Menskirch

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Menskirch
Menskirch (Frankreich)
Menskirch (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Bouzonvillois-Trois Frontières
Koordinaten 49° 19′ N, 6° 26′ OKoordinaten: 49° 19′ N, 6° 26′ O
Höhe 265–388 m
Fläche 4,48 km²
Einwohner 138 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Postleitzahl 57320
INSEE-Code

Menskirch (deutsch Menskirchen) ist eine französische Gemeinde mit 138 Einwohnern (Status 1. Januar 2021) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Geografie Bearbeiten

Die Gemeinde liegt im Norden der historischen Region Lothringen, zwei Kilometer nordöstlich von Dalstein und 13 Kilometer Luftlinie von der deutsch-französischen Grenze entfernt. Das Gemeindegebiet wird vom Anzelingerbach durchquert.

Geschichte Bearbeiten

Die Gemeinde wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Im 18. Jahrhundert hatte sie den Namen Manquery.

Das Gemeindewappen ist redend: Menskirch ist dabei eine Verkürzung von Martinskirche. Auch die Dreiecksform um die Kirche erinnert an den Mantel des Hl. Martin. Die Lilien symbolisieren die „Wiedervereinigung“ mit den Drei Bistümern im Jahr 1661.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 122 84 80 97 133 144 160 139

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

 
Kirche St. Martin

Verkehr Bearbeiten

Der Bahnhof Dalstein-Menskirch lag an der mittlerweile stillgelegten Bahnstrecke Merzig–Bettelainville.

Belege Bearbeiten

  1. Wappenbeschreibung auf genealogie-lorraine.fr (französisch)

Weblinks Bearbeiten

Commons: Menskirch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien