Hauptmenü öffnen

Laning (deutsch Lanningen) ist eine französische Gemeinde mit 594 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle.

Laning
Wappen von Laning
Laning (Frankreich)
Laning
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Sarralbe
Gemeindeverband Saint-Avold Synergie
Koordinaten 49° 2′ N, 6° 47′ OKoordinaten: 49° 2′ N, 6° 47′ O
Höhe 248–331 m
Fläche 6,71 km2
Einwohner 594 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km2
Postleitzahl 57660
INSEE-Code
Laning von Nordwesten, aus Richtung Lixing-lès-Saint-Avold gesehen, 2019

GeografieBearbeiten

Das Dorf liegt im Nordosten der historischen Region Lothringen, etwa sieben Kilometer südöstlich von Saint-Avold.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde erstmals 1365 als Laendingen erwähnt. Um 1441 hieß der Ort Laningen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 430 365 387 436 519 591 556

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Pfarrkirche Saint-Pierre et Saint-Paul.

Es handelt sich dabei um eine barocke Saalkirche mit vier Fensterachsen, einem eingezogenen 5/8 Chor und einem westlich angebauten Glockenturm mit großen Rundbogeneingängen im Erdgeschoss, durch die man die Kirche betritt. Das Turm-Untergeschoss bildet die Eingangshalle zur östlich sich anschließenden Kirche. Der nördliche Eingangsbogen ist mit der Jahreszahl „1739“ bezeichnet. Westlich an den Turm bzw. dessen Erdgeschoss/Kirchenvorhalle schließt sich eine eingeschossige, mittelalterliche Kapelle mit Kreuzrippengewölbe an. Sie mündet in das Erdgeschoss des Turmes und man kann von dort in sie hineinsehen. In ihr steht eine aus Stein gefertigte und bemalte gotische Figurengruppe Beweinung Christi, aus dem 16. Jahrhundert. Die Inneneinrichtung der Kirche besteht hauptsächlich aus dem hell und golden gefassten barocken Hochaltar, zwei gleichartigen klassizistischen Seitenaltären und einer Barockkanzel. Die Decken sind stuckverziert, die Wände holzvertäfelt und die Fenster besitzen eindrucksvolle Glasgemälde, hergestellt 1900, von der Firma „Ott Freres“ in Straßburg. Um die Kirche liegt der Ortsfriedhof, eingefasst mit einer Mauer aus der Erbauungszeit.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Laning – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien