Nordirische Fußballnationalmannschaft der Frauen

Die nordirische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Nordirland im internationalen Frauenfußball. Die Auswahl ist dem nordirischen Verband unterstellt und wird von Alfie Wylie trainiert.

Nordirland
Northern Ireland
Logo des IFA
Verband Irish Football Association (IFA)
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor UMBRO
Cheftrainer Kenny Shiels
Kapitän Marissa Callaghan
Rekordtorschützin -
Rekordspielerin Julie Nelson (122)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code NIR
FIFA-Rang 48. (1501.22 Punkte)
(Stand: 20. August 2021)[1]
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
EnglandEngland England 5:1 Nordirland NordirlandNordirland
(Bath, England; 7. September 1973)
Höchster Sieg
NordmazedonienNordmazedonien Nordmazedonien 0:11 Nordirland NordirlandNordirland
(Skopje, Nordmazedonien; 25. November 2021)
Höchste Niederlage
EnglandEngland England 10:0 Nordirland NordirlandNordirland
(Blackburn, England; 16. März 1986)
(Stand: 25. November 2021)
Mannschaftsaufstellung vor einem WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden im Mai 2014.

Die nordirische Nationalmannschaft ist die schwächste der vier britischen Mannschaften und konnte sich bis 2021 nicht für ein großes Turnier qualifizieren. Als eine von drei Sieger der Play-off-Spiele qualifizierte sich die Mannschaft im April 2021 gegen die Ukraine für die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2022.

TurnierbilanzBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1991: nicht qualifiziert
  • 1995: nicht qualifiziert
  • 1999: nicht qualifiziert
  • 2003: nicht qualifiziert
  • 2007: nicht qualifiziert

EuropameisterschaftBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

Da die Nordirland als Teil des Vereinigten Königreichs nicht Mitglied des IOC ist nahm das Team bis 2012 an Olympischen Spielen nicht teil. Für die Olympischen Spiele 2012 hatten sich die vier britischen Fußballverbände darauf verständigt, dass ein gesamtbritisches Team als automatisch qualifiziertes Team das Gastgeberland (im Namen des Olympischen Komitees von Großbritannien und Nordirland) vertritt.[2] Aus Nordirland wurde aber lediglich Torhüterin Emma Higgins als „stand-by“-Spielerin nominiert, die nicht zum Einsatz kam.

Algarve-CupBearbeiten

Die Nationalmannschaft nahm erstmals 2004 am Algarve-Cup teil, spielte dabei aber immer in Gruppe C gegen die schwächeren Mannschaften und belegte im Endklassement den letzten Platz.

Zypern-CupBearbeiten

Zwischen 2011 und 2013 nahm die Mannschaft am Zypern-Cup teil, belegte dort aber bisher auch nur den letzten Platz.

  • 2008 bis 2010: nicht teilgenommen
  • 2011: 12. Platz
  • 2012: 12. Platz
  • 2013: 12. Platz
  • 2014 bis 2020: nicht teilgenommen/eingeladen

Istrien-CupBearbeiten

  • 2015: 12. Platz (Letzte)
  • 2016: 3. Gruppenplatz (keine Platzierungsspiele)
  • 2017: 4. Platz

Erweiterter KaderBearbeiten

Nr.[3] Spielerin Geburtsdatum Verein Spiele Tore Letzter Einsatz
Tor
01 Jackie Burns 6. März 1997 Vereinigte Staaten  Carson Numan University 014 00 18.09.2020
Becky Flaherty 6. März 1998 England Sheffield United 003 00 12.11.2019
Emma Higgins 15. Mai 1986 Island  UMF Selfoss 084 01 03.09.2019
12 Lauren Perry 5. Apr. 2001 England  Blackburn Rovers 005 00 10.04.2018
Abwehr
Kelsie Burrows 22. Feb. 2001 England  Blackburn Rovers LFC 001 00 04.03.2020
14 Toni-Leigh Finnegan 16. Okt. 2002 Cliftonville Ladies 002 00 10.03.2020
Freya Holdaway 12. Apr. 1989 England  Crystal Palace (Frauenfußball) 012 00 03.09.2019
06 Ashley Hutton 2. Nov. 1987 Linfield Ladies 105 09 18.09.2020
13 Abbie Magee 15. Nov. 2000 Linfield Ladies 000 00
Emma McMaster 9. März 1999 Glentoran Women 006 00 10.03.2020
05 Julie Nelson 4. Juni 1985 Crusaders Newtownabbey Strikers 110 07 18.09.2020
02 Rachel Newborough 20. Jan. 2000 England  Charlton Athletic Women 026 00 10.03.2020
Laura Rafferty 29. Apr. 1996 England  Brighton & Hove Albion 027 00 31.08.2018
03 Demi Vance 2. Mai 1991 Schottland  Rangers Women 064 01 18.09.2020
Yasmin White 7. Juli 2000 Glentoran Women 001 00 04.03.2018
Mittelfeld
17 Joely Andrews 30. Apr. 2002 ? 001 00 18.09.2020
Megan Bell 17. Apr. 2001 Schottland  Rangers Women 019 01 10.03.2020
16 Nadene Caldwell 24. Jan. 1991 Glentoran Women 057 00 18.09.2020
Marissa Callaghan 2. Sep. 1985 Cliftonville Ladies 058 06 10.03.2020
10 Rachel Furness 19. Juni 1998 England  Liverpool FC Women 072 24 18.09.2020
Casey Howe 2. Sep. 2002 Linfield Ladies 002 00 07.03.2020
15 Samantha Kelly 1. Aug. 1997 Glentoran Belfast United 008 00 18.09.2020
Danielle Maxwell 9. Apr. 2002 Glentoran Women 002 00 07.03.2020
07 Chloe McCarron 22. Dez. 1997 Linfield Ladies 010 00 18.09.2020
Sarah McFadden 23. Mai 1987 England  Durham WFC 068 04 ?
08 Caragh Milligan 18. Okt. 1996 Island  Fylkir Reykjavík 015 03 18.09.2020
04 Sarah Robson 23. Mai 1987 England  Durham Women FC 072 04 18.09.2020
Angriff
18 Kerry Anne Beattie 27. Sep. 2002 ? 000 00
09 Simone Magill 1. Nov. 1994 England  Everton Women 059 13 18.09.2020
19 Caitlin McGuinness 30. Aug. 2002 Linfield Ladies 007 01 18.09.2020
20 Rebecca McKenna 13. Apr. 2001 Linfield Ladies 013 00 10.03.2020
11 Lauren Wade 22. Nov. 1993 Schottland  Glasgow City FC 027 03 18.09.2020

Quellen: irishfa.com[4], soccerway.com[5]

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger LänderBearbeiten

Alle Ergebnisse aus nordirischer Sicht.

DeutschlandBearbeiten

Bisher gab es noch keine Spiele gegen die deutsche Auswahl.

SchweizBearbeiten

ÖsterreichBearbeiten

Datum Ort Ergebnis Anlass
26. Oktober 2021 Belfast 2:2 WM-Qualifikation
8. April 2022 Österreich WM-Qualifikation
11. Juli 2022 Southampton EM-Gruppenspiel

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 20. August 2021, abgerufen am 20. August 2021 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 48 Monaten inaktiv sind.).
  2. Qualifikation zum Olympischen Fussballturnier der Frauen London 2012. FIFA.com
  3. Beim Spiel gegen die Färöer am 18. September 2020
  4. Senior Women, auf irishfa.com
  5. Nordirland, auf soccerway.com