Hauptmenü öffnen

Großer Preis von Deutschland (Motorrad)

Motorrad-WM-Rennen

Der Große Preis von Deutschland für Motorräder ist ein Motorrad-Rennen, das seit 1925 ausgetragen wird und seit 1952 zur Motorrad-Weltmeisterschaft zählt. Er findet seit 1998 auf dem Sachsenring nahe Hohenstein-Ernstthal statt.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Großer Preis von Deutschland 2010

Der erste Große Preis von Deutschland fand 1925 auf der Berliner AVUS statt. Danach wurde er bis 1939 regelmäßig ausgetragen, zuerst auf der AVUS, dann auf dem Nürburgring und später auf dem Sachsenring. In den Jahren 1927 und 1936 war er als Großer Preis von Europa der F.I.C.M. ausgeschrieben; die Sieger in den jeweiligen Klassen gewannen gleichzeitig die Europameisterschaft, da bis 1937 der Europameister in nur einem Rennen jeweils im Rahmen eines nationalen Motorrad-Grand-Prix ermittelt wurde. Auch 1938 und 1939 gehörte der Große Preis von Deutschland zur Europameisterschaft, die nun aus mehreren Grands Prix bestand, bei denen EM-Punkte vergeben wurden.

Seit 1951 findet der Grand Prix, nach der Wiederaufnahme Deutschlands in die FIM, jährlich statt und wechselte oftmals im Zwei-Jahres-Rhythmus den Austragungsort. In den 1950er- und 1960er-Jahren war Süddeutschland mit den Stuttgarter Solitude-Rennen und dem Hockenheimring oft vertreten, dazu kam 1953 einmalig Rund um Schotten auf dem Schottenring. Auf dem Nürburgring wurde oft anstatt der bekannteren Nordschleife die kürzere und weniger riskante Südschleife befahren. Nachdem 1970/71 nur die Nürburgring-Nordschleife umgebaut wurde, wechselten sich bis 1980 der Hockenheim- und der Nürburgring im jährlichen Rhythmus ab.

Im Jahr 1974 kam es zum Boykott der Rennen auf dem Nürburgring durch sämtliche ausländische Fahrer wegen Sicherheitsmängeln. Hintergrund war, dass der Grand Prix zusammen mit dem Eifelrennen für Automobile ausgetragen wurde und deshalb aus Brandschutzgründen keine Strohballen zur Absicherung der Strecke verwendet werden konnten, obwohl diese zur damaligen Zeit für Motorradrennen üblich waren. Die Rennen wurden daraufhin von deutschen Fahrern gewonnen, die unter normalen (und trockenen) Verhältnissen wohl chancenlos gewesen wären. Der Sieg von Edmund Czihak in der 500-cm³-Klasse stellt bis heute den einzigen Sieg eines deutschen Piloten in der Königsklasse dar.

1984 fand das Rennen erstmals auf dem neu errichteten Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings statt. In den 1990ern nahmen die Zuschauerzahlen nicht zuletzt infolge der Veranstalterpolitik stark ab, woraufhin man sich entschied, auf die neu erbaute Strecke des traditionsreichen Sachsenrings zu wechseln. Seit 1998 vermeldet der Sachsenring jährlich neue Zuschauerrekorde, mit über 230.000 Zuschauern am Rennwochenende im Jahr 2011 gehört der Große Preis von Deutschland mittlerweile zu den am besten besuchten Motorrad-WM-Läufen.

Statistik des Großen Preises von DeutschlandBearbeiten

Von 1925 bis 1939Bearbeiten

(gefärbter Hintergrund = als Europameisterschafts-Lauf ausgetragen)

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger
1 1925 AVUS 125 cm³ Italien 1861  Amedeo Ruggeri (G.D.)
175 cm³ Deutsches Reich  Willy Zick (Puch)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich 1801  Cecil Ashby (Zenith)
350 cm³ Italien 1861  Miro Maffeis (Maffeis-Blackburne)
500 cm³ Deutsches Reich  Paul Köppen (BMW)
750 cm³ Deutsches Reich  Erich Tennigkeit (Mabeco)
1000 cm³ Deutsches Reich  Paul Kozal (Mabeco)
2 1926 AVUS 175 cm³ Deutsches Reich  Kurt Friedrich (DKW)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich 1801  Jock Porter (New Gerrard)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich 1801  Jimmie Simpson (A.J.S.)
500 cm³ Deutsches Reich  Josef Stelzer (BMW)
750 cm³ Deutsches Reich  Konrad Leimer (Mabeco)
1000 cm³ Deutsches Reich  Konrad Reisdorf (Mabeco)
3 1927 Nürburgring 175 cm³ Deutsches Reich  Willi Henkelmann (DKW)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich 1801  Cecil Ashby (OK-Supreme)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich 1801  Jimmie Simpson (A.J.S.)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich 1801  Graham Walker (Sunbeam)
750 cm³ Deutsches Reich  Josef Stelzer (BMW)
1000 cm³ Deutsches Reich  Josef Giggenbach (Bayerland-J.A.P.)
4 1928 Nürburgring 175 cm³ Deutsches Reich  Arthur Geiss (DKW)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Syd Crabtree (Excelsior)
350 cm³ Italien 1861  Pietro Ghersi (Norton)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Charlie Dodson (Sunbeam)
1000 cm³ Deutsches Reich  Franz Heck (Harley-Davidson)
5 1929 Nürburgring 175 cm³ Deutsches Reich  Arthur Geiss (DKW)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Syd Crabtree (Hecker-J.A.P.)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Wal Handley (Motosacoche)
500 cm³ Irland  Henry Tyrell-Smith (Rudge)
1000 cm³ Deutsches Reich  Erich Pätzold (Sunbeam)
6 1930 Nürburgring 250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Les Crabtree (Excelsior)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Jimmie Guthrie (Norton)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Graham Walker (Rudge)
1000 cm³ Deutsches Reich  Fritz Wiese (BMW)
7 1931 Nürburgring 250 cm³ Schweiz  Elvetio Toricelli (Puch)
350 cm³ Irland  Henry Tyrell-Smith (Rudge)
500 cm³ Irland  Stanley Woods (Norton)
1000 cm³ Deutsches Reich  Rudolf Runtsch (NSU)
8 1933 AVUS 250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Charlie Dodson (New Imperial)
350 cm³ NS-Staat  Ernst Loof (Imperia-Python)
500 cm³ NS-Staat  Josef Stelzer (BMW)
1000 cm³ NS-Staat  Eduard Kratz (BMW)
9 1934 Badberg-Viereck 250 cm³ Irland  Henry Tyrell-Smith (Rudge)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Jimmie Simpson (Norton)
500 cm³ NS-Staat  Otto Ley (DKW)
10 1935 Badberg-Viereck 250 cm³ Deutsches Reich NS  Walfried Winkler (DKW)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Walter Rusk (Norton)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Jimmie Guthrie (Norton)
11 1936 Badberg-Viereck 175 cm³ kein Starter erreichte das Ziel
250 cm³ Irland  Henry Tyrell-Smith (Excelsior)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Freddie Frith (Norton)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Jimmie Guthrie (Norton)
12 1937 Sachsenring 250 cm³ Deutsches Reich NS  Ewald Kluge (DKW)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Harold Daniell (Norton)
500 cm³ Deutsches Reich NS  Karl Gall (BMW)
13 1938 Sachsenring 250 cm³ Deutsches Reich NS  Ewald Kluge (DKW)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  John White (Norton)
500 cm³ Deutsches Reich NS  Georg Meier (BMW)
14 1939 Sachsenring 250 cm³ Italien 1861  Nello Pagani (Moto Guzzi)
350 cm³ Deutsches Reich NS  Walter Hamelehle (DKW)
500 cm³ Italien 1861  Dorino Serafini (Gilera)

Von 1949 bis 1972Bearbeiten

(gefärbter Hintergrund = kein Rennen im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft)

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Schn. Rennrunde
1949 Grenzlandring 250 cm³ unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
350 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Wilhelm Herz (NSU) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
500 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Georg Meier (BMW) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
Gespanne (600 cm³) Deutschland Bundesrepublik  Böhm / Deutschland Bundesrepublik  Fuchs (NSU) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
1950 Solitude 125 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Ewald Kluge (DKW) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
250 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Hein Thorn Prikker (Moto Guzzi) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
350 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Heiner Fleischmann (NSU) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
500 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Heiner Fleischmann (NSU) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
Gespanne (600 cm³) Deutschland Bundesrepublik  Böhm / Deutschland Bundesrepublik  Fuchs (NSU) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
Gespanne (1200 cm³) Deutschland Bundesrepublik  Kraus / Deutschland Bundesrepublik  Huser (BMW) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
15 1951 Nürburgring 125 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Hermann Paul Müller (DKW) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
250 cm³ Italien  Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke (Norton) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke (Norton) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
Gespanne (500 cm³) Vereinigtes Konigreich  Oliver / Italien  Dobelli (Norton) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
Gespanne (750 cm³) Deutschland Bundesrepublik  Kraus / Deutschland Bundesrepublik  Huser (BMW) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
16 1952 Solitude 125 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU) Italien  Carlo Ubbiali (FB-Mondial) Vereinigtes Konigreich  Cecil Sandford (MV Agusta) Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU)
250 cm³ Deutschland  Rudi Felgenheier (DKW) Deutschland  Hein Thorn Prikker (Moto Guzzi) Deutschland  Hermann Gablenz (Horex) Italien  Bruno Ruffo (Moto Guzzi)
350 cm³ Irland  Reg Armstrong (Norton) Australien  Ken Kavanagh (Norton) Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (A.J.S.) Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (A.J.S.)
500 cm³ Irland  Reg Armstrong (Norton) Australien  Ken Kavanagh (Norton) Australien  Syd Lawton (Norton) Vereinigtes Konigreich  Leslie Graham (MV Agusta)
Gespanne Vereinigtes Konigreich  Smith / Vereinigtes Konigreich  Clements (Norton) Italien  Merlo / Italien  Magri (Gilera) Frankreich  Drion / Vereinigtes Konigreich  Onslow (Norton) Italien  Merlo / Italien  Magri (Gilera)
17 1953 Schottenring 125 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU) Deutschland Bundesrepublik  Otto Daiker (NSU) Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU)
250 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU) Italien  Alano Montanari (Moto Guzzi) Deutschland Bundesrepublik  August Hobl (DKW) Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU)
350 cm³ Italien  Carlo Bandirola (MV Agusta) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
500 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Walter Zeller (BMW) unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt unbekannt  unbekannt
18 1954 Solitude 125 cm³ Osterreich  Rupert Hollaus (NSU) Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Osterreich  Rupert Hollaus (NSU)
250 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Werner Haas (NSU) Osterreich  Rupert Hollaus (NSU) Deutschland Bundesrepublik  Helmut Hallmeier (Adler) Osterreich  Rupert Hollaus (NSU)
350 cm³ Rhodesien Sud 1923  Ray Amm (Norton) Neuseeland  Rod Coleman (A.J.S.) Vereinigtes Konigreich  Jack Brett (Norton) Australien  Ken Kavanagh (Moto Guzzi)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke (Gilera) Rhodesien Sud 1923  Ray Amm (Norton) Irland  Reg Armstrong (Gilera) Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke (Gilera)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Noll / Deutschland Bundesrepublik  Cron (BMW) Italien  Merlo / Italien  Magri (Gilera) Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Strauß (Norton) Deutschland Bundesrepublik  Noll / Deutschland Bundesrepublik  Cron (BMW)
19 1955 Nürburgring
(Nordschleife)
125 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Schweiz  Luigi Taveri (MV Agusta) Italien  Remo Venturi (MV Agusta) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Hermann Paul Müller (NSU) Deutschland Bundesrepublik  Wolfgang Brand (NSU) Vereinigtes Konigreich  Cecil Sandford (Moto Guzzi) Deutschland Bundesrepublik  Hermann Paul Müller (NSU)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (Moto Guzzi) Deutschland Bundesrepublik  August Hobl (DKW) Vereinigtes Konigreich  John Surtees (Norton) Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (Moto Guzzi)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke (Gilera) Deutschland Bundesrepublik  Walter Zeller (BMW) Italien  Carlo Bandirola (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Geoff Duke (Gilera)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Faust / Deutschland Bundesrepublik  Remmert (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Noll / Deutschland Bundesrepublik  Cron (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Grunwald (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Faust / Deutschland Bundesrepublik  Remmert (BMW)
20 1956 Solitude 125 cm³ Italien  Romolo Ferri (Gilera) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Italien  Tarquinio Provini (FB-Mondial) Italien  Romolo Ferri (Gilera)
250 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Schweiz  Luigi Taveri (MV Agusta) Italien  Remo Venturi (MV Agusta) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (Moto Guzzi) Deutschland Bundesrepublik  August Hobl (DKW) Vereinigtes Konigreich  Dickie Dale (Moto Guzzi) Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (Moto Guzzi)
500 cm³ Irland  Reg Armstrong (Gilera) Italien  Umberto Masetti (MV Agusta) Frankreich  Pierre Monneret (Gilera) Vereinigtes Konigreich  Bill Lomas (Moto Guzzi)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Noll / Deutschland Bundesrepublik  Cron (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Hillebrand / Deutschland Bundesrepublik  Grunwald (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Fath / Deutschland Bundesrepublik  Ohr (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Noll / Deutschland Bundesrepublik  Cron (BMW)
21 1957 Hockenheimring 125 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Italien  Tarquinio Provini (FB-Mondial) Italien  Roberto Colombo (MV Agusta) Italien  Tarquinio Provini (FB-Mondial)
250 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Italien  Roberto Colombo (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Cecil Sandford (FB-Mondial) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta)
350 cm³ Italien  Libero Liberati (Gilera) Vereinigtes Konigreich  John Hartle (Norton) Deutschland Bundesrepublik  Helmut Hallmeier (NSU) Vereinigtes Konigreich  Bob McIntyre (Gilera)
500 cm³ Italien  Libero Liberati (Gilera) Vereinigtes Konigreich  Bob McIntyre (Gilera) Deutschland Bundesrepublik  Walter Zeller (BMW) Vereinigtes Konigreich  Bob McIntyre (Gilera)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Hillebrand / Deutschland Bundesrepublik  Grunwald (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Strauß (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Knebel / Deutschland Bundesrepublik  Amfaldern (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Hillebrand / Deutschland Bundesrepublik  Grunwald (BMW)
22 1958 Nürburgring
(Nordschleife)
125 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Italien  Tarquinio Provini (MV Agusta) Deutschland Demokratische Republik 1949  Ernst Degner (MZ) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ Italien  Tarquinio Provini (MV Agusta) Deutschland Demokratische Republik 1949  Horst Fügner (MZ) Deutschland Bundesrepublik  Dieter Falk (Adler) Italien  Tarquinio Provini (MV Agusta)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  John Hartle (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Dave Chadwick (Norton) Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  John Hartle (MV Agusta) Rhodesien und Njassaland  Gary Hocking (Norton) Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Strauß (BMW) Schweiz  Camathias / Deutschland Bundesrepublik  Cecco (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Richter / Deutschland Bundesrepublik  Klim (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Strauß (BMW)
23 1959 Hockenheimring 125 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Italien  Tarquinio Provini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (Ducati) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Italien  Emilio Mendogni (Morini) Deutschland Demokratische Republik 1949  Horst Fügner (MZ) Italien  Emilio Mendogni (Morini)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta) Rhodesien und Njassaland  Gary Hocking (Norton) Italien  Ernesto Brambilla (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta) Italien  Remo Venturi (MV Agusta) Australien  Bob Brown (Norton) Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta)
Gespanne Schweiz  Camathias / Deutschland Bundesrepublik  Cecco (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Strauß (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Deubel /Deutschland Bundesrepublik  Höhler (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schneider / Deutschland Bundesrepublik  Strauß (BMW)
24 1960 Solitude 250 cm³ Rhodesien und Njassaland  Gary Hocking (MV Agusta) Italien  Carlo Ubbiali (MV Agusta) Japan  Kenjiro Tanaka (Honda) Rhodesien und Njassaland  Gary Hocking (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta) Italien  Remo Venturi (MV Agusta) Italien  Emilio Mendogni (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  John Surtees (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Fath / Deutschland Bundesrepublik  Wohlgemuth (BMW) Schweiz  Camathias / Schweiz  Rüfenacht (BMW) Schweiz  Scheidegger / Deutschland Bundesrepublik  Burkhardt (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Fath / Deutschland Bundesrepublik  Wohlgemuth (BMW)
25 1961 Hockenheimring
50 cm³ Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Miro Zelnik (Tomos) Deutschland  Hans Georg Anscheidt (Kreidler) Deutschland  Karl Kronmüller (Tomos) unbekannt  unbekannt
125 cm³ Deutschland Demokratische Republik 1949  Ernst Degner (MZ) Vereinigtes Konigreich  Alan Shepherd (MZ) Deutschland Demokratische Republik 1949  Walter Brehme (MZ) Deutschland Demokratische Republik 1949  Ernst Degner (MZ)
250 cm³ Japan  Kunimitsu Takahashi (Honda) Rhodesien und Njassaland  Jim Redman (Honda) Italien  Tarquinio Provini (Morini) Japan  Kunimitsu Takahashi (Honda)
350 cm³ Tschechoslowakei  František Šťastný (Jawa) Tschechoslowakei  Gustav Havel (Jawa) Osterreich  Rudi Thalhammer (Norton) Tschechoslowakei  František Šťastný (Jawa)
500 cm³ Rhodesien und Njassaland  Gary Hocking (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Frank Perris (Norton) Deutschland Bundesrepublik  Hans-Günter Jäger (BMW) Rhodesien und Njassaland  Gary Hocking (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW) Schweiz  Scheidegger / Deutschland Bundesrepublik  Burkhardt (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Kölle / Deutschland Bundesrepublik  Hess (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW)
26 1962 Solitude 50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Ernst Degner (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Kreidler) Japan  Mitsuo Itō (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Ernst Degner (Suzuki)
125 cm³ Schweiz  Luigi Taveri (Honda) Irland  Tommy Robb (Honda) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (EMC) Schweiz  Luigi Taveri (Honda)
250 cm³ Rhodesien und Njassaland  Jim Redman (Honda) Vereinigtes Konigreich  Bob McIntyre (Honda) Japan  Kenjiro Tanaka (Honda) Rhodesien und Njassaland  Jim Redman (Honda)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW) Schweiz  Camathias / Vereinigtes Konigreich  Winter (BMW) Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW)
27 1963 Hockenheimring 50 cm³ Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki) Japan  Isao Morishita (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Ernst Degner (Suzuki) Japan  Isao Morishita (Suzuki)
125 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Ernst Degner (Suzuki) Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki) Ungarn 1957  László Szabó (MZ) Deutschland Bundesrepublik  Ernst Degner (Suzuki)
250 cm³ Italien  Tarquinio Provini (Morini) Irland  Tommy Robb (Honda) Rhodesien und Njassaland  Jim Redman (Honda) Italien  Tarquinio Provini (Morini)
350 cm³ Rhodesien und Njassaland  Jim Redman (Honda) Italien  Remo Venturi (Bianchi) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Gilera) Rhodesien und Njassaland  Jim Redman (Honda)
Gespanne Schweiz  Camathias / Schweiz  Herzig (FCS) Deutschland Bundesrepublik  Auerbacher / Deutschland Bundesrepublik  Heim (BMW) Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW) Schweiz  Camathias / Schweiz  Herzig (FCS)
28 1964 Solitude 50 cm³ Irland  Ralph Bryans (Honda) Japan  Isao Morishita (Honda) Japan  Mitsuo Itō (Honda) Irland  Ralph Bryans (Honda)
125 cm³ Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda) Schweiz  Luigi Taveri (Honda) Deutschland Bundesrepublik  Walter Scheimann (Honda) Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha) Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda) Kanada 1957  Mike Duff (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha)
350 cm³ Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda) Rhodesien Sud 1964  Bruce Beale (Honda) Kanada 1957  Mike Duff (A.J.S.) Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (MV Agusta) Australien  Jack Ahearn (Norton) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Matchless) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (MV Agusta)
Gespanne Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Auerbacher / Deutschland Bundesrepublik  Heim (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW)
29 1965 Nürburgring
(Südschleife)
50 cm³ Irland  Ralph Bryans (Honda) Schweiz  Luigi Taveri (Honda) Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki) Schweiz  Luigi Taveri (Honda)
125 cm³ Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki) Vereinigtes Konigreich  Frank Perris (Suzuki) Spanien 1945  Ramón Torras (Bultaco) Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha) Kanada 1957  Mike Duff (Yamaha) Spanien 1945  Ramón Torras (Bultaco) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha)
350 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (MV Agusta) Tschechoslowakei  Gustav Havel (Jawa-CZ) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (MV Agusta) Deutschland Bundesrepublik  Walter Scheimann (Matchless) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Schneider (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Butscher / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (BMW) Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW)
30 1966 Hockenheimring 50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Irland  Ralph Bryans (Honda) Neuseeland  Hugh Anderson (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki)
125 cm³ Schweiz  Luigi Taveri (Honda) Irland  Ralph Bryans (Honda) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha) Schweiz  Luigi Taveri (Honda)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (Honda) Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda) Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Yamaha) Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (Honda) Italien  Tarquinio Provini (Benelli) Rhodesien Sud 1964  Bruce Beale (Honda) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (Honda)
500 cm³ Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Schweiz  Gyula Marsovszky (Matchless) Rhodesien Sud 1964  Jim Redman (Honda)
Gespanne Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Deubel / Deutschland Bundesrepublik  Hörner (BMW) Vereinigtes Konigreich  Seeley / Vereinigtes Konigreich  Rawlings (BMW) Schweiz  Scheidegger / Vereinigtes Konigreich  Robinson (BMW)
31 1967 Hockenheimring 50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Rudolf Schmälzle (Kreidler) Spanien 1945  Josep Busquets (Derbi) Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki)
125 cm³ Japan  Yoshimi Katayama (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Ungarn 1957  László Szabó (MZ) Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Yamaha)
250 cm³ Irland  Ralph Bryans (Honda) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha) Deutschland Demokratische Republik 1949  Heinz Rosner (MZ) Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Yamaha)
350 cm³ Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (Honda) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Italien  Renzo Pasolini (Benelli) Vereinigtes Konigreich  Mike Hailwood (Honda)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Peter Williams (Matchless) Australien  Jack Findlay (Matchless) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Auerbacher / Deutschland Bundesrepublik  Dein (BMW) Vereinigtes Konigreich  Wakefield / Vereinigtes Konigreich  Milton (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt (BMW)
32 1968 Nürburgring
(Südschleife)
50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Rudolf Kunz (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Rudolf Schmälzle (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki)
125 cm³ Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Siegfried Möhringer (Neckermann-MZ) Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Yamaha)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Yamaha) Neuseeland  Ginger Molloy (Bultaco) Schweden  Kent Andersson (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Yamaha)
350 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Italien  Renzo Pasolini (Benelli) Australien  Kel Carruthers (Aermacchi) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Dan Shorey (Norton) Vereinigtes Konigreich  Peter Williams (Matchless) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Fath / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (URS) Deutschland Bundesrepublik  Auerbacher / Deutschland Bundesrepublik  Hahn (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Schneider (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt (BMW)
33 1969 Hockenheimring 50 cm³ Niederlande  Aalt Toersen (Kreidler) Niederlande  Jan de Vries (Kreidler) Australien  Barry Smith (Derbi) Niederlande  Aalt Toersen (Kreidler)
125 cm³ Vereinigtes Konigreich  Dave Simmonds (Kawasaki) Deutschland Bundesrepublik  Dieter Braun (Suzuki) Osterreich  Heinz Kriwanek (Rotax) Deutschland Bundesrepublik  Dieter Braun (Suzuki)
250 cm³ Schweden  Kent Andersson (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Lothar John (Suzuki) Deutschland Bundesrepublik  Klaus Huber (Yamaha) Deutschland Demokratische Republik 1949  Heinz Rosner (MZ)
350 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Bill Ivy (Jawa) Tschechoslowakei  František Šťastný (Jawa) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Deutschland Bundesrepublik  Karl Hoppe (Métisse) Australien  Jack Findlay (Linto) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Linnarz / Deutschland Bundesrepublik  Kühnemund (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Butscher / Deutschland Bundesrepublik  Huber (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Fath / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (URS)
34 1970 Nürburgring
(Nordschleife)
50 cm³ Spanien 1945  Ángel Nieto (Derbi) Deutschland Bundesrepublik  Rudolf Kunz (Kreidler) Italien  Gilberto Parlotti (Tomos) Spanien 1945  Ángel Nieto (Derbi)
125 cm³ Australien  John Dodds (Aermacchi) Osterreich  Heinz Kriwanek (Rotax) Deutschland Bundesrepublik  Walter Sommer (Yamaha) Ungarn 1957  László Szabó (MZ)
250 cm³ Australien  Kel Carruthers (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Klaus Huber (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Chas Mortimer (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Klaus Huber (Yamaha)
350 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Australien  Kel Carruthers (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Chas Mortimer (Broad-Yamaha) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes Konigreich  Alan Barnett (Seeley) Irland  Tommy Robb (Seeley) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Auerbacher / Deutschland Bundesrepublik  Hahn (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Luthringshauser / Deutschland Bundesrepublik  Cusnik (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Wegener / Deutschland Bundesrepublik  Heinrichs (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (BMW)
35 1971 Hockenheimring 50 cm³ Niederlande  Jan de Vries (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Rudolf Kunz (Kreidler) Spanien 1945  Ángel Nieto (Derbi) Niederlande  Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ Vereinigtes Konigreich  Dave Simmonds (Kawasaki) Italien  Gilberto Parlotti (Morbidelli) Schweden  Kent Andersson (Yamaha) Spanien 1945  Ángel Nieto (Derbi)
250 cm³ Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Klaus Huber (Yamaha) Australien  John Dodds (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (Yamaha)
350 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Ungarn 1957  László Szabó (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Paul Smart (Yamaha) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Niederlande  Rob Bron (Suzuki) Vereinigtes Konigreich  Ron Chandler (Kawasaki) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Auerbacher / Deutschland Bundesrepublik  Hahn (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Butscher / Deutschland Bundesrepublik  Huber (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Wegener / Deutschland Bundesrepublik  Heinrichs (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (BMW)
36 1972 Nürburgring
(Nordschleife)
50 cm³ Niederlande  Jan de Vries (Kreidler) Spanien 1945  Ángel Nieto (Derbi) Schweden  Börje Jansson (Jamathi) Spanien 1945  Ángel Nieto (Derbi)
125 cm³ Italien  Gilberto Parlotti (Morbidelli) Vereinigtes Konigreich  Chas Mortimer (Yamaha) Schweden  Börje Jansson (Maico) Italien  Gilberto Parlotti (Morbidelli)
250 cm³ Japan  Hideo Kanaya (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Dieter Braun (Maico) Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha) Japan  Hideo Kanaya (Yamaha)
350 cm³ Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Japan  Hideo Kanaya (Yamaha) Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha)
500 cm³ Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta) Italien  Alberto Pagani (MV Agusta) Neuseeland  Kim Newcombe (König) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Luthringshauser / Deutschland Bundesrepublik  Cusnik (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Wegener / Deutschland Bundesrepublik  Heinrichs (BMW) Deutschland Bundesrepublik  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch (BMW)

Seit 1973Bearbeiten

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schn. Rennrunde
37 1973 Hockenheimring 50 cm³ Niederlande  Theo Timmer (Jamathi) Niederlande  Henk van Kessel (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Wolfgang Gedlich (Kreidler) Niederlande  Jan de Vries (Kreidler) Niederlande  Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ Schweden  Kent Andersson (Yamaha) Spanien 1945  Ángel Nieto (Morbidelli) Niederlande  Jos Schurgers (Bridgestone) Schweden  Kent Andersson (Yamaha) Schweden  Kent Andersson (Yamaha)
250 cm³ Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha) Japan  Hideo Kanaya (Yamaha) Finnland  Teuvo Länsivuori (Yamaha) Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha) Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha)
350 cm³ Finnland  Teuvo Länsivuori (Yamaha) Spanien 1945  Víctor Palomo (Yamaha) Finnland  Pentti Korhonen (Yamaha) Australien  John Dodds (Yamaha) Italien  Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Phil Read (MV Agusta) Schweiz  Werner Giger (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Ernst Hiller (König) Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha) Finnland  Jarno Saarinen (Yamaha)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt
(Busch-BMW)
Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Kleis
(König)
Belgien  Vanneste / Belgien  Vanneste
(BMW)
Vereinigtes Konigreich  Gawley / Vereinigtes Konigreich  Sales
(König)
Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt
(Busch-BMW)
38 1974 Nürburgring
(Nordschleife)
50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Ingo Emmerich (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Arnulf Teuchert (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Wolfgang Golembeck (Kreidler) nicht vergeben Deutschland Bundesrepublik  Ingo Emmerich (Kreidler)
125 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Fritz Reitmeier (Maico) Deutschland Bundesrepublik  Wolfgang Rubel (Maico) Deutschland Bundesrepublik  Hans Dittberner (Maico) nicht vergeben Deutschland Bundesrepublik  Fritz Reitmeier (Maico)
250 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Helmut Kassner (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Horst Lahfeld (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Karl Hoffmann (Yamaha) nicht vergeben Deutschland Bundesrepublik  Helmut Kassner (Yamaha)
350 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Helmut Kassner (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Wolfgang Stephan (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Franz Weidacher (Yamaha) nicht vergeben Deutschland Bundesrepublik  Helmut Kassner (Yamaha)
500 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Edmund Czihak (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Helmut Kassner (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Walter Kaletsch (Yamaha) nicht vergeben Deutschland Bundesrepublik  Edmund Czihak (Yamaha)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Kleis
(König)
Deutschland Bundesrepublik  Enders / Deutschland Bundesrepublik  Engelhardt
(Busch Spezial)
Deutschland Bundesrepublik  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Kalauch
(BMW)
Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Kleis
(König)
Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Kleis
(König)
39 1975 Hockenheimring 50 cm³ Spanien 1945  Ángel Nieto (Kreidler) Italien  Eugenio Lazzarini (Piovaticci) Niederlande  J. van Zeebroeck (Kreidler) Italien  Eugenio Lazzarini (Piovaticci) Spanien 1945  Ángel Nieto (Kreidler)
125 cm³ Italien  Paolo Pileri (Morbidelli) Italien  P. P. Bianchi (Morbidelli) Schweden  Kent Andersson (Yamaha) Italien  P. P. Bianchi (Morbidelli) Italien  P. P. Bianchi (Morbidelli)
250 cm³ Italien  W. Villa (Harley-Davidson) Frankreich  M. Rougerie (Harley-Davidson) Spanien 1945  Víctor Palomo (Yamaha) Italien  W. Villa (Harley-Davidson) Italien  W. Villa (Harley-Davidson)
350 cm³ Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Dieter Braun (Yamaha) Finnland  Pentti Korhonen (Yamaha) Italien  G. Agostini (Yamaha) Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha)
500 cm³ Italien  G. Agostini (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Phil Read (MV Agusta) Finnland  Teuvo Länsivuori (Suzuki) Finnland  Teuvo Länsivuori (Suzuki) Italien  G. Agostini (Yamaha)
Gespanne Schweiz  Rolf Biland / Schweiz  Freiburghaus
(Seymaz-Yamaha)
Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Huber
(König)
Deutschland Bundesrepublik  Rolf Steinhausen / Deutschland Bundesrepublik  Huber
(Busch-König)
Schweiz  Rolf Biland / Schweiz  Freiburghaus
(Seymaz-Yamaha)
Schweiz  Rolf Biland / Schweiz  Freiburghaus
(Seymaz-Yamaha)
40 1976 Nürburgring
(Nordschleife)
50 cm³ Spanien 1945  Ángel Nieto (Bultaco) Deutschland Bundesrepublik  Herbert Rittberger (Kreidler) Schweiz  Ulrich Graf (Kreidler) Schweiz  Ulrich Graf (Kreidler) Spanien 1945  Ángel Nieto (Bultaco)
125 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Morbidelli) Deutschland Bundesrepublik  Walter Koschine (Maico) Niederlande  J. van Zeebroeck (Morbidelli) Italien  P. P. Bianchi (Morbidelli) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Morbidelli)
250 cm³ Italien  W. Villa (Harley-Davidson) Sudafrika 1961  Kork Ballington (Yamaha) Sudafrika 1961  Jon Ekerold (Yamaha) Italien  W. Villa (Harley-Davidson) Italien  W. Villa (Harley-Davidson)
350 cm³ Italien  W. Villa (Harley-Davidson) Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha) Italien  Gianfranco Bonera (Rieju) Italien  W. Villa (Harley-Davidson) Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha)
500 cm³ Italien  G. Agostini (MV Agusta) Italien  Marco Lucchinelli (Suzuki) Vereinigte Staaten  Pat Hennen (Suzuki) Italien  Virginio Ferrari (Suzuki) Niederlande  Marcel Ankoné (Suzuki)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Huber
(König)
Deutschland Bundesrepublik  Steinhausen / Deutschland Bundesrepublik  Huber
(Busch-König)
Vereinigtes Konigreich  O’Dell / Vereinigtes Konigreich  Arthur
(May-Yamaha)
Schweiz  Biland / Vereinigtes Konigreich  Williams
(Seymaz-Yamaha)
Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Huber
(König)
41 1977 Hockenheimring 50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  H. Rittberger (Kreidler) Spanien 1977  Ángel Nieto (Bultaco) Italien  Eugenio Lazzarini (Bultaco) Spanien 1977  Ángel Nieto (Bultaco) Deutschland Bundesrepublik  H. Rittberger (Kreidler)
125 cm³ Italien  P. P. Bianchi (Morbidelli) Italien  E. Lazzarini (Morbidelli) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Morbidelli) Italien  E. Lazzarini (Morbidelli) Italien  P. P. Bianchi (Morbidelli)
250 cm³ Frankreich  Christian Sarron (Yamaha) Japan  A. Kiyohara (Kawasaki) Italien  F. Uncini (Harley-Davidson) Japan  A. Kiyohara (Kawasaki) Japan  A. Kiyohara (Kawasaki)
350 cm³ Japan  T. Katayama (Yamaha) Italien  G. Agostini (Yamaha) Frankreich  Olivier Chevallier(Yamaha) Sudafrika 1961  Alan North (Yamaha) Italien  G. Agostini (Yamaha)
500 cm³ Vereinigtes Konigreich  Barry Sheene (Suzuki) Vereinigte Staaten  Pat Hennen (Suzuki) Vereinigte Staaten  Steve Baker (Yamaha) Vereinigtes Konigreich  Barry Sheene (Suzuki) Vereinigtes Konigreich  Barry Sheene (Suzuki)
Gespanne Schweiz  Biland / Vereinigtes Konigreich  Williams
(Schmid-Yamaha)
Deutschland Bundesrepublik  Venus / Deutschland Bundesrepublik  Bittermann
(König)
Vereinigtes Konigreich  O’Dell / Vereinigtes Konigreich  Arthur
(Windle-Yamaha)
Schweiz  Biland / Vereinigtes Konigreich  Williams
(Schmid-Yamaha)
Schweiz  Biland / Vereinigtes Konigreich  Williams
(Schmid-Yamaha)
42 1978 Nürburgring
(Nordschleife)
50 cm³ Spanien 1977  Ricardo Tormo (Bultaco) Spanien 1977  Ángel Nieto (Bultaco) Italien  Eugenio Lazzarini (Kreidler) Spanien 1977  Ricardo Tormo (Bultaco) Spanien 1977  Ricardo Tormo (Bultaco)
125 cm³ Spanien 1977  Ángel Nieto (Minarelli) Frankreich  T. Espié (Motobécane) Schweiz  Hans Müller (Morbidelli) Frankreich  T. Espié (Motobécane) Spanien 1977  Ángel Nieto (Minarelli)
250 cm³ Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki) Australien  Gregg Hansford (Kawasaki) Nordirland  Tom Herron (Yamaha) Australien  Gregg Hansford (Kawasaki) Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki)
350 cm³ Japan  T. Katayama (Yamaha) Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki) Frankreich  Michel Rougerie (Yamaha) Australien  Gregg Hansford (Kawasaki) Japan  T. Katayama (Yamaha)
500 cm³ Italien  Virginio Ferrari (Suzuki) Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha) Vereinigte Staaten  Kenny Roberts sr. (Yamaha) Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha) Italien  Virginio Ferrari (Suzuki)
Gespanne Deutschland Bundesrepublik  Schwärzel / Deutschland Bundesrepublik  Huber
(ARO-Fath)
Frankreich  Michel / Vereinigtes Konigreich  Collins
(Seymaz-Yamaha)
Vereinigtes Konigreich  Greasley / Vereinigtes Konigreich  Russell
(Busch-Yamaha)
Schweiz  Biland / Vereinigtes Konigreich  Williams
(BEO-Yamaha)
Frankreich  Michel / Vereinigtes Konigreich  Collins
(Seymaz-Yamaha)
43 1979 Hockenheimring 50 cm³ Deutschland Bundesrepublik  Gerhard Waibel (Kreidler) Niederlande  Peter Looijesteijn (Kreidler) Deutschland Bundesrepublik  Ingo Emmerich (Kreidler) Spanien 1977  Ricardo Tormo (Bultaco) Spanien 1977  Ricardo Tormo (Bultaco)
125 cm³ Spanien 1977  Ángel Nieto (Minarelli) Osterreich  Harald Bartol (Morbidelli) Deutschland Bundesrepublik  W. Koschine (Delta Fantic) Spanien 1977  Ángel Nieto (Minarelli) Spanien 1977  Ángel Nieto (Minarelli)
250 cm³ Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki) Vereinigte Staaten  Randy Mamola (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Kawasaki) Italien  Walter Villa (Yamaha) Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki)
350 cm³ Sudafrika 1961  Jon Ekerold (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Kawasaki) Schweiz  Michel Frutschi (Yamaha) Italien  Walter Villa (Yamaha) Schweiz  Michel Frutschi (Yamaha)
500 cm³ Niederlande  Wil Hartog (Suzuki) Vereinigte Staaten  Kenny Roberts sr. (Yamaha) Italien  Virginio Ferrari (Suzuki) Vereinigtes Konigreich  Barry Sheene (Suzuki) Vereinigte Staaten  Kenny Roberts sr. (Yamaha)
Gespanne
(B2A)
Deutschland Bundesrepublik  Steinhausen / Vereinigtes Konigreich  Arthur
(KSA-Yamaha)
Vereinigtes Konigreich  Schauzu / Deutschland Bundesrepublik  Puzo
(Busch-Yamaha)
Vereinigtes Konigreich  Greasley / Vereinigtes Konigreich  Parkins
(Yamaha)
Deutschland Bundesrepublik  Venus / Deutschland Bundesrepublik  Bittermann
(Yamaha)
Deutschland Bundesrepublik  Steinhausen / Vereinigtes Konigreich  Arthur
(KSA-Yamaha)
44 1980 Nürburgring
(Nordschleife)
50 cm³ Schweiz  Stefan Dörflinger
(Kreidler-Van Veen)
Italien  Eugenio Lazzarini
(Kreidler-Van Veen)
Osterreich  Hans-Jürgen Hummel
(Kreidler-Van Veen)
Spanien 1977  Ricardo Tormo (Kreidler) Schweiz  Stefan Dörflinger
(Kreidler-Van Veen)
125 cm³ Frankreich  Guy Bertin (Motobécane) Spanien 1977  Ángel Nieto (Minarelli) Schweiz  Hans Müller (MBA) Frankreich  Guy Bertin (Motobécane) Frankreich  Guy Bertin (Motobécane)
250 cm³ Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki) Frankreich  J.-F. Baldé (Kawasaki) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Kawasaki) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Kawasaki) Sudafrika 1961  Kork Ballington (Kawasaki)
350 cm³ Sudafrika 1961  Jon Ekerold (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Kawasaki) Venezuela 1954  Johnny Cecotto (Yamaha) Deutschland Bundesrepublik  Toni Mang (Kawasaki) Sudafrika 1961  Jon Ekerold (Yamaha)
500 cm³ Italien  Marco Lucchinelli (Suzuki) Neuseeland  Graeme Crosby (Suzuki) Niederlande  Wil Hartog (Suzuki) Vereinigte Staaten  Randy Mamola (Suzuki) Italien  Marco Lucchinelli (Suzuki)
Gespanne Vereinigtes Konigreich  Taylor / Schweden  Johansson
(Windle-Yamaha)
Frankreich  Michel / Deutschland Bundesrepublik  Burkhard
(Seymaz-Yamaha)
Niederlande  Streuer / Niederlande  van der Kaap
(LCR-Yamaha)
Schweiz  Biland / Schweiz  Waltisperg
(LCR-Yamaha)
Schweiz  Biland / Schweiz  Waltisperg'
(LCR-Yamaha)
45 1981 Hockenheimring 50 cm³ Schweiz  Stefan Dörflinger
(Kreidler-Van Veen)
Osterreich  Hans-Jürgen Hummel (Rieju) Deutschland Bundesrepublik  Rudolf Kunz
(Kreidler-Van Veen)
Schweiz  Stefan Dörflinger
(Kreidler-Van Veen)
Schweiz  Stefan Dörflinger
(Kreidler-Van Veen)
125 cm³ Spanien  Ángel Nieto (Minarelli) Schweiz  Stefan Dörflinger (MBA) Schweiz  Hans Müller (MBA) Spanien