Hauptmenü öffnen

Rumänische Fußballnationalmannschaft der Frauen

Rumänien
România
Logo des FRF
Verband Federația Română de Fotbal
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Cheftrainer Mirel Albon
Kapitän Florentina Spânu
Rekordtorschützin Gabriela Enache (44)
Rekordspielerin Daniela Pufulete (113)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code ROU
FIFA-Rang 41. (1551 Punkte)
(Stand: 29. März 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
181 Spiele
81 Siege
38 Unentschieden
62 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
RumänienRumänien Rumänien 4:1 Moldau Moldau RepublikRepublik Moldau
(Bukarest, Rumänien; 10. September 1990)
Höchster Sieg
RumänienRumänien Rumänien 13:0 Turkmenistan TurkmenistanTurkmenistan
(Alanya, Türkei; 27. Februar 2019)
Höchste Niederlage
dreimal 0:8 gegen Dänemark, Island und Schweden
(Stand: 27. Februar 2019)

Die rumänische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Rumänien im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem rumänischen Fußballverband unterstellt. Die rumänische Auswahl ist die stärkste südosteuropäische Mannschaft, konnte sich aber bisher nicht für ein großes Turnier qualifizieren.

In der Qualifikation zur EM 2017 traf die Mannschaft auf Frankreich, Ukraine, Griechenland und Albanien und belegte den zweiten Platz.

In der FIFA-Weltrangliste belegt Rumänien Platz 36. (Stand März 2017)

Inhaltsverzeichnis

TurnierbilanzBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1991 : nicht teilgenommen
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1999 : nicht qualifiziert
  • 2003 : nicht qualifiziert
  • 2007 : nicht qualifiziert
  • 2011 : nicht qualifiziert
  • 2015 : nicht qualifiziert
  • 2019 : nicht qualifiziert

EuropameisterschaftBearbeiten

  • 1984 : nicht teilgenommen (erstes Spiel 1990)
  • 1987 : nicht teilgenommen (erstes Spiel 1990)
  • 1989 : nicht teilgenommen (erstes Spiel 1990)
  • 1991 : nicht teilgenommen
  • 1993 : nicht qualifiziert
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1997 : nicht qualifiziert
  • 2001 : nicht qualifiziert
  • 2005 : nicht qualifiziert
  • 2009 : nicht qualifiziert
  • 2013 : nicht qualifiziert
  • 2017 : nicht qualifiziert

Olympische SpieleBearbeiten

  • 1996 : nicht qualifiziert
  • 2000 : nicht qualifiziert
  • 2004 : nicht qualifiziert
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2012 : nicht qualifiziert
  • 2016 : nicht qualifiziert
  • 2020 : nicht qualifiziert

Algarve-CupBearbeiten

Die Nationalmannschaft nahm zweimal am Algarve-Cup teil und spielte dabei in Gruppe C, in der zunächst die schwächeren Mannschaften gegeneinander antreten. Dabei konnte 2010 die Gruppe als Sieger abgeschlossen und das anschließende Platzierungsspiel um Platz 7 gegen Finnland, den Vierten der Gruppe A gewonnen werden.

Aktueller KaderBearbeiten

Name Geburtsdatum Verein Letzter Einsatz
Tor
Lavinia Boandă 08.03.1994 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Andreea Părăluță 27.11.1994 Spanien  Atlético Madrid ?
Camelia Ceasar 13.12.1997 Italien  AC Mailand ?
Abwehr
Anne-Marie Bănuță 16.11.1991 Frankreich  Rodez Aveyron ?
Maria Ficzay 08.11.1991 Polen  Medyk Konin ?
Adina Giurgiu 17.08.1994 Italien  Sassuolo ?
Brigitta Goder 06.05.1992 Ungarn  Győri ETO ?
Teodora Meluţă 03.08.1999 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Olivia Oprea 19.03.1987 Spanien  Sevilla ?
Ana Maria Gorea 04.01.1993 Rumänien  Târgu Mureș ?
Mittelfeld
Ștefania Vătafu 12.06.1993 Spanien  Granadilla Tenerife ?
Ioana Bortan 23.01.1989 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Mihaela Ciolacu 12.08.1998 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Andrea Herczeg 13.09.1994 Schweden  Töcksfors IF ?
Bianca Sandu 22.04.1992 Ungarn  Diósgyőri VTK ?
Beatrice Tărăşilă 21.05.1997 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Andreea Voicu 16.01.1996 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Angriff
Alexandra Lunca 22.08.1995 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Cristina Carp 28.07.1997 Rumänien  CFF Olimpia Cluj ?
Florentina Spânu (C)  06.08.1985 Danemark  Fortuna Hjørring ?
Georgiana Birțoiu 22.07.1989 Griechenland  Amazones Dramas ?
Cosmina Dușa 04.03.1990 Turkei  Konak Belediyespor ?
Laura Rus 01.10.1987 Italien  Sassuolo ?
Isabelle Mihail 08.02.1999 Vereinigte Staaten  Kent State University ?

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger LänderBearbeiten

Alle Ergebnisse aus rumänischer Sicht.

In der Qualifikation zur EM 2013 traf Rumänien erstmals auf Deutschland und die Schweiz.

DeutschlandBearbeiten

Datum Ort Ergebnis Anlass
22. Oktober 2011 Rumänien 0:3 EM-Qualifikation
31. Mai 2012 Deutschland 0:5 EM-Qualifikation

SchweizBearbeiten

21. September 2011 Schweiz 1:4 EM-Qualifikation
21. Juni 2012 Buftea 4:2 EM-Qualifikation

ÖsterreichBearbeiten

24. Februar 2010 Lagos 2:0 Algarve-Cup

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise und FußnotenBearbeiten

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 29. März 2019, abgerufen am 29. März 2019 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).

WeblinksBearbeiten