Hauptmenü öffnen
Serie A 1960/61
Meister Juventus Turin
Europapokal der
Landesmeister
Juventus Turin
Messepokal AC Mailand, Inter Mailand, AS Rom
Pokalsieger ACF Fiorentina
Europapokal der
Pokalsieger
ACF Fiorentina
Relegation ↓ Udinese Calcio, Calcio Lecco,
AS Bari
Absteiger AS Bari, AC Neapel, Lazio Rom
Mannschaften 18
Spiele 306  + 3 Relegationsspiele
Tore 814  (ø 2,66 pro Spiel)
Torschützenkönig Sergio Brighenti (Sampdoria Genua)
Serie A 1959/60

Die Serie A 1960/61 war die 29. Spielzeit in der höchsten italienischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie begann am 25. September 1960 und endete am 4. Juni 1961. Als Aufsteiger kamen der AC Turin, Calcio Lecco und Catania Calcio aus der Serie B dazu.

Die Saison als Meister beendete Juventus Turin, das sich somit für den Europapokal der Landesmeister qualifizieren und seinen Vorjahrestriumph wiederholen konnte.

Die Meisterschaftsentscheidung war allerdings sehr umstritten, denn am 16. April 1961 kam es im Stadio Communale zu einem Derby d’Italia gegen Inter Mailand, das eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf bringen sollte. Nach einem Pfostenschuss der Mailänder kam es unter den Zuschauern des überfüllten Stadions zu Unruhen, die den Schiedsrichter veranlassten, das Spiel abzubrechen. Der Sieg wurde Inter, der Gästemannschaft, zugesprochen und die Mailänder übernahmen die Tabellenführung. Aber nach einem Einspruch von Juventus entschied der Verband am 3. Juni 1961, einen Tag vor dem Ende der Meisterschaft, das Spiel wiederholen zu lassen. Besondere Brisanz erhält diese Entscheidung auch dadurch, dass Umberto Agnelli damals sowohl Präsident von Juventus Turin als auch des italienischen Fußballverbandes war. Inters Präsident Angelo Moratti war über diese Vorgänge so wütend, dass er beschloss, Inters Jugendmannschaft das Spiel austragen zu lassen. Juventus gewann das Spiel mit 9:1 und somit auch den Titel.[1]

Für den Messestädte-Pokal qualifizierten sich der AC Mailand, Inter Mailand und der AS Rom. Über die Coppa Italia sicherte sich ACF Fiorentina die Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger des folgenden Jahres. In die Serie B absteigen mussten der AS Bari, AC Neapel und Lazio Rom.

Inhaltsverzeichnis

AbschlusstabelleBearbeiten

Teilnehmer der Serie A 1960/61
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Juventus Turin (M, P)  34  22  5  7 080:420 +38 49:19
 2. AC Mailand  34  18  9  7 065:390 +26 45:23
 3. Inter Mailand  34  18  8  8 073:390 +34 44:24
 4. Sampdoria Genua  34  17  7  10 054:510  +3 41:27
 5. AS Rom  34  16  7  11 058:460 +12 39:29
 6. Padova Calcio  34  16  6  12 047:400  +7 38:30
 7. ACF Fiorentina  34  13  11  10 046:340 +12 37:31
 8. Catania Calcio (N)  34  15  6  13 045:440  +1 36:32
 9. Atalanta Bergamo  34  9  13  12 035:410  −6 31:37
10. FC Bologna  34  10  11  13 044:510  −7 31:37
11. Lanerossi Vicenza  34  10  11  13 035:460 −11 31:37
12. AC Turin (N)  34  9  12  13 034:410  −7 30:38
13. SPAL Ferrara  34  10  10  14 039:500 −11 30:38
14. Udinese Calcio  34  9  11  14 039:530 −14 29:39
15. Calcio Lecco (N)  34  10  9  15 033:490 −16 29:39
16. AS Bari  34  9  11  14 027:380 −11 29:39
17. AC Neapel  34  7  11  16 030:470 −17 25:43
18. Lazio Rom  34  5  8  21 030:630 −33 18:50

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

Für den Abstieg: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Italienischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1961/62
  • Teilnahme am Messepokal 1961/62
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1961/62
  • Teilnahme an der Abstiegs-Relegation
  • Abstieg in die Serie B 1961/62
  • (M) Italienischer Meister 1959/60
    (P) Pokalsieger 1959/60
    (N) Neuaufsteiger aus der Serie B 1959/60

    Abstiegs-RelegationBearbeiten

    Ergebnis


    AS Bari 2:4  Calcio Lecco
    AS Bari 0:0  Udinese Calcio
    Calcio Lecco 3:3  Udinese Calcio
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Calcio Lecco  2  1  1  0 007:500  +2 03:10
     2. Udinese Calcio  2  0  2  0 003:300  ±0 02:20
     3. AS Bari  2  0  1  1 005:700  −2 01:30
  • Abstieg in die Serie B
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    1960/61                                  
    Juventus Turin 3:0 3:4 9:1 3:0 2:1 1:0 3:2 3:0 2:0 3:2 3:1 1:1 2:2 5:1 1:0 4:2 4:1
    ACF Fiorentina 3:0 2:0 1:1 3:1 2:0 0:3 1:0 0:1 0:1 0:1 4:0 4:0 0:0 3:0 1:1 4:0 2:0
    AC Mailand 3:1 4:1 2:1 5:1 3:0 4:0 3:1 2:1 0:0 0:0 5:1 1:3 2:1 3:1 2:0 1:1 3:0
    Inter Mailand 3:1 2:2 1:0 0:0 1:2 4:1 3:0 3:1 5:0 2:1 7:0 2:1 3:0 1:0 1:1 1:1 5:0
    FC Bologna 2:4 3:3 0:2 2:1 2:1 3:1 4:4 2:0 1:1 3:1 1:1 0:0 0:2 1:1 3:1 0:0 1:2
    Padova Calcio 1:0 0:0 4:1 2:1 2:1 1:1 3:0 0:0 2:1 3:0 2:1 1:1 2:0 1:0 5:1 3:1 2:1
    SPAL Ferrara 1:2 2:0 1:2 1:3 0:1 1:1 2:2 2:2 2:1 2:1 3:2 1:0 3:2 1:1 0:0 1:0 2:0
    Sampdoria Genua 3:2 3:1 2:2 4:2 2:1 3:0 1:1 3:2 3:1 1:0 1:0 1:0 0:0 3:2 2:1 1:0 2:2
    AS Rom 2:1 1:3 2:2 0:2 1:0 3:1 2:1 3:2 6:3 0:0 1:2 1:0 2:0 6:1 2:1 1:0 4:1
    Lanerossi Vicenza 0:1 0:0 1:0 1:3 2:2 2:1 1:0 1:1 4:0 1:0 0:0 4:1 2:3 2:2 1:1 1:0 1:0
    Atalanta Bergamo 2:2 4:1 2:0 1:5 1:1 1:0 1:1 0:3 0:0 1:0 0:0 2:0 1:1 1:1 1:1 3:0 1:0
    Lazio Rom 1:4 1:2 0:1 0:0 1:3 1:2 4:0 0:1 0:4 1:1 1:2 0:1 1:1 0:1 1:0 0:1 2:2
    AS Bari 0:1 0:0 0:0 1:1 1:3 1:0 2:0 1:0 0:3 1:1 2:2 0:0 1:0 2:1 1:0 4:1 0:1
    AC Neapel 0:4 1:0 1:2 0:0 1:2 1:2 0:2 1:0 3:2 0:0 0:0 2:5 1:0 2:2 1:1 3:1 0:1
    Udinese Calcio 0:1 0:0 0:0 0:6 0:0 3:1 0:0 7:1 2:1 1:0 2:1 2:0 0:0 1:1 3:0 2:0 0:1
    AC Turin 0:0 0:0 1:1 0:1 1:0 0:0 3:2 0:1 1:3 2:0 1:1 4:1 2:1 1:0 3:1 3:1 2:1
    Calcio Lecco 2:2 0:2 2:2 2:1 2:0 2:1 2:0 1:1 0:0 0:1 1:0 2:1 0:0 1:0 3:1 2:1 2:2
    Catania Calcio 1:2 1:1 4:3 2:0 1:0 2:0 1:1 3:0 1:1 4:0 3:1 0:1 3:1 1:0 3:0 0:0 2:0

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Spieler Verein Tore
    1 Italien  Sergio Brighenti Sampdoria Genua 27
    2 Argentinien  Omar Sívori Juventus Turin 25
    3 Brasilien 1960  José Altafini AC Mailand 22
    4 Argentinien  Pedro Manfredini AS Rom 20
    5 Italien  Aurelio Milani Padova Calcio 18
    6 Sudafrika 1928  Eddie Firmani Inter Mailand 16
    7 Wales  John Charles Juventus Turin 15
    8 Italien  Lorenzo Bettini Udinese Calcio 14
    Schweden  Kurt Hamrin ACF Fiorentina 14
    Italien  Bruno Mora Sampdoria Genua /
    Juventus Turin
    14
    Argentinien  Santiago Vernazza AC Mailand 14

    MeistermannschaftBearbeiten

    (in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

    Juventus Turin
     

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Internazionale vs Juventus – "Derby d'Italia" teilt das ganze Land. In: FIFA.com. Archiviert vom Original am 9. März 2011; abgerufen am 8. März 2018.