Hauptmenü öffnen

Filmjahr 1936

Ereignisse des Jahres 1936 in Sachen Film

EreignisseBearbeiten

FilmpreiseBearbeiten

Academy AwardsBearbeiten

Die diesjährige Oscarverleihung findet am 5. März im Biltmore Hotel in Los Angeles statt. Moderator ist Frank Capra.

Vollständige Liste der Preisträger

Filmfestspiele von VenedigBearbeiten

Das diesjährige Festival findet zwischen dem 10. August und dem 31. August statt. Eine internationale Jury ermittelte folgende Preisträger:

New York Film Critics Circle AwardBearbeiten

Weitere Filmpreise und AuszeichnungenBearbeiten

GeburtstageBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

 
Alan Alda (* 28. Januar)
 
Burt Reynolds (* 11. Februar)
 
Zdeněk Svěrák (* 28. März)

Januar

Februar

  • 01. Februar: Serge Korber, französischer Schauspieler
  • 01. Februar: Tuncel Kurtiz, türkischer Schauspieler († 2013)
  • 01. Februar: Manfred Schott, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1982)
  • 03. Februar: James Bridges, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor († 1993)
  • 08. Februar: Elisabeth Orth, österreichische Schauspielerin
  • 11. Februar: Burt Reynolds, US-amerikanischer Schauspieler († 2018)
  • 12. Februar: Joe Don Baker, US-amerikanischer Schauspieler
  • 12. Februar: Richard Lynch, US-amerikanischer Schauspieler († 2012)
  • 16. Februar: Pino Solanas, argentinischer Regisseur
  • 20. Februar: Marj Dusay, US-amerikanische Schauspielerin
  • 21. Februar: Kiril Dontschew, bulgarischer Komponist und Dirigent
  • 25. Februar: Rolf Lyssy, schweizerischer Regisseur
  • 29. Februar: Alex Rocco, US-amerikanischer Schauspieler († 2015)

März

April bis JuniBearbeiten

 
Dennis Hopper (* 17. Mai)
 
Claude Brasseur (* 15. Juni)
 
Ken Loach (* 17. Juni)
 
Kris Kristofferson (* 22. Juni)

April

Mai

Juni

Juli bis SeptemberBearbeiten

 
Lino Banfi (* 11. Juli)
 
Robert Redford (* 18. August)
 
Walter Koenig (* 14. September)
 
Jim Henson (* 24. September)

Juli

August

September

  • 08. September: Virna Lisi, italienische Schauspielerin († 2014)
  • 14. September: Walter Koenig, US-amerikanischer Schauspieler
  • 15. September: Lothar Warneke, deutscher Regisseur und Drehbuchautor († 2005)
  • 20. September: Andrew Davies, britischer Drehbuchautor
  • 21. September: Teresa Gimpera, spanische Schauspielerin und Model
  • 21. September: Jean Pütz, deutsch-luxemburgischer Moderator
  • 22. September: Roger Fritz, deutscher Schauspieler, Produzent und Regisseur
  • 22. September: Art Metrano, US-amerikanischer Schauspieler
  • 22. September: Owen Roizman, US-amerikanischer Kameramann
  • 23. September: René Scheibli, schweizerischer Schauspieler und Regisseur († 2010)
  • 23. September: Manfred Tümmler, deutscher Synchronsprecher und Schauspieler († 1990)
  • 24. September: Jim Henson, US-amerikanischer Puppenspieler und Regisseur († 1990)
  • 27. September: Sancho Gracia, spanischer Schauspieler († 2012)
  • 28. September: Joel Fabiani, US-amerikanischer Schauspieler

Oktober bis DezemberBearbeiten

 
Michael Landon (* 31. Oktober)
 
David Carradine (* 8. Dezember)
 
Hector Elizondo (* 22. Dezember)
 
Mary Tyler Moore (* 29. Dezember)

Oktober

  • 01. Oktober: Lea Rosh, deutsche Fernsehjournalistin
  • 01. Oktober: Stella Stevens, US-amerikanische Schauspielerin
  • 02. Oktober: David Gale, britischer Schauspieler († 1991)
  • 03. Oktober: Marylu Poolman, niederländische Schauspielerin († 2004)
  • 09. Oktober: Brian Blessed, britischer Schauspieler
  • 12. Oktober: Pascale Audret, französische Schauspielerin († 2000)
  • 12. Oktober: Peter Lodynski, österreichischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur
  • 13. Oktober: Cliff Gorman, US-amerikanischer Schauspieler († 2002)
  • 15. Oktober: Michel Aumont, französischer Schauspieler († 2019)
  • 16. Oktober: Gerardo Gandini, argentinischer Komponist
  • 19. Oktober: Tony Lo Bianco, US-amerikanischer Schauspieler
  • 19. Oktober: Lothar Brandler, deutscher Bergfilmer
  • 19. Oktober: Shelby Grant, US-amerikanische Schauspielerin († 2011)
  • 20. Oktober: Peter Eschberg, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 21. Oktober: Jack Taylor, US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor und Bühnenbildner
  • 23. Oktober: Philip Kaufman, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent
  • 23. Oktober: Mike Monty, US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor († 2006)
  • 25. Oktober: Masako Nozawa, japanische Synchronsprecherin
  • 26. Oktober: Shelley Morrison, US-amerikanische Schauspielerin
  • 28. Oktober: Nino Castelnuovo, italienischer Schauspieler
  • 28. Oktober: Carl Davis, US-amerikanischer Komponist
  • 28. Oktober: Joe Spinell, US-amerikanischer Schauspieler († 1989)
  • 29. Oktober: Rüdiger Evers, deutscher Schauspieler und Dialogregisseur
  • 30. Oktober: Luciano Tovoli, italienischer Kameramann
  • 31. Oktober: Michael Landon, US-amerikanischer Schauspieler († 1991)

November

Dezember

VerstorbeneBearbeiten

 
Ernst Reicher (1885–1936)
 
Irving Thalberg (1899–1936)

Januar bis JuniBearbeiten

  • 07. Februar: O. P. Heggie, australischer Schauspieler (* 1877)
  • 19. Februar: Max Schreck, deutscher Schauspieler (* 1879)
  • 26. März: Marie Harder, deutsche Autorin und Regisseurin (* 1898)
  • 01. Mai: Ernst Reicher, deutscher Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent (* 1885)
  • 21. Mai: Minnie Palmer, US-amerikanische Schauspielerin (* 1860)

Juli bis DezemberBearbeiten

  • 09. November: Walter Reimann, deutscher Maler und Filmarchitekt (* 1887)
  • 17. November: John Bowers, US-amerikanischer Schauspieler (* 1885)

Siehe auchBearbeiten

  Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

WeblinksBearbeiten

  Commons: Filmjahr 1936 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien