Hauptmenü öffnen

Russische Fußballnationalmannschaft der Frauen

Russische Föderation
Rossijskaja Federazija
Россия
Logo des RFS
Verband Rossijski Futbolny Sojus
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Kapitän Wechselnde Spielerinnen
Rekordtorschützin Natalja Barbaschina (46)
Rekordspielerin Elwira Todua (145)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code RUS
FIFA-Rang 25. (1704 Punkte)
(Stand: 12. Juli 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
260 Spiele
120 Siege
44 Unentschieden
96 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
Russland 1991Russland Russland 2:1 Ungarn UngarnUngarn
(Moskau, Russland; 6. Oktober 1991)
Höchste Siege
RusslandRussland Russland 8:0 Kasachstan KasachstanKasachstan
(Krasnoarmeisk, Russland; 25. August 2010)
RusslandRussland Russland 8:0 Mazedonien NordmazedonienNordmazedonien
(Krasnoarmeisk, Russland; 31. März 2012)
Höchste Niederlage
DeutschlandDeutschland Deutschland 9:0 Russland RusslandRussland
(Cottbus, Deutschland; 21. September 2013)
Erfolge bei Turnieren
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 1999)
Beste Ergebnisse Viertelfinale (1999, 2003)
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 5 (Erste: 1997)
Beste Ergebnisse Viertelfinale (1993, 1995)
(Stand: 25. Juli 2017)

Die russische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Russland im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem russischen Fußballverband RFS unterstellt.

Die russische Mannschaft ist die Nachfolgemannschaft der Frauen-Fußballnationalmannschaft der UdSSR; das erste von der FIFA für Russland gezählte Spiel wurde noch von der sowjetischen Mannschaft bestritten.

1997 konnte sich Russland zum ersten Mal für eine Fußball-Europameisterschaft qualifizieren, in der Qualifikationsrunde wurden die Russinnen vor Frankreich Gruppensieger. Bei der Endrunde schied Russland allerdings nach Niederlagen gegen Frankreich, Schweden und Spanien in der Vorrunde aus.

Zwei Jahre später gewannen die Russinnen die Play-Off Spiele gegen Finnland und qualifizierten sich zum ersten Mal für eine Weltmeisterschaft. In den USA starteten sie zunächst mit einer knappen 1:2-Niederlage gegen die Titelverteidigerinnen aus Norwegen, in den beiden restlichen Gruppenspielen konnte die Mannschaft allerdings überzeugen und zog ins Viertelfinale ein. Gegen China verlor Russland allerdings mit 0:2 und verpasste durch den Last-Minute-Treffer Schwedens bei der 1:3-Niederlage gegen Norwegen nur knapp die Qualifikation für Olympia 2000.

Bei der Europameisterschaft 2001 schieden die russischen Damen mit nur einem einzigen Punkt in der Vorrunde aus. Bei der WM 2003 erreichte man erneut das Viertelfinale, dort verlor man allerdings mit 1:7 gegen den späteren Weltmeister Deutschland.

Bei der Qualifikation zur EM 2005 scheiterte Russland in den Play-Off-Spielen an Finnland, für die WM 2007 konnte man sich – nach zwei Niederlagen gegen Deutschland – nicht qualifizieren.

Für die Europameisterschaft 2009 konnte sich Russland in der 3. Qualifikationsrunde nach zwei Spielen (3:2 in Schottland und 1:2 zu Hause) ganz knapp gegen Schottland durchsetzen und für die Europameisterschaft qualifizieren.

Auch für die WM 2011 konnte sich die Mannschaft – nach einer 0:3-Heimniederlage gegen die Schweiz – nicht qualifizieren.

Inhaltsverzeichnis

TurnierbilanzBearbeiten

Liste der Länderspiele der russischen Fußballnationalmannschaft der Frauen

WeltmeisterschaftBearbeiten

Jahr Ergebnis Trainer Meiste Spiele Meiste Tore
1991 nicht teilgenommen,
Teil der UdSSR, die nicht teilnahm
1995 nicht qualifiziert
1999 Viertelfinale Juri Bystrizki 13 Spielerinnen mit 4 Spielen Jelena Fomina und Olga Letjuschowa (je 2)
2003 Viertelfinale Juri Bystrizki 10 Spielerinnen mit 4 Spielen 5 Spielerinnen mit 1 Tor
2007 nicht qualifiziert
2011 nicht qualifiziert
2015 nicht qualifiziert
2019 nicht qualifiziert
Alle 5 Spielerinnen mit je 8 Spielen Jelena Fomina und Olga Letjuschowa (je 3)

In der Qualifikation für die WM 2019 trifft die Mannschaft auf Bosnien & Herzegowina, England, Kasachstan und Wales.

EuropameisterschaftBearbeiten

  • 1984: nicht teilgenommen, Teil der UdSSR, die erst 1990 das erste Spiel bestritt
  • 1987: nicht teilgenommen, Teil der UdSSR, die erst 1990 das erste Spiel bestritt
  • 1989: nicht teilgenommen, Teil der UdSSR, die erst 1990 das erste Spiel bestritt
  • 1991: nicht teilgenommen, Teil der UdSSR, die nicht teilnahm
  • 1993: Viertelfinale (Qualifikation)
  • 1995: Viertelfinale (Qualifikation)
  • 1997: Vorrunde
  • 2001: Vorrunde
  • 2005: nicht qualifiziert
  • 2009: Vorrunde
  • 2013: Vorrunde
  • 2017: Vorrunde

Olympische SpieleBearbeiten

  • 1996: nicht qualifiziert
  • 2000: nicht qualifiziert
  • 2004: nicht qualifiziert
  • 2008: nicht qualifiziert
  • 2012: nicht qualifiziert
  • 2016: nicht qualifiziert
  • 2020: nicht qualifiziert

Andere TurniereBearbeiten

Die Nationalmannschaft nahm bisher fünfmal am Algarve-Cup teil und erreichte dabei 1996 mit dem fünften Platz die bisher beste Platzierung. 2014 spielte Russland in der Gruppe der schwächeren Mannschaften und erreichte mit einem Sieg und zwei Niederlagen als Gruppenzweiter das Spiel um Platz 9, das mit 1:0 gegen Norwegen gewonnen wurde. 2016 folgte Platz 6, 2017 Platz 8 und 2018 nach vier Niederlagen der letzte Platz.

Den fünften Platz belegte die Mannschaft 2008 beim ersten Zypern-Cup, dem 2009 der achte und 2011 der zehnte Platz folgte. 2013 gewann die Mannschaft ein erstmals in Istrien ausgetragenes Turnier, an dem noch fünf weitere ost- und südosteuropäische Mannschaften teilnahmen.[2]

2005 belegten die Russinnen beim Vier-Nationen-Turnier in China nach vier Niederlagen den letzten Platz, wogegen jede der drei anderen Mannschaften (Australien, China und Deutschland) zwei Spiele gewann.

2016 nahm die Mannschaft am Vier-Nationen-Turnier in Brasilien teil und wurde dort Dritte.

KaderBearbeiten

Für den Algarve-Cup 2018 wurden folgende Spielerinnen benannt.[3] Mit "*" markierte Spielerinnen standen auch im Kader für die EM-Endrunde 2017[4][5]

Nr. Name Geburts-
datum
Debüt Verein[K 1] Einsätze[K 2] Tore[K 2] Letzter Einsatz
Tor
21 Julija Gritschenko* (Юлия Гриченко) 10. März 1990 2013 Russland  PFK ZSKA Moskau 19 0 5. März 2018
01 Tatjana Schtscherbak* (Татьяна Щербак) 22. Oktober 1997 2017 Russland  Kubanotschka Krasnodar 13 0 28. Februar 2018
12 Elwira Todua (Эльвира Тодуа) 31. Januar 1986 2009 Russland  PFK ZSKA Moskau 78 0 7. März 2018
Abwehr
02 Anastassija Akimowa (Анастасия Акимова) 12. Mai 1991 2011 Russland  Swesda 2005 Perm 10 0 7. März 2018
22 Marija Alexejewa (Мария Алексеева) 23. Oktober 1998 Russland  PFK ZSKA Moskau 0 0
13 Anna Belomytzewa* (Анна Беломытцева) 24. November 1996 2017 Russland  Rjasan WDW 14 1 5. März 2018  
09 Marija Galai (Мария Галай) 14. Oktober 1992 2017 Russland  Swesda 2005 Perm 7 0 7. März 2018
03 Anna Koschnikowa* (Анна Кожникова) (C)  10. Juli 1987 2009 Russland  PFK ZSKA Moskau 83 6 7. März 2018
07 Irina Podschibjakina (Ирина Подшибякина) 5. Juli 1995 2017 Russland  Swesda 2005 Perm 7 0 7. März 2018
18 Elwira Sijastinowa* (Эльвира Зиястинова) 13. Februar 1991 2015 Russland  Jenissei Krasnojarsk 37 0 7. März 2018
Mittelfeld
06 Alena Andrejewa (Алена Андреева) 21. November 1997 2014 Russland  SchF Tschertanowo Moskau 6 0 5. März 2018
16 Marina Fjodorowa* (Марина Фёдорова) 10. Mai 1997 2015 Russland  Jenissei Krasnojarsk 18 1 7. März 2018
19 Nadeschda Koltakowa (Надежда Колтакова) 4. Juni 1992 2013 Russland  Rjasan WDW 3 0 7. März 2018
04 Jekaterina Lasarewa (Екатерина Лазарева) 25. März 1990 2014 Belgien  RSC Anderlecht 7 1 2. März 2018
23 Jelena Morosowa* (Елена Морозова) 15. März 1987 2004 Russland  Kubanotschka Krasnodar 103 24 28. Februar 2018
10 Nadeschda Smirnowa* (Надежда Смирнова) 22. Februar 1996 2016 Russland  PFK ZSKA Moskau 20 0 7. März 2018
11 Jekaterina Sotschnewa* (Екатерина Сочнева) 12. August 1985 2005 Russland  PFK ZSKA Moskau 88 18 5. März 2018
20 Margarita Tschernomyrdina* (Маргарита Черномырдина) 6. März 1996 2014 Russland  SchF Tschertanowo Moskau 39 2 7. März 2018
05 Jekaterina Tyryschkina (Екатерина Тырышкина) 31. Januar 1996 2015 Frankreich  Rodez Aveyron 7 0 5. März 2018
Angriff
15 Jelena Danilowa* (Елена Данилова) 17. Juni 1987 2003 Russland  Rjasan WDW 48 15 7. März 2018
14 Nassiba Gassanowa* (Насиба Гасанова) 12. Dezember 1994 2017 Russland  Kubanotschka Krasnodar 5 0 7. März 2018
17 Sofija Schischkina (София Шишкина) 30. September 1998 2018 Russland  Swesda 2005 Perm 4 1 7. März 2018
08 Walentina Schukowa (Валентина Жукова) 26. Juli 1992 2018 Russland  Jenissei Krasnojarsk 2 0 5. März 2018
  1. Stand: Februar 2018
  2. a b Stand: 7. März 2018 nach dem Spiel gegen China (Die Zahlen beruhen auf den vom russischen Verband in den Spielerinnenstatistiken vor dem Algarve-Cup genannten Zahlen, angepasst gemäß den bei soccerway.com publizierten Aufstellungen. Nach dem Algarve-Cup werden in den Spielerinnenstatistiken des russischen Verbandes geringere Einsatzzahlen als vor dem Turnier genannt.)

Trainer und TrainerinnenBearbeiten

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger LänderBearbeiten

Alle Ergebnisse aus russischer Sicht.

DeutschlandBearbeiten

Die deutsche Mannschaft ist mit 19 Begegnungen häufigster Gegner der russischen Mannschaft. Bisher reichte es lediglich zu zwei Unentschieden bei 17 Niederlagen, wozu die höchste Niederlage (0:9) der russischen Mannschaft zählt, die im ersten Spiel der Qualifikation für die WM 2015 kassiert wurde.

Datum Ort Ergebnis Anlass Torschützinnen Zuschauer
11. Oktober 1992 Moskau Russland  Russland 0:7 EM-Viertelfinale   5′ Martina Voss Deutschland  Deutschland
  16′ Silvia Neid Deutschland  Deutschland
  17′ Martina Voss Deutschland  Deutschland
  19′ Britta Unsleber Deutschland  Deutschland
  42′ Patricia Grigoli Deutschland  Deutschland
  71′ Heidi Mohr Deutschland  Deutschland
  79′ Britta Unsleber Deutschland  Deutschland
-
14. November 1992 Rheine Deutschland  Deutschland 0:0 EM-Viertelfinale -
7. Dezember 1993 Tarragona Spanien  Spanien 0:1 Freundschaftsspiel[6]   39′ Patricia Grigoli Deutschland  Deutschland 500
9. Oktober 1994 Moskau Russland  Russland 0:1 EM-Viertelfinale   70′ Heidi Mohr Deutschland  Deutschland 1.200
27. Oktober 1994 Osnabrück Deutschland  Deutschland 0:4 EM-Viertelfinale   5′ Heidi Mohr Deutschland  Deutschland
  23′ Patricia Brocker Deutschland  Deutschland
  29′ Silvia Neid Deutschland  Deutschland
  45′ Heidi Mohr Deutschland  Deutschland
4.600
2. September 1999 Plauen Deutschland  Deutschland 1:3 Freundschaftsspiel   7′ Bettina Wiegmann (FE) Deutschland  Deutschland
  31′ Natalja Barbaschina Russland  Russland
  46′ Sandra Smisek Deutschland  Deutschland
  80′ Inka Grings Deutschland  Deutschland
1.900
17. Mai 2001 Gera Deutschland  Deutschland 1:1 Freundschaftsspiel   33′ Claudia Müller Deutschland  Deutschland
  82′ Olga Letjuschowa Russland  Russland
1.600
27. Juni 2001 Erfurt Deutschland  Deutschland 0:5 EM-Vorrunde   43′ Bettina Wiegmann Deutschland  Deutschland
  50′ Birgit Prinz Deutschland  Deutschland
  69′ Maren Meinert Deutschland  Deutschland
  73′ Sandra Smisek Deutschland  Deutschland
  89′ Sandra Smisek Deutschland  Deutschland
6.249
14. November 2002 Lüdenscheid Deutschland  Deutschland 0:4 Freundschaftsspiel   8′ Birgit Prinz Deutschland  Deutschland
  31′ Inka Grings Deutschland  Deutschland
  88′ Linda Bresonik Deutschland  Deutschland
  90′ Conny Pohlers Deutschland  Deutschland
4.500
2. Oktober 2003 Portland Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:7 WM-Viertelfinale[7]   25′ Martina Müller Deutschland  Deutschland
  57′ Sandra Minnert Deutschland  Deutschland
  60′ Pia Wunderlich Deutschland  Deutschland
  62′ Kerstin Garefrekes Deutschland  Deutschland
  70′ Jelena Danilowa Russland  Russland
  85′ Kerstin Garefrekes Deutschland  Deutschland
  80′ Birgit Prinz Deutschland  Deutschland
  89′ Birgit Prinz Deutschland  Deutschland
20.012
30. Januar 2005 Quanzhou China Volksrepublik  Volksrepublik China 0:1 Vier-Nationen-Turnier   18′ Renate Lingor Deutschland  Deutschland 2.500
25. September 2005 Siegen Deutschland  Deutschland 1:5 WM-Qualifikation   6′ Renate Lingor (FE) Deutschland  Deutschland
  8′ Inka Grings Deutschland  Deutschland
  43′ Sandra Minnert Deutschland  Deutschland
  60′ Galina Komarowa Russland  Russland
  87′ Birgit Prinz Deutschland  Deutschland
  90′ Sandra Smisek Deutschland  Deutschland
7.382
27. September 2006 Moskau Russland  Russland 2:3 WM-Qualifikation   32′ Sandra Smisek Deutschland  Deutschland
  35′ Kerstin Garefrekes Deutschland  Deutschland
  45′ Birgit Prinz Deutschland  Deutschland
  84′ Natalja Barbaschina Russland  Russland
  90′ Olga Kremlewa Russland  Russland
200
6. August 2009 Bochum Deutschland  Deutschland 1:3 Freundschaftsspiel   25′ Martina Müller Deutschland  Deutschland
  52′ Kerstin Garefrekes Deutschland  Deutschland
  53′ Olessja Kurotschkina Russland  Russland
  63′ Xenija Zybutowitsch Deutschland  Deutschland
13.303
21. September 2013 Cottbus Deutschland  Deutschland 0:9
[8]
WM-Qualifikation   22′ Célia Šašić (FE)Deutschland  Deutschland
  24, 85′ Nadine Keßler Deutschland  Deutschland
  26, 37′ Dzsenifer Marozsán Deutschland  Deutschland
  73′ Fatmire Bajramaj Deutschland  Deutschland
  76′ Melanie Leupolz Deutschland  Deutschland
  80′ Lena Goeßling Deutschland  Deutschland
  87′ Bianca Schmidt Deutschland  Deutschland
10.031
13. September 2014 Moskau Russland  Russland 1:4
[9]
WM-Qualifikation   6′ Simone Laudehr Deutschland  Deutschland
  9′ Xenija Zybutowitsch (FE) Russland  Russland
  19, 28, 72′ Célia Šašić Deutschland  Deutschland
100
22. Oktober 2015 Wiesbaden Deutschland  Deutschland 0:2
[10]
EM-Qualifikation   8′ Mandy Islacker Deutschland  Deutschland
  48′ Leonie Maier Deutschland  Deutschland
4.516
16. September 2016 Chimki Russland  Russland 0:4
[11]
EM-Qualifikation   7′ Xenija Zybutowitsch Russland  Russland
  14′ Leonie Maier Deutschland  Deutschland
  26′ Kathrin-Julia Hendrich Deutschland  Deutschland
  78′ Lena Petermann Deutschland  Deutschland
1.000
25. Juli 2017 Utrecht Niederlande  Niederlande 0:2 EM-Vorrunde   10′ Peter Deutschland  Deutschland (FE)
  56′ Marozsán Deutschland  Deutschland (FE)
6.458

SchweizBearbeiten

Schweiz
Datum Ort Ergebnis Anlass Torschützinnen
30. März 2002 Neuchâtel Schweiz  Schweiz 0:0 Freundschaftsspiel
1. September 2005 Zug Schweiz  Schweiz 2:0 WM-Qualifikation   3′ Jelena Morosowa Russland  Russland
  34′ Olessja Kurotschkina Russland  Russland
23. September 2006 Moskau Russland  Russland 2:0 WM-Qualifikation   27′ (Strafstoß) Jelena Morosowa Russland  Russland
  68′ Olga Kremlewa Russland  Russland
23. September 2009 Fislisbach Schweiz  Schweiz 2:1 WM-Qualifikation   8′ Tatjana Skotnikowa Russland  Russland
  16′ Jelena Danilowa Russland  Russland
  87′ Isabelle Meyer Schweiz  Schweiz
19. Juni 2010 Krasnoarmeisk Russland  Russland 0:3 WM-Qualifikation   18′ Selina Kuster Schweiz  Schweiz
  77′ Ramona Bachmann Schweiz  Schweiz
  78′ Ramona Bachmann Schweiz  Schweiz

ÖsterreichBearbeiten

Österreich
Datum Ort Ergebnis Anlass Torschützinnen Zuschauer
23. August 2007 Anger Osterreich  Österreich 5:1 EM-Qualifikation   36′ Irene Fuhrmann Osterreich  Österreich
  36′ Olessja Kurotschkina Russland  Russland
  48′ Natalja Mokschanowa Russland  Russland
  62′ Natalja Barbaschina Russland  Russland
  65′ Natalja Mokschanowa Russland  Russland
  93′ Natalja Barbaschina Russland  Russland
27. August 2008 Krasnoarmeisk Russland  Russland 3:1 EM-Qualifikation   5′ Natalja Mokschanowa Russland  Russland
  25′ Olga Petrowa Russland  Russland
  29′ Natalja Mokschanowa Russland  Russland
  33′ Nina Aigner Osterreich  Österreich
21. Oktober 2012 St. Pölten Osterreich  Österreich 2:0 EM-Qualifikation (Play-off)   25′ Walentina Sawtschenkowa Russland  Russland
  43′Natalja Schljapina Russland  Russland
3600
25. Oktober 2012 Rostow am Don Russland  Russland 1:1 EM-Qualifikation (Play-off)   30′ Anastassija Kostjukowa Russland  Russland
  75′ Sarah Puntigam Osterreich  Österreich
5500
Olimp-2
10. März 2014 Vila Real de Santo António Portugal  Portugal 2:3 Algarve-Cup 2014   18′ Jelena Morosowa Russland  Russland
  19′ Lisa Makas Osterreich  Österreich
  30′ Nadine Prohaska Osterreich  Österreich
  62′ Jelena Morosowa Russland  Russland
  88′ Nina Burger Osterreich  Österreich

LänderspielbilanzenBearbeiten

Stand: 25. Juli 2017

Land Spiele S U N Tore Wichtige Spiele
Australien  Australien 6 2 1 3 5:13 WM-Vorrunde 2003
Belgien  Belgien 7 2 0 5 10:18 WM-Qualifikation 1999
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 3 3 0 0 6:1 EM-Qualifikation 2013
Brasilien  Brasilien 4 0 1 3 2:13
Bulgarien  Bulgarien 6 3 3[12] 0 10:1 EM-Qualifikation 1993
Chile  Chile 1 1 0 0 2:0
China Volksrepublik  Volksrepublik China 11 0 2 9 5:17 WM-Viertelfinale 1999, Vorrunde 2003
Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 1 0 1[13] 0 0:0
Costa Rica  Costa Rica 1 1 0 0 3:1
Danemark  Dänemark 6 2 0 4 13:20 WM-Qualifikation 1999, EM-Qualifikation 2001
Deutschland  Deutschland 19 0 2 17 8:66 EM-Qualifikation (Viertelfinale) 1993, 1995, EM-Vorrunde 2001, WM-Viertelfinale 2003, WM-Qualifikation 2007, WM-Qualifikation 2015, EM-Qualifikation 2017, EM-Vorrunde 2017
England  England 6 1 3 2 8:14 EM-Vorrunde 2001, 2009 2013
Finnland  Finnland 11 6 0 6 19:21 WM-Qualifikation (Playoff) 1999, EM-Qualifikation 2001, 2005 (Playoff)
Frankreich  Frankreich 10 2 1 7 10:23 EM-Qualifikation 1997, 2005, EM-Vorrunde 1997, EM-Vorrunde 2013
Ghana  Ghana 3 2 0 1 6:3 Vorrunde 2003
Griechenland  Griechenland 8 6 2 0 17:3 2013
Irland  Irland 6 4 2 0 14:3 WM-Qualifikation 2007, 2011, 2015
Island  Island 7 3 4[14] 0 14:5 EM-Qualifikation 1997, 2005, WM-Qualifikation 2003
Israel  Israel 5 5 0 0 22:1 EM-Qualifikation 2009, WM-Qualifikation 2011
Italien  Italien 9 4 0 5 9:15 WM-Qualifikation 2003, EM-Vorrunde 2009, Qualifikation 2013, EM-Vorrunde 2017
Japan  Japan 6 2 0 4 9:11 WM-Vorrunde 1999
Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien 3 3 0 0 7:1 EM-Qualifikation 2001
Kanada  Kanada 4 1 0 3 6:7 WM-Vorrunde 1999
Kasachstan  Kasachstan[15] 3 3 0 0 19:0 WM-Qualifikation 2011
Kroatien  Kroatien 4 4 0 0 12:1 WM-Qualifikation-2015
Nordmazedonien  Nordmazedonien 2 2 0 0 14:0 EM-Qualifikation 2013
Mexiko  Mexiko 2 1 1 0 5:1
Moldau Republik  Moldau 3 3 0 0 12:2
Neuseeland  Neuseeland 3 2 1 0 5:2
Niederlande  Niederlande 8 1 1 6 4:19 EM-Qualifikation 1997
Nordirland  Nordirland 1 1 0 0 2:1
Korea Nord  Nordkorea 4 0 1 3 4:9
Norwegen  Norwegen 6 2 1 3 5:10 WM-Vorrunde 1999, EM-Qualifikation 2009
Osterreich  Österreich 5 3 1 1 13:6 EM-Qualifikation 2009, 2013 (Playoff)
Polen  Polen 9 5 4[16] 0 21:6[17] EM-Qualifikation 1995, 2005, 2009, EM-Qualifikation 2013
Portugal  Portugal 8 7 1 0 13:3 WM-Qualifikation 1999
Rumänien  Rumänien 9 7 1 1 24:4 EM-Qualifikation 1995
Schottland  Schottland 8 5 1 2 21:8 WM-Qualifikation 2007, EM-Qualifikation 2009
Schweden  Schweden 6 0 0 6 1:14 EM-Vorrunde 1997, 2001, 2009
Schweiz  Schweiz 5 3 1 1 6:4 WM-Qualifikation 2007, 2011
Serbien  Serbien 2 2 0 0 5:2
Slowakei  Slowakei 3 3 0 0 6:1
Slowenien  Slowenien 2 2 0 0 6:2 WM-Qualifikation-2015
Spanien  Spanien 8 2 2 4 8:10 EM-Vorrunde 1997, 2013, WM-Qualifikation 2003
Korea Sud  Südkorea 8 3 1 4 12:10
Tschechien  Tschechien 1 0 1[13] 0 0:0
Turkei  Türkei 2 1 1 0 2:0 EM-Qualifikation 2017
Ukraine  Ukraine 13 8 2 3 22:14 EM-Qualifikation 1995
Ungarn  Ungarn 6 4 2 0 14:3 EM-Qualifikation 1993, 2005
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 10 0 1 9 5:51
Weissrussland  Weißrussland 4 3 0 1 8:2
Summe 289 130 46 113 476:442

Spielbilanzen gegen Vereins- und JuniorenmannschaftenBearbeiten

Land Spiele S U N Tore
Australien  Australien U-20 2 2 0 0 6:0
Russland  Energija Woronesch 1 0 0 1 0:1
Russland  Kaluschanka Kaluga 1 1 0 0 1:0
Kasachstan  Kasachstan Alma-KTSch[18] 1 1 0 0 5:0
Ukraine  Legenda Tschernihiw 1 0 1 0 0:0
Russland  Nadeschda Noginsk 1 0 1 0 1:1
Russland  Rossija Chotkowo 1 0 1 0 1:1
Russland  Russland U-20 2 2 0 0 6:0
Russland  Rjasan-TNK 2 1 1 0 3:1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten U-20 1 1 0 0 2:0
Schweden  Umeå IK 1 1 0 0 2:1
England  Watford L.F.C. 1 1 0 0 3:0
Russland  SchWSM Ismailowo Moskau 1 1 0 0 6:1
Turkei  Medical Park Antalyaspor 1 0 0 1 1:4
Russland  Starco Moskau 1 0 1 0 3:3
Turkei  Türkei U-21 1 1 0 0 1:0
Wales  Wales U-19 1 1 0 0 6:0
Russland  Wolschanka Tscheboksary 2 2 0 0 4:0
Russland  ZSK WWS Samara 1 0 0 1 0:1
Summe 23 15 5 3 51:14

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 12. Juli 2019, abgerufen am 12. Juli 2019 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).
  2. hns-cff.hr: ŽENSKI NOGOMETNI KUP 2013
  3. rfs.ru: Сыграем на "Кубке Алгарве"
  4. rfs.ru: „Russia's women's A-squad list for the UEFA Women's Euro 2017“@1@2Vorlage:Toter Link/en.rfs.ru (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. rfs.ru: Women's National Team of Russia
  6. Tarragona Women’s Tournament 1993
  7. Report WM-Viertelfinale
  8. Report
  9. Report
  10. Report
  11. Report
  12. Davon 1 Spiel im Elfmeterschießen verloren.
  13. a b Im Elfmeterschießen gewonnen
  14. Davon 1 Spiel im Elfmeterschießen gewonnen
  15. Davon ein Spiel gegen Alma KTZh, das von der FIFA als Spiel gegen Kasachstan gezählt wird.
  16. Davon 1 Spiel im Elfmeterschießen verloren
  17. Ein 2:0 wurde am grünen Tisch in ein 3:0 verwandelt.
  18. Das Spiel wird von der FIFA als Spiel gegen Kasachstan gezählt.