Super League 2017/18 (Griechenland)

Die Super League 2017/18 war die 59. Spielzeit der höchsten griechischen Spielklasse im Männerfußball sowie die 12. Austragung unter dem Namen Super League. Die Meisterschaft wurde wie im Vorjahr mit 16 Mannschaften ausgespielt. Die noch in der Vorsaison ausgetragenen Play-off-Spiele wurden nicht mehr ausgetragen.[1]

Super League 2017/18
Logo der Super League
Meister AEK Athen
Champions-League-
Qualifikation
AEK Athen
PAOK Thessaloniki
Europa-League-
Qualifikation
Olympiakos Piräus
Atromitos Athen
Asteras Tripolis
Pokalsieger PAOK Thessaloniki
Absteiger AO Platanias
AO Kerkyra
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 533  (ø 2,22 pro Spiel)
Torschützenkönig Aleksandar Prijović
(PAOK Thessaloniki)
Super League 2016/17

Absteiger der Vorsaison waren Iraklis Thessaloniki und Veria FC, aufgestiegen sind Apollon Smyrnis und PAS Lamia.

Titelverteidiger war Olympiakos Piräus.

SaisonverlaufBearbeiten

Die Saison wurde am 12. März 2018 nach den Ausschreitungen beim Spiel PAOK Thessaloniki gegen AEK Athen einen Tag zuvor, wo unter anderem PAOK-Präsident Ivan Savvidis mit einer Pistole am Gürtel auf das Feld stürmte, durch die griechische Regierung unterbrochen.[2] Am 26. März gab Alexis Kougias, Sprecher der Liga, die Wiederaufnahme zum 27. Spieltag (31. März bis 1. April) bekannt.[3]

Nach einer Entscheidung am grünen Tisch stand AEK Athen am 28. Spieltag, auch begünstigt durch Punktabzüge für die Konkurrenten PAOK und Olympiakos, seit 1994 wieder als Meister fest. Der Traditionsklub Panathinaikos entging trotz des Abzugs von acht Punkten in einer desolaten Saison dem sportlichen Abstieg.

VereineBearbeiten

Vereine der Super League 2017/18
Verein Logo Stadt Stadion Kapazität
Apollon Smyrnis Athen Georgios-Kamaras-Stadion 14.856
AEK Athen   Athen Olympiastadion Athen 71.030
Asteras Tripolis   Tripolis Theodoros Kolokotronis Stadion 07.493
Atromitos Athen   Peristeri Peristeri-Stadion 10.005
PAS Ioannina   Ioannina Zosimades-Stadion 07.500
PAS Lamia Lamia Städtisches Stadion 06.000
Olympiakos Piräus   Piräus Karaiskakis-Stadion 32.115
Panathinaikos Athen   Athen Apostolos-Nikolaidis-Stadion 16.003
Panetolikos Agrinio Panetolikos Stadion 06.000
PAOK Thessaloniki   Thessaloniki Toumba-Stadion 28.703
Skoda Xanthi Xanthi Skoda Xanthi Arena 07.244
AE Larissa   Larisa AEL FC Arena 16.118
Levadiakos   Livadia Stadio Livadia 08.000
Panionios Athen   Nea Smyrni Nea-Smyrni-Stadion 12.000
AO Kerkyra   Kerkyra Kérkyras Stadion 04.000
AO Platanias   Platanias Perivolia Stadion bei Chania 03.700

ModusBearbeiten

Nach Abschluss der regulären Saison standen die Platzierungen der Teams fest, wohingegen in den vergangenen Jahren Play-Offs ausgetragen wurden. Die zwei letztplatzierten Vereine stiegen in die Football League ab.[4]

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AEK Athen 1  30  21  7  2 050:120 +38 70
 2. PAOK Thessaloniki (P) 1 2  30  21  4  5 059:190 +40 64
 3. Olympiakos Piräus (M) 2  30  18  6  6 063:280 +35 57
 4. Atromitos Athen  30  15  11  4 043:210 +22 56
 5. Asteras Tripolis  30  12  9  9 039:240 +15 45
 6. Skoda Xanthi  30  12  9  9 031:300  +1 45
 7. Panionios Athen  30  10  10  10 032:310  +1 40
 8. Panetolikos  30  9  8  13 031:400  −9 35
 9. PAS Ioannina  30  7  13  10 031:340  −3 34
10. Levadiakos  30  8  10  12 023:340 −11 34
11. Panathinaikos Athen 3  30  10  10  10 030:300  ±0 32
12. AE Larissa  30  7  10  13 022:410 −19 31
13. PAS Lamia (N)  30  6  12  12 020:340 −14 30
14. Apollon Smyrnis (N)  30  6  11  13 023:360 −13 29
15. AO Kerkyra  30  4  10  16 019:510 −32 22
16. AO Platanias  30  2  4  24 014:650 −51 10

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Das Spiel PAOK gegen AEK wurde beim Stand von 0:0 abgebrochen, nachdem unter anderem der Präsident von PAOK das Spielfeld gestürmt hatte und am 29. März 2018 nachträglich mit 3:0 für AEK gewertet.[5][6] Zudem wurden PAOK 3 Punkte in der laufenden Saison und 2 Punkte für die Saison 2018/19 abgezogen. In der Revision wurde das Urteil bestätigt.[7]
2 Das am 23. Spieltag abgesagte Spiel PAOK gegen Olympiakos wurde mit 0:3 gewertet.[8] PAOK wurden in 2. Instanz keine Punkte für diese Begegnung abgezogen.
3 Panathinaikos Athen startete mit 2 Punkten Abzug in die Saison wegen der Fanausschreitungen in der letztjährigen Play-off-Runde.[9] Am 11. und 23. April wurden je 3 weitere Punkte wegen Schulden, unter anderem Gehaltszahlungen, abgezogen.[10]
  • Griechischer Meister und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnehmer an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19 anstelle des Pokalsiegers
  • Teilnehmer an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19
  • Absteiger in die Football League
  • (M) amtierender griechischer Meister
    (P) amtierender griechischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    2017/18[11]   SMY       LAM                
    AEK Athen 0:0 1:0 0:1 3:1 2:0 4:0 2:0 3:2 3:0 2:0 1:0 1:0 3:1 3:0 4:0
    Apollon Smyrnis 0:1 1:3 0:3 0:0 1:1 3:0 1:1 1:0 0:0 2:1 1:1 0:0 4:3 0:1 2:0
    Asteras Tripolis 2:0 2:1 0:1 4:0 1:3 3:1 2:0 1:1 1:0 0:0 0:1 3:2 1:2 4:0 1:1
    Atromitos Athen 1:1 1:1 1:0 4:0 3:0 1:0 1:0 2:2 1:1 0:1 0:0 0:2 0:0 4:1 1:0
    AO Kerkyra 0:0 2:0 1:3 1:3 0:0 1:1 1:1 1:3 1:0 1:0 0:1 0:3 1:1 2:0 0:2
    PAS Lamia 0:1 0:0 1:0 1:1 1:0 0:2 1:1 0:1 1:1 2:2 1:0 0:2 2:1 2:0 0:1
    AE Larisa 0:0 1:0 1:1 0:0 0:0 1:1 1:0 0:3 0:1 4:2 0:0 1:1 1:1 1:0 1:0
    Levadiakos 0:2 2:1 1:0 0:1 2:0 0:0 2:1 1:1 3:2 1:2 2:1 0:0 1:1 1:1 1:0
    Olympiakos Piräus 1:2 3:1 1:1 0:1 5:1 2:0 4:1 2:1 1:1 4:0 1:0 1:0 1:0 5:1 3:0
    Panathinaikos Athen 1:1 1:0 1:1 1:0 4:0 2:0 2:1 0:0 1:0 0:0 0:1 0:3 2:0 2:0 1:2
    Panetolikos 1:4 1:1 0:2 2:2 1:0 1:0 3:1 0:1 1:4 2:0 1:1 0:1 1:0 3:0 1:3
    Panionios Athen 0:1 2:0 0:0 2:2 3:1 1:0 4:1 2:0 3:4 0:3 1:1 2:2 0:1 2:1 0:0
    PAOK Thessaloniki 0:31 3:0 2:0 2:1 3:1 4:0 3:0 5:0 0:32 4:0 1:0 3:1 1:0 3:0 2:1
    PAS Ioannina 0:0 0:1 0:0 2:2 2:1 1:1 0:0 0:0 3:0 2:1 1:1 1:1 1:3 3:1 1:1
    AO Platanias 0:1 1:1 0:3 1:3 0:0 1:2 0:1 1:0 0:4 1:1 0:3 1:2 0:1 0:3 0:2
    Skoda Xanthi 1:1 2:0 0:0 0:2 1:1 0:0 1:0 2:1 1:1 1:1 1:0 2:0 0:3 3:0 3:2

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[12] Mannschaft Tore
    01. Serbien  Aleksandar Prijović PAOK Thessaloniki 19
    02. Iran  Karim Ansarifard Olympiakos Piräus 17
    03. Spanien  Pedro Pérez Conde PAS Ioannina 14
    04. Griechenland  Michalis Manias Asteras Tripolis 12
    05. Argentinien  Sergio Araujo AEK Athen 11
    Slowakei  Erik Jendrišek Skoda Xanthi
    07. Frankreich  Nicolas Diguiny Atromitos Athen 10
    Griechenland  Konstantinos Fortounis Olympiakos Piräus

    Die Meistermannschaft von AEK AthenBearbeiten

    1. AEK Athen
     

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. OFFICIAL: No more Superleague Playoffs. In: agonasport.com. Abgerufen am 18. Januar 2018.
    2. Chaos in Griechenland: Regierung stoppt Meisterschaft. In: kicker.de. Abgerufen am 12. März 2018.
    3. Nach „Pistolen-Skandal“: Griechische Liga nimmt Spielbetrieb wieder auf. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 26. März 2018.
    4. Super League Greece – League Table Season 2017–2018
    5. Bewaffneter Klub-Präsident stürmt den Platz. In: spiegel.de. Abgerufen am 12. März 2018.
    6. Αποφάσεις Πρωτοβάθμιου Μονομελούς Πειθαρχικού οργάνου In: superleaguegreece.net (griechisch)
    7. Punktabzug für PAOK Bestätigt. In: rp-online.de. 23. April 2018, abgerufen am 24. April 2018.
    8. Fan-Krawalle: Topspiel abgesagt. In: sport1.de. Abgerufen am 12. März 2018.
    9. Punktabzug für Panathinaikos. In: superleaguegreece.net. 29. Mai 2017, abgerufen am 18. November 2017.
    10. Schulden bei deutschem Profi – Punktabzug für Panathinaikos, rp-online.de
    11. Ergebnisse 2017/18. In: soccerway.com. Abgerufen am 5. April 2018.
    12. Torschützen. In: soccerway.com. Abgerufen am 11. Mai 2018.