Hauptmenü öffnen

Mit dem AFI Life Achievement Award ehrt das American Film Institute (AFI) das Lebenswerk von Filmschaffenden, die bedeutende Beiträge zur Förderung der Filmkunst geleistet haben und dafür bei Studierenden, Filmkritikern, Kollegen und beim Publikum Anerkennung genießen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und KriterienBearbeiten

Die Auszeichnung wurde vom Verwaltungsrat des American Film Institutes im Jahre 1973 etabliert. Der Empfänger wird bei einer jährlichen Feier im Dolby Theatre in Hollywood geehrt. In einem 90-minütigen Rückblick treten Stars und Berufskollegen auf und zelebrieren das Schaffen des Preisträgers. Die Zeremonie wird am Amerikanischen Fernsehen übertragen.

AFI spezifiziert die Kriterien für eine Ehrung folgendermassen: Der Empfänger des Awards muss die Filmkunst fundamental verbessert und weiterentwickelt haben. Seine Leistungen sollen einerseits von der Öffentlichkeit als auch von Filmstudenten, Kritikern und Berufskollegen anerkannt sein. Sein Schaffen muss "den Test der Zeit" bestanden haben.

Der erste und einstimmig gewählte Empfänger des AFI Life Achievement Awards war der Filmregisseur John Ford. Der Preis wurde am 1. März 1973 vom damaligen Präsidenten Richard M. Nixon überreicht. Tom Hanks war mit 45 Jahren der jüngste Empfänger des Awards, gefolgt von Steven Spielberg, welcher den Preis im Alter von 48 Jahren bekommen hat. Stummfilmstar Lillian Gish war die älteste Preisträgerin, mit 90 Jahren.

Bisherige PreisträgerBearbeiten

# Empfänger Alter Datum Laudatio
1 John Ford 79 31. März 1973 Danny Kaye
2 James Cagney 74 31. März 1974 Frank Sinatra
3 Orson Welles 59 9. Februar 1975 Frank Sinatra
4 William Wyler 73 9. März 1976 Gregory Peck
5 Bette Davis 68 1. März 1977 Jane Fonda
6 Henry Fonda 72 15. März 1978 nicht bekannt
7 Alfred Hitchcock 79 7. März 1979 Ingrid Bergman
8 James Stewart 71 16. März 1980 Henry Fonda
9 Fred Astaire 81 10. April 1981 David Niven
10 Frank Capra 84 4. März 1982 James Stewart
11 John Huston 76 3. März 1983 Lauren Bacall
12 Lillian Gish 90 1. März 1984 Douglas Fairbanks Jr
13 Gene Kelly 72 7. März 1985 Shirley MacLaine
14 Billy Wilder 79 6. März 1986 Jack Lemmon
15 Barbara Stanwyck 79 9. April 1987 Jane Fonda
16 Jack Lemmon 63 10. März 1988 Julie Andrews
17 Gregory Peck 72 9. März 1989 Audrey Hepburn
18 David Lean 82 8. März 1990 Gregory Peck
19 Kirk Douglas 74 7. März 1991 Michael Douglas
20 Sidney Poitier 65 12. März 1992 Harry Belafonte
21 Elizabeth Taylor 61 11. März 1993 Carol Burnett
22 Jack Nicholson 56 3. März 1994 Mike Nichols
23 Steven Spielberg 48 2. März 1995 Sidney Sheinberg
24 Clint Eastwood 65 29. Februar 1996 Steven Spielberg
25 Martin Scorsese 54 20. Februar 1997 Gregory Peck
26 Robert Wise 83 19. Februar 1998 Jack Lemmon
27 Dustin Hoffman 61 18. Februar 1999 Jack Nicholson
28 Harrison Ford 57 17. Februar 2000 George Lucas and Steven Spielberg
29 Barbra Streisand 58 22. Februar 2001 Sidney Poitier
30 Tom Hanks 45 24. Juni 2002 Steven Spielberg
31 Robert De Niro 59 12. Juni 2003 Martin Scorsese
32 Meryl Streep 54 21. Juni 2004 Mike Nichols
33 George Lucas 61 9. Juni 2005 Steven Spielberg
34 Sean Connery 75 8. Juni 2006 Harrison Ford
35 Al Pacino 67 7. Juni 2007 Sean Penn
36 Warren Beatty 71 12. Juni 2008 Al Pacino
37 Michael Douglas 64 11. Juni 2009 Jack Nicholson
38 Mike Nichols 78 10. Juni 2010 Meryl Streep
39 Morgan Freeman 74 9. Juni 2011 Clint Eastwood
40 Shirley MacLaine 78 7. Juni 2012 Meryl Streep
41 Mel Brooks 86 15. Juni, 2013 Martin Short
42 Jane Fonda 76 13. Juni 2014 Michael Douglas
43 Steve Martin 69 4. Juni 2015 Mel Brooks
44 John Williams 84 9. Juni 2016 Steven Spielberg
45 Diane Keaton 71 8. Juni 2017 Woody Allen
46 George Clooney 57 7. Juni 2018 Shirley MacLaine

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten