Hauptmenü öffnen

Filmjahr 1982

Ereignisse des Jahres 1982 in Sachen Film

EreignisseBearbeiten

Top 10 der erfolgreichsten FilmeBearbeiten

In DeutschlandBearbeiten

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 18. November 2018):[1]

Platz Filmtitel Besucher
1. E.T. – Der Außerirdische 8.323.831
2. Der Profi 3.210.134
3. Der gezähmte Widerspenstige 2.754.085
4. Conan der Barbar 2.496.673
5. Mrs. Brisby und das Geheimnis von NIMH 1.935.213
6. Porky’s 1.829.663
7. Pink Floyd – The Wall 1.827.282
8. Mad Max II – Der Vollstrecker 1.823.163
9. Am Anfang war das Feuer 1.638.829
10. Der Bomber 1.599.384

FilmpreiseBearbeiten

Golden Globe AwardBearbeiten

Am 30. Januar findet im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy AwardsBearbeiten

Die Oscarverleihung findet am 29. März im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Moderator ist Johnny Carson.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1982Bearbeiten

Das Festival beginnt am 14. Mai und endet am 26. Mai. Die Jury unter Präsident Giorgio Strehler vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1982Bearbeiten

Das Festival beginnt am 12. Februar und endet am 23. Februar. Die Jury unter Präsidentin Joan Fontaine vergibt folgende Preise:

Filmfestspiele von VenedigBearbeiten

Das Festival beginnt am 28. August und endet am 2. September. Die Jury unter Präsident Marcel Carné vergibt folgende Preise:

Deutscher FilmpreisBearbeiten

Nationales Spielfilmfestival der DDRBearbeiten

CésarBearbeiten

British Academy Film AwardBearbeiten

New York Film Critics Circle AwardBearbeiten

National Board of ReviewBearbeiten

Los Angeles Film Critics Association AwardsBearbeiten

Weitere Filmpreise und AuszeichnungenBearbeiten

GeburtstageBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

 
Tom Schilling (* 10. Februar)
 
Martina Ebm (* 24. Februar)
 
Jessica Biel (* 3. März)

Januar

Februar

März

April bis JuniBearbeiten

 
Kirsten Dunst (* 30. April)
 
Jewel Staite (* 2. Juni)

April

Mai

Juni

Juli bis SeptemberBearbeiten

 
Anna Paquin (* 24. Juli)
 
Abbie Cornish (* 7. August)

Juli

August

September

Oktober bis DezemberBearbeiten

 
Justin Chatwin (* 31. Oktober)
 
Anne Hathaway (* 12. November)
 
Laura Ramsey (* 14. November)

Oktober

November

Dezember

VerstorbeneBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

Januar

  • 01. Januar: Victor Buono, US-amerikanischer Schauspieler (* 1938)
  • 01. Januar: Estella Blain, französische Schauspielerin (* 1930)
  • 05. Januar: Hans Conried, US-amerikanischer Synchronsprecher sowie Film-, Fernseh- und Bühnenschauspieler (* 1917)
  • 08. Januar: Grégoire Aslan, armenischer Schauspieler (* 1908)
  • 10. Januar: Paul Lynde, US-amerikanischer Schauspieler (* 1926)
  • 13. Januar: Marcel Camus, französischer Regisseur (* 1912)
  • 15. Januar: James Kenney britischer Schauspieler (* 1930)
  • 30. Januar: Hans Hermann Schaufuß, deutscher Schauspieler (* 1893)

Februar

  • 05. Februar: Dolores Moran, US-amerikanische Schauspielerin (* 1924)
  • 11. Februar: Eleanor Powell, US-amerikanische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin (* 1912)
  • 11. Februar: Takashi Shimura, japanischer Schauspieler (* 1905)
  • 17. Februar: Lee Strasberg, US-amerikanischer Schauspieler und Schauspielerlehrer (* 1901)
  • 24. Februar: Virginia Bruce, US-amerikanische Schauspielerin (* 1910)
  • 26. Februar: Teinosuke Kinugasa, japanischer Regisseur (* 1896)

März

  • 05. März: John Belushi, US-amerikanischer Sänger und Filmschauspieler (* 1949)
  • 07. März: Konrad Wolf, deutscher Regisseur (* 1925)
  • 08. März: Walter Plunkett, US-amerikanischer Kostümdesigner (* 1902)
  • 22. März: Nicolas Farkas, ungarischer Kameramann (* 1890)

April bis JuniBearbeiten

 
Romy Scheider (1938–1982)
 
Rainer Werner Fassbinder (1945–1982)
 
Curd Jürgens (1915–1982)

April

Mai

Juni

Juli bis SeptemberBearbeiten

 
Ingrid Bergman (1915–1982)
 
Grace Kelly (1929–1982)

Juli

August

September

  • 14. September: Grace Kelly, US-amerikanische Schauspielerin (* 1929)
  • 17. September: Hermann Basler, deutscher Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor (* 1896)
  • 30. September: Valter Taub, tschechischer Schauspieler (* 1907)

Oktober bis DezemberBearbeiten

 
Marty Feldman (1934–1982)

Oktober

November

  • 01. November: James Broderick, US-amerikanischer Schauspieler (* 1927)
  • 01. November: King Vidor, US-amerikanischer Regisseur (* 1894)
  • 04. November: Dominique Dunne, US-amerikanische Schauspielerin (* 1959)
  • 04. November: Jacques Tati, französischer Schauspieler (Komiker) und Regisseur (* 1908)
  • 08. November: Marco de Gastyne, französischer Regisseur, Drehbuchautor und Szenenbildner (* 1889)
  • 10. November: Elio Petri, italienischer Regisseur (* 1929)
  • 18. November: Don Dillaway, US-amerikanischer Schauspieler (* 1903)
  • 21. November: Lee Patrick, US-amerikanische Schauspielerin (* 1901)
  • 23. November: Ludwig Cremer, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1909)
  • 26. November: Robert Coote, britischer Schauspieler (* 1909)
  • 30. November: Verna Fields, US-amerikanische Filmeditorin (* 1918)

Dezember

  • 02. Dezember: Marty Feldman, britischer Schauspieler (* 1934)
  • 07. Dezember: Will Lee, US-amerikanischer Schauspieler (* 1908)
  • 10. Dezember: Roy Webb, US-amerikanischer Komponist (* 1888)
  • 18. Dezember: Wu Yonggang, chinesischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1907)
  • 23. Dezember: Jack Webb, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1920)

Tag unbekanntBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

  Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 1982. In: InsideKino. 9. Mai 2010, abgerufen am 18. November 2018.