Hauptmenü öffnen

Filmjahr 1974

Ereignisse des Jahres 1974 in Sachen Film

Liste der Filmjahre
◄◄1970197119721973Filmjahr 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1974
Jack Lemmon 1988 ArM.jpg
Jack Lemmon erhält für seine Darstellung in Save the Tiger den zweiten Oscar seiner Karriere.

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

  • Mit Erdbeben kommt der erste im Sensurround-Verfahren (Mehrkanalmagnettonverfahren zur Wiedergabe besonders tiefer Töne) produzierte Film in die Kinos.
  • Technicolor stellt sein berühmtes Dye-Transfer-Verfahren ein.
  • Robert Redford schafft es, mit 3 Filmen in den amerikanischen Top Ten vertreten zu sein, dies gelang zuletzt 1949 Bing Crosby.

Top 10 der erfolgreichsten FilmeBearbeiten

In DeutschlandBearbeiten

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 24. November 2018):[1]

Platz Filmtitel Besucher
1. Der Clou 6.525.000
2. Robin Hood 6.048.000
3. Der Exorzist 5.291.000
4. James Bond 007 – Der Mann mit dem goldenen Colt 4.500.000
5. Zwei wie Pech und Schwefel 4.200.000
6. Emanuela 4.000.000
7. Ein Mann sieht rot 3.600.000
8. Sie nannten ihn Plattfuß (Buddy fängt nur große Fische) 2.634.000
9. Chinatown 2.300.000
10. Die Filzlaus 1.750.000

FilmpreiseBearbeiten

Golden Globe AwardBearbeiten

Am 28. Januar findet im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy AwardsBearbeiten

Die Oscarverleihung findet am 2. April im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1974Bearbeiten

Das Festival beginnt am 9. Mai und endet am 24. Mai. Die Jury unter Präsident René Clair vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1974Bearbeiten

Das Festival beginnt am 21. Juni und endet am 2. Juli. Die Jury vergibt folgende Preise:

Deutscher FilmpreisBearbeiten

Society of Film and Television Arts AwardsBearbeiten

Étoile de CristalBearbeiten

New York Film Critics Circle AwardBearbeiten

National Board of ReviewBearbeiten

BRAVO Otto LeserwahlBearbeiten

Weitere Filmpreise und AuszeichnungenBearbeiten

GeburtstageBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

 
Nina Proll (* 12. Januar)
 
Ed Helms (* 24. Januar)
 
Christian Bale (* 30. Januar)
 
Eva Mendes (* 5. März)

Januar

Februar

März

April bis JuniBearbeiten

 
Ursula Strauss (* 25. April)
 
Penélope Cruz (* 28. April)

April

Mai

Juni

Juli bis SeptemberBearbeiten

 
Franka Potente (* 22. Juli)
 
Hilary Swank (* 30. Juli)
 
Amy Adams (* 20. August)
 
Ryan Phillippe (* 10. September)

Juli

August

September

Oktober bis DezemberBearbeiten

 
Joaquin Phoenix (* 28. Oktober)
 
Leonardo DiCaprio (* 11. November)

Oktober

November

Dezember

VerstorbeneBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

Januar

  • 02. Januar: Ralph J. Block, US-amerikanischer Produzent, Drehbuchautor und Gewerkschaftspräsident (* 1889)
  • 02. Januar: Tex Ritter, US-amerikanischer Schauspieler (* 1905)
  • 03. Januar: Gino Cervi, italienischer Schauspieler (* 1901)
  • 15. Januar: Charles Rosher, britischer Kameramann (* 1885)
  • 31. Januar: Samuel Goldwyn, US-amerikanischer Filmproduzent (* 1879)

Februar

  • 08. Februar: Fern Andra, US-amerikanische Stummfilmschauspielerin (* 1894)
  • 11. Februar: Anna Q. Nilsson, schwedische Schauspielerin (* 1888)
  • 23. Februar: Harry Ruby, US-amerikanischer Komponist und Drehbuchautor (* 1895)
  • 25. Februar: Lothar Mendes, deutscher Regisseur (* 1894)
  • 28. Februar: Russell Harlan, US-amerikanischer Kameramann (* 1903)

März

  • 03. März: Barbara Ruick, US-amerikanische Schauspielerin (* 1930)
  • 15. März: Paul Grupp, deutscher Kameramann (* 1904)
  • 17. März: Carroll Nye, US-amerikanischer Schauspieler (* 1901)
  • 28. März: Françoise Rosay, französische Schauspielerin (* 1891)

April bis JuniBearbeiten

 
Karl Hellmer (* 18. Mai)

April

Mai

  • 04. Mai: Gerhard Lamprecht, deutscher Regisseur (* 1897)
  • 04. Mai: John Wengraf, österreichischer Schauspieler (* 1897)
  • 10. Mai: Hal Mohr, US-amerikanischer Kameramann (* 1894)
  • 18. Mai: Karl Hellmer, österreichischer Schauspieler (* 1896)
  • 20. Mai: Leontine Sagan, österreichische Film- und Bühnenregisseurin (* 1889)
  • 25. Mai: Donald Crisp, britischer Schauspieler (* 1882)

Juni

  • 05. Juni: José Jaspe, spanischer Schauspieler (* 1906)

Juli bis SeptemberBearbeiten

 
Erich Kästner (* 29. Juli)

Juli

  • 07. Juli: Leon Shamroy, US-amerikanischer Kameramann (* 1901)
  • 19. Juli: Joe Flynn, US-amerikanischer Schauspieler (* 1924)
  • 29. Juli: Erich Kästner, deutscher Schriftsteller (* 1899)

August

  • 10. August: Ivor Dean, britischer Schauspieler (* 1917)
  • 20. August: Ilona Massey, US-amerikanische Schauspielerin (* 1912)

September

  • 03. September: Bella Waldritter, deutsche Sopranistin und Schauspielerin (* 1886)
  • 04. September: Marcel Achard, französischer Drehbuchautor (* 1899)
  • 06. September: Olga Baclanova, russische Schauspielerin (* 1896)
  • 06. September: Otto Kruger, US-amerikanischer Schauspieler
  • 18. September: Edna Best, britische Schauspielerin (* 1900)
  • 21. September: Horst Beck, deutscher Schauspieler (* 1913)
  • 21. September: Walter Brennan, US-amerikanischer Schauspieler (* 1894)
  • 28. September: Arnold Fanck, deutscher Regisseur (* 1889)

Oktober bis DezemberBearbeiten

Oktober

  • 13. Oktober: Ed Sullivan, US-amerikanischer Entertainer, Moderator und Produzent (* 1901)
  • 27. Oktober: Paul Frankeur, französischer Schauspieler (* 1905)

November

Dezember

  • 03. Dezember: Hans Leibelt, deutscher Schauspieler (* 1885)
  • 05. Dezember: Pietro Germi, italienischer Regisseur (* 1914)
  • 15. Dezember: Anatole Litvak, russisch-amerikanischer Regisseur (* 1902)
  • 17. Dezember: Paul Mederow, deutscher Schauspieler (* 1887)
  • 21. Dezember: Richard Long, US-amerikanischer Schauspieler (* 1927)
  • 26. Dezember: Farid el Atrache, syrisch-ägyptischer Sänger, Komponist und Schauspieler (* 1915)
  • 26. Dezember: Jack Benny, US-amerikanischer Komiker (* 1894)

Siehe auchBearbeiten

  Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 1974. In: InsideKino. 19. November 2006, abgerufen am 14. November 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Filmjahr 1974 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien