Hauptmenü öffnen
Serie A 2010/11
Meister AC Mailand
Champions League AC Mailand
Inter Mailand
SSC Neapel
Champions-League-
Qualifikation
Udinese Calcio
Europa-League-
Qualifikation
Lazio Rom
AS Rom
US Palermo
Pokalsieger Inter Mailand
Absteiger Sampdoria Genua
Brescia Calcio
AS Bari
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 955  (ø 2,51 pro Spiel)
Zuschauer 9.171.513  (ø 24.136 pro Spiel)
Torschützenkönig Antonio Di Natale
(Udinese Calcio)
Serie A 2009/10
Die Mannschaften der Serie A der Saison 2010/11

Die Serie A 2010/11 war die 79. Spielzeit in der höchsten italienischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie startete am 29. August 2010 und endete am 22. Mai 2011 mit der Übergabe des Scudetto, der italienischen Meisterschaftstrophäe.[1] Als Meister startete Titelverteidiger Inter Mailand in die Saison, die US Lecce, AC Cesena und Brescia Calcio sicherten sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse und ersetzten die drei Absteiger AC Siena, AS Livorno und Atalanta Bergamo.

Insgesamt nahmen 20 Mannschaften an der Meisterschaft teil, wovon 17 bereits in der letzten Saison in der Serie A spielten.

Inhaltsverzeichnis

TeamsBearbeiten

Verein Stadt Stadion Kapazität Ergebnis 2009/10
AS Bari Bari Stadio San Nicola 58.300 10. der Serie A
FC Bologna Bologna Stadio Renato Dall’Ara 39.444 17. der Serie A
Brescia Calcio Brescia Stadio Mario Rigamonti 16.308 3. der Serie B
Cagliari Calcio Cagliari Stadio Sant’Elia 23.486 16. der Serie A
Calcio Catania Catania Stadio Angelo Massimino 23.420 13. der Serie A
AC Cesena Cesena Stadio Dino Manuzzi 23.860 2. der Serie B
Chievo Verona Verona Stadio Marcantonio Bentegodi 39.211 14. der Serie A
AC Florenz Florenz Stadio Artemio Franchi, Florenz 47.282 11. der Serie A
CFC Genua Genua Stadio Luigi Ferraris 36.685 9. der Serie A
US Lecce Lecce Stadio Via del Mare 33.876 1. der Serie B
Inter Mailand Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion 82.955 1. der Serie A
Juventus Turin Turin Olympiastadion Turin 27.168 7. der Serie A
Lazio Rom Rom Olympiastadion Rom 82.307 12. der Serie A
AC Mailand Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion 82.955 3. der Serie A
SSC Neapel Neapel Stadio San Paolo 76.824 6. der Serie A
US Palermo Palermo Stadio Renzo Barbera 37.242 5. der Serie A
FC Parma Parma Stadio Ennio Tardini 29.050 8. der Serie A
AS Rom Rom Olympiastadion Rom 82.307 2. der Serie A
Sampdoria Genua Genua Stadio Luigi Ferraris 36.685 4. der Serie A
Udinese Calcio Udine Stadio Friuli 41.652 15. der Serie A

AbschlusstabelleBearbeiten

Tabellenführer
 
Tabellenletzter
 
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AC Mailand  38  24  10  4 065:240 +41 82
 2. Inter Mailand (M, P)  38  23  7  8 069:420 +27 76
 3. SSC Neapel  38  21  7  10 059:390 +20 70
 4. Udinese Calcio  38  20  6  12 065:430 +22 66
 5. Lazio Rom  38  20  6  12 055:390 +16 66
 6. AS Rom  38  18  9  11 059:520  +7 63
 7. Juventus Turin  38  15  13  10 057:470 +10 58
 8. US Palermo  38  17  5  16 058:630  −5 56
 9. AC Florenz  38  12  15  11 049:440  +5 51
10. CFC Genua  38  14  9  15 045:470  −2 51
11. Chievo Verona  38  11  13  14 038:400  −2 46
12. FC Parma  38  11  13  14 039:470  −8 46
13. Catania Calcio  38  12  10  16 040:520 −12 46
14. Cagliari Calcio  38  12  9  17 044:510  −7 45
15. AC Cesena (N)  38  11  10  17 038:500 −12 43
16. FC Bologna 1  38  11  12  15 035:520 −17 42
17. US Lecce  38  11  8  19 046:660 −20 41
18. Sampdoria Genua  38  8  12  18 033:490 −16 36
19. Brescia Calcio (N)  38  7  11  20 034:520 −18 32
20. AS Bari  38  5  9  24 027:560 −29 24

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Dem FC Bologna wurden drei Punkte abgezogen, weil er den finanziellen Verpflichtungen nicht nachkam.[2]
Italienischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2011/12
Teilnahme an der UEFA Champions League 2011/12
Teilnahme an der UEFA Champions-League-Qualifikation 2011/12
Teilnahme an der UEFA Europa League 2011/12
Abstieg in die Serie B
(M) Vorjahresmeister
(P) Vorjahrespokalsieger
(N) Neuaufsteiger aus der Serie B

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2010/11                                    
Inter Mailand 5:3 0:1 1:1 3:2 3:1 0:0 5:2 5:2 4:0 3:1 2:1 3:1 2:0 2:1 1:0 4:1 1:0 3:2 1:1
AS Rom 1:0 0:0 3:1 2:3 0:2 0:2 2:2 2:1 1:0 3:2 2:0 4:2 1:0 2:0 3:0 2:2 2:0 0:0 1:1
AC Mailand 3:0 0:1 3:0 3:1 3:0 1:2 4:0 1:0 1:1 1:0 0:0 1:1 3:1 4:4 4:1 1:0 4:0 2:0 3:0
Sampdoria Genua 0:2 2:1 1:1 1:2 1:2 0:0 0:1 0:1 3:0 2:1 2:0 0:0 0:0 0:0 0:1 3:1 1:2 2:3 3:3
US Palermo 1:2 3:1 1:0 3:0 2:1 2:1 3:1 1:0 2:1 2:4 0:1 3:1 1:3 0:7 0:0 4:1 2:2 2:2 1:0
SSC Neapel 1:1 2:0 1:2 4:0 1:0 3:0 2:0 1:0 2:2 0:0 4:3 1:0 1:3 1:2 2:1 4:1 1:0 2:0 0:0
Juventus Turin 1:0 1:1 0:1 3:3 1:3 2:2 1:4 3:2 2:1 1:1 2:1 2:2 2:2 1:2 4:2 0:2 4:0 3:1 2:1
FC Parma 2:0 0:0 0:1 1:0 3:1 1:3 1:0 1:1 1:2 1:1 1:1 2:0 0:0 2:1 1:2 0:0 0:1 2:2 2:0
CFC Genua 0:1 4:3 1:1 2:1 1:0 0:1 0:2 3:1 2:1 1:1 0:0 1:0 1:3 2:4 0:1 1:0 4:2 3:2 3:0
AS Bari 0:3 2:3 2:3 0:1 1:1 0:2 1:0 0:1 0:0 1:1 0:2 1:1 1:2 0:2 0:0 0:2 0:2 1:1 2:1
AC Florenz 1:2 2:2 1:2 0:0 1:2 1:1 0:0 2:0 1:0 2:1 1:2 3:0 1:0 5:2 1:0 1:1 1:1 1:0 3:2
Lazio Rom 3:1 0:2 1:1 1:0 2:0 2:0 0:1 2:0 4:2 1:0 2:0 1:1 1:1 3:2 2:1 3:1 1:2 1:0 1:0
Catania Calcio 1:2 2:1 0:2 1:0 4:0 1:1 1:3 2:1 2:1 1:0 0:0 1:4 1:1 1:0 2:0 1:1 3:2 2:0 1:0
Chievo Verona 2:1 2:2 1:2 0:0 0:0 2:0 1:1 0:0 0:0 0:0 0:1 0:1 2:1 0:2 0:0 2:0 1:0 0:1 2:1
Udinese Calcio 3:1 1:2 0:0 2:0 2:1 3:1 0:4 0:2 0:1 1:0 2:1 2:1 2:0 2:0 1:1 1:1 4:0 1:0 0:0
Cagliari Calcio 0:1 5:1 0:1 0:0 3:1 0:1 1:3 1:1 0:1 2:1 1:2 1:0 3:0 4:1 0:4 2:0 3:2 0:2 1:1
FC Bologna 0:0 0:1 0:3 1:1 1:0 0:2 0:0 0:0 1:1 0:4 1:1 3:1 1:0 2:1 2:1 2:2 2:0 0:2 1:0
US Lecce 1:1 1:2 1:1 2:3 2:4 2:1 2:0 1:1 1:3 0:1 1:0 2:4 1:0 3:2 2:0 3:3 0:1 1:1 2:1
AC Cesena 1:2 0:1 2:0 0:1 1:2 1:4 2:2 1:1 0:0 1:0 2:2 1:0 1:1 1:0 0:3 1:0 0:2 1:0 1:0
Brescia Calcio 1:1 2:1 0:1 1:0 3:2 0:1 1:1 2:0 0:0 2:0 2:2 0:2 1:2 0:3 0:1 1:2 3:1 2:2 1:2

MeistermannschaftBearbeiten

(in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

AC Mailand
 

* Ronaldinho (11/-) verließ den Verein im Januar 2011.

TorschützenlisteBearbeiten

 
Antonio Di Natale
Pl. Spieler Verein Tore
1 Italien  Antonio Di Natale Udinese Calcio 28
2 Uruguay  Edinson Cavani SSC Neapel 26
3 Kamerun  Samuel Eto’o Inter Mailand 21
4 Italien  Alessandro Matri Cagliari Calcio /
Juventus Turin
20
5 Italien  Marco Di Vaio FC Bologna 19
6 Italien  Giampaolo Pazzini Inter Mailand 17
7 Italien  Francesco Totti AS Rom 15
8 Schweden  Zlatan Ibrahimović AC Mailand 14
Brasilien  Alexandre Pato AC Mailand
Brasilien  Robinho AC Mailand

TrainerwechselBearbeiten

Trainer Verein Nachfolger Spieltag
Brasilien  Leonardo AC Mailand Italien  Massimiliano Allegri Saisonbeginn
Italien  Alberto Zaccheroni Juventus Turin Italien  Luigi Delneri Saisonbeginn
Italien  Pasquale Marino Udinese Calcio Italien  Francesco Guidolin Saisonbeginn
Italien  Francesco Guidolin FC Parma Italien  Pasquale Marino Saisonbeginn
Italien  Giorgio Melis Cagliari Calcio Italien  Pierpaolo Bisoli Saisonbeginn
Italien  Luigi Delneri Sampdoria Genua Italien  Domenico Di Carlo Saisonbeginn
Serbien  Siniša Mihajlović Catania Calcio Italien  Marco Giampaolo Saisonbeginn
Portugal  José Mourinho Inter Mailand Spanien  Rafael Benítez Saisonbeginn
Italien  Cesare Prandelli AC Florenz Serbien  Siniša Mihajlović Saisonbeginn
Italien  Pierpaolo Bisoli AC Cesena Italien  Massimo Ficcadenti Saisonbeginn
Italien  Franco Colomba FC Bologna Italien  Alberto Malesani 2. Spieltag
Italien  Gian Piero Gasperini CFC Genua Italien  Davide Ballardini 11. Spieltag
Italien  Pierpaolo Bisoli Cagliari Calcio Italien  Roberto Donadoni 11. Spieltag
Italien  Giuseppe Iachini Brescia Calcio Italien  Mario Beretta 16. Spieltag
Spanien  Rafael Benítez Inter Mailand Brasilien  Leonardo 18. Spieltag
Italien  Marco Giampaolo Catania Calcio Argentinien  Diego Simeone 21. Spieltag
Italien  Mario Beretta Brescia Calcio Italien  Giuseppe Iachini 23. Spieltag
Italien  Giampiero Ventura AS Bari Italien  Bortolo Mutti 25. Spieltag
Italien  Claudio Ranieri AS Rom Italien  Vincenzo Montella 27. Spieltag
Italien  Delio Rossi US Palermo Italien  Serse Cosmi 28. Spieltag
Italien  Domenico Di Carlo Sampdoria Genua Italien  Alberto Cavasin 29. Spieltag
Italien  Pasquale Marino FC Parma Italien  Franco Colomba 32. Spieltag
Italien  Serse Cosmi US Palermo Italien  Delio Rossi 32. Spieltag

ZuschauertabelleBearbeiten

Platz Verein Stadion Kapazität Zuschauer Spiele Schnitt
1. Inter Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion 80.074 1.130.191 19 59.484
2. AC Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion 80.074 1.024.409 19 53.916
3. SSC Neapel Stadio San Paolo 60.240 859.691 19 45.247
4. AS Rom Olympiastadion Rom 72.698 658.329 19 34.649
5. Lazio Rom Olympiastadion Rom 72.698 552.510 19 29.079
6. US Palermo Stadio Renzo Barbera 37.242 475.240 19 25.013
7. CFC Genua Stadio Luigi Ferraris 36.685 450.361 19 23.703
8. Juventus Turin Olympiastadion Turin 27.994 436.200 19 22.958
9. AC Florenz Stadio Artemio Franchi 47.282 433.597 19 22.821
10. Sampdoria Genua Stadio Luigi Ferraris 36.685 418.738 19 22.039
11. FC Bologna Stadio Renato Dall’Ara 39.444 377.359 19 19.861
12. AS Bari Stadio San Nicola 58.270 358.695 19 18.879
13. Udinese Calcio Stadio Friuli 41.652 320.516 19 16.869
14. AC Cesena Stadio Dino Manuzzi 23.860 312.912 19 16.469
15. FC Parma Stadio Ennio Tardini 27.906 265.753 19 13.987
16. Catania Calcio Stadio Angelo Massimino 23.420 250.892 19 13.205
17. Chievo Verona Stadio Marcantonio Bentegodi 39.211 249.803 19 13.148
18. Cagliari Calcio Stadio Sant’Elia 23.486 235.000 19 12.368
19. US Lecce Stadio Via del Mare 33.876 180.795 19 9.516
20. Brescia Calcio Stadio Mario Rigamonti 27.547 180.522 19 9.501
--. Insgesamt: [3]9.171.513 380 24.136
Liga Zuschauer Spiele Schnitt
Bundesliga [4]13.054.960 306 42.663
  Premier League [5] 13.403.792 380 35.273
  Primera División [6] 10.714.394 380 28.196
  Serie A 9.171.513 380 24.136


Im nationalen Vergleich innerhalb Italiens liegt Inter Mailand mit einer Gesamtzuschauerzahl von 1.130.191 Menschen in neunzehn Heimspielen vorn, was einen Zuschauerschnitt von 59.484 Schaulustigen pro Spiel ausmacht. An zweiter Stelle ist Lokalrivale AC Mailand zu finden, der italienische Fußballmeister von 2010/11 lockte im Durchschnitt 53.916 Menschen ins heimische Giuseppe-Meazza-Stadion. An dritter Stelle liegt der SSC Neapel, der durchschnittlich 45.257 Menschen mobilisieren konnte, die Heimspiele im Stadio San Paolo zu verfolgen.
Insgesamt ist aber ein weiterer Rückgang der Zuschauerzahlen in der Serie A festzustellen, in der Vorjahressaison 2009/10 besuchten noch 9.607.334 Menschen die Erstligaspiele, was einen Rückgang von etwa fünfhunderttausend Zuschauern bedeutete. Viele Stadien der Serie A konnten nicht einmal eine Auslastung von fünfzig Prozent aufweisen, in Lecce zum Beispiel besuchten im Schnitt nur 9.516 Schaulustige die Spiele im Stadio Via del Mare, das eigentlich für 33.876 Zuschauer ausgelegt ist. Dies entspricht gerade einmal einer Auslastung von dreißig Prozent. Ähnlich war die Lage auch in Bari, Udine und Verona.

Auf kontinentaler Ebene befand sich die italienische Eliteliga wie schon in den Jahren vorher auf Rang vier hinter den anderen drei großen Ligen. An der Spitze dieser Tabelle liegt die deutsche Bundesliga mit einem Zuschauerschnitt von 42.663 Stadiongästen je Spiel, wobei ein gehöriger Vorsprung von siebentausend Menschen im Schnitt vor der Premier League vorliegt. Die Serie A ist auf Rang vier hinter der spanischen Primera División, die im Durchschnitt viertausend Zuschauer je Spiel mehr anzog als die Serie A.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Le date della Serie A 2010/11
  2. Pressemitteilung auf goal.com (abgerufen am 16. Dezember 2010)
  3. weltfussball.de: Serie A 2010/11 Zuschauer. Abgerufen am 28. Dezember 2011.
  4. weltfussball.de: Bundesliga 2010/11 Zuschauer. Abgerufen am 28. Dezember 2011.
  5. weltfussball.de: Premiere League 2010/11 Zuschauer. Abgerufen am 28. Dezember 2011.
  6. weltfussball.de: Primera Division 2010/11 Zuschauer. Abgerufen am 28. Dezember 2011.