Berviller-en-Moselle

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Berviller-en-Moselle
Berviller-en-Moselle (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Houve-Pays Boulageois
Koordinaten 49° 16′ N, 6° 39′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 6° 39′ O
Höhe 207–362 m
Fläche 5,52 km²
Einwohner 458 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 83 Einw./km²
Postleitzahl 57550
INSEE-Code

Berviller-en-Moselle (deutsch Berweiler) ist eine französische Gemeinde mit 458 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle und zum Kanton Bouzonville.

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt in Lothringen, unmittelbar an der Grenze zum Saarland, 42 Kilometer ostnordöstlich von Metz, 17 Kilometer nordöstlich von Boulay-Moselle (Bolchen) und neun Kilometer südöstlich von Bouzonville (Busendorf), am Weißbach, auf den Höhen des Saargaus. Deutscher Nachbarort ist Berus.

GeschichteBearbeiten

Die Ortschaft gehörte früher zum Herzogtum Lothringen.[1]

Durch den Frankfurter Frieden vom 10. Mai 1871 kam die Region an das deutsche Reichsland Elsaß-Lothringen, und das Dorf wurde dem Kreis Bolchen im Bezirk Lothringen zugeordnet. Die Dorfbewohner betrieben Getreide- und Obstbau (Kirschen) sowie Viehzucht; auf der Gemarkung waren ein Sandsteinbruch und ein Eisenbergwerk.[1]

Nach dem Ersten Weltkrieg musste die Region aufgrund der Bestimmungen des Versailler Vertrags 1919 an Frankreich abgetreten werden. Im Zweiten Weltkrieg war die Region von der deutschen Wehrmacht besetzt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 361 370 387 454 479 447 481 463

SehenswertesBearbeiten

  • Am Ortsrand befindet sich eine Lourdesgrotte. Jedes Jahr an Mariä Himmelfahrt findet nach Sonnenuntergang eine Lichterprozession von der Kirche zur Grotte statt, mit Teilnehmern aus allen umliegenden Orten – auch aus dem benachbarten Saarland.
  • 2005 wurde der grenzübergreifende Rundwanderweg Alter Grenzweg (französisch Chemin de la frontière) eingerichtet, der Berviller mit Berus und der Orannakapelle verbindet.
  • Ehemalige Ölmühle mit St. Blasius-Kapelle
  • Marktplatz mit Brunnen des ehemaligen Waschhauses

LiteraturBearbeiten

  • Berweiler, Kreis Bolchen, Elsass-Lothringen, in: Meyers Gazetteer, mit Eintrag aus Meyers Orts- und Verkehrslexikon, Ausgabe 1912, sowie einer historischen Landkarte der Umgebung von Berweiler (meyersgaz.org).
  • Eugen H. Th. Huhn: Deutsch-Lothringen. Landes-, Volks- und Ortskunde, Stuttgart 1875, S. 358 (google.books.de).
  • Georg Lang: Der Regierungs-Bezirk Lothringen. Statistisch-topographisches Handbuch, Verwaltungs-Schematismus und Adressbuch, Metz 1874, S. 122 (books.google.de).

WeblinksBearbeiten

Commons: Berviller-en-Moselle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Eugen H. Th. Huhn: Deutsch-Lothringen. Landes-, Volks- und Ortskunde, Stuttgart 1875, S. 358 (google.books.de).