1929
Amtseinführung von Herbert C. Hoover
Amtseinführung von Herbert Hoover. Er ist der 31. Präsident der Vereinigten Staaten.
Menschenauflauf in der Wallstreet nach dem Schwarzen Donnerstag
Mit dem Schwarzen Donnerstag beginnt am 24. Oktober 1929 die Weltwirtschaftskrise.
Trauerzug für Gustav Stresemann
Trauerzug für den verstorbenen Gustav Stresemann.

Polizisten während der Mai-Unruhen Mai-Unruhen in Berlin.

1929 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2682
Armenischer Kalender 1377–1378
Äthiopischer Kalender 1921–1922
Badi-Kalender 85–86
Bengalischer Kalender 1335–1336
Berber-Kalender 2879
Buddhistischer Kalender 2473
Burmesischer Kalender 1291
Byzantinischer Kalender 7437–7438
Chinesischer Kalender
 – Ära 4625–4626 oder
4565–4566
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Drache (戊辰, 5)–
Erde-Schlange (己巳, 6)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXVIICXXXVIII
137–138
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 1985–1986
 – Shaka Samvat 1851–1852
Iranischer Kalender 1307–1308
Islamischer Kalender 1347–1348
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 4
 – Kōki 2589
Jüdischer Kalender 5689–5690
Koptischer Kalender 1645–1646
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4262
 – Juche-Ära 18
Minguo-Kalender 18
Olympiade der Neuzeit IX
Seleukidischer Kalender 2240–2241
Thai-Solar-Kalender 2472
Europa im Jahr 1929

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
LZ 127 Graf Zeppelin zurück in Deutschland

KulturBearbeiten

FilmBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 
Roman-Erstausgabe

Musik und TheaterBearbeiten

RundfunkBearbeiten

SonstigesBearbeiten

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

  • 1. Mai: Erdbeben der Stärke 7,4 im Iran, ca. 3.300 Tote
  • 25. August: In den Morgenstunden ereignet sich eines der größten Zugunglücke der 1920er und 1930er Jahre in Deutschland: Kurz vor dem Bahnhof Buir entgleist der Schnellzug Paris-Warschau. Es sterben 16 Menschen, etwa 50 werden ernsthaft verletzt.[1]
  • 7. September: Auf dem Binnensee Näsijärvi kentert der finnische Passagierdampfer Kuru bei Windstärke 8 auf der Beaufortskala, 136 Menschen sterben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

SportBearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

NobelpreiseBearbeiten

GeborenBearbeiten

JanuarBearbeiten

  • 01. Januar: Adil Atan, türkischer Ringer († 1989)
  • 01. Januar: Cordelia Edvardson, schwedisch-israelische Journalistin und Schriftstellerin († 2012)
  • 02. Januar: Ulrich Dübber, deutscher Journalist und Politiker († 1985)
  • 02. Januar: Sol Tolchinsky, kanadischer Basketballspieler († 2020)
  • 03. Januar: Sergio Leone, italienischer Filmregisseur († 1989)
  • 03. Januar: Gordon Moore, Mitbegründer der Firma Intel und Urheber des Mooreschen Gesetzes
  • 31. Januar: Vera Schwarz, deutsche Cembalistin († 1980)
  • 31. Januar: Jean Simmons, britisch-amerikanische Schauspielerin († 2010)

FebruarBearbeiten

  • 02. Februar: Reiner Bredemeyer, deutscher Komponist († 1995)
  • 02. Februar: Věra Chytilová, tschechische Filmregisseurin und Drehbuchautorin († 2014)
  • 02. Februar: Bruce Kirby, kanadischer Regattasegler und Bootarchitekt († 2021)
  • 02. Februar: Elías Valiña Sampedro, spanischer Pfarrer und Initiator des Jakobsweges († 1989)
  • 03. Februar: Jimmy Edwards, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 03. Februar: Kurt Eisenblätter, deutscher Schauspieler († 2017)
  • 03. Februar: Camilo Torres, kolumbianischer Priester und Befreiungs-Theologe († 1966)
  • 04. Februar: Jerry Adler, US-amerikanischer Theater-Direktor, Theaterregisseur, Fernseh- und Filmschauspieler
  • 04. Februar: Friedhelm Busse, deutscher Neonazi († 2008)
  • 04. Februar: Dorothy Howard, kanadische Sängerin und Musikpädagogin († 2013)
  • 04. Februar: Neil Johnston, US-amerikanischer Basketballspieler († 1978)
  • 04. Februar: Walther Tröger, deutscher Jurist und Sportfunktionär († 2020)
  • 04. Februar: Eduard Zimmermann, deutscher Journalist und Fernsehmoderator († 2009)
  • 05. Februar: Karl-Heinz Balzer, deutscher Fußballtorwart († 1991)
  • 05. Februar: Hal Blaine, US-amerikanischer Musiker († 2019)
  • 05. Februar: Luc Ferrari, französischer Komponist, Klangkünstler und Hörspielmacher († 2005)
  • 05. Februar: Fred Sinowatz, österreichischer Politiker, Bundeskanzler († 2008)
  • 06. Februar: Pierre Brice, französischer Schauspieler († 2015)
  • 06. Februar: Manfred Roeder, deutscher Rechtsanwalt und Holocaust-Leugner († 2014)
  • 07. Februar: Alejandro Jodorowsky, chilenischer Regisseur, Schauspieler und Autor
  • 07. Februar: Günter Kootz, deutscher Pianist und Hochschullehrer
  • 07. Februar: Wilhelm Rawe, deutscher Politiker († 2017)
  • 08. Februar: Claude Rich, französischer Schauspieler und Autor († 2017)
  • 09. Februar: Taiji Kase, japanischer Karate-Großmeister († 2004)
  • 09. Februar: Willem Kersters, belgischer Komponist († 1998)
  • 09. Februar: Lothar Loewe, deutscher Journalist († 2010)
  • 09. Februar: James Mulcro Drew, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge († 2010)
  • 09. Februar: Ursula Lingen, deutsch-österreichische Schauspielerin († 2014)
  • 09. Februar: Walther Ludwig, deutscher Altphilologe
  • 10. Februar: Arne Benary, deutscher Wirtschaftswissenschaftler in der DDR († 1971)
  • 10. Februar: Hallgeir Brenden, norwegischer Skilangläufer († 2007)
  • 10. Februar: Jerry Goldsmith, US-amerikanischer Filmmusikkomponist († 2004)
  • 10. Februar: František Nepil, tschechischer Schriftsteller, Rundfunkmoderator und Erzähler († 1995)
  • 10. Februar: Josef Tauchner, österreichischer Gewichtheber
  • 11. Februar: Albert Asarjan, armenischer Turner
  • 14. Februar: Wyn Morris, walisischer Dirigent († 2010)
  • 14. Februar: Vic Morrow, US-amerikanischer Schauspieler († 1982)
  • 14. Februar: Peter Neugebauer, deutscher Karikaturist und Autor († 2020)
  • 15. Februar: Graham Hill, britischer Automobilrennfahrer († 1975)
  • 15. Februar: Ibrahim Abu-Lughod, palästinensisch-amerikanischer Politikwissenschaftler und Politiker († 2001)
  • 15. Februar: James R. Schlesinger, US-amerikanischer Politiker († 2014)
  • 16. Februar: Gerhard Hanappi, österreichischer Fußballspieler († 1980)
  • 16. Februar: Bernhard Luginbühl, Schweizer Künstler († 2011)
  • 16. Februar: Christian Meier, deutscher Historiker
  • 17. Februar: Jean-Marie Dumazer, französischer Automobilrennfahrer († 2019)
  • 17. Februar: Chaim Potok, amerikanisch-jüdischer Schriftsteller und Rabbi († 2002)
  • 18. Februar: Inge Brandenburg, deutsche Jazzsängerin und Theater-Schauspielerin († 1999)
  • 18. Februar: Len Deighton, britischer Fotograf und Autor
  • 18. Februar: Eduardo Lagos, argentinischer Pianist, Komponist und Musikkritiker († 2009)
  • 18. Februar: André Mathieu, kanadischer Pianist und Komponist († 1968)
  • 18. Februar: Günther Schramm, deutscher Schauspieler, Fernsehmoderator und Sänger
  • 19. Februar: Jacques Deray, französischer Regisseur († 2003)
  • 19. Februar: Leni Hofknecht, deutsche Weitspringerin
  • 20. Februar: Amanda Blake, US-amerikanische Schauspielerin († 1989)
  • 20. Februar: Siegfried Jordan, deutscher Komponist, Texter, Arrangeur, Musiker, Sänger, Orchesterleiter, Redakteur, Moderator und Produzent
  • 20. Februar: Toshirō Mayuzumi, japanischer Komponist († 1997)
  • 20. Februar: Floralba del Monte, dominikanische Pianistin und Musikpädagogin
  • 20. Februar: Peter Schubert, deutscher Maler († 2021)
  • 20. Februar: Uriella, geistige Führerin des Ordens Fiat Lux († 2019)
  • 21. Februar: Heidi Abel, Schweizer Ansagerin und Moderatorin († 1986)
  • 21. Februar: Nestor Assogba, beninischer Erzbischof († 2017)
  • 21. Februar: Gert Günther Hoffmann, deutscher Synchronsprecher († 1997)
  • 22. Februar: Giacomo Babini, römisch-katholischer Bischof von Grosseto († 2021)
  • 22. Februar: Anny Schlemm, deutsche Opernsängerin
  • 23. Februar: Alexius II., Patriarch von Moskau und von Russland († 2008)
  • 23. Februar: Thorsten Andersson, schwedischer Mediävist, Linguist und Namenforscher († 2018)
  • 23. Februar: Wolfgang Junker, Minister für Bauwesen der DDR († 1990)
  • 23. Februar: Herbert Mies, deutscher Politiker († 2017)
  • 24. Februar: Zdzisław Beksiński, polnischer Maler und Grafiker († 2005)
  • 24. Februar: André Gunder Frank, deutschstämmiger Ökonom († 2005)
  • 25. Februar: Ella Büchi, Schweizer Schauspielerin († 1999)
  • 26. Februar: August Lang, deutscher Politiker († 2004)
  • 27. Februar: Philip Arp, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Autor und Regisseur († 1987)
  • 27. Februar: Sonny Gandee, US-amerikanischer Footballspieler († 2013)
  • 27. Februar: Kurt Schier, deutscher Philologe
  • 28. Februar: Frank Gehry, kanadisch-amerikanischer Architekt und Designer
  • 28. Februar: Hubert Rohde, deutscher Pädagoge und Kulturpolitiker († 2019)
  • 28. Februar: Rangaswamy Srinivasan, indischer Physiker und Wissenschaftler

MärzBearbeiten

AprilBearbeiten

MaiBearbeiten

 
Audrey Hepburn, 1981 mit Präsident Reagan und Robert Wolders
  • 16. Mai: Adrienne Rich, US-amerikanische Feministin und Dichterin († 2012)
  • 17. Mai: Janet Craxton, englische Oboistin († 1981)
  • 17. Mai: Hans Gebhard, deutscher Kirchenmusiker, Organist, Komponist und Chorleiter
  • 17. Mai: Jill Johnston, US-amerikanische Autorin, Journalistin und LGBT-Aktivistin († 2010)
  • 17. Mai: Branko Zebec, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer († 1988)
  • 18. Mai: Otto Flimm, deutscher Unternehmer († 2020)
  • 18. Mai: Roger Matton, kanadischer Komponist und Musikethnologe († 2004)
  • 20. Mai: Werner Heukamp, deutscher katholischer Pfarrer, Heimatforscher und Autor († 2020)
  • 20. Mai: Marcelino dos Santos, mosambikanischer Politiker und Schriftsteller († 2020)
  • 20. Mai: Charles Tilly, US-amerikanischer Historiker, Politologe und Soziologe († 2008)
  • 21. Mai: Hans Traxler, deutscher Illustrator und Cartoonist
  • 21. Mai: Charles Wadsworth, US-amerikanischer Pianist, Kammermusiker und Musikpädagoge
  • 22. Mai: Sergio Mantovani, italienischer Automobilrennfahrer († 2001)
  • 23. Mai: Marvin J. Chomsky, US-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent
  • 24. Mai: Helmut Fath, deutscher Motorradrennfahrer und -konstrukteur († 1993)
  • 25. Mai: Werner Zeyer, deutscher Politiker († 2000)
  • 26. Mai: Jacob Festus Ade Ajayi, nigerianischer Historiker und Hochschullehrer († 2014)
  • 27. Mai: William Kelley, US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor († 2003)
  • 27. Mai: Peter Szondi, ungarischer Literaturwissenschaftler († 1971)
  • 28. Mai: Werner Achmann, deutscher Szenenbildner und Filmausstatter († 2001)
  • 28. Mai: Georg Langemeyer, deutscher Franziskaner-Pater und katholischer Theologe († 2014)
  • 28. Mai: Horst Frank, deutscher Schauspieler († 1999)
  • 29. Mai: Fernande Chiocchio, kanadische Sängerin und Musikpädagogin
  • 29. Mai: Harry Frankfurt, US-amerikanischer Philosoph
  • 29. Mai: Peter Higgs, britischer Physiker

JuniBearbeiten

JuliBearbeiten

  • 01. Juli: Gerald M. Edelman, US-amerikanischer Mediziner und Nobelpreisträger († 2014)
  • 02. Juli: Edgar Ott, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 1994)
  • 02. Juli: Adam Seide, deutscher Schriftsteller († 2004)
  • 04. Juli: Jean Desforges, britische Leichtathletin und Olympiateilnehmerin († 2013)
  • 04. Juli: Darío Castrillón Hoyos, kolumbianischer Kardinal († 2018)
  • 04. Juli: Joyce Sullivan, kanadische Sängerin († 2017)
  • 04. Juli: Konrad Swinarski, polnischer Theaterregisseur († 1975)
  • 05. Juli: Ursula Finger, deutsche Leichtathletin, Olympiateilnehmerin für das Saarland († 2015)
  • 05. Juli: Jacqueline Harpman, belgische Schriftstellerin († 2012)
  • 06. Juli: Gerd Zacher, deutscher Komponist und Organist († 2014)
  • 07. Juli: Reinhard Baumgart, deutscher Schriftsteller und Literaturkritiker († 2003)
  • 09. Juli: Hassan II., König von Marokko (1961–1999) († 1999)
 
Hassan II., 1978
 
Jacqueline Kennedy, 1963

AugustBearbeiten

 
Helmut Rahn (rechts)

SeptemberBearbeiten

  • 01. September: Kostas Paskalis, griechisch-österreichischer Opernsänger († 2007)
  • 02. September: Charline Arthur, US-amerikanische Rockabilly-Musikerin († 1987)
  • 02. September: Hal Ashby, US-amerikanischer Filmregisseur († 1988)
  • 03. September: Helmuth Becker, deutscher Politiker († 2011)
  • 03. September: James J. Bulger, US-amerikanischer Verbrecher († 2018)
  • 03. September: Karl Wilhelm Fricke, deutscher Publizist
  • 03. September: Günter Schubert, deutscher Journalist und Historiker († 2014)
  • 05. September: Bob Newhart, US-amerikanischer Schauspieler
  • 05. September: Andrijan Nikolajew, sowjetischer Kosmonaut († 2004)
  • 06. September: Cyrus Atabay, persischer Schriftsteller († 1996)
  • 06. September: Charles Moffett senior, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 1997)
  • 08. September: Geoffrey Donald Chisholm, australischer Politiker († 2006)
  • 08. September: Christoph von Dohnányi, deutscher Dirigent und Intendant
  • 09. September: Claude Nougaro, französischer Jazz-Sänger, Dichter, Maler und Zeichner († 2004)
  • 09. September: Ruth Pfau, katholische Ordensschwester und Lepraärztin in Pakistan († 2017)
  • 10. September: Reinhard Lettau, deutsch-amerikanischer Schriftsteller († 1996)
  • 10. September: Arnold Palmer, US-amerikanischer Golfer († 2016)
  • 10. September: Akio Yashiro, japanischer Komponist († 1976)
  • 12. September: Roberto Angleró, puerto-ricanischer Salsakomponist, Sänger und Bandleader († 2018)
  • 13. September: Nikolaj Gjaurow, bulgarisch-österreichischer Opernsänger († 2004)
  • 14. September: Hans Clarin, deutscher Schauspieler († 2005)
  • 14. September: Larry Collins, US-amerikanischer Schriftsteller († 2005)
  • 15. September: David Clarke, britischer Automobilrennfahrer († 2002)
  • 15. September: Johannes Dyba, Bischof von Fulda († 2000)
  • 15. September: Diego Febles, puerto-ricanischer Automobilrennfahrer († 2011)
  • 15. September: Murray Gell-Mann, US-amerikanischer Physiker († 2019)
  • 15. September: Halina Birenbaum, polnisch-israelische Schriftstellerin und Übersetzerin
  • 17. September: Sylvester Austin, US-amerikanischer Tenorsaxophonist († 2001)
  • 17. September: Marion Degler, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 17. September: Vincent La Selva, US-amerikanischer Dirigent und Musikpädagoge († 2017)
  • 17. September: Stirling Moss, britischer Automobilrennfahrer († 2020)
  • 17. September: Rudolf Widmann, bayerischer Kommunal- und Landespolitiker († 2000)
  • 18. September: Herman Dirk van Dodeweerd (Armando), niederländischer Künstler († 2018)
  • 19. September: Heny Álvarez, puerto-ricanischer Komponist, Perkussionist und Sänger († 2006)
  • 19. September: Heiner Carow, Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR († 1997)
  • 19. September: Luigi Taveri, Schweizer Motorradrennfahrer († 2018)
  • 20. September: Hans von Borsody, deutscher Schauspieler († 2013)
  • 20. September: Anne Meara, US-amerikanische Schauspielerin († 2015)
  • 20. September: Hermann Rappe, deutscher Politiker
  • 20. September: Vittorio Taviani, italienischer Filmregisseur († 2018)
  • 21. September: Sándor Kocsis, ungarischer Fußballspieler († 1979)
  • 21. September: Fred Metzler, deutscher Hörfunkmoderator und Schauspieler († 2010)
  • 22. September: Serge Garant, kanadischer Komponist und Dirigent († 1986)
  • 22. September: Ventur Schöttle, deutscher Politiker
  • 22. September: Carlo Ubbiali, italienischer Motorradrennfahrer († 2020)
  • 23. September: Wiktor Sarianidi, sowjetischer Archäologe († 2013)
  • 23. September: Jimmy Woode, US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist († 2005)
  • 25. September: Barbara Walters, US-amerikanische Journalistin
  • 27. September: Sada Thompson, US-amerikanische Schauspielerin († 2011)
  • 28. September: Michael Kohl, deutscher Diplomat († 1981)
  • 28. September: Nikolai Ryschkow, russischer Politiker
  • 29. September: Rolf Kühn, deutscher Musiker und Jazzklarinettist
  • 30. September: Kjell Askildsen, norwegischer Schriftsteller († 2021)
  • 30. September: Lothar Kolditz, deutscher Chemiker
  • 30. September: Dorothee Sölle, evangelische Theologin und Mystikerin († 2003)
  • 30. September: Paul Tremmel, deutscher Mundartdichter

OktoberBearbeiten

 
Ursula K. Le Guin, 2004

NovemberBearbeiten

  • 01. November: Rudy Kousbroek, niederländischer Dichter († 2010)
  • 02. November: Rachel Ames, US-amerikanische Schauspielerin
  • 02. November: Amar G. Bose, US-amerikanischer Elektro-Ingenieur († 2013)
  • 02. November: Harold Farberman, US-amerikanischer Komponist und Dirigent († 2018)
  • 02. November: Carwyn James, walisischer Rugbyspieler und -trainer († 1983)
  • 02. November: Hannskarl Salger, Vizepräsident des Bundesgerichtshofes († 2010)
  • 02. November: Richard Edward Taylor, kanadischer Physiker († 2018)
  • 03. November: Charles Antenen, schweizerischer Fußballspieler († 2000)
  • 03. November: Jan Brooijmans, niederländischer Fußballspieler († 1996)
  • 03. November: Herbert Salcher, österreichischer Politiker und Minister († 2021)
  • 04. November: Kurt Boese, kanadischer Ringer († 2021)
  • 04. November: Günter Felke, deutscher Unternehmer und Kulturförderer († 2005)
  • 04. November: Leopold Gratz, österreichischer Politiker († 2006)
  • 04. November: Rudolf Miele, deutscher Unternehmer († 2004)
  • 05. November: Peter Blond, britischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 05. November: Lennart Johansson, schwedischer Sportfunktionär, Präsident der UEFA († 2019)
  • 05. November: Dieter Oberndörfer, deutscher Politikwissenschaftler
  • 06. November: Francy Boland, belgischer Jazz-Pianist und Arrangeur († 2005)
  • 06. November: Kurt Ernsting, deutscher Unternehmer und Mäzen († 2011)
  • 07. November: Benny Andersen, dänischer Schriftsteller, Lyriker, Komponist und Pianist († 2018)
  • 07. November: Eric Kandel, US-amerikanischer Neurowissenschaftler
  • 07. November: Ray Renfro, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1997)
  • 08. November: Bert Berns, US-amerikanischer Musikproduzent und Komponist († 1967)
  • 09. November: Alfons Biber, deutscher Schauspieler († 2001)
  • 09. November: Piero Cappuccilli, italienischer Opernsänger († 2005)
  • 09. November: Imre Kertész, ungarischer Schriftsteller († 2016)
  • 09. November: Francisco Norden, kolumbianischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 10. November: Marilyn Bergman, US-amerikanische Liedtexterin und Komponistin
  • 10. November: George Buford, US-amerikanischer Blues-Musiker († 2011)
  • 10. November: Hans-Jochen Tschiche, Bürgerrechtler in der DDR († 2015)
  • 11. November: Ida Applebroog, US-amerikanische Bildhauerin und Malerin
  • 11. November: LaVern Baker, US-amerikanische Rhythm and Blues-Sängerin († 1997)
  • 11. November: Hans Magnus Enzensberger, deutscher Dichter, Schriftsteller und Redakteur
  • 12. November: Michael Ende, deutscher Schriftsteller († 1995)
  • 12. November: Grace Kelly, US-amerikanische Schauspielerin, Fürstin von Monaco († 1982)
  • 12. November: Wolfgang Meid, deutscher Indogermanist
  • 12. November: Waldemar Schreckenberger, deutscher Rechtswissenschaftler († 2017)
  • 13. November: Tarō Asashio, japanischer Sumōringer († 1988)
  • 13. November: Fred Phelps, US-amerikanischer Baptist († 2014)
  • 14. November: Horst Janssen, deutscher Grafiker und Autor († 1995)
  • 15. November: Ed Asner, US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent, Synchronsprecher und Menschenrechtsaktivist († 2021)
  • 15. November: Józef Patkowski, polnischer Komponist, Musikwissenschaftler und -pädagoge († 2005)
  • 16. November: Wolfgang Hilger, deutscher Chemiker und Unternehmensmanager († 2020)
  • 17. November: Elmer H. Antonsen, US-amerikanischer Linguist und Runologe († 2008)
  • 17. November: Charles Kálmán, österreichischer Film- und Bühnenkomponist († 2015)
  • 17. November: Jimmy Reece, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1958)
  • 19. November: Jean Blaton, belgischer Automobilrennfahrer und Musiker († 2020)
  • 19. November: Norman Cantor, kanadischer Historiker († 2004)
  • 20. November: Raymond Lefèvre, französischer Orchesterleiter und Komponist († 2008)
  • 20. November: Herbert Lucy, deutscher Gewerkschafter († 1994)
  • 21. November: Nachum Admoni, Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad
  • 21. November: Billy Barton, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker († 2011)
  • 21. November: Peter Brüning, deutscher Maler und Bildhauer († 1970)
  • 21. November: Marilyn French, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin († 2009)
  • 21. November: Horst Meier, deutscher Feuerwehrmann († 1994)
  • 21. November: Violeta Stephen, dominikanische Sängerin
  • 21. November: Niall Tóibín, irischer Komödiant und Schauspieler († 2019)
  • 22. November: Michael Adie, britischer Theologe
  • 22. November: Rolf Nagel, deutscher Schauspieler
  • 23. November: Alfred Adolph, deutscher Ingenieur und Generaldirektor
  • 23. November: Georges Lagrange, französischer Bischof († 2014)
  • 24. November: Peet Geel, niederländischer Fußballspieler
  • 24. November: John Henry Johnson, US-amerikanischer Footballspieler († 2011)
  • 24. November: Carlo Peroni, italienischer Comiczeichner und -autor († 2011)
  • 26. November: Jack S. Annon, US-amerikanischer Psychologe († 2005)
  • 26. November: Slavko Avsenik, slowenischer Komponist und Musiker († 2015)
  • 27. November: Peter Lilienthal, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 27. November: Werner Zimmer, deutscher Ringer († 2019)
  • 28. November: Berry Gordy Jr., US-amerikanischer Produzent
  • 28. November: Kuniko Mukōda, japanische Schriftstellerin († 1981)
  • 29. November: Xaver Unsinn, deutscher Eishockeyspieler und -trainer († 2012)
  • 30. November: Dick Clark, US-amerikanischer Fernsehmoderator († 2012)

DezemberBearbeiten

  • 01. Dezember: Wolfgang Anheisser, deutscher Opernsänger († 1974)
  • 01. Dezember: Alfred Moisiu, albanischer Politiker
  • 01. Dezember: Karl Otto Pöhl, deutscher Bankier und Beamter, Präsident der Bundesbank († 2014)
  • 01. Dezember: Wolfgang Vogt, deutscher Politiker († 2006)
  • 02. Dezember: Gerhard Tautenhahn, Minister für Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau der DDR († 2018)
  • 03. Dezember: Werner Rackwitz, deutscher Opernintendant und Kulturpolitiker († 2014)
  • 03. Dezember: Corrado Viciani, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2014)
  • 04. Dezember: Wilhelm Georg Berger, rumänischer Komponist und Musikwissenschaftler († 1993)
  • 06. Dezember: Nikolaus Harnoncourt, österreichischer Dirigent († 2016)
  • 06. Dezember: Mark Kopytman, israelischer Komponist und Musikpädagoge († 2011)
  • 06. Dezember: Alain Tanner, Schweizer Filmregisseur
  • 07. Dezember: Albrecht Haupt, deutscher Kirchenmusiker
  • 08. Dezember: Ali Bongo, britischer Zauberkünstler und Comedian († 2009)
  • 08. Dezember: Jakob Deffner, deutscher Politiker († 2020)
  • 08. Dezember: Gudrun Okras, deutsche Theater- und Filmschauspielerin († 2009)
  • 08. Dezember: Goffredo Parise, italienischer Schriftsteller († 1986)
  • 08. Dezember: Arnulf Rainer, österreichischer Maler
  • 08. Dezember: Klaus Wegenast, deutscher Professor für Evangelische Theologie († 2006)
  • 08. Dezember: Nicolas Wildhaber, Schweizer Schwimmer und Sportfunktionär († 2020)
  • 09. Dezember: John Cassavetes, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur († 1989)
  • 09. Dezember: Bob Hawke, Premierminister von Australien († 2019)
 
Bob Hawke
  • 09. Dezember: Peter Herzog, deutscher Schauspieler († 2004)
  • 11. Dezember: Axel Anderson, puerto-ricanischer Schauspieler († 2012)
  • 11. Dezember: Laurence Harding-Smith, australischer Fechter († 2021)
  • 11. Dezember: Kenneth MacMillan, Ballett-Tänzer und Choreograph († 1992)
  • 12. Dezember: Toshiko Akiyoshi, japanische Jazz-Pianistin, Komponistin, Arrangeurin und Bigband-Leaderin
  • 12. Dezember: John Osborne, englischer Autor († 1994)
  • 12. Dezember: Alexander Trowbridge, US-amerikanischer Politiker († 2006)
  • 13. Dezember: David Bosch, südafrikanischer reformierter Theologe, evangelischer Missionar und Missionswissenschaftler († 1992)
  • 13. Dezember: Christopher Plummer, kanadischer Schauspieler († 2021)
  • 14. Dezember: Fernando Sebastián Aguilar, spanischer Erzbischof († 2019)
  • 14. Dezember: Dilarə Əliyeva, aserbaidschanische Philologin, Übersetzerin, Feministin und Politikerin († 1991)
  • 14. Dezember: Schlomo Argov, israelischer Diplomat († 2003)
  • 14. Dezember: Tada Hiroshi, japanischer Aikido-Lehrer
  • 14. Dezember: Ron Nelson, US-amerikanischer Komponist
  • 14. Dezember: Kurt Wünsche, Minister der Justiz der DDR
  • 15. Dezember: Herfried Apel, deutscher Wirtschaftsmanager
  • 16. Dezember: Bertil Andersson, schwedischer Eishockey- und Fußballspieler († 2009)
  • 16. Dezember: Kurt Böckmann, deutscher Politiker und MdL († 2008)
  • 16. Dezember: Nicholas Courtney, britischer Schauspieler († 2011)
  • 17. Dezember: Adolf Giele, deutscher Handballspieler und -trainer († 2002)
  • 17. Dezember: William Safire, US-amerikanischer Publizist († 2009)
  • 18. Dezember: Willi Fährmann, deutscher Kinder- und Jugendbuchautor († 2017)
  • 18. Dezember: Józef Kardinal Glemp, Erzbischof von Warschau († 2013)
  • 19. Dezember: Bob Brookmeyer, US-amerikanischer Jazz-Musiker († 2011)
  • 19. Dezember: Lorenzo Buffon, italienischer Fußballspieler
  • 19. Dezember: Pentti Hämäläinen, finnischer Boxer († 1984)
  • 19. Dezember: Paul Nizon, Schweizer Schriftsteller
  • 20. Dezember: Carlo Fassi, italienischer Eiskunstläufer und Trainer († 1997)
  • 22. Dezember: Hugo Loetscher, Schweizer Schriftsteller († 2009)
  • 23. Dezember: Chet Baker, US-amerikanischer Jazzmusiker, Sänger und Komponist († 1988)
  • 23. Dezember: Mennato Boffa, italienischer Automobilrennfahrer († 1996)
  • 23. Dezember: Clarice Carson, kanadische Sängerin († 2015)
  • 23. Dezember: Eckart Rohlfs, deutscher Verleger und Musikjournalist
  • 23. Dezember: Dick Weber, US-amerikanischer Profibowler († 2005)
  • 24. Dezember: Johannes Conrad, deutscher Satiriker, Schriftsteller und Schauspieler († 2005)
 
Johannes Conrad 1993

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

JanuarBearbeiten

FebruarBearbeiten

MärzBearbeiten

AprilBearbeiten

MaiBearbeiten

JuniBearbeiten

JuliBearbeiten

 
Hans Meyer vor dem Basislager zum Kilimandscharo, 1889
  • 05. Juli: Hans Meyer, deutscher Verleger und Erstbesteiger des Kilimandscharo (* 1858)
  • 07. Juli: Freddy Charlier, belgischer Eishockeyspieler und Automobilrennfahrer (* 1890)
  • 13. Juli: Wilhelm Ashoff, deutscher Unternehmer (* 1857)
  • 13. Juli: Eusebius Mandyczewski, österreichischer Musikwissenschaftler und Komponist (* 1857)
  • 14. Juli: Karolina Utriainen, finnische Laienpredigerin (* 1843)
  • 14. Juli: Hans Delbrück, deutscher Historiker und Politiker (* 1848)
  • 15. Juli: Hugo von Hofmannsthal, österreichischer Schriftsteller (* 1874)
  • 22. Juli: Bror Beckman, schwedischer Komponist (* 1866)
  • 22. Juli: Paul Flechsig, deutscher Psychiater und Hirnforscher (* 1847)
  • 25. Juli: Matti Aikio, norwegischer Dichter (* 1872)
  • 30. Juli: Karl Henckell, deutscher Lyriker und Schriftsteller (* 1864)
  • 31. Juli: José de Castro, portugiesischer Rechtsanwalt, Journalist und Politiker, Ministerpräsident (* 1868)

AugustBearbeiten

  • 03. August: Josef Andergassen, österreichischer Kunsttischler, Altarbauer und Bildhauer (* 1861)

SeptemberBearbeiten

OktoberBearbeiten

NovemberBearbeiten

  • 02. November: Lena Amsel, deutsche Tänzerin und Schauspielerin (* 1898)
  • 03. November: Olav Aukrust, norwegischer Lyriker (* 1883)
  • 04. November: Karl von den Steinen, deutscher Mediziner, Ethnologe und Schriftsteller (* 1855)

DezemberBearbeiten

  • 04. Dezember: Louis F. Hart, US-amerikanischer Politiker (* 1862)
  • 08. Dezember: Teddy Tetzlaff, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1883)
  • 10. Dezember: Frederick Abberline, britischer Inspektor (* 1843)
  • 10. Dezember: Franz Rosenzweig, deutscher Historiker und Philosoph (* 1886)
  • 14. Dezember: Erich Harbort, deutscher Geologe (* 1879)
  • 14. Dezember: Josef Noldin, Südtiroler Jurist (* 1888)
  • 18. Dezember: Dietrich Behrens, deutscher Romanist (* 1859)
  • 21. Dezember: Ernst Pündter, deutscher Schauspieler, Theaterleiter, Hörspielsprecher und -regisseur, sowie Sendeleiter der Außenstelle Bremen der Nordischen Rundfunk AG (NORAG) (* 1884)
  • 29. Dezember: Wilhelm Maybach, deutscher Autokonstrukteur und Unternehmer (* 1846)
  • 30. Dezember: Franz Hilarius Ascher, österreichischer Großgrund- und Bergwerksbesitzer, Montankonsulent, Generaldirektor, Chefredakteur und Verleger (* 1852)
  • 31. Dezember: Alexander Lambert, polnisch-amerikanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge (* 1863)
  • 31. Dezember: Charles Phelps Taft, US-amerikanischer Politiker (* 1843)

Genauer Todestag unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1929 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alexander Sauer: Zugunglück: Die Warnung für den Lokführer war alt. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 24. August 2009, abgerufen am 30. Juni 2020.
  2. Jürg Altwegg: Noam Chomsky und die Realität der Gaskammern. Zeit online, 21. November 2012