Hargarten-aux-Mines

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Hargarten-aux-Mines
Hargarten-aux-Mines (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Houve-Pays Boulageois
Koordinaten 49° 14′ N, 6° 37′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 6° 37′ O
Höhe 210–354 m
Fläche 5,51 km²
Einwohner 1.096 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 199 Einw./km²
Postleitzahl 57550
INSEE-Code

Kirche Saint-Michel

Hargarten-aux-Mines (deutsch Hargarten) ist eine französische Gemeinde mit 1096 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2016 Lothringen).

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Warndt, sieben Kilometer südlich von Creutzwald und der deutsch-französischen Grenze entfernt.

Der Bahnhof des Ortes lag an der Bahnstrecke Völklingen–Thionville und hier zweigt die Bahnstrecke Haguenau–Falck-Hargarten ab. In den Zeiten, als die Strecken von den Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen gebaut wurden, trug der Bahnhof die Bezeichnung Falk-Hargarten, nach 1918 wurde er in Hargarten-Falck umbenannt. Der Streckenast nach Völklingen und Deutschland ist heute stillgelegt. Östlich des Bahnhofs bestand ein Bahnbetriebswerk.[1] Personenverkehr gibt es auf den genannten Strecken im Abschnitt von Hargarten nicht mehr. Die Strecken werden nur noch im Güterverkehr genutzt.[2]

GeschichteBearbeiten

Der Ort war 1179 als Hargada und 1295 als Hargarten les Faux bekannt. Im 17. Jahrhundert gab es im Ort eine Bleimine.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 1008 1015 959 974 1107 1128 1133 1096

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Hargarten-aux-Mines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jean Buchmann, Jean-Marc Dupuy, Andreas Knipping, Hans-Jürgen Wenzel: Eisenbahngeschichte Elsass-Lothringen. EK-Verlag, Freiburg 2021. ISBN 978-3-8446-6429-4, S. 186f.
  2. Eisenbahnatlas Frankreich. Bd. 1: Nord – Atlas ferroviaire de la France. Tome 1: Nord. Schweers + Wall, Aachen 2015. ISBN 978-3-89494-143-7, Taf. 20, 3C.