Hauptmenü öffnen

Die Motorrad-WM-Saison 2016 war die 68. in der Geschichte der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft.

Motorrad-Weltmeisterschaft 2016
Moto Gp logo.svg
MotoGP-Weltmeister
Fahrer: SpanienSpanien Marc Márquez
Team: JapanJapan Movistar Yamaha MotoGP
Konstrukteur: JapanJapan Honda
Moto2-Weltmeister
Fahrer: FrankreichFrankreich Johann Zarco
Konstrukteur: DeutschlandDeutschland Kalex
Moto3-Weltmeister
Fahrer: SudafrikaSüdafrika Brad Binder
Konstrukteur: OsterreichÖsterreich KTM
< Saison 2015

Saison 2017 >

In allen Klassen wurden 18 Rennen ausgetragen.

PunkteverteilungBearbeiten

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinBearbeiten

  • Der seit 2008 ausgetragene Große Preis von Indianapolis steht nicht mehr im Rennkalender.[1]
  • Neu hinzugekommen ist der Große Preis von Österreich auf dem Red Bull Ring. Hier wurde zuletzt 1997 ein Grand Prix gefahren.
  • Nachdem von 2009 bis 2015 Bridgestone der Reifenlieferant war, ist nun Michelin Alleinausrüster.
  • Regeländerungen (MotoGP)[2]
    • Das in der Saison 2014 eingeführte Open-Format in der MotoGP-Kategorie wird gestrichen. Somit existiert nur noch eine Klasse, in der alle Hersteller und Teams starten.
      Was bedeutet, dass nun alle Teams das Einheitssteuergerät (ECU) von Magneti Marelli verwenden müssen.
    • Alle Hersteller/Teams dürfen maximal sieben Motoren pro Saison verwenden.
    • Pro Grand Prix dürfen maximal 22 Liter Benzin verwendet werden.
    • Das Mindestgewicht des Motorrades sinkt von 158 kg auf 157 kg.
  • Nach dem Sturz von Luis Salom wurden Änderungen am Streckenlayout auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya vorgenommen. Ab dem dritten Freien Training wurde auf dem Formel 1-Layout gefahren. Dieses beinhaltet eine zusätzliche Schikane vor der letzten Kurve.
  • Aus Sicherheitsgründen wurde die Streckenbreite der letzten Kurve (Kurve 10) auf dem Red Bull Ring von 13 auf 10 Meter verringert. Dies wurde nach Testfahrten im Juli beschlossen.[3]

TeamsBearbeiten

FahrerBearbeiten

  • MotoGP
  • Moto2
    • Efrén Vázquez stürzte im Qualifikationstraining beim Großen Preis von Texas. Er wurde per Helikopter in ein Krankenhaus geflogen. Bereits am nächsten Tag verließ er es wieder. Vazquez zog sich einen Bruch des rechten Knöchels und eine Verstauchung eines Wirbels (Th12) zu. Der Spanier konnte aufgrund dieser Verletzung nicht am Rennen in Jerez und Frankreich teilnehmen.[25] In Le Mans wurde er durch den Amerikaner Danny Eslick vertreten.
    • Das Team JPMoto Malaysia, in dem Efrén Vázquez fuhr, hat sich ab dem Großen Preis von Katalonien in Petronas AHM Malaysia umbenannt. Außerdem fährt seitdem der Malaie Ramdan Rosli als Ersatz für Vazquez. Des Weiteren wurde der Wechsel von Suter auf Kalex vollzogen.[26]
    • Sandro Cortese wird aufgrund einer Verletzung am hinteren Kreuzband des rechten Knies, die er sich bei einem Sturz in Jerez zuzog, nicht am Rennen in Frankreich teilnehmen.[27]
    • Der Spanier Luis Salom stürzte im zweiten Freien Training in Katalonien. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, und erlag dort später seinen Verletzungen.[28]
    • Das Team Tasca Racing Scuderia Moto2 war mit den Leistungen von Alessandro Tonucci nicht zufrieden und hat ihn ab dem Großen Preis von Katalonien durch den Australier Remy Gardner ersetzt.[29]
    • Nach einem schweren Sturz des Schweizers Thomas Lüthi in der Qualifikation zum Großen Preis von Tschechien, bei dem er kurzzeitig das Bewusstsein verlor, kann er nicht am Rennen teilnehmen.[30]
    • Der Schweizer Dominique Aegerter zog sich beim Motocross-Training, vor dem Großen Preis von Großbritannien, Verletzungen an der Schulter und an den Rippen zu. Das Rennen in Silverstone wird er deshalb nicht fahren können. Er wird durch den Spanier Iker Lecuona vertreten.[31]
    • Aufgrund von vertraglichen Angelegenheiten wird Dominique Aegerter ab dem Großen Preis von Japan, bis zum Ende der Saison, durch Iker Lecuona ersetzt.[32]
    • Im ersten Freien Training zum Großen Preis von Aragonien zog sich der Portugiese Miguel Oliveira, nach einer Kollision und anschließendem Sturz mit dem Italiener Franco Morbidelli, eine Gehirnerschütterung und einen rechtsseitigen Schlüsselbeinbruch zu. An den weiteren Trainings und dem Rennen kann er aus diesem Grund nicht teilnehmen.[33]
  • Moto3
    • Philipp Öttl zog sich bei einem Sturz in Le Mans Brüche an der Speiche und der Elle zu. In Mugello wurde er von dem Italiener Lorenzo Dalla Porta vertreten.[34]
    • Da das Team des Tschechen Karel Hanika mit seinen Leistungen nicht zufrieden war, wurde der Brite Danny Webb als Ersatzfahrer verpflichtet. Webb wurde in den Niederlanden und in Deutschland eingesetzt. Ab Österreich wird Webb seinerseits durch den Spanier Marcos Ramírez ersetzt.[35]
    • Aufgrund einer Verletzung des Spaniers Jorge Navarro, wird Lorenzo Dalla Porta als sein Ersatzmann das Rennen in Assen fahren.[36]
    • Ab dem Großen Preis von Österreich wird der Spanier Albert Arenas den Franzosen Alexis Masbou im Team Peugeot MC Saxoprint ersetzen. Das Team war mit den Ergebnissen Masbous nicht zufrieden.[37]
    • Nach der Qualifikation zum Großen Preis von Österreich wurde Romano Fenati von seinem Team Sky Racing Team VR46 suspendiert. Das Team begründete diese Maßnahme damit, dass das Verhalten Fenatis mehrfach nicht den disziplinarischen Regeln des Teams entsprach.[38][39] Ab dem Großen Preis von Großbritannien wird Lorenzo Dalla Porta seinen Platz übernehmen.[40]
    • Mit einem zweiten Platz beim Großen Preis von Aragonien wurde der Südafrikaner Brad Binder zum ersten Mal Weltmeister.
    • Der Schotte John McPhee stürzte in der sechsten Runde des Großen Preises von Australien. Dabei zog er sich eine Gehirnerschütterung, einen Bruch im linken Daumen und einen Lungenriss zu. Aufgrund dieser Verletzungen wird McPhee beim Großen Preis von Malaysia von dem Malaien Azmi Hafiq vertreten werden.[41]

RennkalenderBearbeiten

GP-Austragungsorte in Europa
Übrige GP-Austragungsorte
Nr. Datum WM-Lauf Strecke Streckenlayout
1 20. März 2016 Großer Preis von Katar Losail International Circuit
2 3. April 2016 Großer Preis von Argentinien Autódromo Termas de Río Hondo
3 10. April 2016 Großer Preis von Texas Circuit of The Americas
4 24. April 2016 Großer Preis von Spanien Circuito de Jerez
5 8. Mai 2016 Großer Preis von Frankreich Circuit Bugatti
6 22. Mai 2016 Großer Preis von Italien Autodromo Internazionale del Mugello
7 5. Juni 2016 Großer Preis von Katalonien Circuit de Catalunya
8 26. Juni 2016 Dutch TT TT Circuit Assen
9 17. Juli 2016 Großer Preis von Deutschland Sachsenring
10 14. August 2016 Großer Preis von Österreich Red Bull Ring
11 21. August 2016 Großer Preis von Tschechien Automotodrom Brno
12 4. September 2016 Großer Preis von Großbritannien Silverstone Circuit
13 11. September 2016 Großer Preis von San Marino Misano World Circuit Marco Simoncelli
14 25. September 2016 Großer Preis von Aragonien Motorland Aragón
15 16. Oktober 2016 Großer Preis von Japan Twin Ring Motegi
16 23. Oktober 2016 Großer Preis von Australien Phillip Island Circuit
17 30. Oktober 2016 Großer Preis von Malaysia Sepang International Circuit
18 13. November 2016 Großer Preis von Valencia Circuit Ricardo Tormo

MotoGP-Klasse (1000 cm³)Bearbeiten

Teams und FahrerBearbeiten

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste der FIM. Gast-, Ersatz und Wildcardfahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[42][43]

RennergebnisseBearbeiten

# Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Team Konstrukteur
1 20.03. Katar  GP von Katar Losail Jorge Lorenzo Andrea Dovizioso Marc Márquez Jorge Lorenzo Jorge Lorenzo Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP Yamaha
2 03.04. Argentinien  GP von Argentinien Termas de Río Hondo Marc Márquez Valentino Rossi Dani Pedrosa Marc Márquez Marc Márquez Marc Márquez Repsol Honda Team
3 10.04. USA-Texas  GP von Texas Austin Marc Márquez Jorge Lorenzo Andrea Iannone Marc Márquez Marc Márquez Honda
4 24.04. Spanien  GP von Spanien Jerez Valentino Rossi Jorge Lorenzo Marc Márquez Valentino Rossi Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP Yamaha
5 08.05. Frankreich  GP von Frankreich Le Mans Jorge Lorenzo Valentino Rossi Maverick Viñales Jorge Lorenzo Valentino Rossi Jorge Lorenzo
6 22.05. Italien  GP von Italien Mugello Jorge Lorenzo Marc Márquez Andrea Iannone Valentino Rossi Andrea Iannone
7 05.06. Katalonien  GP von Katalonien Catalunya Valentino Rossi Marc Márquez Dani Pedrosa Marc Márquez Maverick Viñales Marc Márquez
8 26.06. Niederlande  Dutch TT Assen Jack Miller Marc Márquez Scott Redding Andrea Dovizioso Danilo Petrucci Repsol Honda Team
9 17.07. Deutschland  GP von Deutschland Sachsenring Marc Márquez Cal Crutchlow Andrea Dovizioso Marc Márquez Cal Crutchlow
10 14.08. Osterreich  GP von Österreich Red Bull Ring Andrea Iannone Andrea Dovizioso Jorge Lorenzo Andrea Iannone Andrea Iannone
11 21.08. Tschechien  GP von Tschechien Brünn Cal Crutchlow Valentino Rossi Marc Márquez Marc Márquez Cal Crutchlow
12 04.09. Vereinigtes Konigreich  GP von Großbritannien Silverstone Maverick Viñales Cal Crutchlow Valentino Rossi Cal Crutchlow Maverick Viñales Honda
13 11.09. San Marino  GP von San Marino Misano Dani Pedrosa Valentino Rossi Jorge Lorenzo Jorge Lorenzo Dani Pedrosa
14 25.09. Aragonien  GP von Aragonien Aragón Marc Márquez Jorge Lorenzo Valentino Rossi Marc Márquez Marc Márquez
15 16.10. Japan  GP von Japan Motegi Marc Márquez Andrea Dovizioso Maverick Viñales Valentino Rossi Marc Márquez
16 23.10. Australien  GP von Australien Phillip Island Cal Crutchlow Valentino Rossi Maverick Viñales Marc Márquez Cal Crutchlow
17 30.10. Malaysia  GP von Malaysia Sepang Andrea Dovizioso Valentino Rossi Jorge Lorenzo Andrea Dovizioso Andrea Dovizioso Movistar Yamaha MotoGP
18 13.11. Valencia  GP von Valencia Valencia Jorge Lorenzo Marc Márquez Andrea Iannone Jorge Lorenzo Jorge Lorenzo

RennberichteBearbeiten

Großer Preis von KatarBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 42:28,452
2 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Racing Team + 2,019
3 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 2,287
PP Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 1:54,543
SR Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 1:54,927

Der Große Preis von Katar auf dem Losail International Circuit fand am 20. März 2016 statt und ging über eine Distanz von 22 Runden à 5,380 km, was einer Gesamtdistanz von 118,36 km entspricht.

Großer Preis von ArgentinienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 34:13,628
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 7,679
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 28,100
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:39,411
SR Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:40,243

Der Große Preis von Argentinien auf dem Autódromo Termas de Río Hondo fand am 3. April 2016 statt und ging über eine Distanz von 20 Runden à 4,806 km, was einer Gesamtdistanz von 96,12 km entspricht.

Da Michelin nicht garantieren konnte, das die Reifen die volle Renndistanz durchhalten würden, entschied die Rennleitung, das die Fahrer am Ende von Runde 9, 10 oder 11 in die Box kommen müssen, um das Motorrad zu wechseln. Außerdem wurde die Renndistanz um 5 Runden verkürzt.[44]

Großer Preis von TexasBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 43:57,945
2 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP + 6,107
3 Italien  Andrea Iannone Ducati Team + 10,947
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 2:03,188
SR Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 2:04,682

Der Große Preis von Texas auf dem Circuit of The Americas fand am 10. April 2016 statt und ging über eine Distanz von 21 Runden à 5,513 km, was einer Gesamtdistanz von 115,773 km entspricht.

Großer Preis von SpanienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 45:28,834
2 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP + 2,386
3 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 7,087
PP Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 1:38,736
SR Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 1:40,090

Der Große Preis von Spanien auf dem Circuito de Jerez fand am 24. April 2016 statt und ging über eine Distanz von 27 Runden à 4,423 km, was einer Gesamtdistanz von 119,421 km entspricht.

Großer Preis von FrankreichBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 43:51,290
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 10,654
3 Spanien  Maverick Viñales Team Suzuki Ecstar + 14,177
PP Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 1:31,975
SR Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 1:33,293

Der Große Preis von Frankreich auf dem Circuit Bugatti fand am 8. Mai 2016 statt und ging über eine Distanz von 28 Runden à 4,185 km, was einer Gesamtdistanz von 117,18 km entspricht.

Großer Preis von ItalienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 41:36,535
2 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 0,019
3 Italien  Andrea Iannone Ducati Team + 4,742
PP Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 1:46,504
SR Italien  Andrea Iannone Ducati Team 1:47,687

Der Große Preis von Italien auf dem Autodromo Internazionale del Mugello fand am 22. Mai 2016 statt und ging über eine Distanz von 23 Runden à 5,245 km, was einer Gesamtdistanz von 120,635 km entspricht.

Großer Preis von KatalonienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 44:37,589
2 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 2,652
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 6,313
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:43,589
SR Spanien  Maverick Viñales Team Suzuki Ecstar 1:45,971

Der Große Preis von Katalonien auf dem Circuit de Catalunya fand am 5. Juni 2016 statt und ging über eine Distanz von 23 Runden à 4,655 km, was einer Gesamtdistanz von 107,065 km entspricht.

Dutch TTBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Australien  Jack Miller Marc VDS Racing Team 22:17,447
2 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 1,991
3 Vereinigtes Konigreich  Scott Redding Octo Pramac Yakhnich + 5,906
PP Italien  Andrea Dovizioso Ducati Racing Team 1:45,246
SR Italien  Danilo Petrucci Octo Pramac Yakhnich 1:48,339

Die 85. Durch TT auf dem TT Circuit Assen fand am 26. Juni 2016 statt und ging über eine Distanz von 26 Runden à 4,542 km, was einer Gesamtdistanz von 118,092 km entspricht.

In der 15. Runde wurde das Rennen, nach einsetzenden starken Regens unterbrochen. Die Reihenfolge nach der 14. Runde entschied über die Startplätze für den Neustart. Der Australier Jack Miller gewann das Rennen. Es war sein erster Sieg in der MotoGP-Klasse. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Marc Márquez und Scott Redding. Pol Espargaró und Andrea Iannone belegten die weiteren Ränge. Stefan Bradl erreichte den 8. Rang.

Großer Preis von DeutschlandBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 47:03,239
2 Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda + 9,857
3 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team + 11,613
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:21,160
SR Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda 1:25,019

Der Große Preis von Deutschland auf dem Sachsenring fand am 17. Juli 2016 statt und ging über eine Distanz von 30 Runden à 3,671 km, was einer Gesamtdistanz von 110,13 km entspricht.

Das Wetter am Rennsonntag war von starkem Regen geprägt, daher wurde das Rennen als Regenrennen deklariert. Erst nach dem Start ließ der Regen nach, um schließlich ganz aufzuhören. Ab der elften Runde waren erste trockene Stellen auf der Ideallinie zu sehen, die danach zusehends abtrocknete. Der zwischenzeitlich auf Rang vier liegende Marc Márquez wechselte in der 18. Runde als erster Spitzenfahrer das Motorrad und fuhr mit Slickreifen sofort einige Sekunden schneller als die Spitze mit Andrea Dovizioso, Valentino Rossi und Héctor Barberá. Diese ignorierten mehrere Runden lang die Wechselaufforderungen ihrer Teams und kamen erst an die Box, als absehbar war, dass sie durch den Motorradtausch weit hinter Márquez zurückfallen würden.
Das Rennen gewann Marc Márquez vor Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso. Auf den weiteren Plätzen folgten Scott Redding, Andrea Iannone und Dani Pedrosa. Stefan Bradl trat nicht zum Rennen an, da er sich zuvor im Warmup, nach einem Sturz, eine Gehirnerschütterung zuzog.

Großer Preis von ÖsterreichBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Iannone Ducati Team 39:46,255
2 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team + 0,938
3 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP + 3,389
PP Italien  Andrea Iannone Ducati Team 1:23,142
SR Italien  Andrea Iannone Ducati Team 1:24,561

Der Große Preis von Österreich auf dem Red Bull Ring fand am 14. August 2016 statt und ging über eine Distanz von 28 Runden à 4,318 km, was einer Gesamtdistanz von 120,904 km entspricht.

Großer Preis von TschechienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda 47:44,290
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 7,298
3 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 9,587
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:54,596
SR Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda 2:08,216

Der Große Preis von Tschechien auf dem Automotodrom Brno fand am 21. August 2016 statt und ging über eine Distanz von 22 Runden à 5,403 km, was einer Gesamtdistanz von 118,866 km entspricht.

Großer Preis von GroßbritannienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Maverick Viñales Team Suzuki Ecstar 39:03,559
2 Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda + 3,480
3 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 4,063
PP Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda 2:19,265
SR Spanien  Maverick Viñales Team Suzuki Ecstar 2:02,339

Der Große Preis von Großbritannien auf dem Silverstone Circuit fand am 4. September 2016 statt und ging über eine Distanz von 19 Runden à 5,900 km, was einer Gesamtdistanz von 112,10 km entspricht.

Das Rennen wurde, direkt nach dem Start durch einen Unfall in Kurve 2, mit einer roten Flagge abgebrochen. In diesen Unfall waren Loris Baz und Pol Espargaró verwickelt. Beide nahmen nicht am Neustart des Rennens, welches um eine Runde verkürzt wurde, teil.

Großer Preis von San MarinoBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Dani Pedrosa Repsol-Honda-Team 43:43,524
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 2,837
3 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP + 4,359
PP Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 1:31,868
SR Spanien  Dani Pedrosa Repsol-Honda-Team 1:32,979

Der Große Preis von San Marino auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli fand am 11. September 2016 statt und ging über eine Distanz von 28 Runden à 4,226 km, was einer Gesamtdistanz von 118,328 km entspricht.

Großer Preis von AragonienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 41:57,678
2 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP + 2,740
3 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 5,983
PP Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 1:47,117
SR Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 1:48,694

Der Große Preis von Aragonien fand am 25. September 2016 auf dem Motorland Aragón statt und ging über eine Distanz von 23 Runden à 5,078 km, was einer Gesamtdistanz von 116,794 km entspricht.

Großer Preis von JapanBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 42:34,610
2 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team + 2,992
3 Spanien  Maverick Viñales Team Suzuki Ecstar + 4,104
PP Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 1:43,954
SR Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 1:45,576

Der Große Preis von Japan fand am 16. Oktober 2016 auf dem Twin Ring Motegi statt und ging über eine Distanz von 24 Runden à 4,801 km, was einer Gesamtdistanz von 115,224 km entspricht.

Großer Preis von AustralienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda 40:48,543
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 4,218
3 Spanien  Maverick Viñales Team Suzuki Ecstar + 5,309
PP Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 1:30,189
SR Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda 1:29,494

Der Große Preis von Australien fand am 23. Oktober 2016 auf dem Phillip Island Circuit statt und ging über eine Distanz von 27 Runden à 4,448 km, was einer Gesamtdistanz von 120,096 km entspricht.

Großer Preis von MalaysiaBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 42:27,333
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 3,115
3 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP + 11,924
PP Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 2:11,485
SR Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 2:11,950

Der Große Preis von Malaysia fand am 30. Oktober 2016 auf dem Sepang International Circuit statt und ging über eine Distanz von 19 Runden à 5,543 km, was einer Gesamtdistanz von 105,32 km entspricht.

Großer Preis von ValenciaBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 45:54,228
2 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team + 1,185
3 Italien  Andrea Iannone Ducati Team + 6,603
PP Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 1:29,401
SR Spanien  Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP 1:31,171

Der Große Preis von Valencia fand am 13. November 2016 auf dem Circuit Ricardo Tormo statt und ging über eine Distanz von 30 Runden à 4,005 km, was einer Gesamtdistanz von 120,15 km entspricht.

DuelleBearbeiten

QualifyingduelleBearbeiten

Diese Tabelle zeigt, welche Fahrer im jeweiligen Team die besseren Platzierungen im Qualifying erreicht haben.

Fahrer : Fahrer
Japan  Movistar Yamaha MotoGP
Spanien  Jorge Lorenzo 9:9 Italien  Valentino Rossi
Belgien  Repsol Honda Team
Spanien  Marc Márquez 14:1 Spanien  Dani Pedrosa
2:0 Japan  Hiroshi Aoyama
1:0 Vereinigte Staaten  Nicky Hayden
Italien  Ducati Team
Italien  Andrea Dovizioso 6:8 Italien  Andrea Iannone
1:1 Italien  Michele Pirro
2:0 Spanien  Héctor Barberá
Frankreich  Monster Yamaha Tech 3
Spanien  Pol Espargaró 11:4 Vereinigtes Konigreich  Bradley Smith
2:0 Vereinigtes Konigreich  Alex Lowes
Japan  Team Suzuki Ecstar
Spanien  Aleix Espargaró 5:13 Spanien  Maverick Viñales
Fahrer : Fahrer
Italien  Octo Pramac Yakhnich
Italien  Danilo Petrucci 11:4 Vereinigtes Konigreich  Scott Redding
Italien  Michele Pirro 0:3
Spanien  Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Australien  Jack Miller 14:2 Spanien  Esteve Rabat
Vereinigte Staaten  Nicky Hayden 0:1
Spanien  Avintia Racing
Australien  Mike Jones 1:1 Frankreich  Loris Baz
Spanien  Héctor Barberá 10:3
2:0 Italien  Michele Pirro
1:0 Spanien  Javier Forés
Italien  Aprilia Racing Team Gresini
Spanien  Álvaro Bautista 8:10 Deutschland  Stefan Bradl
Spanien  Aspar MotoGP Team
Kolumbien  Yonny Hernández 8:10 Vereinigtes Konigreich  Eugene Laverty

RennduelleBearbeiten

Diese Tabelle zeigt, welche Fahrer im jeweiligen Team die besseren Platzierungen im Rennen erreicht haben.

Fahrer : Fahrer
Japan  Movistar Yamaha MotoGP
Spanien  Jorge Lorenzo 8:9 Italien  Valentino Rossi
Belgien  Repsol Honda Team
Spanien  Marc Márquez 13:2 Spanien  Dani Pedrosa
2:0 Japan  Hiroshi Aoyama
0:1 Vereinigte Staaten  Nicky Hayden
Italien  Ducati Team
Italien  Andrea Dovizioso 6:7 Italien  Andrea Iannone
2:0 Italien  Michele Pirro
2:0 Spanien  Héctor Barberá
Frankreich  Monster Yamaha Tech 3
Spanien  Pol Espargaró 12:3 Vereinigtes Konigreich  Bradley Smith
1:0 Vereinigtes Konigreich  Alex Lowes
Japan  Team Suzuki Ecstar
Spanien  Aleix Espargaró 2:16 Spanien  Maverick Viñales
Fahrer : Fahrer
Italien  Octo Pramac Yakhnich
Italien  Danilo Petrucci 10:5 Vereinigtes Konigreich  Scott Redding
Italien  Michele Pirro 2:1
Spanien  Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Australien  Jack Miller 8:3 Spanien  Esteve Rabat
Vereinigte Staaten  Nicky Hayden 1:0
Spanien  Avintia Racing
Australien  Mike Jones 1:1 Frankreich  Loris Baz
Spanien  Héctor Barberá 10:2
2:0 Italien  Michele Pirro
1:0 Spanien  Javier Forés
Italien  Aprilia Racing Team Gresini
Spanien  Álvaro Bautista 10:7 Deutschland  Stefan Bradl
Spanien  Aspar MotoGP Team
Kolumbien  Yonny Hernández 4:13 Vereinigtes Konigreich  Eugene Laverty

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Spanien  M. Márquez Honda 3 1 1 3 13 2 2 2 1 5 3 4 4 1 1 DNF 11 2 298
2 Italien  V. Rossi Yamaha 4 2 DNF 1 2 DNF 1 DNF 8 4 2 3 2 3 DNF 2 2 4 249
3 Spanien  J. Lorenzo Yamaha 1 DNF 2 2 1 1 DNF 10 15 3 17 8 3 2 DNF 6 3 1 233
4 Spanien  M. Viñales Suzuki 6 DNF 4 6 3 6 4 9 12 6 9 1 5 4 3 3 6 5 202
5 Italien  A. Dovizioso Ducati 2 13 DNF DNF DNF 5 7 DNF 3 2 DNF 6 6 11 2 4 1 7 171
6 Spanien  D. Pedrosa Honda 5 3 DNF 4 4 4 3 12 6 7 12 5 1 6 INJ INJ INJ DNF 155
7 Vereinigtes Konigreich  C. Crutchlow Honda DNF DNF 16 11 DNF 11 6 DNF 2 15 1 2 8 5 5 1 DNF DNF 141
8 Spanien  P. Espargaró Yamaha 7 6 7 8 5 15 5 4 DNF 10 13 INJ 9 8 6 5 9 6 134
9 Italien  A. Iannone Ducati DNF DNF 3 7 DNF 3 DNF 5 5 1 8 DNF INJ INJ INJ INJ DNF 3 112
10 Spanien  H. Barberá Ducati 9 5 9 10 8 12 11 6 9 DSQ 5 14 13 13 17 DNF 4 11 102
11 Spanien  A. Espargaró Suzuki 11 11 5 5 6 9 DNF DNF 14 DNF DNF 7 DNF 7 4 DNF 13 8 93
12 Spanien  Á. Bautista Aprilia 13 10 11 DNF 9 DNF 8 DNF 10 16 16 10 10 9 7 12 7 10 82
13 Vereinigtes Konigreich  E. Laverty Ducati 12 4 12 9 11 13 13 7 11 18 6 12 14 14 DNF 14 12 16 77
14 Italien  D. Petrucci Ducati INJ INJ INJ INJ 7 8 9 DNF DNF 11 7 9 11 17 8 9 10 12 75
15 Vereinigtes Konigreich  S. Redding Ducati 10 DNF 6 19 DNF DNF 16 3 4 8 15 17 15 19 9 7 15 14 74
16 Deutschland  S. Bradl Aprilia DNF 7 10 14 10 14 12 8 INJ 19 14 DNF 12 10 10 11 17 13 63
17 Vereinigtes Konigreich  B. Smith Yamaha 8 8 17 12 DNF 7 DNF 13 13 9 DNF INJ INJ INJ 13 8 14 9 62
18 Australien  J. Miller Honda 14 DNF INJ 17 DNF DNF 10 1 7 INJ INJ 16 INJ INJ DNF 10 8 15 57
19 Italien  M. Pirro Ducati 12 8 16 10 15 DNF 12 7 12 36
20 Frankreich  L. Baz Ducati DNF DNF 15 13 12 DNF INJ INJ 17 13 4 INJ INJ 18 16 DNF 5 18 35
21 Spanien  E. Rabat Honda 15 9 13 18 DNF INJ 14 11 16 14 10 15 17 DNF 14 16 18 17 29
22 Kolumbien  Y. Hernández Ducati DNF DNF 14 15 DNF 16 17 DNS 1 18 17 11 11 16 16 12 13 DNF DNF 20
23 Japan  K. Nakasuga Yamaha 11 5
24 Vereinigtes Konigreich  A. Lowes Yamaha 13 DNF INJ 3
25 Japan  H. Aoyama Honda 15 16 1
26 Vereinigte Staaten  N. Hayden Honda 15 17 1
27 Australien  M. Jones Ducati 18 15 1
28 Spanien  J. Forés Ducati DNF 0
Finnland  M. Kallio KTM DNF 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

1 Keine Teilnahme am neugestarteten zweiten Rennen

TeamsBearbeiten

Pos. Team QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Japan  Movistar Yamaha MotoGP 38 20 20 45 45 25 25 6 9 29 20 24 36 36 0 30 36 38 482
2 Belgien  Repsol Honda Team 27 41 25 29 16 33 36 24 35 20 20 24 38 35 26 0 5 20 454
3 Italien  Ducati Racing Team 20 3 16 9 DNF 27 9 11 27 45 8 10 19 9 20 13 25 25 296
4 Japan  Team Suzuki Ecstar 15 5 24 21 26 17 13 7 6 10 7 34 11 22 29 16 13 19 295
5 Frankreich  Monster Yamaha Tech 3 17 18 9 12 11 10 11 16 3 13 3 3 7 8 13 19 9 17 199
6 Italien  Octo Pramac Yakhnich 6 4 18 0 9 8 7 16 13 13 10 7 6 0 15 16 7 6 161
7 Italien  Aprilia Racing Team Gresini 3 15 11 2 13 2 12 8 6 0 2 6 10 13 15 9 9 9 145
8 Monaco  LCR Honda DNF DNF 0 5 DNF 5 10 DNF 20 1 25 20 8 11 11 25 0 DNF 141
9 Spanien  Avintia Racing 7 11 8 9 12 4 6 10 7 3 24 2 3 3 0 1 24 5 139
10 Spanien  Aspar MotoGP Team 4 13 6 8 5 3 3 9 5 0 15 9 2 2 4 5 4 0 97
11 Spanien  Estrella Galicia 0,0 Marc VDS 3 7 3 0 DNF DNF 8 30 9 2 6 1 0 1 2 6 8 1 87
12 Japan  Yamalube Yamaha Factory Racing Team 5 5
13 Osterreich  Red Bull KTM Factory Racing DNF 0
Legende
Farbe Bedeutung
Grün Erreichte Punkte
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
Sonstige Doppelsieg (fett)

KonstrukteureBearbeiten

Pos. Team QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Japan  Honda 16 25 25 16 13 20 20 25 25 11 25 20 25 25 25 25 8 20 369
2 Japan  Yamaha 25 20 20 25 25 25 25 13 8 16 20 16 20 20 10 20 20 25 353
3 Italien  Ducati 20 13 16 9 9 16 9 16 16 25 13 10 10 5 20 13 25 16 261
4 Japan  Suzuki 10 5 13 11 16 10 13 7 4 10 7 25 11 13 16 16 10 11 208
5 Italien  Aprilia 3 9 6 2 7 2 8 8 6 0 2 6 6 7 9 5 9 6 101
6 Osterreich  KTM DNF 0
Legende
Farbe Bedeutung
Gold Sieger (Erreichte Punkte)
Silber 2. Platz (Erreichte Punkte)
Bronze 3. Platz (Erreichte Punkte)
Grün 4.-15. Platz (Erreichte Punkte)
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

Moto2-Klasse (600 cm³)Bearbeiten

Teams und FahrerBearbeiten

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste der FIM. Gast-, Ersatz und Wildcardfahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[45]

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Konstrukteur
1 20.03. Katar  GP von Katar Losail Thomas Lüthi Luis Salom Simone Corsi Jonas Folger Sam Lowes Thomas Lüthi Kalex
2 03.04. Argentinien  GP von Argentinien Termas de Río Hondo Johann Zarco Sam Lowes Jonas Folger Sam Lowes Johann Zarco
3 10.04. USA-Texas  GP von Texas Austin Álex Rins Sam Lowes Johann Zarco Álex Rins Sam Lowes Sam Lowes
4 24.04. Spanien  GP von Spanien Jerez Sam Lowes Jonas Folger Álex Rins Sam Lowes Álex Rins
5 08.05. Frankreich  GP von Frankreich Le Mans Álex Rins Simone Corsi Thomas Lüthi Thomas Lüthi Álex Rins Álex Rins
6 22.05. Italien  GP von Italien Mugello Johann Zarco Lorenzo Baldassarri Sam Lowes Sam Lowes Thomas Lüthi Sam Lowes
7 05.06. Katalonien  GP von Katalonien Catalunya Johann Zarco Álex Rins Takaaki Nakagami Johann Zarco Johann Zarco Álex Rins
8 26.06. Niederlande  Dutch TT Assen Takaaki Nakagami Johann Zarco Franco Morbidelli Thomas Lüthi Takaaki Nakagami Johann Zarco
9 17.07. Deutschland  GP von Deutschland Sachsenring Johann Zarco Jonas Folger Julián Simón Takaaki Nakagami Xavier Siméon
10 14.08. Osterreich  GP von Österreich Red Bull Ring Johann Zarco Franco Morbidelli Álex Rins Johann Zarco Johann Zarco
11 21.08. Tschechien  GP von Tschechien Brünn Jonas Folger Álex Rins Sam Lowes Johann Zarco Jonas Folger
12 04.09. Vereinigtes Konigreich  GP von Großbritannien Silverstone Thomas Lüthi Franco Morbidelli Takaaki Nakagami Sam Lowes Thomas Lüthi
13 11.09. San Marino  GP von San Marino Misano Lorenzo Baldassarri Álex Rins Takaaki Nakagami Johann Zarco Álex Rins
14 25.09. Aragonien  GP von Aragonien Aragón Sam Lowes Álex Márquez Franco Morbidelli Sam Lowes Franco Morbidelli
15 16.10. Japan  GP von Japan Motegi Thomas Lüthi Johann Zarco Franco Morbidelli Johann Zarco Franco Morbidelli
16 23.10. Australien  GP von Australien Phillip Island Thomas Lüthi Franco Morbidelli Sandro Cortese Thomas Lüthi Franco Morbidelli
17 30.10. Malaysia  GP von Malaysia Sepang Johann Zarco Franco Morbidelli Jonas Folger Johann Zarco Luca Marini
18 13.11. Valencia  GP von Valencia Valencia Johann Zarco Thomas Lüthi Franco Morbidelli Johann Zarco Johann Zarco

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Frankreich  J. Zarco Kalex 12 1 3 5 24 1 1 2 1 1 11 22 4 8 2 12 1 1 276
2 Schweiz  T. Lüthi Kalex 1 7 7 6 3 4 5 DNF DNF 4 INJ 1 6 4 1 1 6 2 234
3 Spanien  Á. Rins Kalex 8 4 1 3 1 7 2 6 DNF 3 2 7 2 6 20 DNF 14 5 214
4 Italien  F. Morbidelli Kalex 7 25 14 4 4 8 11 3 DNF 2 8 2 5 3 3 2 2 3 213
5 Vereinigtes Konigreich  S. Lowes Kalex 9 2 2 1 6 3 6 4 DNF DNF 3 21 DNF 1 DNF DNF DNF 4 175
6 Japan  T. Nakagami Kalex 14 9 15 7 5 9 3 1 11 7 DNF 3 3 5 4 5 21 6 169
7 Deutschland  J. Folger Kalex DNF 3 5 2 DNF 15 7 10 2 26 1 5 8 10 DNF 6 3 8 167
8 Italien  L. Baldassarri Kalex INJ 13 23 17 17 2 14 5 5 8 16 6 1 7 DNF 4 4 14 127
9 Malaysia  H. Syahrin Kalex 4 6 16 11 8 5 4 DNF 7 21 6 4 7 14 13 DNF 5 15 118
10 Italien  S. Corsi Speed Up 3 20 6 DNF 2 12 DNF 7 DNF DNF 19 8 DNF 9 6 7 11 11 103
11 Italien  M. Pasini Kalex 16 10 17 12 16 DNF 12 19 4 13 4 9 16 12 7 DNF 23 7 72
12 Schweiz  D. Aegerter Kalex 5 5 4 8 13 10 DNF 9 10 10 17 INJ INJ 22 71
13 Spanien  A. Márquez Kalex DNF DNF 11 DNF DNF 16 18 8 DNF 6 5 25 10 2 DNF INJ 7 DNF 69
14 Deutschland  M. Schrötter Kalex 17 11 10 DNF 14 18 10 13 DNF 5 18 11 11 15 9 9 20 10 64
15 Deutschland  S. Cortese Kalex 15 DNF 12 DNF INJ 11 DNF 12 15 11 23 12 9 13 5 3 17 DNF 61
16 Spanien  A. Pons Kalex DNF 8 22 DNF 7 6 9 DNF DNF 9 DNF 10 DNF 16 DNF 8 DNF DNF 55
17 Belgien  X. Siméon Speed Up DNF 12 8 10 11 DNS 1 DNF 11 DNF 23 15 16 DNF 11 10 11 15 16 46
18 Spanien  J. Simón Speed Up DNF 19 9 INJ DNF 17 13 16 3 15 13 14 DNF 21 8 DNF INJ 23 40
19 Spanien  L. Salom (†) Kalex 2 15 13 9 10 DNF 37
20 Spanien  X. Vierge Tech 3 DNF 14 20 DNF 15 DNS 1 20 17 DNF 16 12 13 12 17 11 10 8 12 37
21 Portugal  M. Oliveira Kalex 11 21 DNF DNF 9 13 8 15 DNF 14 9 DNF 17 INJ INJ INJ INJ 13 36
22 Vereinigtes Konigreich  D. Kent Kalex 6 16 DNF DNF 19 14 DNF 14 INJ 12 7 15 DNF 29 DNF DNF 18 9 35
23 Italien  L. Marini Kalex 10 18 DNF 16 12 DNS 1 DNF DNF 6 17 DNF DNF 13 25 12 16 9 22 34
24 Spanien  I. Viñales Tech 3 19 24 18 13 20 24 16 21 9 18 14 DNF DNF 28 15 10 DNF 19
25 Schweiz  J. Raffin Kalex 18 23 21 14 23 26 DNS 18 8 24 24 17 15 20 17 13 16 17 14
26 Australien  R. Gardner Kalex 15 20 12 19 21 20 19 19 19 DNF 13 18 8
27 Australien  A. West Suter 10 6
28 Thailand  R. Wilairot Kalex 13 17 19 DNF 21 22 DNF INJ DNF 22 25 18 14 26 18 15 24 20 6
29 Malaysia  R. Rosli Kalex 19 18 12 4
30 Schweiz  R. Mulhauser Kalex 20 22 DNF 15 18 21 21 22 13 25 22 24 20 27 DNF 17 DNF 21 4
31 Spanien  E. Pons Kalex DNF INJ INJ INJ INJ 23 17 23 14 20 20 23 DNF 24 16 14 19 19 4
32 Japan  T. Nagashima Kalex 23 14 2
33 Italien  F. Fuligni Kalex 18 20 18 DNF 0
34 Sudafrika  S. Odendaal Kalex 18 0
35 Italien  A. Tonucci Kalex 21 27 24 19 22 25 0
36 Spanien  I. Lecuona Kalex 19 21 DNF DNF 22 24 0
37 Spanien  R. Cardús Suter 19 0
38 Japan  N. Uramoto Kalex 21 0
39 Spanien  E. Vázquez Suter 22 26 INJ INJ INJ INJ INJ 0
40 Japan  T. Sekiguchi TSR 22 0
41 Vereinigte Staaten  D. Eslick Suter 25 0
42 Frankreich  A. Techer NTS DNF 0
43 Italien  A. Nocco Kalex DNF DNF 0
44 Frankreich  H. Clere Transfiormers DNF 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

1 Keine Teilnahme am neugestarteten zweiten Rennen

KonstrukteureBearbeiten

Pos. Team QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Deutschland  Kalex 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 450
2 Italien  Speed Up 16 4 10 6 20 4 3 9 16 1 3 8 DNF 7 10 9 5 5 136
3 Frankreich  Tech 3 0 2 0 3 1 0 0 0 7 0 4 3 4 0 5 6 8 4 47
4 Schweiz  Suter 0 0 DNS DNS 0 0 0 6 6
5 Japan  TSR 0 0
6 Japan  NTS DNF 0
6 Frankreich  Transfiormers DNF 0
Legende
Farbe Bedeutung
Gold Sieger (Erreichte Punkte)
Silber 2. Platz (Erreichte Punkte)
Bronze 3. Platz (Erreichte Punkte)
Grün 4.-15. Platz (Erreichte Punkte)
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

Moto3-Klasse (250 cm³)Bearbeiten

Teams und FahrerBearbeiten

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste der FIM. Gast-, Ersatz und Wildcardfahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[46]

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Konstrukteur
1 20.03. Katar  GP von Katar Losail Niccolò Antonelli Brad Binder Francesco Bagnaia Romano Fenati Livio Loi Niccolò Antonelli Honda
2 03.04. Argentinien  GP von Argentinien Termas de Río Hondo Khairul Idham Pawi Jorge Navarro Brad Binder Brad Binder Joan Mir Brad Binder
3 10.04. USA-Texas  GP von Texas Austin Romano Fenati Jorge Navarro Brad Binder Philipp Öttl Romano Fenati
4 24.04. Spanien  GP von Spanien Jerez Brad Binder Nicolò Bulega Francesco Bagnaia Nicolò Bulega Brad Binder KTM
5 08.05. Frankreich  GP von Frankreich Le Mans Brad Binder Romano Fenati Jorge Navarro Niccolò Antonelli Arón Canet
6 22.05. Italien  GP von Italien Mugello Brad Binder Fabio Di Giannantonio Francesco Bagnaia Romano Fenati Juanfran Guevara
7 05.06. Katalonien  GP von Katalonien Catalunya Jorge Navarro Brad Binder Enea Bastianini Brad Binder Romano Fenati
8 26.06. Niederlande  Dutch TT Assen Francesco Bagnaia Fabio Di Giannantonio Andrea Migno Enea Bastianini Arón Canet
9 17.07. Deutschland  GP von Deutschland Sachsenring Khairul Idham Pawi Andrea Locatelli Enea Bastianini Enea Bastianini Khairul Idham Pawi
10 14.08. Osterreich  GP von Österreich Red Bull Ring Joan Mir Brad Binder Enea Bastianini Joan Mir Philipp Öttl
11 21.08. Tschechien  GP von Tschechien Brünn John McPhee Jorge Martín Fabio Di Giannantonio Brad Binder Brad Binder
12 04.09. Vereinigtes Konigreich  GP von Großbritannien Silverstone Brad Binder Francesco Bagnaia Bo Bendsneyder Francesco Bagnaia Nicolò Bulega
13 11.09. San Marino  GP von San Marino Misano Brad Binder Enea Bastianini Joan Mir Brad Binder Andrea Locatelli
14 25.09. Aragonien  GP von Aragonien Aragón Jorge Navarro Brad Binder Enea Bastianini Enea Bastianini Juanfran Guevara
15 16.10. Japan  GP von Japan Motegi Enea Bastianini Brad Binder Nicolò Bulega Hiroki Ono Nicolò Bulega
16 23.10. Australien  GP von Australien Phillip Island Brad Binder Andrea Locatelli Arón Canet Brad Binder Andrea Locatelli
17 30.10. Malaysia  GP von Malaysia Sepang Francesco Bagnaia Jakub Kornfeil Bo Bendsneyder Brad Binder Joan Mir
18 13.11. Valencia  GP von Valencia Valencia Brad Binder Joan Mir Andrea Migno Arón Canet Brad Binder

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Sudafrika  B. Binder KTM 2 3 3 1 1 1 2 12 8 2 DNF 1 1 2 2 1 17 1 319
2 Italien  E. Bastianini Honda 5 17 6 8 INJ 12 3 DNF 3 3 4 7 2 3 1 DNS 1 INJ 4 177
3 Spanien  J. Navarro Honda 7 2 2 4 3 DNF 1 INJ 7 DNF 10 DNF DNF 1 DNF DNF DNF 9 150
4 Italien  F. Bagnaia Mahindra 3 23 14 3 12 3 DNF 1 10 11 DNF 2 21 16 6 DNS 1 1 DNF 145
5 Spanien  J. Mir KTM 12 5 DNF 6 25 7 8 8 DNF 1 8 9 3 5 9 DNS 1 DNF 2 144
6 Italien  F. Di Giannantonio Honda 26 25 17 DNF 17 2 9 2 5 8 3 6 10 4 5 DNS 1 15 5 134
7 Italien  N. Bulega KTM 6 18 10 2 5 8 5 7 DNF 9 9 5 4 DNF 3 DNS 1 DNF 17 129
8 Tschechien  J. Kornfeil Honda 10 9 11 5 9 17 10 13 4 19 6 15 5 DNF 13 DNS 1 2 7 112
9 Italien  A. Locatelli KTM 21 4 5 DNF 10 DNF 19 DNF 2 13 DNF 14 6 17 DNF 2 5 20 96
10 Italien  R. Fenati KTM 4 20 1 7 2 DNF 4 4 18 DNS 93
11 Italien  N. Antonelli Honda 1 10 DNF DNF 8 4 20 5 INJ 18 5 DSQ 11 14 10 DNF 12 16 91
12 Deutschland  P. Öttl KTM 9 15 4 10 DNF INJ 17 11 17 5 15 12 8 10 4 14 DNF 8 85
13 Frankreich  F. Quartararo KTM 13 13 13 DNF 6 5 7 DNF 23 4 21 DNF 18 12 8 12 4 14 83
14 Niederlande  B. Bendsneyder KTM 14 22 22 21 16 18 11 9 12 7 7 3 DNF 15 18 10 3 13 78
15 Spanien  A. Canet Honda 15 DNF 7 DNF 4 26 6 DNF 15 21 DNF 8 7 7 DNF 3 DNF 19 76
16 Spanien  J. Martin Mahindra DNF 8 DNF DNF 18 14 DNF INJ DNF 6 2 10 DNS 6 DNF 6 DNF 10 72
17 Italien  A. Migno KTM 17 29 15 11 7 10 18 3 DNF 25 12 29 15 11 24 DNS 1 DNF 3 63
18 Belgien  L. Loi Honda 8 16 8 17 11 16 16 15 14 10 14 20 13 18 7 5 9 15 63
19 Malaysia  K. I. Pawi Honda 22 1 20 14 14 27 DNF DNF 1 27 DNF 22 22 22 19 DNS 1 8 25 62
20 Frankreich  J. Danilo Honda 11 26 9 9 DNF 11 DNF 6 9 16 11 13 14 19 16 9 DNF 26 58
21 Spanien  J. Guevara KTM 25 12 12 12 13 9 13 DNF DNF 12 23 16 12 9 25 DNS 1 DNF 6 50
22 Vereinigtes Konigreich  J. McPhee Peugeot 27 7 21 DNF 20 23 15 16 6 24 1 17 20 13 DNF INJ 1 INJ INJ 48
23 Japan  H. Ono Honda 18 6 25 DNF DNF 6 DNF INJ DNF 15 20 19 9 20 DSQ 8 INJ 21 36
24 Argentinien  G. Rodrigo KTM 19 19 18 13 DNF 13 DNF DNF 13 DNF 17 11 DNF 8 DNF DNF 7 DNF 31
25 Sudafrika  D. Binder Mahindra 23 30 DNF DNF DNF DNF 12 17 DNF 17 DNF 21 DNF 26 22 4 10 12 27
26 Spanien  M. Ramírez Mahindra 26 18 DNF DNF 27 17 7 6 DNF 19
27 Japan  T. Suzuki Mahindra 28 27 19 15 15 19 14 DNF 11 DNF 13 25 DNF 21 15 13 DNF 18 16
28 Malaysia  A. Norrodin Honda 20 11 DNF 16 DNF 22 DNF 19 DNF 23 DNF 23 23 23 12 11 DNF 27 14
29 Italien  S. Manzi Mahindra 20 4 16 13
30 Italien  L. Dalla Porta KTM 15 18 17 25 11 19 16 DNF 12
Honda 10
31 Spanien  M. Herrera KTM 16 14 23 19 21 21 DNF 14 INJ 14 19 26 DNF 28 23 15 DNF INJ 7
32 Malaysia  A. Hafiq Peugeot 11 5
33 Spanien  R. Fernández KTM 11 5
34 Italien  S. Valtulini Mahindra 29 28 DNF INJ 22 24 DNF 18 20 28 DNF DNF 26 DNF DNF DNF 13 31 3
35 Spanien  A. Arenas Mahindra 18 DNF DNF 2
Peugeot 22 DNF DNF 19 24 14 16 DNF 24
36 Italien  L. Petrarca Mahindra 31 31 24 DNF 24 25 22 20 DNF 30 24 28 24 29 21 17 14 28 2
37 Frankreich  A. Masbou Peugeot 24 21 16 DNF 19 DNF DNF DNF 16 0
38 Tschechien  K. Hanika Mahindra 30 24 DNF DNF DNF 20 DNF 0
KTM 16 22
39 Deutschland  M. Kappler KTM 19 0
40 Italien  D. Pizzoli KTM 20 DNF 0
41 Italien  F. Spiranelli Mahindra DNF 32 26 23 23 28 21 21 INJ 29 22 27 25 DNF 20 18 INJ INJ 0
42 Australien  M. Barton FTR-Honda 20 0
43 Deutschland  T. Georgi KTM 21 0
44 Vereinigtes Konigreich  D. Webb Mahindra 22 22 0
45 Frankreich  E. Boulom KTM 22 DNF 30 0
46 Spanien  V. Pérez Peugeot 23 0
47 Italien  M. Bezzecchi Mahindra DNF 24 0
48 Japan  S. Okazaki Honda 26 0
49 Spanien  D. Sáez KTM 29 0
50 Mexiko  G. Martínez-Ábrego Mahindra 30 0
51 Italien  A. Fabbri Mahindra DNF 0
52 Japan  A. Sasaki Honda DNF 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

1 Keine Teilnahme am neugestarteten zweiten Rennen

KonstrukteureBearbeiten

Pos. Team QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
AUT
Osterreich 
CZE
Tschechien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Osterreich  KTM 20 16 25 25 25 25 20 16 20 25 9 25 25 20 20 25 16 25 382
2 Japan  Honda 25 25 20 13 16 20 25 20 25 16 16 10 20 25 25 16 20 13 350
3 Indien  Mahindra 16 8 2 16 4 16 4 25 6 10 20 20 0 10 10 13 25 6 211
4 Frankreich  Peugeot 0 9 0 DNF 0 0 1 0 10 0 25 0 0 3 2 0 5 0 55
4 Vereinigtes Konigreich  FTR-Honda 0 0
Legende
Farbe Bedeutung
Gold Sieger (Erreichte Punkte)
Silber 2. Platz (Erreichte Punkte)
Bronze 3. Platz (Erreichte Punkte)
Grün 4.-15. Platz (Erreichte Punkte)
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

VerweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die MotoGP wird 2016 nicht nach Indianapolis zurückkehren. In: motogp.com. 22. September 2015, abgerufen am 22. Oktober 2015.
  2. Gerald Dirnbeck: Technisches Reglement für 2016 beschlossen. In: motorsport-total.com. 3. April 2015, abgerufen am 22. Oktober 2015.
  3. Kurve 10 am Red Bull Ring aus Sicherheitsgründen geändert. In: motogp.com. 11. August 2016, abgerufen am 12. August 2016.
  4. Forward Racing Moto2 Team To Run "Stars And Stripes" 9/11 Commemorative Livery At Misano. In: roadracingworld.com. 8. September 2016, abgerufen am 11. September 2016 (englisch).
  5. Alles in Rot: Aprilia mit Popstar Bono gegen Aids. In: speedweek.com. 12. November 2016, abgerufen am 12. November 2016.
  6. Günther Wiesinger: Danilo Petrucci (Pramac-Ducati): Rückzug vom Katar-GP. In: speedweek.com. 18. März 2016, abgerufen am 18. März 2016.
  7. Sharleena Wirsing: Offiziell: Michele Pirro ersetzt Danilo Petrucci. In: speedweek.com. 23. März 2016, abgerufen am 31. März 2016.
  8. Juliane Ziegengeist: Nach Sturz: Jack Miller verpasst MotoGP-Rennen in Spielberg. In: motorsport-total.com. 14. August 2016, abgerufen am 14. August 2016.
  9. Günther Wiesinger: Jack Miller: «Ich bin jung, ich kann warten». In: speedweek.com. 18. August 2016, abgerufen am 19. August 2016.
  10. Hayden ersetzt Miller in AragonGP. In: motogp.com. 19. September 2016, abgerufen am 19. September 2016.
  11. Günther Wiesinger: Tito Rabat: Sturz und Schlüsselbein gebrochen. In: speedweek.com. 21. Mai 2016, abgerufen am 22. Mai 2016.
  12. Sharleena Wirsing: Baz-Ersatz Pirro: «Seit zwei Jahren auf keiner GP14». In: speedweek.com. 30. Mai 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.
  13. Kay Hettich: Javier Forés (Ducati) gibt MotoGP-Debüt in Misano. In: speedweek.com. 7. September 2016, abgerufen am 8. September 2016.
  14. Markus Lüttgens: MotoGP Sachsenring: Startverbot für Stefan Bradl. In: motorsport-total.com. 17. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016.
  15. Kallio bestätigt: KTM mit MotoGP Debüt-Rennen in Valencia. In: motogp.com. 21. Juli 2016, abgerufen am 22. Juli 2016.
  16. Sharleena Wirsing: Offiziell: Alex Lowes ersetzt Smith für zwei Rennen. In: speedweek.com. 29. August 2016, abgerufen am 29. August 2016.
  17. Kay Hettich: Alex Lowes: Sturz in Misano, dritte Chance in Aragón. In: speedweek.com. 12. September 2016, abgerufen am 12. September 2016.
  18. Günther Wiesinger: Misano-GP: Startverbot für Andrea Iannone. In: speedweek.com. 10. September 2016, abgerufen am 10. September 2016.
  19. Günther Wiesinger: Ducati-Werksteam: Michele Pirro ersetzt Iannone. In: speedweek.com. 10. September 2016, abgerufen am 10. September 2016.
  20. Sharleena Wirsing: Japan: Héctor Barberá erhält Iannone-Ducati. In: speedweek.com. 13. Oktober 2016, abgerufen am 13. Oktober 2016.
  21. Vanessa Georgoulas: Mike Jones (18.): Nach MotoGP-Debüt folgt Heimspiel. In: speedweek.com. 17. Oktober 2016, abgerufen am 17. Oktober 2016.
  22. Kay Hettich: Motegi: Wildcard für Katsuyuki Nakasuga (Yamaha). In: speedweek.com. 6. September 2016, abgerufen am 6. September 2016.
  23. Günther Wiesinger: Dani Pedrosa: Comeback in Sepang? Aoyama ersetzt ihn. In: speedweek.com. 14. Oktober 2016, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  24. Markus Zörweg: Hayden gibt in Australien Repsol-Honda-Comeback. In: motorsport-magazin.com. 18. Oktober 2016, abgerufen am 18. Oktober 2016.
  25. Sharleena Wirsing: Efren Vazquez (Suter): Operation – kein Jerez-GP. In: speedweek.com. 19. April 2016, abgerufen am 19. April 2016.
  26. Günther Wiesinger: Efren Vazquez: Neue Aufgabe als Testfahrer bei KTM. In: speedweek.com. 7. Juni 2016, abgerufen am 16. Juni 2016.
  27. Verletzung zu groß: Sandro Cortese reist aus Le Mans ab. In: motorsport-total.com. 6. Mai 2016, abgerufen am 6. Mai 2016.
  28. Günther Wiesinger: Drama in Barcelona: Luis Salom tödlich verunglückt. In: speedweek.com. 3. Juni 2016, abgerufen am 4. Juni 2016.
  29. Günther Wiesinger: Remy Gardner dank Martin Wimmer bei Tascaracing. In: speedweek.com. 3. Juni 2016, abgerufen am 5. Juni 2016.
  30. Waldemar Da Rin: Tom Lüthi nach Crash: Eine Minute bewusstlos. In: speedweek.com. 20. August 2016, abgerufen am 21. August 2016.
  31. Heiko Stritzke: Dominique Aegerter nach Motocross-Unfall verletzt. In: motorsport-total.com. 27. August 2016, abgerufen am 4. September 2016.
  32. Sharleena Wirsing: Fred Corminboeuf: «Nicht verärgert über Aegerter». In: speedweek.com. 6. Oktober 2016, abgerufen am 6. Oktober 2016.
  33. Günther Wiesinger: Miguel Oliveira verletzt – Binder testet Moto2-KTM. In: speedweek.com. 23. September 2016, abgerufen am 24. September 2016.
  34. Sharleena Wirsing: Öttl-Ersatz Dalla Porta/7.: Schedl-Team ist sehr gut. In: speedweek.com. 20. Mai 2016, abgerufen am 21. Mai 2016.
  35. Oliver Feldtweg: Platinum Bay Team: Nach Hanika und Webb kommt Ramirez. In: speedweek.com. 3. August 2016, abgerufen am 13. August 2016.
  36. Günther Wiesinger: Assen: Lorenzo Dalla Porta ersetzt verletzten Navarro. In: speedweek.com. 16. Juni 2016, abgerufen am 25. Juni 2016.
  37. Günther Wiesinger: Prüstel-Peugeot: Albert Arenas ersetzt Alexis Masbou. In: speedweek.com. 7. August 2016, abgerufen am 8. August 2016.
  38. Gerald Dirnbeck: VR46 suspendiert Romano Fenati: Kein Start in Spielberg. In: motorsport-total.com. 14. August 2016, abgerufen am 14. August 2016.
  39. Günther Wiesinger: Romano Fenati: Von Rossi endgültig entlassen. In: speedweek.com. 15. August 2016, abgerufen am 15. August 2016.
  40. Günther Wiesinger: SKY VR46 KTM: Lorenzo Dalla Porta ersetzt Fenati. In: speedweek.com. 15. August 2016, abgerufen am 15. August 2016.
  41. Günther Wiesinger: John McPhee nicht transportfähig: Riss in der Lunge. In: speedweek.com. 24. Oktober 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016.
  42. MotoGP Fahrer. In: motogp.com. Abgerufen am 8. August 2016.
  43. Heiko Stritzke: Iodaracing: Superbike-WM statt MotoGP. In: motorsport-total.com. 28. Januar 2016, abgerufen am 28. Januar 2016.
  44. Rennleitung klärt die Situation in Argentinien. In: motogp.com. 3. April 2016, abgerufen am 9. April 2016.
  45. Moto2 Fahrer. In: motogp.com. Abgerufen am 8. August 2016.
  46. Moto3 Fahrer. In: motogp.com. Abgerufen am 8. August 2016.