Hauptmenü öffnen

Die Motorrad-WM-Saison 1955 war die siebente in der Geschichte der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft.

Motorrad-Weltmeisterschaft 1955
New FIM logo 2009.png
500-cm³-Weltmeister
Fahrer: Geoff Duke
Konstrukteur: Gilera
350-cm³-Weltmeister
Fahrer: Bill Lomas
Konstrukteur: Moto Guzzi
250-cm³-Weltmeister
Fahrer: Hermann Paul Müller
Konstrukteur: MV Agusta
125-cm³-Weltmeister
Fahrer: Carlo Ubbiali
Konstrukteur: MV Agusta
Gespanne (500-cm³)-Weltmeister
Fahrer: Willi Faust
Karl Remmert
Konstrukteur: BMW
< Saison 1954

Saison 1956 >

In der Klasse bis 500 cm³ wurden acht, in der Klassen bis 350 cm³ sieben, in der Klasse bis 250 cm³ fünf, in der Klasse bis 125 cm³ sechs sowie bei den Gespannen fünf Rennen ausgetragen.

PunkteverteilungBearbeiten

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6
Punkte 8 6 4 3 2 1

In die Wertung kamen bei weniger als acht ausgetragenen Rennen die besten vier Resultate, wurden acht oder mehr Rennen ausgetragen wurden die fünf besten erzielten Resultate in die WM-Wertung einbezogen.

WissenswertesBearbeiten

500-cm³-KlasseBearbeiten

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 01.05. Spanien 1945  6. GP von Spanien Montjuïc Reg Armstrong Carlo Bandirola Umberto Masetti Carlo Bandirola
2 15.05. Frankreich  GP von Frankreich Reims Geoff Duke Libero Liberati Reg Armstrong Geoff Duke
3 10.06. Isle of Man  37. Isle of Man TT Mountain Course Geoff Duke Reg Armstrong Ken Kavanagh Geoff Duke
4 26.06. Deutschland  19. GP von Deutschland Nürburgring-
Nordschleife
Geoff Duke Walter Zeller Carlo Bandirola Geoff Duke
5 03.07. Belgien  28. GP von Belgien Spa-Francorchamps Giuseppe Colnago Pierre Monneret Léon Martin Geoff Duke
6 16.07. Niederlande  25. Dutch TT Assen Geoff Duke Reg Armstrong Umberto Masetti Geoff Duke und
Reg Armstrong
7 13.08. Nordirland  27. Ulster GP Dundrod Bill Lomas John Hartle Dickie Dale Bill Lomas
8 04.09. Italien  33. GP der Nationen Monza Umberto Masetti Reg Armstrong Geoff Duke Geoff Duke

FahrerwertungBearbeiten

1 Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke Gilera 36
2 Irland  Reg Armstrong Gilera 30
3 Italien  Umberto Masetti MV Agusta 19
4 Italien  Giuseppe Colnago Gilera 13
5 Italien  Carlo Bandirola MV Agusta 10
6 Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas Moto Guzzi 8
7 Italien  Libero Liberati Gilera 6
Deutschland  Walter Zeller BMW 6
Frankreich  Pierre Monneret Gilera 6
Vereinigtes Konigreich  John Hartle Norton 6
11 Vereinigtes Konigreich  Bob McIntyre Norton 5
12 Australien  Ken Kavanagh Moto Guzzi 4
Belgien  Léon Martin Gilera 4
Vereinigtes Konigreich  Dickie Dale Moto Guzzi 4
15 Italien  Tito Forconi MV Agusta 4
16 Italien  Orlando Valdinoci Gilera 3
Vereinigtes Konigreich  Jack Brett Norton 3
Italien  Duilio Agostini Moto Guzzi 3
Niederlande  Drikus Veer Gilera 3
20 Italien  Nello Pagani MV Agusta 2
Frankreich  Jacques Collot Norton 2
Belgien  Auguste Goffin Norton 2
Australien  Bob Brown Matchless 2
Neuseeland  Peter Murphy Matchless 2
Italien  Alfredo Milani Gilera 2
26 Belgien  Firmin Dauwe Norton 1
Vereinigtes Konigreich  Derek Ennett Matchless 1
Australien  Jack Ahearn Norton 1
Vereinigtes Konigreich  John Storr Norton 1
Sudafrika 1928  Eddie Grant Norton 1
Vereinigtes Konigreich  John Clark Matchless 1
Deutschland  Ernst Riedelbauch BMW 1

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Italien  Gilera 40 (54)
2 Italien  MV Agusta 25
3 Italien  Moto Guzzi 15
4 Vereinigtes Konigreich  Norton 14 (15)
5 Deutschland  BMW 7
6 Vereinigtes Konigreich  Matchless 5

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

 
Eine DKW RM 350, Spitzname Singende Säge, wie sie 1955 vom DKW-Werksteam eingesetzt wurde.

350-cm³-KlasseBearbeiten

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 15.05. Frankreich  GP von Frankreich Reims Duilio Agostini Dickie Dale Roberto Colombo Duilio Agostini
2 10.06. Isle of Man  37. Isle of Man TT Mountain Course Bill Lomas Bob McIntyre Cecil Sandford Bill Lomas
3 26.06. Deutschland  19. GP von Deutschland Nürburgring-
Nordschleife
Bill Lomas August Hobl John Surtees Bill Lomas
4 03.07. Belgien  28. GP von Belgien Spa-Francorchamps Bill Lomas August Hobl Keith Campbell Bill Lomas
5 16.07. Niederlande  25. Dutch TT Assen Ken Kavanagh Bill Lomas Dickie Dale Dickie Dale
6 13.08. Nordirland  27. Ulster GP Dundrod Bill Lomas John Hartle John Surtees Bill Lomas
7 04.09. Italien  33. GP der Nationen Monza Dickie Dale Bill Lomas Ken Kavanagh Bill Lomas

FahrerwertungBearbeiten

1 Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas Moto Guzzi 32 (44)
2 Vereinigtes Konigreich  Dickie Dale Moto Guzzi 18
3 Deutschland  August Hobl DKW 17
4 Australien  Ken Kavanagh Moto Guzzi 14
5 Vereinigtes Konigreich  Cecil Sandford Moto Guzzi 13
6 Vereinigtes Konigreich  John Surtees Norton 11
7 Italien  Duilio Agostini Moto Guzzi 8
8 Vereinigtes Konigreich  Bob McIntyre Norton 8
9 Vereinigtes Konigreich  John Hartle Norton 7
10 Italien  Roberto Colombo Moto Guzzi 7
11 Australien  Keith Campbell Norton 4
12 Belgien  Auguste Goffin Norton 3
Italien  Enrico Lorenzetti Moto Guzzi 3
14 Neuseeland  Peter Murphy A.J.S. 3
Deutschland  Karl Hofmann DKW 3
16 Australien  Maurice Quincey Norton 2
17 Deutschland  Hans Bartl DKW 2
18 Frankreich  Jacques Collot Norton 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Italien  Moto Guzzi 32 (56)
2 Vereinigtes Konigreich  Norton 20 (23)
3 Deutschland  DKW 17
4 Vereinigtes Konigreich  A.J.S. 3

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

 
NSU Sportmax: Hermann Paul Müller gewann mit einer solchen Maschine die 250-cm³-Weltmeisterschaft 1955

250-cm³-KlasseBearbeiten

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 08.06. Isle of Man  37. Isle of Man TT Clypse Course Bill Lomas Cecil Sandford Hermann Paul Müller Bill Lomas
2 26.06. Deutschland  19. GP von Deutschland Nürburgring-
Nordschleife
Hermann Paul Müller Wolfgang Brand Cecil Sandford Hermann Paul Müller
3 16.07. Niederlande  25. Dutch TT Assen Luigi Taveri Umberto Masetti Hermann Paul Müller Bill Lomas
4 13.08. Nordirland  27. Ulster GP Dundrod John Surtees Sammy Miller Umberto Masetti John Surtees
5 04.09. Italien  33. GP der Nationen Monza Carlo Ubbiali Hans Baltisberger Sammy Miller Hans Baltisberger

