Hauptmenü öffnen

Die Motorrad-WM-Saison 2017 war die 69. in der Geschichte der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft.

Motorrad-Weltmeisterschaft 2017
Moto Gp logo.svg
MotoGP-Weltmeister
Fahrer: SpanienSpanien Marc Márquez
Team: BelgienBelgien Repsol Honda Team
Konstrukteur: JapanJapan Honda
Moto2-Weltmeister
Fahrer: ItalienItalien Franco Morbidelli
Konstrukteur: DeutschlandDeutschland Kalex
Moto3-Weltmeister
Fahrer: SpanienSpanien Joan Mir
Konstrukteur: JapanJapan Honda
< Saison 2016

Saison 2018 >

In allen Klassen wurden 18 Rennen ausgetragen.

PunkteverteilungBearbeiten

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kommen alle erzielten Resultate.

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinBearbeiten

Regeländerungen[1][2]

  • Alle Klassen
    • Wenn ein Fahrer nach der Aufwärmrunde hinter dem Safety Car zur Startaufstellung kommt, muss er das Rennen aus der Boxengasse starten.
    • Die Strafe für überhöhte Geschwindigkeit in der Boxengasse wird um 50 € angehoben. Künftig müssen für den ersten Verstoß 200 € gezahlt werden. Für jeden weiteren Verstoß wird die Höhe der Strafe durch die Rennkommissare bestimmt.
    • Wird ein Rennen nach weniger als drei absolvierten Runden abgebrochen, dürfen an einem eventuellen Neustart alle Fahrer teilnehmen. Auch diejenigen, die zuvor beim ersten Start nicht die Besichtigungs- oder Aufwärmrunde beendet haben.
    • Mit den sogenannten Appeal Stewards wird eine zweite Instanz eingeführt. Sie werden bei jedem Grand Prix anwesend sein, und sich mit allen Einsprüchen gegen die Rennkommissare beschäftigen. Dies soll zu schnelleren Entscheidungen, im besten Fall noch während des Rennens, führen. Zuvor mussten Einsprüche beim FIM-Berufungsgericht eingereicht werden. Wo eine Entscheidungsfindung vier Tage benötigte.
    • Nach dem Großen Preis von Katar wurde mit sofortiger Wirkung beschlossen, dass die zur Saison 2013 eingeführten Strafpunkte wieder abgeschafft werden. Ebenfalls wurde festgelegt, dass Entscheidungen der Appeal Stewards, sofern sie die Entscheidung der Stewards bestätigen, endgültig sind. Einsprüche sind demzufolge nicht mehr erlaubt.[3]
    • Nach der Dutch TT wurde beschlossen, das Wildcard-Fahrer mit sofortiger Wirkung, genau wie Einsatzfahrer, in die Versicherung der IRTA (Fahrervereinigung) aufgenommen werden. Zuvor mussten sie noch eine Versicherung bei ihrem jeweiligen nationalen Verband abschließen. Außerdem wurde festgelegt, das ab der Saison 2018 alle Teams in der Moto3 und in der MotoGP ein Dashboard einsetzen müssen, welches in der Lage sein muss Nachrichten von der Rennleitung zu empfangen. Es wird eine festgelegte Liste an Standard-Nachrichten geben. Zudem wurde festgelegt, da es Teams gibt, die schon solche Dashboards einsetzen, diese ab sofort als sogenannte virtuelle Boxentafel einsetzen dürfen. Für die Moto2 gilt diese Regelung erst ab der Saison 2019[4]
  • Moto3 und Moto2
    • Aus Gründen der Chancengleichheit werden nun nicht nur die Motorräder der ersten sechs Fahrer mit Kameras ausgestattet, sondern auch alle anderen Maschinen erhalten an gleicher Stelle Attrappen mit gleichem Gewicht.
  • Moto2
    • Das Mindestgewicht der Motorräder wird um 2 kg auf 217 kg angehoben.
  • MotoGP

Sonstiges

  • Am Tag der Qualifikation zum Großen Preis von Katar waren die Wetterverhältnisse zu schlecht, als dass die Fahrer auf die Strecke gehen konnten. Deshalb wurde die Qualifikation in allen drei Klassen abgesagt und die Startaufstellung für die Rennen anhand der kombinierten Zeitenliste aus den, an den Vortagen abgehaltenen, Freien Trainings bestimmt.[5]
  • Das Rennen der MotoGP-Klasse in Jerez war der 3000. Grand Prix in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft.[6]
  • Nach den ersten beiden Freien Trainings zum Großen Preis von Katalonien wurde entschieden, nach Kurve 13 wieder auf dem Layout aus dem Vorjahr zu fahren. Da die neu gebaute Schikane zu viele Bodenwellen aufweist.[7]
  • Der Großer Preis von Großbritannien war das 100. Rennen in der Geschichte der Moto3-Klasse.

FahrerBearbeiten

  • Moto3
    • Der Argentinier Gabriel Rodrigo brach sich im ersten Freien Training zum Großen Preis von Katar, nach einem Sturz, das rechte Schlüsselbein. Aus diesem Grund kann er die restlichen Trainings und auch das Rennen nicht bestreiten.[21] Im zweiten Freien Training zum Großen Preis von Frankreich kam Rodrigo erneut zu Sturz und brach sich abermals das rechte Schlüsselbein. An den weiteren Trainings und am Rennen konnte er nicht teilnehmen.[22]
    • In Le Mans startete Danny Kent mit einer Wildcard für sein ehemaliges Team Red Bull KTM Ajo.[23] Zu einem weiteren Einsatz für das Team wird Danny Kent beim Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring kommen. Dann als Ersatzfahrer für den verletzten Italiener Niccolò Antonelli.[24]
    • Im zweiten Freien Training zum Großen Preis von Deutschland kam der Spanier Jorge Martín zu Sturz und zog sich dabei eine rechtsseitige Sprunggelenkfraktur zu. Die weiteren Trainings und das Rennen wird er deshalb nicht bestreiten können.[25]
    • Im Qualifying zum Großen Preis von San Marino kam es zu einer Kollision zwischen Gabriel Rodrigo und dem Belgier Livio Loi. Letzterer zog sich dabei einen Bruch des linken Schlüsselbeins zu. Er kann nicht am Rennen teilnehmen.[26]

TeamsBearbeiten

  • KTM steigt als neuer Hersteller sowohl in die MotoGP-Klasse als auch in die Moto2-Klasse ein.
  • Paolo Simoncelli, der Vater des 2011 verstorbenen Marco Simoncelli, steigt in dieser Saison mit dem Team SIC58 Squadra Corse in die Moto3-Klasse ein.
  • Das Team Sky Racing Team VR46 von Valentino Rossi wird nach drei Jahren in der Moto3-Klasse, in dieser Saison ebenfalls ein Team in der Moto2-Klasse betreiben.
  • Honda wurde durch den Sieg von Romano Fenati beim Großen Preis von San Marino, fünf Rennen vor Ende der Saison, Konstrukteur-Weltmeister in der Moto3-Klasse.
  • Kalex wurde durch den zweiten Platz von Thomas Lüthi beim Großen Preis von San Marino, fünf Rennen vor Ende der Saison, Konstrukteur-Weltmeister in der Moto2-Klasse.
  • Kiefer Racing zog die Teilnahme am Großen Preis von Malaysia am ersten Trainingstag (Freitag, 27. Oktober 2017) dieses Rennens zurück da der Teamchef Stefan Kiefer von seinem Bruder am Morgen tot aufgefunden wurde.[27]
  • Wie im Vorjahr wird das Aprilia Racing Team Gresini beim Großen Preis von Valencia mit einer Sonderlackierung im Design von Product Red fahren.[28]

RennkalenderBearbeiten

GP-Austragungsorte in Europa
Übrige Austragungsorte

Stand: 23. Januar 2017[29]

Nr. Datum WM-Lauf Strecke Streckenlayout
1 26. März 2017 Großer Preis von Katar Losail International Circuit
2 9. April 2017 Großer Preis von Argentinien Autódromo Termas de Río Hondo
3 23. April 2017 Grand Prix of The Americas Circuit of The Americas
4 7. Mai 2017 Großer Preis von Spanien Circuito de Jerez
5 21. Mai 2017 Großer Preis von Frankreich Circuit Bugatti
6 4. Juni 2017 Großer Preis von Italien Autodromo Internazionale del Mugello
7 11. Juni 2017 Großer Preis von Katalonien Circuit de Catalunya
8 25. Juni 2017 Dutch TT TT Circuit Assen
9 2. Juli 2017 Großer Preis von Deutschland Sachsenring
10 6. August 2017 Großer Preis von Tschechien Automotodrom Brno
11 13. August 2017 Großer Preis von Österreich Red Bull Ring
12 27. August 2017 Großer Preis von Großbritannien Silverstone Circuit
13 10. September 2017 Großer Preis von San Marino Misano World Circuit Marco Simoncelli
14 24. September 2017 Großer Preis von Aragonien Motorland Aragón
15 15. Oktober 2017 Großer Preis von Japan Twin Ring Motegi
16 22. Oktober 2017 Großer Preis von Australien Phillip Island Circuit
17 29. Oktober 2017 Großer Preis von Malaysia Sepang International Circuit
18 12. November 2017 Großer Preis von Valencia Circuit Ricardo Tormo

MotoGP-Klasse (1000 cm³)Bearbeiten

Teams und FahrerBearbeiten

(Stand: 10. November 2017)

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste der FIM. Ersatz- und Wildcardfahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[30]

Starterliste
Nr. Fahrer Nation Team Motorrad
4 Andrea Dovizioso Italien  Italien Ducati Team Ducati Desmosedici GP17
5 Johann Zarco Frankreich  Frankreich Monster Yamaha Tech 3 Yamaha YZR-M1
7 Hiroshi Aoyama 1a Japan  Japan Marc VDS Racing Team Honda RC213V
8 Héctor Barberá Spanien  Spanien Avintia Racing Ducati Desmosedici GP15
9 Danilo Petrucci Italien  Italien Octo Pramac Yakhnich Ducati Desmo16 GP
12 Takuya Tsuda2a Japan  Japan Team Suzuki Ecstar Suzuki GSX-RR
17 Karel Abraham Tschechien  Tschechien Pull & Bear Aspar Team Ducati Desmosedici GP15
19 Álvaro Bautista Spanien  Spanien Pull & Bear Aspar Team Ducati Desmo16 GP
21 Katsuyuki Nakasuga 3a Japan  Japan Yamalube Yamaha Factory Racing Yamaha YZR-M1
22 Sam Lowes Großbritannien  Großbritannien Aprilia Racing Team Gresini Aprilia RS-GP
23 Broc Parkes 4a Australien  Australien Monster Yamaha Tech 3 Yamaha YZR-M1
25 Maverick Viñales Spanien  Spanien Movistar Yamaha MotoGP Yamaha YZR-M1
26 Dani Pedrosa Spanien  Spanien Repsol Honda Team Honda RC213V
29 Andrea Iannone Italien  Italien Team Suzuki Ecstar Suzuki GSX-RR
31 Kohta Nozane 5a Japan  Japan Monster Yamaha Tech 3 Yamaha YZR-M1
35 Cal Crutchlow Großbritannien  Großbritannien LCR Honda Honda RC213V
36 Mika Kallio6a Finnland  Finnland Red Bull KTM Factory Racing KTM RC16
38 Bradley Smith Großbritannien  Großbritannien Red Bull KTM Factory Racing KTM RC16
41 Aleix Espargaró Spanien  Spanien Aprilia Racing Team Gresini Aprilia RS-GP
42 Álex Rins Spanien  Spanien Team Suzuki Ecstar Suzuki GSX-RR
43 Jack Miller Australien  Australien Marc VDS Racing Team Honda RC213V
44 Pol Espargaró Spanien  Spanien Red Bull KTM Factory Racing KTM RC16
45 Scott Redding Großbritannien  Großbritannien Octo Pramac Yakhnich Ducati Desmo16 GP
46 Valentino Rossi Italien  Italien Movistar Yamaha MotoGP Yamaha YZR-M1
50 Sylvain Guintoli7a Frankreich  Frankreich Team Suzuki Ecstar Suzuki GSX-RR
51 Michele Pirro8a Italien  Italien Ducati Team Ducati Desmosedici GP17
53 Esteve Rabat Spanien  Spanien Marc VDS Racing Team Honda RC213V
60 Michael van der Mark9a Niederlande  Niederlande Monster Yamaha Tech 3 Yamaha YZR-M1
76 Loris Baz Frankreich  Frankreich Avintia Racing Ducati Desmosedici GP15
93 Marc Márquez Spanien  Spanien Repsol Honda Team Honda RC213V
94 Jonas Folger Deutschland  Deutschland Monster Yamaha Tech 3 Yamaha YZR-M1
99 Jorge Lorenzo Spanien  Spanien Ducati Team Ducati Desmosedici GP17
1a Ersatz für Miller in Japan
2a Ersatz für Rins in Jerez
3a Wildcard in Japan
4a Ersatz für Folger in Australien
5a Ersatz für Folger in Japan
6a Wildcard in Deutschland, Österreich, Aragonien und Valencia
7a Ersatz für Rins in Le Mans, Mugello und Katalonien
8a Wildcard in Mugello, San Marino und Valencia
9a Ersatz für Folger in Malaysia und Valencia
Legende
Stammfahrer
Wildcard-Fahrer
Ersatzfahrer

RennergebnisseBearbeiten

# Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Team Konstrukteur
1 26.03. Katar  GP von Katar Losail Maverick Viñales Andrea Dovizioso Valentino Rossi Maverick Viñales Johann Zarco Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP Yamaha
2 09.04. Argentinien  GP von Argentinien Termas de Río Hondo Maverick Viñales Valentino Rossi Cal Crutchlow Marc Márquez Maverick Viñales
3 23.04. USA-Texas  GP of The Americas Austin Marc Márquez Valentino Rossi Dani Pedrosa Marc Márquez Marc Márquez Valentino Rossi
4 07.05. Spanien  GP von Spanien Jerez Dani Pedrosa Marc Márquez Jorge Lorenzo Dani Pedrosa Dani Pedrosa
5 21.05. Frankreich  GP von Frankreich Le Mans Maverick Viñales Johann Zarco Dani Pedrosa Maverick Viñales Maverick Viñales Maverick Viñales
6 04.06. Italien  GP von Italien Mugello Andrea Dovizioso Maverick Viñales Danilo Petrucci Maverick Viñales Maverick Viñales
7 11.06. Katalonien  GP von Katalonien Catalunya Andrea Dovizioso Marc Márquez Dani Pedrosa Dani Pedrosa Jonas Folger
8 25.06. Niederlande  Dutch TT Assen Valentino Rossi Danilo Petrucci Marc Márquez Johann Zarco Scott Redding Andrea Dovizioso
9 02.07. Deutschland  GP von Deutschland Sachsenring Marc Márquez Jonas Folger Dani Pedrosa Marc Márquez Jonas Folger Marc Márquez
10 06.08. Tschechien  GP von Tschechien Brünn Marc Márquez Dani Pedrosa Maverick Viñales Marc Márquez Maverick Viñales Repsol Honda Team
11 13.08. Osterreich  GP von Österreich Red Bull Ring Andrea Dovizioso Marc Márquez Dani Pedrosa Marc Márquez Johann Zarco
12 27.08. Vereinigtes Konigreich  GP von Großbritannien Silverstone Andrea Dovizioso Maverick Viñales Valentino Rossi Marc Márquez Marc Márquez Andrea Dovizioso Ducati Team
13 10.09. San Marino  GP von San Marino Misano Marc Márquez Danilo Petrucci Andrea Dovizioso Maverick Viñales Marc Márquez Marc Márquez Repsol Honda Team Honda
14 24.09. Aragonien  GP von Aragonien Aragón Marc Márquez Dani Pedrosa Jorge Lorenzo Maverick Viñales Dani Pedrosa
15 15.10. Japan  GP von Japan Motegi Andrea Dovizioso Marc Márquez Danilo Petrucci Johann Zarco Andrea Dovizioso
16 22.10. Australien  GP von Australien Phillip Island Marc Márquez Valentino Rossi Maverick Viñales Marc Márquez Johann Zarco
17 29.10. Malaysia  GP von Malaysia Sepang Andrea Dovizioso Jorge Lorenzo Johann Zarco Dani Pedrosa Andrea Dovizioso
18 12.11. Valencia  GP von Valencia Valencia Dani Pedrosa Johann Zarco Marc Márquez Marc Márquez Johann Zarco

RennberichteBearbeiten

Großer Preis von KatarBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 38:59,999
2 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team + 0,461
3 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 1,928
PP Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:54,316
SR Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 1:55,990

Der Große Preis von Katar auf dem Losail International Circuit fand am 26. März 2017 statt und ging über eine Distanz von 20 Runden à 5,380 km, was einer Gesamtdistanz von 107,60 km entspricht.

Kurz vor dem Beginn des Rennens begann es leicht zu regnen. Deshalb wurde der Start zweimal um insgesamt 40 Minuten verschoben und die Renndistanz um zwei Runden verkürzt. Da zwei Aufwärmrunden gefahren wurden.

Großer Preis von ArgentinienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 41:45,060
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 2,915
3 Vereinigtes Konigreich  Cal Crutchlow LCR Honda + 3,754
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:47,512
SR Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:39,694

Der Große Preis von Argentinien auf dem Autódromo Termas de Río Hondo fand am 9. April 2016 statt und ging über eine Distanz von 25 Runden à 4,806 km, was einer Gesamtdistanz von 120,15 km entspricht.

Grand Prix of The AmericasBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 43:58,770
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 3,069
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 5,112
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 2:02,741
SR Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 2:04,899

Der Grand Prix of The Americas auf dem Circuit of The Americas fand am 23. April 2017 statt und ging über eine Distanz von 21 Runden à 5,513 km, was einer Gesamtdistanz von 115,773 km entspricht.

Großer Preis von SpanienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team 45:26,827
2 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 6,136
3 Spanien  Jorge Lorenzo Ducati Team + 14,767
PP Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team 1:38,249
SR Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team 1:40,243

Der Große Preis von Spanien auf dem Circuito de Jerez fand am 7. Mai 2017 statt und ging über eine Distanz von 27 Runden à 4,423 km, was einer Gesamtdistanz von 119,421 km entspricht.

Das Rennen gewann der Spanier Dani Pedrosa vor seinen Landsmännern Marc Márquez und Jorge Lorenzo. Es war ein Start-Ziel-Sieg für Pedrosa. Auf den weiteren Plätzen folgten Johann Zarco, Andrea Dovizioso und Maverick Viñales. Jonas Folger erreichte den achten Rang.
In der fünften Runde kollidierten der Australier Jack Miller und der Spanier Álvaro Bautista miteinander und stürzten. Miller wurde gegenüber Bautista, noch im Kiesbett, handgreiflich. Er wurde dafür nach dem Rennen mit einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro bestraft.[31]

Großer Preis von FrankreichBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 43:29,793
2 Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 + 3,134
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 7,717
PP Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:31,994
SR Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:32,309

Der Große Preis von Frankreich auf dem Circuit Bugatti fand am 21. Mai 2017 statt und ging über eine Distanz von 28 Runden à 4,185 km, was einer Gesamtdistanz von 117,18 km entspricht.

Großer Preis von ItalienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 41:32,126
2 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP + 1,281
3 Italien  Danilo Petrucci Octo Pramac Yakhnich + 2,334
PP Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:46,575
SR Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:47,643

Der Große Preis von Italien auf dem Autodromo Internazionale del Mugello fand am 4. Juni 2017 statt und ging über eine Distanz von 23 Runden à 5,245 km, was einer Gesamtdistanz von 120,635 km entspricht.

Großer Preis von KatalonienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 44:41,518
2 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 3,544
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 6,774
PP Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team 1:43,870
SR Deutschland  Jonas Folger Monster Yamaha Tech 3 1:45,969

Der Große Preis von Katalonien auf dem Circuit de Catalunya fand am 11. Juni 2017 statt und ging über eine Distanz von 23 Runden à 4,655 km, was einer Gesamtdistanz von 107,065 km entspricht.

Dutch TTBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP 41:41,149
2 Italien  Danilo Petrucci Octo Pramac Yakhnich + 0,063
3 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 5,201
PP Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 1:46,141
SR Vereinigtes Konigreich  Scott Redding Octo Pramac Yakhnich 1:34,617

Die 85. Durch TT auf dem TT Circuit Assen fand am 25. Juni 2017 statt und ging über eine Distanz von 26 Runden à 4,542 km, was einer Gesamtdistanz von 118,092 km entspricht.

Großer Preis von DeutschlandBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 40:59,525
2 Deutschland  Jonas Folger Monster Yamaha Tech 3 + 3,310
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 11,546
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:27,302
SR Deutschland  Jonas Folger Monster Yamaha Tech 3 1:21,442

Der Große Preis von Deutschland auf dem Sachsenring fand am 2. Juli 2017 statt und ging über eine Distanz von 30 Runden à 3,671 km, was einer Gesamtdistanz von 110,13 km entspricht.

Großer Preis von TschechienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 44:15,974
2 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 12,438
3 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP + 18,135
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:54,981
SR Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:57,052

Der Große Preis von Tschechien auf dem Automotodrom Brno fand am 6. August 2017 statt und ging über eine Distanz von 22 Runden à 5,403 km, was einer Gesamtdistanz von 118,866 km entspricht.

Großer Preis von ÖsterreichBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 39:43,323
2 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 0,176
3 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team + 2,661
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:23,235
SR Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 1:24,312

Der Große Preis von Österreich auf dem Red Bull Ring fand am 13. August 2017 statt und ging über eine Distanz von 28 Runden à 4,318 km, was einer Gesamtdistanz von 120,904 km entspricht.

Großer Preis von GroßbritannienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 40:45,496
2 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP + 0,114
3 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 0,749
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:59,941
SR Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 2:01,560

Der Große Preis von Großbritannien auf dem Silverstone Circuit fand am 27. August 2017 statt und ging über eine Distanz von 19 Runden à 5,900 km, was einer Gesamtdistanz von 112,10 km entspricht.

Großer Preis von San MarinoBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 50:41,565
2 Italien  Danilo Petrucci Octo Pramac Yakhnich + 1,192
3 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team + 11,706
PP Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:32,439
SR Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 1:47,069

Der Große Preis von San Marino auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli fand am 10. September 2017 statt und ging über eine Distanz von 28 Runden à 4,226 km, was einer Gesamtdistanz von 118,328 km entspricht.

Großer Preis von AragonienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 42:06,816
2 Spanien  Dani Pedrosa Repsol-Honda-Team + 0,879
3 Spanien  Jorge Lorenzo Ducati Team + 2,028
PP Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP 1:47,635
SR Spanien  Dani Pedrosa Repsol-Honda-Team 1:49,140

Der Große Preis von Aragonien fand am 24. September 2017 auf dem Motorland Aragón statt und ging über eine Distanz von 23 Runden à 5,078 km, was einer Gesamtdistanz von 116,794 km entspricht.

Großer Preis von JapanBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 47:14,236
2 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team + 0,249
3 Italien  Danilo Petrucci Octo Pramac Yakhnich + 10,557
PP Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 1:53,469
SR Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 1:56,568

Der Große Preis von Japan fand am 15. Oktober 2017 auf dem Twin Ring Motegi statt und ging über eine Distanz von 24 Runden à 4,801 km, was einer Gesamtdistanz von 115,224 km entspricht.

Großer Preis von AustralienBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 40:49,772
2 Italien  Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP + 1,799
3 Spanien  Maverick Viñales Movistar Yamaha MotoGP + 1,826
PP Spanien  Marc Márquez Repsol-Honda-Team 1:28,386
SR Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 1:29,572

Der Große Preis von Australien fand am 22. Oktober 2017 auf dem Phillip Island Circuit statt und ging über eine Distanz von 27 Runden à 4,448 km, was einer Gesamtdistanz von 120,096 km entspricht.

Großer Preis von MalaysiaBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 44:51,497
2 Spanien  Jorge Lorenzo Ducati Team + 0,743
3 Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 + 9,738
PP Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team 1:59,212
SR Italien  Andrea Dovizioso Ducati Team 2:13,084

Der Große Preis von Malaysia fand am 29. Oktober 2017 auf dem Sepang International Circuit statt und ging über eine Distanz von 20 Runden à 5,543 km, was einer Gesamtdistanz von 110,86 km entspricht.

Großer Preis von ValenciaBearbeiten

Platz Fahrer Team Zeit
1 Spanien  Dani Pedrosa Repsol Honda Team 46:08,125
2 Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 + 0,337
3 Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team + 10,861
PP Spanien  Marc Márquez Repsol Honda Team 1:29,897
SR Frankreich  Johann Zarco Monster Yamaha Tech 3 1:31,576

Der Große Preis von Valencia fand am 12. November 2017 auf dem Circuit Ricardo Tormo statt und ging über eine Distanz von 30 Runden à 4,005 km, was einer Gesamtdistanz von 120,15 km entspricht.

Qualifying-/ RennduelleBearbeiten

Diese beiden Tabellen zeigen, welche Fahrer im jeweiligen Team die besseren Platzierungen im Qualifying bzw. im Rennen erreicht haben.

Qualifyingduelle 1
Fahrer : Fahrer
Belgien  Repsol Honda Team
Spanien  Marc Márquez 13:4 Spanien  Dani Pedrosa
Japan  Movistar Yamaha MotoGP
Italien  Valentino Rossi 7:9 Spanien  Maverick Viñales
Italien  Ducati Team
Spanien  Jorge Lorenzo 8:9 Italien  Andrea Dovizioso
Frankreich  Monster Yamaha Tech 3
Frankreich  Johann Zarco 10:3 Deutschland  Jonas Folger
1:0 Japan  Kohta Nozane
1:0 Australien  Broc Parkes
2:0 Niederlande  Michael van der Mark
Japan  Team Suzuki Ecstar
Italien  Andrea Iannone 7:5 Spanien  Álex Rins
1:0 Japan  Takuya Tsuda
2:0 Frankreich  Sylvain Guintoli
Italien  Octo Pramac Yakhnich
Italien  Danilo Petrucci 13:4 Vereinigtes Konigreich  Scott Redding
Spanien  Marc VDS Racing Team
Australien  Jack Miller 15:1 Spanien  Esteve Rabat
Japan  Hiroshi Aoyama 0:1
Spanien  Avintia Racing
Spanien  Héctor Barberá 5:12 Frankreich  Loris Baz
Italien  Aprilia Racing Team Gresini
Spanien  Aleix Espargaró 14:2 Vereinigtes Konigreich  Sam Lowes
Spanien  Pull & Bear Aspar Team
Spanien  Álvaro Bautista 11:6 Tschechien  Karel Abraham
Osterreich  Red Bull KTM Factory Racing
Vereinigtes Konigreich  Bradley Smith 2:14 Spanien  Pol Espargaró
Rennduelle
Fahrer : Fahrer
Belgien  Repsol Honda Team
Spanien  Marc Márquez 13:4 Spanien  Dani Pedrosa
Japan  Movistar Yamaha MotoGP
Italien  Valentino Rossi 6:11 Spanien  Maverick Viñales
Italien  Ducati Team
Spanien  Jorge Lorenzo 2:14 Italien  Andrea Dovizioso
Frankreich  Monster Yamaha Tech 3
Frankreich  Johann Zarco 9:4 Deutschland  Jonas Folger
1:0 Japan  Kohta Nozane
1:0 Australien  Broc Parkes
2:0 Niederlande  Michael van der Mark
Japan  Team Suzuki Ecstar
Italien  Andrea Iannone 8:5 Spanien  Álex Rins
0:1 Japan  Takuya Tsuda
3:0 Frankreich  Sylvain Guintoli
Italien  Octo Pramac Yakhnich
Italien  Danilo Petrucci 11:6 Vereinigtes Konigreich  Scott Redding
Spanien  Marc VDS Racing Team
Australien  Jack Miller 12:4 Spanien  Esteve Rabat
Japan  Hiroshi Aoyama 0:1
Spanien  Avintia Racing
Spanien  Héctor Barberá 9:9 Frankreich  Loris Baz
Italien  Aprilia Racing Team Gresini
Spanien  Aleix Espargaró 9:4 Vereinigtes Konigreich  Sam Lowes
Spanien  Pull & Bear Aspar Team
Spanien  Álvaro Bautista 10:6 Tschechien  Karel Abraham
Osterreich  Red Bull KTM Factory Racing
Vereinigtes Konigreich  Bradley Smith 6:11 Spanien  Pol Espargaró
1 Die Anzahl der Qualifyingduelle unterscheidet sich von der Anzahl der Rennduelle, da zum Großen Preis von Katar kein Qualifying stattgefunden hat.

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Spanien  M. Márquez Honda 4 DNF 1 2 DNF 6 2 3 1 1 2 DNF 1 1 2 1 4 3 298
2 Italien  A. Dovizioso Ducati 2 DNF 6 5 4 1 1 5 8 6 1 1 3 7 1 13 1 DNF 261
3 Spanien  M. Viñales Yamaha 1 1 DNF 6 1 2 10 DNF 4 3 6 2 4 4 9 3 9 12 230
4 Spanien  D. Pedrosa Honda 5 DNF 3 1 3 DNF 3 13 3 2 3 7 14 2 DNF 12 5 1 210
5 Italien  V. Rossi Yamaha 3 2 2 10 DNF 4 8 1 5 4 7 3 INJ 5 DNF 2 7 5 208
6 Frankreich  J. Zarco Yamaha DNF 5 5 4 2 7 5 14 9 12 5 6 15 9 8 4 3 2 174
7 Spanien  J. Lorenzo Ducati 11 DNF 9 3 6 8 4 15 11 15 4 5 DNF 3 6 15 2 DNF 137
8 Italien  D. Petrucci Ducati DNF 7 8 7 DNF 3 DNF 2 12 7 DNF DNF 2 20 3 21 6 13 124
9 Vereinigtes Konigreich  C. Crutchlow Honda DNF 3 4 DNF 5 DNF 11 4 10 5 15 4 13 DNF DNF 5 15 8 112
10 Deutschland  J. Folger Yamaha 10 6 11 8 7 13 6 DNF 2 10 DNF INJ 9 16 INJ INJ INJ INJ 84
11 Australien  J. Miller Honda 8 9 10 DNF 8 15 DNF 6 15 14 DNF 16 6 13 INJ 7 8 7 82
12 Spanien  A. Bautista Ducati DNF 4 15 DNF DNF 5 7 DNF 6 DNF 8 10 12 8 DNF 17 11 DNF 75
13 Italien  A. Iannone Suzuki DNF 16 7 DNF 10 10 16 9 DNF 19 11 DNF DNF 12 4 6 17 6 70
14 Vereinigtes Konigreich  S. Redding Ducati 7 8 12 11 DNF 12 13 DNF 20 16 12 8 7 14 16 11 13 DNF 64
15 Spanien  A. Espargaró Aprilia 6 DNF 17 9 DNF DNF DNF 10 7 8 13 DNF DNF 6 7 DNF INJ DNF 62
16 Spanien  Á. Rins Suzuki 9 DNF INJ INJ INJ INJ INJ 17 21 11 16 9 8 17 5 8 DNF 4 59
17 Spanien  P. Espargaró KTM 16 14 DNF DNF 12 DNF 18 11 13 9 DNF 11 11 10 11 9 10 DNF 55
18 Frankreich  L. Baz Ducati 12 11 DNF 13 9 18 12 8 19 DNF 9 15 16 21 10 18 DNF 16 45
19 Spanien  E. Rabat Honda 15 12 13 DNF 11 11 15 12 18 17 19 12 DNF 15 15 16 18 10 35
20 Tschechien  K. Abraham Ducati 14 10 DNF 15 DNF 16 14 7 17 13 14 13 17 DNF DNF 14 DNF 14 32
21 Vereinigtes Konigreich  B. Smith KTM 17 15 16 14 13 20 INJ DNF 14 DNF 18 17 10 19 17 10 12 11 29
22 Spanien  H. Barberá Ducati 13 13 14 12 DNF 14 9 16 DSQ 20 17 14 DNF 18 14 20 14 15 28
23 Italien  M. Pirro Ducati 9 5 9 25
24 Finnland  M. Kallio KTM 16 10 11 DNF 11
25 Vereinigtes Konigreich  S. Lowes Aprilia 18 DNF DNF 16 14 19 19 DNF DNF 18 20 DNF DNF 22 13 19 DNF DNF 5
26 Japan  K. Nakasuga Yamaha 12 4
27 Frankreich  S. Guintoli Suzuki 15 17 17 1
28 Niederlande  M. v. d. Mark Yamaha 16 17 0
29 Japan  T. Tsuda Suzuki 17 0
30 Japan  H. Aoyama Honda 18 0
31 Australien  B. Parkes Yamaha 22 0
32 Japan  K. Nozane Yamaha DNF 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

TeamsBearbeiten

Pos. Team QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Belgien  Repsol Honda Team 24 DNF 41 45 16 10 36 19 41 45 36 9 27 45 20 29 24 41 508
2 Japan  Movistar Yamaha MotoGP 41 45 20 16 25 33 14 25 24 29 19 36 13 24 7 36 16 15 438
3 Italien  Ducati Racing Team 25 DNF 17 27 23 33 38 12 13 11 38 36 16 25 35 4 45 DNF 398
4 Frankreich  Monster Yamaha Tech 3 6 21 16 21 29 12 21 2 27 10 11 10 8 7 8 13 16 20 258
5 Italien  Octo Pramac Yakhnich 9 17 12 14 DNF 20 3 20 4 9 4 8 29 2 16 5 13 3 188
6 Japan  Team Suzuki Ecstar 7 0 9 0 7 6 0 7 0 5 5 7 8 4 24 18 0 23 130
7 Spanien  Estrella Galicia 0,0 Marc VDS 9 11 9 DNF 13 6 1 14 1 2 0 4 10 4 1 9 8 15 117
8 Monaco  LCR Honda DNF 16 13 DNF 11 DNF 5 13 6 11 1 13 3 DNF DNF 11 1 8 112
9 Spanien  Aspar MotoGP Team 2 19 1 1 DNF 11 11 9 10 3 10 9 4 8 DNF 2 5 2 107
10 Osterreich  Red Bull KTM Factory Racing 0 3 0 2 7 0 0 5 5 7 0 5 11 6 5 13 10 5 84
11 Spanien  Avintia Racing 7 8 2 7 7 2 11 8 0 0 7 3 0 0 8 0 2 1 73
12 Italien  Aprilia Racing Team Gresini 10 DNF 0 7 2 0 0 6 9 8 3 DNF DNF 10 12 0 DNF DNF 67
13 Japan  Yamalube Yamaha Factory Racing 4 4
Legende
Farbe Bedeutung
Grün Erreichte Punkte
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
Sonstige Doppelsieg (fett)

KonstrukteureBearbeiten

Pos. Konstrukteur QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Japan  Honda 4 3 1 1 3 6 2 3 1 1 2 4 1 1 2 1 4 1 357
2 Japan  Yamaha 1 1 2 4 1 2 5 1 2 3 5 2 4 4 8 2 3 2 321
3 Italien  Ducati 2 4 6 3 4 1 1 2 6 6 1 1 2 3 1 11 1 9 310
4 Japan  Suzuki 9 16 7 17 10 10 16 9 21 11 11 9 8 12 4 6 17 4 100
5 Osterreich  KTM 16 14 16 14 12 20 18 11 13 9 10 11 10 10 11 9 10 11 69
6 Italien  Aprilia 6 DNF 17 9 14 19 19 10 7 8 13 DNF DNF 6 7 19 DNF DNF 64

Moto2-Klasse (600 cm³)Bearbeiten

Teams und FahrerBearbeiten

(Stand: 10. November 2017)

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste der FIM. Ersatz- und Wildcardfahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[32]

Starterliste
Nr. Fahrer Nation Team Motorrad
2 Jesko Raffin Schweiz  Schweiz Garage Plus Interwetten Kalex
4 Steven Odendaal 1b Sudafrika  Südafrika NTS NTS
5 Andrea Locatelli Italien  Italien Italtrans Racing Team Kalex
6 Tarran Mackenzie 2b Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Kiefer Racing Suter
7 Lorenzo Baldassarri Italien  Italien Forward Team Kalex
8 Saeed Al Sulaiti 3b Katar  Katar QMMF Racing SF17
9 Jorge Navarro Spanien  Spanien Federal Oil Gresini Moto2 Kalex
10 Luca Marini Italien  Italien Forward Team Kalex
11 Sandro Cortese Deutschland  Deutschland Dynavolt Intact GP Suter
12 Thomas Lüthi Schweiz  Schweiz CarXpert Interwetten Kalex
14 Héctor Garzó 4b Spanien  Spanien Tech 3 Racing Mistral 610
15 Alex De Angelis San Marino  San Marino Tasca Racing Scuderia Moto2 5b Kalex
Tech 3 Racing 6b Suter
19 Xavier Siméon Belgien  Belgien Tasca Racing Scuderia Moto2 Kalex
20 Joe Roberts Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten AGR Team Kalex
21 Franco Morbidelli Italien  Italien Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Kalex
22 Federico Fuligni Italien  Italien Kiefer Racing 7b Suter
Forward Junior Team 8b Kalex
Forward Team 9b Kalex
23 Marcel Schrötter Deutschland  Deutschland Dynavolt Intact GP Suter
24 Simone Corsi Italien  Italien Speed Up SF17
26 Dimas Ekky Pratama 10b Indonesien  Indonesien Federal Oil Gresini Moto2 Kalex
27 Iker Lecuona Spanien  Spanien Garage Plus Interwetten Kalex
30 Takaaki Nakagami Japan  Japan IDEMITSU Honda Team Asia Kalex
32 Isaac Viñales Spanien  Spanien SAG Team Kalex
33 Ikuhiro Enokido 11b Japan  Japan Teluru MOTOBUM Racing Team Kalex
34 Ryo Mizuno 12b Japan  Japan MuSASHi RT HARC-RRO Kalex
37 Augusto Fernández 13b Spanien  Spanien Speed Up SF17
40 Fabio Quartararo Frankreich  Frankreich Páginas Amarillas HP 40 Kalex
41 Brad Binder Sudafrika  Südafrika Red Bull KTM Ajo KTM
42 Francesco Bagnaia Italien  Italien Sky Racing Team VR46 Kalex
44 Miguel Oliveira Portugal  Portugal Red Bull KTM Ajo KTM
45 Tetsuta Nagashima Japan  Japan SAG Team Kalex
47 Axel Bassani 14b Italien  Italien Speed Up SF17
49 Axel Pons Spanien  Spanien RW Racing GP Kalex
51 Eric Granado 15b Brasilien  Brasilien Promoracing Kalex
52 Danny Kent Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Kiefer Racing 16b Suter
Garage Plus Interwetten 17b Kalex
Dynavolt Intact GP 18b Suter
54 Mattia Pasini Italien  Italien Italtrans Racing Team Kalex
55 Hafizh Syahrin Malaysia  Malaysia Petronas Raceline Malaysia Kalex
57 Edgar Pons Spanien  Spanien Páginas Amarillas HP 40 Kalex
60 Julián Simón Spanien  Spanien Garage Plus Interwetten 19b Kalex
Tech 3 Racing 20b Mistral 610
62 Stefano Manzi Italien  Italien Sky Racing Team VR46 Kalex
68 Yonny Hernández Kolumbien  Kolumbien AGR Team Kalex
73 Álex Márquez Spanien  Spanien Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Kalex
77 Dominique Aegerter Schweiz  Schweiz Kiefer Racing Suter
87 Remy Gardner Australien  Australien Tech 3 Racing Mistral 610
88 Ricard Cardús Spanien  Spanien Speed Up 21b SF17
Red Bull KTM Ajo 22b KTM
CarXpert Interwetten 23b Kalex
89 Khairul Idham Pawi Malaysia  Malaysia IDEMITSU Honda Team Asia Kalex
94 Jake Dixon Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Dynavolt Intact GP 24b Suter
DynavoltIntactGP 25b Suter
97 Xavier Vierge Spanien  Spanien Tech 3 Racing Mistral 610
98 Karel Hanika 26b Tschechien  Tschechien Willirace Team Kalex
1b Wildcard in Aragonien
2b Stammfahrer ab Le Mans (Ersatz für Kent)
3b Wildcard in Katar
4b Ersatz für Vierge in Deutschland
5b Ersatz für Siméon in Großbritannien und Malaysia
6b Ersatz für Schrötter in San Marino
7b Ersatz für Kent in Jerez
8b Wildcard in Mugello, Katalonien, San Marino und Aragonien
9b Ersatz für Baldassarri in Deutschland
10b Ersatz für Navarro in Malaysia
11b Wildcard in Japan
12b Wildcard in Japan
13b Stammfahrer ab Mugello (Ersatz für Bassani)
14b Stammfahrer bis Frankreich
15b Wildcard in Valencia
16b Stammfahrer bis Argentinien
17b Ersatz für Lecuona in Italien
18b Ersatz für Schrötter in Österreich
19b Ersatz für Lecuona in Katar und Argentinien
20b Ersatz für Gardner beim Grand Prix of The Americas
21b Ersatz für Bassani in Katar
22b Ersatz für Binder beim Grand Prix of The Americas, in Jerez & Le Mans
23b Ersatz für Lüthi in Valencia
24b Ersatz für Schrötter in Großbritannien
25b Wildcard in Valencia
26b Wildcard in Tschechien
Legende
Stammfahrer
Wildcard-Fahrer
Ersatzfahrer

RennergebnisseBearbeiten

# Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Konstrukteur
1 26.03. Katar  GP von Katar Losail Franco Morbidelli Thomas Lüthi Takaaki Nakagami Franco Morbidelli Franco Morbidelli Franco Morbidelli Kalex
2 09.04. Argentinien  GP von Argentinien Termas de Río Hondo Franco Morbidelli Miguel Oliveira Thomas Lüthi Miguel Oliveira Miguel Oliveira
3 23.04. USA-Texas  GP of The Americas Austin Franco Morbidelli Thomas Lüthi Takaaki Nakagami Franco Morbidelli Franco Morbidelli
4 07.05. Spanien  GP von Spanien Jerez Álex Márquez Francesco Bagnaia Miguel Oliveira Álex Márquez Franco Morbidelli
5 21.05. Frankreich  GP von Frankreich Le Mans Franco Morbidelli Francesco Bagnaia Thomas Lüthi Thomas Lüthi Franco Morbidelli
6 04.06. Italien  GP von Italien Mugello Mattia Pasini Thomas Lüthi Álex Márquez Franco Morbidelli Thomas Lüthi
7 11.06. Katalonien  GP von Katalonien Catalunya Álex Márquez Thomas Lüthi Miguel Oliveira Álex Márquez Álex Márquez
8 25.06. Niederlande  Dutch TT Assen Franco Morbidelli Thomas Lüthi Takaaki Nakagami Franco Morbidelli Franco Morbidelli
9 02.07. Deutschland  GP von Deutschland Sachsenring Franco Morbidelli Miguel Oliveira Francesco Bagnaia Franco Morbidelli Miguel Oliveira
10 06.08. Tschechien  GP von Tschechien Brünn Thomas Lüthi Álex Márquez Miguel Oliveira Mattia Pasini Thomas Lüthi
11 13.08. Osterreich  GP von Österreich Red Bull Ring Franco Morbidelli Álex Márquez Thomas Lüthi Mattia Pasini Álex Márquez
12 27.08. Vereinigtes Konigreich  GP von Großbritannien Silverstone Takaaki Nakagami Mattia Pasini Franco Morbidelli Mattia Pasini Franco Morbidelli
13 10.09. San Marino  GP von San Marino Misano Thomas Lüthi Hafizh Syahrin Francesco Bagnaia Mattia Pasini Brad Binder
14 24.09. Aragonien  GP von Aragonien Aragón Franco Morbidelli Mattia Pasini Miguel Oliveira Miguel Oliveira Mattia Pasini
15 15.10. Japan  GP von Japan Motegi Álex Márquez Xavier Vierge Hafizh Syahrin Takaaki Nakagami Álex Márquez
16 22.10. Australien  GP von Australien Phillip Island Miguel Oliveira Brad Binder Franco Morbidelli Mattia Pasini Brad Binder
17 29.10. Malaysia  GP von Malaysia Sepang Miguel Oliveira Brad Binder Franco Morbidelli Franco Morbidelli Miguel Oliveira
18 12.11. Valencia  GP von Valencia Valencia Miguel Oliveira Franco Morbidelli Brad Binder Álex Márquez Franco Morbidelli

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Italien  F. Morbidelli Kalex 1 1 1 DNF 1 4 5 1 1 8 1 3 DNF 1 8 3 3 2 308
2 Schweiz  T. Lüthi Kalex 2 3 2 8 3 2 2 2 DNF 1 3 4 1 4 11 10 INJ INJ 243
3 Portugal  M. Oliveira KTM 4 2 6 3 17 5 3 5 2 3 DNF 8 DNF 3 7 1 1 1 241
4 Spanien  A. Márquez Kalex 5 21 4 1 4 3 1 6 DNF 2 2 14 INJ DNF 1 6 DNF 5 201
5 Italien  F. Bagnaia Kalex 12 7 16 2 2 22 13 10 3 7 4 5 3 10 4 12 5 4 174
6 Italien  M. Pasini Kalex 24 20 22 4 5 1 DSQ 4 5 DNF 5 2 DNF 2 5 DNF 4 19 148
7 Japan  T. Nakagami Kalex 3 DNF 3 21 7 DNF 10 3 10 24 6 1 10 8 6 DNF DNF 7 137
8 Sudafrika  B. Binder KTM 20 9 INJ INJ INJ 10 17 13 7 12 7 9 4 5 DNF 2 2 3 125
9 Italien  S. Corsi Speed Up 17 6 7 DNF 8 8 11 DNF 4 6 11 6 7 7 21 7 11 9 117
10 Malaysia  H. Syahrin Kalex DNF 10 11 13 11 12 9 8 11 15 10 17 2 16 3 16 6 6 106
11 Spanien  X. Vierge Tech 3 9 5 9 DNF 9 INJ 8 INJ INJ 5 DNF 12 14 14 2 5 8 DNF 98
12 Schweiz  D. Aegerter Suter 11 14 5 7 6 7 16 12 DNF DNS 1 9 10 DSQ 12 9 8 WD 10 88
13 Frankreich  F. Quartararo Kalex 7 DNF 12 16 18 18 7 9 13 20 DNF 16 5 11 19 DNF 7 8 65
14 Spanien  J. Navarro Kalex DNF 15 15 12 DNF 9 6 15 6 11 8 13 DNF 6 28 DNF INJ DNF 60
15 Italien  L. Marini Kalex 6 12 10 5 DNF 6 INJ DNF INJ 4 DNF 11 DNF DNF DNF 23 DNF 23 59
16 Italien  L. Baldassarri Kalex 8 4 DNF 11 DNF DNF 4 INJ INJ 18 DNF 29 DNF 13 10 14 DNF 15 51
17 Deutschland  M. Schrötter Suter 16 11 8 6 12 11 DNF 11 9 WD INJ INJ INJ DNF 13 DNF 17 13 50
18 Deutschland  S. Cortese Suter 22 8 23 DNF 14 19 DNF DNF 8 DNS 1 DNF DNF 6 9 DNF 9 DNF DNF 42
19 Spanien  A. Pons Kalex 10 DNF 18 10 15 21 18 22 INJ 16 13 15 DNF 18 11 DNF 11 27
20 Schweiz  J. Raffin Kalex 14 13 21 20 23 23 23 17 16 29 18 27 9 23 25 4 15 21 26
21 Australien  R. Gardner Tech 3 DNF DNF INJ 22 20 14 19 16 12 9 15 20 12 20 12 15 DNF 22 23
22 Spanien  I. Viñales Kalex 21 17 17 18 DNF 13 12 DNF 22 25 DNF 18 DNF DNF 24 19 9 12 18
23 Belgien  X. Siméon Kalex 15 DNF 13 19 16 15 20 7 14 23 DNF INJ DNF 25 DNF INJ INJ DNF 16
24 Kolumbien  Y. Hernández Kalex 18 22 DNF 9 10 17 15 14 17 16
25 Italien  S. Manzi Kalex 29 23 DNF 25 DNF DNF DNF 20 15 21 DNF 7 DNF 15 26 13 DNF DNF 14
26 Japan  T. Nagashima Kalex 19 19 19 15 21 24 26 21 18 17 12 19 13 18 20 18 10 26 14
27 Malaysia  K. I. Pawi Kalex 28 24 25 DNF 22 26 25 26 20 14 17 28 8 DNF 23 21 DNF 25 10
28 Italien  A. Locatelli Kalex 27 DNF 20 26 19 16 14 18 DNF 13 DNF 23 DNF 19 DNF DNF 13 16 8
29 Spanien  R. Cardús Speed Up 25 7
KTM 14 14 13
Kalex DNF
30 Vereinigte Staaten  J. Roberts Kalex 10 19 21 DNF 26 6
31 Spanien  A. Fernández Speed Up 25 21 19 DSQ 27 16 26 DNF 22 16 17 12 14 6
32 San Marino  A. De Angelis Kalex 24 18 5
Suter 11
33 Vereinigtes Konigreich  D. Kent Suter 13 DNF INJ 3
Kalex DNF
34 Spanien  E. Pons Kalex 26 16 DNF 17 25 20 22 24 19 28 14 22 DNF 17 27 DNF 16 20 2
35 Spanien  I. Lecuona Kalex INJ INJ INJ DNF INJ INJ 24 23 21 19 21 DNF DNF 21 17 20 14 18 2
36 Japan  I. Enokido Kalex 14 2
37 Vereinigtes Konigreich  T. Mackenzie Suter DNF 27 DNF 25 23 26 20 30 DNF 27 15 22 WD 24 1
38 Italien  F. Fuligni Suter 24 1
Kalex 28 27 24 15 DNF
39 Brasilien  E. Granado Kalex 17 0
40 Spanien  J. Simón Kalex 23 18 0
Tech 3 DNF
41 Tschechien  K. Hanika Kalex 22 0
42 Italien  A. Bassani Speed Up INJ 25 24 23 24 0
43 Japan  R. Mizuno Kalex 22 0
44 Sudafrika  S. Odendaal NTS 24 0
45 Vereinigtes Konigreich  J. Dixon Suter 25 0
Katar  S. Al Sulaiti Speed Up DNF 0
Spanien  H. Garzó Tech 3 DNF 0
Indonesien  D. E. Pratama Kalex DNF 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

1 Keine Teilnahme am neugestarteten zweiten Rennen

KonstrukteureBearbeiten

Pos. Konstrukteure QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Deutschland  Kalex 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 3 3 407
2 Osterreich  KTM 4 2 6 3 13 5 3 5 2 3 7 8 4 3 7 1 1 241
3 Schweiz  Suter 11 8 5 6 6 7 16 11 8 26 9 10 5 9 9 8 17 112
4 Italien  Speed Up 17 6 7 23 8 8 11 19 4 6 11 6 7 7 16 7 11 110
5 Frankreich  Tech 3 9 5 9 22 9 14 8 16 12 5 15 12 12 14 2 5 8 107
6 Japan  NTS 24 0

Moto3-Klasse (250 cm³)Bearbeiten

Teams und FahrerBearbeiten

(Stand: 10. November 2017)

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste der FIM. Ersatz- und Wildcardfahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[33]

Starterliste
Nr. Fahrer Nation Team Motorrad
4 Patrik Pulkkinen Finnland  Finnland Peugeot MC Saxoprint Peugeot
5 Romano Fenati Italien  Italien Ongetta-Rivacold Honda
6 María Herrera Spanien  Spanien AGR Team 1c KTM
Aspar Mahindra Moto3 2c Mahindra
7 Adam Norrodin Malaysia  Malaysia SIC Racing Team Honda
8 Nicolò Bulega Italien  Italien Sky Racing Team VR46 KTM
9 Kasma Daniel Kasmayudin 3c Malaysia  Malaysia Petronas Sprinta Racing Honda
10 Dennis Foggia Italien  Italien Platinum Bay Real Estate 4c KTM
Junior Team VR46 Riders Academy 5c KTM
11 Livio Loi Belgien  Belgien Leopard Racing Honda
12 Marco Bezzecchi Italien  Italien CIP-Unikom Starker Mahindra
13 Maximilian Kofler 6c Osterreich  Österreich Motorsport Kofler E.U. KTM
14 Tony Arbolino Italien  Italien SIC58 Squadra Corse Honda
15 Jaume Masiá Spanien  Spanien Platinum Bay Real Estate 7c KTM
Cuna de Campeones 8c KTM
16 Andrea Migno Italien  Italien Sky Racing Team VR46 KTM
17 John McPhee Großbritannien  Großbritannien GB Team Honda
18 Gabriel Martínez-Ábrego 9c Mexiko  Mexiko Motomex Team Moto3 KTM
19 Gabriel Rodrigo Argentinien  Argentinien RBA Racing Team KTM
21 Fabio Di Giannantonio Italien  Italien Gresini Racing Moto3 Honda
23 Niccolò Antonelli Italien  Italien Red Bull KTM Ajo KTM
24 Tatsuki Suzuki Japan  Japan SIC58 Squadra Corse Honda
27 Kaito Toba Japan  Japan Honda Team Asia Honda
28 Ryan van de Lagemaat 10c Niederlande  Niederlande Lamotec Lagemaat Racing KTM
30 Edoardo Sintoni 11c Italien  Italien 3570-MTA Mahindra
31 Raúl Fernández Spanien  Spanien Aspar Mahindra Moto3 12c Mahindra
Aspar Mahindra Moto3 13c Mahindra
33 Enea Bastianini Italien  Italien Estrella Galicia 0,0 Honda
36 Joan Mir Spanien  Spanien Leopard Racing Honda
37 Aaron Polanco 14c Spanien  Spanien Leopard Racing Honda
39 Kazuki Masaki 15c Japan  Japan Asia Talent Team Honda
40 Darryn Binder Sudafrika  Südafrika Platinum Bay Real Estate KTM
41 Nakarin Atiratphuvapat Thailand  Thailand Honda Team Asia Honda
42 Marcos Ramírez Spanien  Spanien Platinum Bay Real Estate KTM
44 Arón Canet Spanien  Spanien Estrella Galicia 0,0 Honda
47 Jake Archer 16c Großbritannien  Großbritannien City Lifting/RS Racing KTM
48 Lorenzo Dalla Porta Italien  Italien Aspar Mahindra Moto3 Mahindra
51 Kevin Zannoni 17c Italien  Italien Althea Racing KTM
52 Danny Kent Großbritannien  Großbritannien Red Bull KTM Ajo 18c KTM
Red Bull KTM Ajo 19c KTM
57 Alex Fabbri 20c San Marino  San Marino Minimoto Portomaggiore Mahindra
58 Juanfran Guevara Spanien  Spanien RBA Racing Team KTM
63 Vicente Pérez 21c Spanien  Spanien RealeAvintiaAcademy KTM
64 Bo Bendsneyder Niederlande  Niederlande Red Bull KTM Ajo KTM
65 Philipp Öttl Deutschland  Deutschland Schedl GP Racing KTM
69 Tom Booth-Amos 22c Großbritannien  Großbritannien City Lifting/RS Racing KTM
70 Tom Toparis 23c Australien  Australien Cube Racing KTM
71 Ayumu Sasaki Japan  Japan SIC Racing Team Honda
75 Albert Arenas Spanien  Spanien Aspar Mahindra Moto3 Mahindra
77 Tim Georgi 24c Deutschland  Deutschland Freudenberg Racing Team KTM
81 Aleix Viu 25c Spanien  Spanien 42Motorsport KTM
84 Jakub Kornfeil Tschechien  Tschechien Peugeot MC Saxoprint Peugeot
88 Jorge Martín Spanien  Spanien Gresini Racing Moto3 Honda
95 Jules Danilo Frankreich  Frankreich Ongetta-Rivacold Honda
96 Manuel Pagliani Italien  Italien CIP-Unikom Starker Mahindra
1c Stammfahrerin bis Aragonien (Das AGR Team zog sich anschließend zurück)
2c Ersatz für Dalla Porta in Australien; Ersatz für Arenas in Malaysia
3c Wildcard in Malaysia
4c Ersatz für Binder in Tschechien
5c Wildcard in Aragonien und Valencia
6c Wildcard in Österreich
7c Ersatz für Binder in Österreich, Großbritannien und San Marino
8c Wildcard in Aragonien
9c Wildcard beim Grand Prix of The Americas, in Tschechien und Österreich
10c Wildcard in Assen
11c Wildcard in Mugello
12c Wildcard in Jerez
13c Ersatz für Arenas in Assen und Deutschland
14c Ersatz für Loi in Aragonien
15c Wildcard in Valencia
16c Wildcard in Großbritannien
17c Wildcard in San Marino
18c Wildcard in Le Mans
19c Ersatz für Antonelli in Deutschland
20c Wildcard in San Marino
21c Wildcard in Jerez und Katalonien
22c Wildcard in Großbritannien
23c Wildcard in Japan und Australien
24c Wildcard in Deutschland und Tschechien
25c Wildcard in Katalonien
Legende
Stammfahrer
Wildcard-Fahrer
Ersatzfahrer

RennergebnisseBearbeiten

# Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Pole-Position Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Konstrukteur
1 26.03. Katar  GP von Katar Losail Joan Mir John McPhee Jorge Martín Jorge Martín Fabio Di Giannantonio Joan Mir Honda
2 09.04. Argentinien  GP von Argentinien Termas de Río Hondo Joan Mir John McPhee Jorge Martín John McPhee Romano Fenati
3 23.04. USA-Texas  GP of The Americas Austin Romano Fenati Jorge Martín Fabio Di Giannantonio Arón Canet Arón Canet
4 07.05. Spanien  GP von Spanien Jerez Arón Canet Romano Fenati Joan Mir Jorge Martín Andrea Migno
5 21.05. Frankreich  GP von Frankreich Le Mans Joan Mir Arón Canet Fabio Di Giannantonio Jorge Martín Joan Mir
6 04.06. Italien  GP von Italien Mugello Andrea Migno Fabio Di Giannantonio Juanfran Guevara Jorge Martín Arón Canet
7 11.06. Katalonien  GP von Katalonien Catalunya Joan Mir Romano Fenati Jorge Martín Jorge Martín Jorge Martín
8 25.06. Niederlande  Dutch TT Assen Arón Canet Romano Fenati John McPhee Jorge Martín Arón Canet
9 02.07. Deutschland  GP von Deutschland Sachsenring Joan Mir Romano Fenati Marcos Ramírez Arón Canet Joan Mir
10 06.08. Tschechien  GP von Tschechien Brünn Joan Mir Romano Fenati Arón Canet Gabriel Rodrigo Romano Fenati
11 13.08. Osterreich  GP von Österreich Red Bull Ring Joan Mir Philipp Öttl Jorge Martín Gabriel Rodrigo Jaume Masiá
12 27.08. Vereinigtes Konigreich  GP von Großbritannien Silverstone Arón Canet Enea Bastianini Jorge Martín Romano Fenati Jorge Martín
13 10.09. San Marino  GP von San Marino Misano Romano Fenati Joan Mir Fabio Di Giannantonio Enea Bastianini Romano Fenati
14 24.09. Aragonien  GP von Aragonien Aragón Joan Mir Fabio Di Giannantonio Enea Bastianini Jorge Martín Fabio Di Giannantonio
15 15.10. Japan  GP von Japan Motegi Romano Fenati Niccolò Antonelli Marco Bezzecchi Nicolò Bulega Romano Fenati
16 22.10. Australien  GP von Australien Phillip Island Joan Mir Livio Loi Jorge Martín Jorge Martín Gabriel Rodrigo
17 29.10. Malaysia  GP von Malaysia Sepang Joan Mir Jorge Martín Enea Bastianini Joan Mir Adam Norrodin
18 12.11. Valencia  GP von Valencia Valencia Jorge Martín Joan Mir Marcos Ramírez Jorge Martín Marcos Ramírez

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Spanien  J. Mir Honda 1 1 8 3 1 7 1 9 1 1 1 5 2 1 17 1 1 2 341
2 Italien  R. Fenati Honda 5 7 1 2 DNF 13 2 2 2 2 13 7 1 10 1 6 7 4 248
3 Spanien  A. Canet Honda 4 11 DNF 1 2 5 5 1 DNF 3 5 1 DNF 5 5 NC 8 9 199
4 Spanien  J. Martin Honda 3 3 2 9 DNF 15 3 4 INJ INJ 3 3 DNF 4 15 3 2 1 196
5 Italien  F. Di Giannantonio Honda 8 DNF 3 5 3 2 7 DNF 11 21 6 10 3 2 7 DNF 9 DNF 153
6 Italien  E. Bastianini Honda 16 27 4 8 6 11 4 DNF 6 17 10 2 14 3 16 5 3 5 141
7 Vereinigtes Konigreich  J. McPhee Honda 2 2 7 DNF 12 6 12 3 DNF 6 DNF 13 DNF 6 10 DNF 5 8 131
8 Spanien  M. Ramírez KTM 9 14 16 4 4 9 6 6 3 7 12 DNF 12 7 14 21 17 3 122
9 Italien  A. Migno KTM 6 5 12 6 8 1 8 14 16 11 21 8 9 11 13 14 6 16 118
10 Deutschland  P. Öttl KTM DNF 4 9 INJ 21 14 13 11 5 13 2 9 4 9 6 13 16 15 105
11 Spanien  J. Guevara KTM DNF 9 6 10 5 3 17 12 12 5 14 DNF DNF 12 DNF 23 13 6 88
12 Italien  N. Bulega KTM 14 13 5 7 17 10 9 10 4 23 11 20 5 14 12 11 DNF INJ 84
13 Belgien  L. Loi Honda 12 6 15 16 16 23 25 21 7 27 4 6 INJ INJ 19 2 4 27 80
14 Japan  T. Suzuki Honda 15 8 DNF DNF DNF DNF 10 8 9 8 DNF 11 DNF 13 4 9 DNF 11 71
15 Niederlande  B. Bendsneyder KTM 26 23 DNS 1 11 9 12 15 DNF 8 4 DNF DNF 6 17 9 16 10 12 65
16 Argentinien  G. Rodrigo KTM INJ DNF 11 13 INJ INJ DNF 7 DNF 26 7 4 DNF DNF DNF 4 14 DNF 54
17 Malaysia  A. Norrodin Honda 10 17 19 DNF DNS 1 18 18 DNF 13 9 8 12 DNF 15 DNF 8 11 17 42
18 Italien  N. Antonelli KTM 7 DNF 14 22 DNF 16 11 INJ INJ 24 DNF 16 DNF 18 2 DNF DNF 14 38
19 Sudafrika  D. Binder KTM 13 12 10 20 DNF 4 DNF 13 10 INJ INJ INJ INJ 22 20 24 DNF 35
20 Japan  A. Sasaki Honda 11 20 18 15 19 8 16 15 17 15 18 18 DNF 16 DNF 7 12 13 32
21 Frankreich  J. Danilo Honda 17 22 13 12 7 DNF DNF 5 14 DNF 16 22 DNF 20 18 DNF DNF 19 29
22 Tschechien  J. Kornfeil Peugeot 20 18 23 18 11 20 22 17 18 20 20 23 7 25 8 12 21 18 26
23 Italien  M. Bezzecchi Mahindra 25 19 17 DNF 15 17 14 16 15 22 DNF 19 DNF 19 3 DNF 19 28 20
24 Italien  D. Foggia KTM 14 8 7 19
25 Thailand  N. Atiratphuvapat Honda 18 24 24 21 13 24 21 18 23 10 DNF 14 DNF DNF 11 17 18 21 16
26 Spanien  A. Arenas Mahindra DNF 25 21 14 DNF DNF INJ INJ INJ 12 DNF 26 8 27 INJ INJ INJ 23 14
27 Spanien  J. Masiá KTM 9 DNF 10 21 13
28 Italien  L. Dalla Porta Mahindra 23 DNF 26 19 14 19 19 DNF 19 19 DNF 17 15 DNF DNF 10 DNF 20 9
29 Italien  M. Pagliani Mahindra 22 21 25 27 18 22 20 DNF 20 25 19 15 11 23 DNF 15 15 22 8
30 Japan  K. Toba Honda 19 10 DNF 17 DNF 25 23 19 21 29 15 DNF DNF 28 21 20 20 24 7
31 Vereinigtes Konigreich  D. Kent KTM 10 DNF 6
32 Japan  K. Masaki Honda 10 6
33 Italien  A. Fabbri Mahindra 13 3
34 Italien  T. Arbolino Honda 24 15 20 23 22 21 24 DNF DNF 16 17 25 DNF 26 23 18 22 25 1
35 Spanien  M. Herrera KTM 21 16 22 24 20 26 26 20 26 DNF 22 27 INJ INJ INJ 26 0
Mahindra 19 24
36 Deutschland  T. Georgi KTM 24 18 0
37 Vereinigtes Konigreich  T. Booth-Amos KTM 21 0
38 Finnland  P. Pulkkinen Peugeot DNF 26 27 26 23 27 27 22 25 30 24 24 DNF 29 22 DNF 23 29 0
39 Australien  T. Toparis KTM 24 22 0
40 Spanien  R. Fernández Mahindra 25 DNF 22 0
41 Osterreich  M. Kofler KTM 23 0
42 Spanien  A. Polanco Honda 24 0
43 Mexiko  G. Martínez-Ábrego KTM 28 28 DNF 0
44 Spanien  A. Viu KTM 28 0
Spanien  V. Pérez KTM DNF DNF 0
Italien  E. Sintoni Mahindra DNF 0
Niederlande  R. v. d. Lagemaat KTM DNF 0
Vereinigtes Konigreich  J. Archer KTM DNF 0
Italien  K. Zannoni KTM DNF 0
Malaysia  K. D. Kasmayudin Honda DNF 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)

1 Keine Teilnahme am neugestarteten zweiten Rennen

KonstrukteureBearbeiten

Pos. Konstrukteur QAT
Katar 
ARG
Argentinien 
AME
USA-Texas 
ESP
Spanien 
FRA
Frankreich 
ITA
Italien 
CAT
Katalonien 
NED
Niederlande 
GER
Deutschland 
CZE
Tschechien 
AUT
Osterreich 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
RSM
San Marino 
ARA
Aragonien 
JPN
Japan 
AUS
Australien 
MAL
Malaysia 
VAL
Valencia 
Gesamt
1 Japan  Honda 1 1 1 1 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 445
2 Osterreich  KTM 6 4 5 4 4 1 6 6 3 4 2 4 4 7 2 4 6 3 248
3 Indien  Mahindra 22 19 17 14 14 17 14 16 15 12 19 15 8 19 3 10 15 20 43
4 Frankreich  Peugeot 20 18 23 18 11 20 22 17 18 20 20 23 7 25 8 12 21 18 26

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Heiko Stritzke: MotoGP 2017: Winglet-Verbot tritt in Kraft. In: motorsport-total.com. 25. Juni 2016, abgerufen am 22. September 2016.
  2. Neue Entscheidungen der Grand Prix Commission in Madrid. In: motogp.com. 9. Dezember 2016, abgerufen am 11. Dezember 2016.
  3. Entscheidungen der Grand Prix Commission in Katar. In: motogp.com. 29. März 2017, abgerufen am 29. März 2017.
  4. Entscheidungen der Grand Prix Commission (GPC). In: motogp.com. 29. Juni 2017, abgerufen am 2. Juli 2017.
  5. Qualifying abgesagt, Startaufstellung nach freien Trainings. In: moto.com. 25. März 2017, abgerufen am 25. März 2017.
  6. Jerez feiert das 3000. Grand Prix Rennen. In: motogp.com. 4. Mai 2017, abgerufen am 5. Mai 2017.
  7. CatalanGP: Layout zurück auf Version von 2016. In: motogp.com. 10. Juni 2017, abgerufen am 10. Juni 2017.
  8. GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA Entry List. (PDF) In: resources.motogp.com. Abgerufen am 5. Mai 2017.
  9. Sylvain Guintoli ersetzt in Le Mans Alex Rins. In: motogp.com. 4. Mai 2017, abgerufen am 5. Mai 2017.
  10. Hervé Poncharal nach Folger-Crash: "Ich bin zornig". In: speedweek.com. 27. August 2017, abgerufen am 27. August 2017.
  11. Michael van der Mark: "MotoGP ist keine andere Welt". In: speedweek.com. 27. Oktober 2017, abgerufen am 27. Oktober 2017.
  12. Rossi trotz Krücken vor Comeback. In: spiegel.de. 21. September 2017, abgerufen am 23. September 2017.
  13. Van der Mark auf Abruf bereit: "Ich bin nicht enttäuscht". In: motorsport-total.com. 21. September 2017, abgerufen am 23. September 2017.
  14. Katar-GP: Bassani nicht fit, Cardus auf Speed-Up. In: speedweek.com. 18. März 2017, abgerufen am 18. März 2017.
  15. Tech3: Julián Simón ersetzt Remy Gardner in Texas. In: speedweek.com. 21. April 2017, abgerufen am 21. April 2017.
  16. Katar-GP: Julián Simón statt Iker Lecuona. In: speedweek.com. 18. März 2017, abgerufen am 23. März 2017.
  17. Danny Kent trennt sich via Twitter von Kiefer. In: motorsport-total.com. 24. April 2017, abgerufen am 24. April 2017.
  18. Tarran Mackenzie nun für Kiefer Racing in der Moto2. In: motogp.com. 11. Mai 2017, abgerufen am 11. Mai 2017.
  19. Moto2 - Schrötter verletzt out, Entwarnung bei Öttl. In: motorsport-magazin.com. 5. August 2017, abgerufen am 5. August 2017.
  20. Alex Marquez bei Highsider verletzt - kein Start in Misano. In: motorsport-magazin.com. 8. September 2017, abgerufen am 9. September 2017.
  21. Philipp Öttl fährt Bestzeit beim Trainingsauftakt in Katar. In: motorsport-total.com. 23. März 2017, abgerufen am 24. März 2017.
  22. MotoGP Live-Ticker Le Mans: So lief der nasse Trainingstag. In: motorsport-total.com. 19. Mai 2017, abgerufen am 21. Mai 2017.
  23. Kent: KTM Moto3 Test und Wildcard in Le Mans. In: motogp.com. 4. Mai 2017, abgerufen am 5. Mai 2017.
  24. Sachsen: Red Bull-KTM mit Mika Kallio und Danny Kent. In: speedweek.com. 29. Juni 2017, abgerufen am 29. Juni 2017.
  25. Sachsenring FP2: Jorge Martín verletzt – Öttl ist 3. In: speedweek.com. 30. Juni 2017, abgerufen am 30. Juni 2017.
  26. Schlimmer Sturz: Livio Loi hebt in Misano ab. In: motorsport-magazin.com. 9. September 2017, abgerufen am 9. September 2017.
  27. Nachruf: Stefan Kiefer, Förderer und Weltmeister-Macher. In: motorsport-total.com. 27. Oktober 2017, abgerufen am 27. Oktober 2017.
  28. Simon Patterson: MotoGP: Aprilia renew partnership with charity (RED). In: motorcyclenews.com. 9. November 2017, abgerufen am 9. November 2017 (englisch).
  29. MotoGP Kalender 2017 bestätigt. In: motogp.com. 23. Januar 2017, abgerufen am 26. Januar 2017.
  30. MotoGP Fahrer. In: motogp.com. Abgerufen am 25. März 2017.
  31. Miller: „Es war wirklich eine Schande“. In: motogp.com. 8. Mai 2017, abgerufen am 8. Mai 2017.
  32. Moto2 Fahrer. In: motogp.com. Abgerufen am 25. März 2017.
  33. Moto3 Fahrer. In: motogp.com. Abgerufen am 25. März 2017.