Hauptmenü öffnen

Georgische Fußballnationalmannschaft der Frauen

Georgien
Sakartwelo
Logo
Verband Georgischer Fußballverband
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Cheftrainer GeorgienGeorgien Tamas Kostawa
Kapitän Nino Passikaschwili
Heimstadion wechselnde Stadien
FIFA-Code GEO
FIFA-Rang 112. (1138 Punkte)
(Stand: 29. März 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
34 Spiele
6 Siege
4 Unentschieden
24 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 11:0 Georgien Georgien 1990Georgien
(Kula, BR Jugoslawien; 10. September 1997)
Höchster Sieg
GeorgienGeorgien Georgien 7:0 Andorra AndorraAndorra
(Ħamrun, Malta; 8. April 2015)
Höchste Niederlage
DanemarkDänemark Dänemark 15:0 Georgien GeorgienGeorgien
(Vejle, Dänemark; 24. Oktober 2009)
(Stand: 27. Oktober 2015)

Die georgische Fußballnationalmannschaft der Frauen ist die Auswahl Georgiens. Da sie UEFA-Mitglied ist, nimmt die Mannschaft an den Europameisterschaften teil, obwohl Georgien geografisch zu Asien gehört.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Bis 1990 gehörte Georgien zur Sowjetunion und hatte keine eigenständige Nationalmannschaft. Der Georgische Fußballverband wurde 1990 gegründet und trat im Jahr 1992 der UEFA und der FIFA bei.

Das erste Länderspiel der Frauennationalmannschaft seit der Eigenständigkeit gab es am 10. September 1997 beim 0:11 gegen Jugoslawien. Am 11. Mai 2009 gelang im Freundschaftsspiel gegen Mazedonien mit einem 3:1 der erste Sieg. Alle Heimspiele wurden bisher in Rustawi oder Tiflis ausgetragen. Bisher konnte sich Georgien weder für eine Welt- noch Europameisterschaft qualifizieren. In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2011 belegte Georgien in seiner Gruppe den letzten Platz. Das beste Ergebnis dabei war ein 1:1 gegen Bulgarien. Im ersten Qualifikationsspiel gegen Dänemark kassierte die Mannschaft mit einem 0:15 ihre bisher höchste Niederlage. Im Vorqualifikationsturnier zur EM 2013 auf Malta schied Georgien als Gruppendritter aus. Auch im Vorqualifikationsturnier zur WM 2015 im April 2013 in Litauen schied Georgien aus, konnte dabei aber die Gastgeberinnen mit 4:3 besiegen.

Teilnahmen an Fußball-WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • Bis 1991: Keine Teilnahme, da Teil der Sowjetunion, die aber auch nicht teilnahm
  • 1995: nicht teilgenommen
  • 1999: Als Teilnehmer der B-Klasse keine Möglichkeit sich für die WM 1999 zu qualifizieren.
  • 2003: nicht teilgenommen
  • 2007: nicht teilgenommen
  • 2011 : nicht qualifiziert
  • 2015 : nicht qualifiziert

Teilnahmen an Fußball-EuropameisterschaftenBearbeiten

  • Bis 1991: Keine Teilnahme, da Teil der Sowjetunion, die aber auch nicht teilnahm
  • 19932005 nicht teilgenommen
  • 2009 nicht qualifiziert
  • 2013 nicht qualifiziert
  • 2017 nicht qualifiziert

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger LänderBearbeiten

Am 27. Oktober 2015 spielte die Mannschaft im Rahmen der Qualifikation für die EM 2017 erstmals gegen eine deutschsprachige Mannschaft und verlor mit 0:4 gegen die Schweiz.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 29. März 2019, abgerufen am 29. März 2019 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).