FahrerwertungBearbeiten

1 Deutschland  Hermann Paul Müller NSU 19 (20)
2 Vereinigtes Konigreich  Cecil Sandford Moto Guzzi 14
3 Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas MV Agusta 13
4 Schweiz  Luigi Taveri MV Agusta 11
5 Italien  Umberto Masetti MV Agusta 11
6 Nordirland  Sammy Miller NSU 10
7 Vereinigtes Konigreich  John Surtees NSU 8
Italien  Carlo Ubbiali MV Agusta 8
9 Deutschland  Wolfgang Brand NSU 6
10 Deutschland  Hans Baltisberger NSU 6
11 Vereinigtes Konigreich  Arthur Wheeler Moto Guzzi 6
12 Italien  Enrico Lorenzetti Moto Guzzi 3
13 Vereinigtes Konigreich  Dave Chadwick RDS
/ Norton
2
14 Vereinigtes Konigreich  Bill Webster Velocette 1
15 Deutschland  Helmut Hallmeier NSU 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Italien  MV Agusta 28 (31)
2 Deutschland  NSU 20 (30)
3 Italien  Moto Guzzi 15
4 Vereinigtes Konigreich  RDS 2
5 Vereinigtes Konigreich  Velocette 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

125-cm³-KlasseBearbeiten

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 01.05. Spanien 1945  6. GP von Spanien Montjuïc Luigi Taveri Romolo Ferri Carlo Ubbiali Luigi Taveri
2 15.05. Frankreich  GP von Frankreich Reims Carlo Ubbiali Luigi Taveri Giuseppe Lattanzi Romolo Ferri
3 08.06. Isle of Man  37. Isle of Man TT Clypse Course Carlo Ubbiali Luigi Taveri Giuseppe Lattanzi Carlo Ubbiali
4 26.06. Deutschland  19. GP von Deutschland Nürburgring-
Nordschleife
Carlo Ubbiali Luigi Taveri Remo Venturi Carlo Ubbiali
5 16.07. Niederlande  25. Dutch TT Assen Carlo Ubbiali Remo Venturi Rudolf Grimas Luigi Taveri
6 04.09. Italien  33. GP der Nationen Monza Carlo Ubbiali Remo Venturi Angelo Copeta Carlo Ubbiali

FahrerwertungBearbeiten

1 Italien  Carlo Ubbiali MV Agusta 32 (44)
2 Schweiz  Luigi Taveri MV Agusta 26
3 Italien  Remo Venturi MV Agusta 16
4 Italien  Giuseppe Lattanzi (†) FB-Mondial 11
5 Italien  Angelo Copeta MV Agusta 8
6 Italien  Romolo Ferri FB-Mondial 7
7 Vereinigtes Konigreich  Bill Webster MV Agusta 5
8 Osterreich  Rudolf Grimas FB-Mondial 4
9 Italien  Tarquinio Provini FB-Mondial 3
Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas MV Agusta 3
Deutschland  Karl Lottes MV Agusta 3
Deutschland  August Hobl DKW 3
13 Deutschland Demokratische Republik 1949  Bernhard Petruschke IFA 2
Deutschland  Willi Scheidhauer MV Agusta 2
Deutschland  Siegfried Wünsche DKW 2
16 Spanien 1945  Marcello Cama Montesa 1
Vereinigtes Konigreich  Ross Porter MV Agusta 1
Deutschland Demokratische Republik 1949  Erhart Krumpholz IFA 1
Deutschland  Erich Wünsche DKW 1
Italien  Paolo Campanelli FB-Mondial 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Italien  MV Agusta 32 (48)
2 Italien  FB-Mondial 14
3 Deutschland  DKW 3
4 Deutschland Demokratische Republik 1949  IFA 2
5 Spanien 1945  Montesa 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Gespanne (500 cm³)Bearbeiten

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 01.05. Spanien 1945  6. GP von Spanien Montjuïc Willi Faust /
Karl Remmert
Cyril Smith /
Stanley Dibben
Eric Oliver /
Eric Bliss
Willi Faust /
Karl Remmert
2 10.06. Isle of Man  37. Isle of Man TT Clypse Course Walter Schneider /
Hans Strauß
Bill Boddice /
William Storr
Pip Harris /
Ray Campbell
Wilhelm Noll /
Fritz Cron
3 26.06. Deutschland  19. GP von Deutschland Nürburgring-
Nordschleife
Willi Faust /
Karl Remmert
Wilhelm Noll /
Fritz Cron
Walter Schneider /
Manfred Grunwald
Willi Faust /
Karl Remmert
4 03.07. Belgien  28. GP von Belgien Spa-Francorchamps Wilhelm Noll /
Fritz Cron
Willi Faust /
Karl Remmert
Walter Schneider /
Hans Strauß
Cyril Smith /
Stanley Dibben
5 16.07. Niederlande  25. Dutch TT Assen Willi Faust /
Karl Remmert
Wilhelm Noll /
Fritz Cron
Bob Mitchell /
Max George
Willi Faust /
Karl Remmert
6 04.09. Italien  33. GP der Nationen Monza Wilhelm Noll /
Fritz Cron
Walter Schneider /
Hans Strauß
Jacques Drion /
Inge Stoll-Laforge
Albino Milani /
unbekannt

FahrerwertungBearbeiten

1 Deutschland  Willi Faust Deutschland  Karl Remmert BMW 30
2 Deutschland  Wilhelm Noll Deutschland  Fritz Cron BMW 28
3 Deutschland  Walter Schneider Deutschland  Hans Strauß bzw.
Deutschland  Manfred Grunwald
BMW 22
4 Frankreich  Jacques Drion Deutschland  Inge Stoll Norton 10
5 Vereinigtes Konigreich  Cyril Smith Vereinigtes Konigreich  Stanley Dibben Norton 6
Vereinigtes Konigreich  Bill Boddice Vereinigtes Konigreich  William Storr Norton 6
7 Vereinigtes Konigreich  Pip Harris Vereinigtes Konigreich  Ray Campbell Matchless 6
Australien  Bob Mitchell Australien  Max George Norton 6
9 Frankreich  Jean Murit Marokko  Francis Flahaut BMW 6
10 Vereinigtes Konigreich  Eric Oliver Vereinigtes Konigreich  Eric Bliss Norton 4
11 Deutschland  Rudolf Koch Deutschland  Christian Wirth BMW 3
Vereinigtes Konigreich  Jackie Beeton Vereinigtes Konigreich  Charles Billingham Norton 3
Belgien  Julien Deronne Belgien  Bruno Leys BMW 3
Schweiz  Florian Camathias Schweiz  Maurice Büla BMW 3
15 Italien  Ernesto Merlo Italien  Dino Magri Gilera 2
Vereinigtes Konigreich  Frank Taylor Vereinigtes Konigreich  Ron Taylor Norton 2
17 Schweiz  Roland Benz Schweiz  Jakob Kuchler Norton 1
Vereinigtes Konigreich  Ernie Walker Vereinigtes Konigreich  Dun Roberts Norton 1
Niederlande  Henk Steman Niederlande  Mappie de Haas BMW 1
Deutschland  Fritz Seeber Deutschland  Franz Heiß BMW 1

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Deutschland  BMW 32 (48)
2 Vereinigtes Konigreich  Norton 20 (24)
3 Vereinigtes Konigreich  Matchless 6
4 Italien  Gilera 2

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Motorrad-Weltmeisterschaft 1955 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien