Hauptmenü öffnen

Filmjahr 1975

Ereignisse des Jahres 1975 in Sachen Film

EreignisseBearbeiten

Top 10 der erfolgreichsten FilmeBearbeiten

In DeutschlandBearbeiten

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 24. November 2018):[1]

Platz Filmtitel Besucher
1. Der weiße Hai 7.000.000
2. Zwei Missionare 4.500.000
3. Der Unverbesserliche 4.200.000
4. Frankenstein Junior 4.100.000
5. Die Geschichte der O 3.500.000
6. Nobody ist der Größte 3.300.000
7. Mandingo 3.100.000
8. Flammendes Inferno 3.000.000
9. Erdbeben 2.100.000
10. Rollerball 1.700.000

FilmpreiseBearbeiten

Golden Globe AwardBearbeiten

Am 25. Januar findet im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy AwardsBearbeiten

Am 8. April findet im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles die Oscarverleihung statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1975Bearbeiten

Das Festival beginnt am 9. Mai und endet am 23. Mai. Die Jury unter Präsidentin Jeanne Moreau wählt folgende Preisträger aus:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1975Bearbeiten

Das Festival beginnt am 27. Juni und endet am 8. Juli. Die Jury vergibt folgende Preise:

Deutscher FilmpreisBearbeiten

Society of Film and Television Arts AwardsBearbeiten

Étoile de CristalBearbeiten

New York Film Critics Circle AwardBearbeiten

National Board of ReviewBearbeiten

Los Angeles Film Critics Association AwardsBearbeiten

Weitere Filmpreise und AuszeichnungenBearbeiten

GeburtstageBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

 
Bradley Cooper (* 5. Januar)
 
Drew Barrymore (* 22. Februar)
 
Sienna Guillory (* 16. Mai)
 
Angelina Jolie (* 4. Juni)
 
Tobey Maguire (* 27. Juni)

Januar

Februar

März

April bis JuniBearbeiten

April

Mai

Juni

Juli bis SeptemberBearbeiten

 
John Lloyd Young (* 4. Juli)
 
Charlize Theron (* 7. August)
 
Alicia Witt (* 21. August)
 
Kate Winslet (* 5. Oktober)

Juli

August

September

Oktober bis DezemberBearbeiten

 
Naoko Mori (* 19. November)
 
Milla Jovovich (* 17. Dezember)

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt

VerstorbeneBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

 
Ljubow Petrowna Orlowa (1902–1975)
 
Dagmar Godowsky (1897–1975)
 
Günther Lüders (1905–1975)
 
Susan Hayward (1917–1975)
 
Arthur Bliss (1891–1975)
 
Fredric March (1897–1975)
 
Mary Johnson (1896–1975)
 
Evelyn Brent (1899–1975)
 
Robert Stolz (1880–1975)
 
Gustav von Wangenheim (1895–1975)
 
Moyna MacGill (1895–1975)

Januar

  • 07. Januar: Fritz Erpenbeck, deutscher Drehbuchautor und Schauspieler (* 1897)
  • 08. Januar: John Dierkes, US-amerikanischer Schauspieler (* 1905)
  • 09. Januar: Pierre Fresnay, französischer Schauspieler (* 1897)
  • 11. Januar: Roma Bahn, deutsche Schauspielerin (* 1896)
  • 20. Januar: Hans Olden, österreichischer Schauspieler und Sänger (* 1892)
  • 22. Januar: Clara Pontoppidan, dänische Schauspielerin (* 1883)
  • 24. Januar: Larry Fine, US-amerikanischer Komiker und Schauspieler (* 1902)
  • 26. Januar: Ljubow Petrowna Orlowa, sowjetische Schauspielerin (* 1902)
  • 27. Januar: Bill Walsh, US-amerikanischer Produzent und Drehbuchautor (* 1913)
  • 27. Januar: Heinz Klevenow, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1908)
  • 29. Januar: Manuel Guimarães, portugiesischer Regisseur (* 1915)
  • 30. Januar: Robert Klupp, deutscher Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher (* 1891)

Februar

  • 01. Februar: Richard Wattis, britischer Schauspieler (* 1912)
  • 01. Februar: Albert Garbe, deutscher Schauspieler (* 1904)
  • 04. Februar: Howard Hill, US-amerikanischer technischer Berater und Schauspieler (* 1899)
  • 05. Februar: Lawrence Weingarten, US-amerikanischer Produzent (* 1897)
  • 09. Februar: Pierre Dac, französischer Schauspieler (* 1893)
  • 12. Februar: Bernard Knowles, britischer Kameramann und Regisseur (* 1900)
  • 13. Februar: Dagmar Godowsky, US-amerikanische Schauspielerin (* 1897)
  • 13. Februar: Frigga Braut, deutsche Schauspielerin (* 1889)
  • 15. Februar: John Baxter, britischer Regisseur und Filmproduzent (* 1896)
  • 17. Februar: George Marshall, US-amerikanischer Regisseur (* 1891)
  • 20. Februar: Robert Strauss, US-amerikanischer Schauspieler (* 1913)
  • 24. Februar: Luigi Malipiero, deutscher Schauspieler und Bühnenbildner (* 1901)
  • 25. Februar: Rolf Ripperger, deutscher Schauspieler und Kabarettist (* 1928)
  • 25. Februar: Marc Roland, deutscher Komponist (* 1894)

März

  • 01. März: Günther Lüders, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1905)
  • 03. März: Edward H. Griffith, US-amerikanischer Regisseur und Produzent (* 1888)
  • 03. März: Therese Giehse, deutsche Schauspielerin (* 1898)
  • 03. März: Enzo Di Gianni, italienischer Drehbuchautor und Regisseur (* 1908)
  • 04. März: Renée Björling, schwedische Schauspielerin (* 1888)
  • 04. März: Charles Spaak, belgischer Drehbuchautor und Regisseur (* 1903)
  • 06. März: Werner Krien, deutscher Kameramann (* 1912)
  • 08. März: George Stevens, US-amerikanischer Regisseur (* 1904)
  • 14. März: Carl Wery, deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher (* 1897)
  • 14. März: John H. Auer, US-amerikanischer Regisseur (* 1906)
  • 14. März: Susan Hayward, US-amerikanische Schauspielerin (* 1917)
  • 15. März: Arthur Crabtree, britischer Kameramann und Regisseur (* 1900)
  • 19. März: Harry Lachman, US-amerikanischer Schauspieler, Designer und Regisseur (* 1886)
  • 22. März: Paul Verhoeven, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1901)
  • 25. März: Michèle Girardon, französische Schauspielerin (* 1938)
  • 27. März: Arthur Bliss, britischer Komponist (* 1891)

April bis JuniBearbeiten

April

Mai

Juni

Juli bis SeptemberBearbeiten

Juli

August

September

  • 03. September: Nicholas Musuraca, italienischer Kameramann (* 1892)
  • 07. September: Wilhelm Thiele, österreichisch-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1890)
  • 08. September: Jack Mylong-Münz, US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor (* 1892)
  • 09. September: Minta Durfee, US-amerikanische Schauspielerin (* 1889)
  • 09. September: Giuseppe Fatigati, italienischer Produzent, Filmeditor und Regisseur (* 1906)
  • 09. September: Ethel Griffies, britische Schauspielerin (* 1878)
  • 09. September: John McGiver, US-amerikanischer Schauspieler (* 1913)
  • 19. September: Senta Bonacker, deutsche Schauspielerin (* 1906)
  • 23. September: Ian Hunter, britischer Schauspieler (* 1900)
  • 26. September: Danyal Topatan, türkischer Schauspieler (* 1916)
  • 27. September: Mark Frechette, US-amerikanischer Schauspieler (* 1947)
  • 28. September: Agnes Windeck, deutsche Schauspielerin (* 1888)

Oktober bis DezemberBearbeiten

Oktober

November

Dezember

Tag unbekanntBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

  Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 1975. In: InsideKino. 19. November 2006, abgerufen am 24. November 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Filmjahr 1975 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien