Hauptmenü öffnen
Ligue 1 2017/18
Logo der Ligue 1
Meister Paris Saint-Germain
Champions League Paris Saint-Germain
AS Monaco
Olympique Lyon
Europa League Olympique Marseille
Stade Rennes
Europa-League-
Qualifikation
Girondins Bordeaux
Pokalsieger Paris Saint-Germain
Relegation ↓ FC Toulouse
Absteiger ES Troyes AC
FC Metz
Mannschaften 20
Spiele 380  + 2 Relegationsspiele
Tore 1.033  (ø 2,72 pro Spiel)
Zuschauer 8.559.659  (ø 22.525 pro Spiel)
Ligue 1 2016/17

Die Ligue 1 2017/18 (offiziell ab dieser Spielzeit nach dem Sponsor, dem Textilhersteller Conforama, Ligue 1 Conforama bis zur Saison 2020/21) war die 80. Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer. Die Saison begann am 4. August 2017 und endete am 19. Mai 2018[1]

Inhaltsverzeichnis

SaisonverlaufBearbeiten

Bereits nach dem 33. Spieltag stand Paris Saint-Germain zum siebten Mal als Meister fest. Ebenso gewann der Klub Pokal und Ligapokal. In der Champions League scheiterten die Hauptstädter an Real Madrid im Achtelfinale. Olympique Marseille musste sich im Finale der Europa League Atlético Madrid geschlagen geben.

TeamsBearbeiten

Spielorte der französischen Ligue 1 2017/18

Für die Ligue 1 2017/18 qualifizierten sich folgende Mannschaften:

StatistikenBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Paris Saint-Germain (P, L)  38  29  6  3 108:290 +79 93
 2. AS Monaco (M)  38  24  8  6 085:450 +40 80
 3. Olympique Lyon  38  23  9  6 087:430 +44 78
 4. Olympique Marseille  38  22  11  5 080:470 +33 77
 5. Stade Rennes  38  16  10  12 050:440  +6 58
 6. Girondins de Bordeaux  38  16  7  15 053:480  +5 55
 7. AS Saint-Etienne  38  15  10  13 047:500  −3 55
 8. OGC Nice  38  15  9  14 053:520  +1 54
 9. FC Nantes  38  14  10  14 036:410  −5 52
10. Montpellier HSC  38  11  18  9 036:330  +3 51
11. Dijon FCO  38  13  9  16 055:730 −18 48
12. EA Guingamp  38  12  11  15 048:590 −11 47
13. SC Amiens (N)1  38  12  9  17 037:420  −5 45
14. SCO Angers  38  9  14  15 042:520 −10 41
15. Racing Strasbourg (N)  38  9  11  18 044:670 −23 38
16. SM Caen  38  10  8  20 027:520 −25 38
17. OSC Lille1  38  10  8  20 041:670 −26 38
18. Toulouse FC  38  9  10  19 038:540 −16 37
19. ES Troyes AC (N)  38  9  6  23 032:590 −27 33
20. FC Metz  38  6  8  24 034:760 −42 26
Stand: Saisonende[2]

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. geschossene Tore – 5. Auswärtstore

  • Französischer Fußballmeister und Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League 2018/19
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2018/19
  • Teilnahme an Relegation um den Klassenverbleib
  • Abstieg in die Ligue 2 2018/19
  • (M) amtierender französischer Meister
    (P) amtierender französischer Pokalsieger
    (L) amtierender Ligapokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Ligue 2 2016/17
    1 Wegen eines Tribünenunglücks bei der Begegnung SC Amiens gegen LOSC Lille wurde das Spiel am 30. September 2017 abgebrochen und am 20. November nachgeholt.[3]

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Trefferzahl gilt: Anzahl der weniger erzielten Elfmetertore; Anzahl der Assists; Anzahl der benötigten Spiele; Einsatzminuten; Punktezahl des Vereins

    Pl. Spieler Mannschaft  
    01. Uruguay  Edinson Cavani Paris Saint-Germain 28
    02. Frankreich  Florian Thauvin Olympique Marseille 22
    03. Brasilien  Neymar Paris Saint-Germain 19
    04. Niederlande  Memphis Depay Olympique Lyon
    05. Dominikanische Republik  Mariano Olympique Lyon 18
    06. Kolumbien  Falcao AS Monaco
    07. Frankreich  Nabil Fekir Olympique Lyon
    08. Italien  Mario Balotelli OGC Nizza
    09. Frankreich  Karl Toko Ekambi SCO Angers 17
    10. Frankreich  Alassane Plea OGC Nice 16
    Stand: Saisonende[4]

    TorvorlagengeberlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Pl. Nat. Name Mannschaft Vorlagen
    01. Brasilien  Neymar Paris Saint-Germain 13
    Frankreich  Dimitri Payet Olympique Marseille
    03. Togo  Matthieu Dossevi FC Metz 11
    Frankreich  Florian Thauvin Olympique Marseille
    05. Niederlande  Memphis Depay Olympique Lyon 09
    06. Frankreich  Jonathan Bamba AS Saint-Etienne 07
    Frankreich  Thomas Lemar AS Monaco
    Frankreich  Kylian Mbappé Paris Saint-Germain
    Frankreich  Allan Saint-Maximin OGC Nizza
    Stand: Saisonende[5]

    MeistermannschaftBearbeiten

    Paris St. Germain
     

    RelegationBearbeiten

    Die Teams auf den Plätzen Drei bis Fünf der Ligue 2 2017/18 kämpften darum, wer von ihnen gegen den 18. der Ligue 1 2017/18 um einen weiteren Startplatz in der höchsten Spielklasse spielen durfte. Zunächst trafen der Vierte und der Fünfte der Ligue 2 in einem Spiel aufeinander. Der Sieger spielte anschließend in einem Spiel gegen den Tabellendritten. Der Gewinner traf dann in zwei Spielen auf den 18. der Ligue 1.

    Abstiegs-Play-offsBearbeiten

    Die Finalspiele fanden am 23. und 27. Mai 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    AC Ajaccio 0:4   FC Toulouse 0:3 0:1

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Le calendier général des compétitions 2017–2018. In: lfp.fr. Ligue de football professionnel, 13. Dezember 2016, abgerufen am 2. Mai 2017 (französisch).
    2. French Ligue 1 Statistics – Classement en direct. In: lfp.fr. Ligue de football professionnel, abgerufen am 21. Mai 2018 (französisch).
    3. Tribünenunglück in der Ligue 1 – vier Schwerverletzte. In: kicker.de. Abgerufen am 6. Oktober 2017.
    4. French Ligue 1 Statistics – Classement des buteurs. In: lfp.fr. Ligue de football professionnel, abgerufen am 21. Mai 2018 (französisch).
    5. French Ligue 1 Statistics – Classement des passeurs. In: lfp.fr. Ligue de football professionnel, abgerufen am 21. Mai 2018 (französisch).