Hauptmenü öffnen

Ram Da-Oz (hebräisch רם דע-עוז; * 17. Oktober 1929 in Berlin) ist ein israelischer Komponist.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Der Sohn des Schirm- und Stockfabrikanten Heinz Daus emigrierte mit seinen Eltern 1934 nach Palästina. Er studierte ab 1945 am Konservatorium von Tel Aviv Oboe und Klavier. Während des Israelischen Unabhängigkeitskrieges 1948 wurde er verwundet und wurde blind. Er studierte dann bis 1953 Komposition an der Israel Academy of Music in Tel Aviv und ließ sich als freischaffender Komponist in Haifa nieder. Er komponiert Orchesterstücke, kammermusikalische Werke, Klavierstücke und Lieder.

WerkeBearbeiten

  • Von Trauer und Trost für Orchester (1960)
  • Gesichter und Masken für Kammerorchester (1967)
  • Improvisation über ein Lied für zehn Instrumente (1968)
  • Introduction und Passacaglia für Orchester (1981)
  • Echo für vierstimmigen Kinderchor a cappella (1991)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten