −2 36:32
 7. AC Turin  34  9  17  8 032:320  ±0 35:33
 8. CFC Genua  34  10  10  14 033:340  −1 30:38
 9. Lazio Rom (N)  34  9  12  13 021:240  −3 30:38
10. Catania Calcio  34  9  12  13 032:440 −12 30:38
11. Atalanta Bergamo (P)  34  7  16  11 026:430 −17 30:38
12. AS Rom  34  9  11  14 043:440  −1 29:39
13. Ozo Mantova  34  6  17  11 028:390 −11 29:39
14. FC Messina (N)  34  9  10  15 025:460 −21 28:40
15. Sampdoria Genua  34  10  7  17 038:500 −12 27:41
16. FC Modena  34  6  15  13 029:420 −13 27:41
17. SPAL Ferrara  34  6  12  16 028:390 −11 24:44
18. AS Bari (N)  34  6  10  18 020:430 −23 22:46

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1964/65 und am Meisterschaftsendspiel
  • Teilnahme am Messepokal 1964/65
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1964/65
  • Teilnahme an der Abstiegs-Relegation
  • Abstieg in die Serie B 1964/65
  • (M) Italienischer Meister 1962/63
    (P) Pokalsieger 1962/63
    (N) Neuaufsteiger aus der Serie B 1962/63

    MeisterschaftsendspielBearbeiten

    Ergebnis


    FC Bologna 2:0  Inter Mailand
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. FC Bologna  1  1  0  0 002:000  +2 02:00
     2. Inter Mailand  1  0  0  1 000:200  −2 00:20
  • Italienischer Fußballmeister 1963/64
  • Abstiegs-RelegationBearbeiten

    Ergebnis


    FC Modena 0:2  Sampdoria Genua
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Sampdoria Genua  1  1  0  0 002:000  +2 02:00
     2. FC Modena  1  0  0  1 000:200  −2 00:20
  • Absteiger in die Serie B
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    1963/64                                  
    Inter Mailand 1:0 0:2 0:0 1:0 1:1 0:0 2:1 0:0 3:1 1:0 2:1 2:0 4:1 1:0 4:0 3:0 1:0
    Juventus Turin 4:1 1:2 0:0 3:1 1:1 4:1 0:0 3:1 3:1 1:0 0:0 2:2 4:2 0:0 2:1 4:0 0:3
    AC Mailand 1:1 2:2 1:2 2:1 2:1 2:1 2:0 1:1 1:1 0:1 3:0 1:0 3:1 3:1 3:0 2:0 0:1
    FC Bologna 1:2 2:1 2:2 4:0 2:0 3:0 2:0 2:1 4:1 1:0 0:0 2:1 1:0 1:1 2:0 3:1 1:0
    AS Rom 0:1 1:2 2:3 0:1 1:1 1:1 1:1 2:0 3:0 6:1 2:0 2:1 4:4 1:0 2:0 0:0 0:0
    ACF Fiorentina 1:3 2:1 2:1 0:0 0:0 0:2 4:0 1:0 1:1 3:0 0:0 0:1 1:1 2:0 0:1 1:0 1:0
    Lanerossi Vicenza 1:0 0:1 0:1 1:3 2:1 1:0 3:0 1:0 1:1 1:3 4:3 1:1 1:1 1:0 1:1 2:1 1:0
    Atalanta Bergamo 1:3 3:0 0:0 1:1 1:0 1:7 2:1 0:0 1:1 0:0 1:1 0:0 3:0 1:3 3:0 1:0 1:1
    SPAL Ferrara 0:1 1:3 2:4 0:0 2:0 0:0 1:0 0:0 0:1 3:1 0:0 5:2 3:1 0:0 1:1 3:1 0:1
    AC Turin 0:2 0:0 0:0 0:0 2:2 0:3 0:0 3:0 2:0 2:1 0:0 5:2 0:0 2:1 1:0 1:2 2:0
    Sampdoria Genua 1:5 0:2 1:2 2:0 0:2 0:1 1:1 1:1 3:1 0:0 1:1 1:1 4:1 0:1 3:1 2:0 1:0
    FC Modena 0:1 1:0 0:1 1:4 3:3 0:1 2:3 1:0 4:3 0:0 3:0 1:1 0:0 2:1 0:0 1:1 2:1
    Ozo Mantova 2:2 1:1 1:4 0:0 1:0 0:3 0:0 1:1 2:0 0:0 2:0 3:0 1:0 0:0 2:2 0:0 0:0
    Catania Calcio 1:2 2:0 0:1 1:3 0:0 2:0 0:1 0:0 0:0 1:0 1:5 1:0 0:0 5:3 2:0 0:1 1:0
    CFC Genua 0:2 3:1 1:1 0:2 3:0 2:1 0:0 0:0 1:0 0:0 0:1 2:2 1:0 0:2 3:0 0:0 4:1
    FC Messina 0:1 1:0 1:2 0:2 2:1 0:3 2:0 1:1 0:0 1:1 4:3 2:0 1:0 0:0 1:0 1:1 0:2
    AS Bari 1:1 1:1 0:2 0:1 1:3 2:0 1:0 4:0 1:0 0:3 2:1 0:0 0:0 0:0 1:2 0:1 0:2
    Lazio Rom 0:0 0:2 1:1 1:2 1:1 1:1 0:1 0:1 0:0 0:0 0:0 1:0 2:0 0:0 1:0 0:0 1:0

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Spieler Verein Tore
    1 Danemark  Harald Nielsen FC Bologna 21
    2 Schweden  Kurt Hamrin ACF Fiorentina 19
    3 Brasilien 1960  Luís Vinício Lanerossi Vicenza 18
    4 Brasilien 1960  Amarildo AC Mailand 14
    5 Brasilien 1960  José Altafini AC Mailand 13
    Italien  Paolo Barison Sampdoria Genua 13
    Argentinien  Omar Sívori Juventus Turin 13
    8 Brasilien 1960  Jair da Costa Inter Mailand 12
    9 Brasilien 1960  Nené Juventus Turin 11
    10 Italien  Sergio Brighenti FC Modena 10

    MeistermannschaftBearbeiten

    FC Bologna
     

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Da die Coppa Italia 1963/64 erst November 1964 geendet hat, während man im Europapokal der Pokalsieger bereits im September starten sollte, meldete sich dafür einer der Finalisten – AC Turin (AS Rom war schon für Messestädte-Pokal gemeldet)