Premjer-Liga (Kasachstan) 2018

Die Premjer-Liga 2018 war die 27. Spielzeit der höchsten kasachischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 11. März und endete am 20. November. Der FK Astana ging als Titelverteidiger in die Saison und konnte am Ende seinen fünften Titel gewinnen.

Premjer-Liga 2018
Logo der Premjer-Liga
Meister FK Astana (5. Titel)
Champions-League-
Qualifikation
FK Astana
Europa-League-
Qualifikation
FK Qairat Almaty
Tobyl Qostanai
Ordabassy Schymkent
Pokalsieger FK Qairat Almaty
Absteiger FK Qysyl-Schar SK
Aqschajyq Oral
Mannschaften 12
Spiele 198
Tore 439  (ø 2,22 pro Spiel)
Torschützenkönig ArmenienArmenien Marcos Pizzelli (FK Aqtöbe)
Premjer-Liga 2017

ModusBearbeiten

Die zwölf Mannschaften spielten jeweils dreimal gegeneinander und alsolvierten dabei 33 Saisonspiele. Der Meister qualifizierte sich für die UEFA Champions League, der Zweite, Dritte und der Pokalsieger für die UEFA Europa League.

Die beiden letzten Vereine stiegen direkt ab, der Drittletzte musste in die Relegation.

VereineBearbeiten

Spielorte der kasachischen Premjer-Liga 2018
Verein Stadion Kapazität
FK Qairat Almaty Zentralstadion Almaty 23.804
FK Aqtöbe Zentralstadion Aqtöbe 13.105
FK Astana Astana Arena 30.000
FK Atyrau Munaischy-Stadion 08.690
Schetissu Taldyqorghan Schetissu-Stadion 05.500
Aqschajyq Oral Pjotr-Atojan-Stadion 08.320
Ertis Pawlodar Zentralstadion Pawlodar 15.000
Schachtjor Qaraghandy Schachtjor-Stadion 19.000
Tobyl Qostanai Zentralstadion Qostanai 08.320
Qaisar Qysylorda Gany Muratbajew-Stadion 07.000
Ordabassy Schymkent Kaschimukan-Munaitpassow-Stadion 20.000
FK Qysyl-Schar SK Karasai-Stadion 12.000

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Astana (M)  33  24  5  4 066:220 +44 77
 2. FK Qairat Almaty (P)  33  19  5  9 060:330 +27 62
 3. Tobyl Qostanai  33  15  8  10 036:300  +6 53
 4. Ordabassy Schymkent  33  13  7  13 038:440  −6 46
 5. Qaisar Qysylorda  33  11  12  10 035:310  +4 45
 6. Schetissu Taldyqorghan (N)  33  11  10  12 036:400  −4 43
 7. FK Aqtöbe 1  33  13  9  11 051:470  +4 42
 8. Schachtjor Qaraghandy  33  8  12  13 029:360  −7 36
 9. FK Atyrau  33  9  9  15 033:460 −13 36
10. Ertis Pawlodar  33  10  5  18 028:450 −17 35
11. FK Qysyl-Schar SK (N)  33  10  5  18 027:480 −21 35
12. Aqschajyq Oral  33  7  9  17 031:480 −17 30

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Siege – 4. geschossene Tore – 5. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) [1]

1 FK Aqtöbe wurden 6 Punkte abgezogen.[2]
  • Kasachischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2019/20
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2019/20
  • Relegationsspiele gegen den Zweitplatzierten der Ersten Liga 2018
  • Abstieg in die Erste Liga 2019
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokal-Sieger 2017
    (N) Neuaufsteiger der Ersten Liga 2017

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Spiele 1–22[3]                        
    FK Astana 1:1 1:0 5:3 2:0 3:0 3:1 2:0 2:0 3:0 2:0 3:0
    FK Qairat Almaty 1:2 1:0 2:0 4:1 2:1 3:2 2:0 2:0 4:0 2:1 3:0
    Tobyl Qostanai 0:0 1:0 1:1 0:3 1:0 2:3 0:1 3:2 1:1 0:1 1:1
    Ordabassy Schymkent 1:2 2:1 0:1 1:2 1:2 3:1 2:1 0:2 1:0 2:1 2:1
    Qaisar Qysylorda 0:2 1:2 2:2 0:0 0:0 0:1 3:0 0:0 0:0 2:1 1:1
    Schetissu Taldyqorghan 0:2 1:3 0:1 4:2 1:0 1:2 1:0 2:2 2:1 2:1 1:1
    FK Aqtöbe 1:1 1:1 0:1 3:1 3:1 1:1 2:0 5:1 1:1 2:0 5:3
    Schachtjor Qaraghandy 1:0 1:1 0:1 0:0 2:2 1:1 1:1 3:0 0:1 2:1 1:2
    FK Atyrau 0:2 1:3 0:2 0:1 2:1 1:0 1:1 0:0 2:0 0:0 2:0
    Ertis Pawlodar 1:6 1:2 0:1 1:2 0:1 0:2 2:1 1:1 2:1 5:0 2:0
    FK Qysyl-Schar SK 0:2 1:3 1:2 1:2 0:0 1:0 2:1 1:0 1:1 1:0 2:1
    Aqschajyq Oral 3:0 1:2 1:3 4:1 0:0 2:0 1:1 1:1 1:1 1:0 2:0
    Spiele 23–33[3]                        
    FK Astana 3:2 1:1 0:0 3:0 4:0 3:0
    FK Qairat Almaty 0:0 6:1 0:0 4:2 0:1 0:1
    Tobyl Qostanai 1:0 1:0 0:0 2:2 1:2 3:0
    Ordabassy Schymkent 2:0 0:0 1:1 1:0 0:2 1:0
    Qaisar Qysylorda 1:2 2:1 1:0 2:1 2:2
    Schetissu Taldyqorghan 1:0 1:1 1:1 0:0 2:0 3:1
    FK Aqtöbe 1:2 3:1 0:2 2:3 2:0 1:0
    Schachtjor Qaraghandy 3:1 2:1 0:1 2:1 1:0
    FK Atyrau 0:1 2:1 3:1 3:2 2:1
    Ertis Pawlodar 0:1 1:1 1:0 0:1 2:0
    FK Qysyl-Schar SK 2:1 1:2 1:0 1:1 2:1
    Aqschajyq Oral 1:2 0:1 0:4 0:0 0:0

    RelegationBearbeiten

    Die beiden Relegationsspiele zwischen dem Zehnten der Premjer-Liga und dem Dritten der 1. Liga wurden am 16. und 20. November 2018 ausgetragen.

    Datum Ergebnis Tore
    16. November 2018 FK Qyran Schymkent 0:3 (0:2) Ertis Pawlodar 0:1 Rodrigo Antônio, 0:2 Schestakow, 0:3 Pasylchan (Eigentor)
    20. November 2018 Ertis Pawlodar 2:1 (0:0) FK Qyran Schymkent 1:0 Arman Smailow, 1:1 Serižan Abžal, 2:1 Milos Stamenkovič
    Gesamt: Ertis Pawlodar 5:1 FK Qyran Schymkent

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Team Tore
    01. Armenien  Marcos Pizzelli FK Aqtöbe 18
    02. Ukraine  Aderinsola Eseola FK Qairat Almaty 17
    03. Kroatien  Marin Tomasov FK Astana 14
    04. Brasilien  Isael FK Qairat Almaty 12
    05. Serbien  Bratislav Punoševac Qaisar Qysylorda 10
    Kasachstan  Alexei Schtschotkin FK Astana
    07. Russland  Andrei Arschawin FK Qairat Almaty 9
    Senegal  Malick Mane Aqschajyq Oral
    09. Nigeria  Tunde Adeniji FK Atyrau 8
    Montenegro  Damir Kojašević Schachtjor Qaraghandy
    Kasachstan  Timur Muldinow FK Qysyl-Schar SK
    Kasachstan  Roman Murtasajew FK Astana
    Kasachstan  Asat Nurgalijew Tobyl Qostanai
    Ghana  Patrick Twumasi FK Astana

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Season Rules. In: scoresway.com. Abgerufen am 31. Mai 2018.
    2. http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/intwettbewerbe/super-league-kas/2018/7/0/spieltag.html
    3. a b Kazakhstan domestic football championship 2018. In: eu-football.info. Abgerufen am 22. Februar 2021.