Hauptmenü öffnen
Sparkassen Open 2011
Datum 27.6.2011 – 3.7.2011
Auflage 18
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Braunschweig
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 526
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 106.500 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin
Vorjahressieger (Doppel) PortugalPortugal Leonardo Tavares
ItalienItalien Simone Vagnozzi
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Lukáš Rosol
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Martin Emmrich
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
Turnierdirektor Michael Stich
Turnier-Supervisor Poncho Ayala
Stéphane Crétois
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Julian Reister (156)
Stand: 27. November 2012

Die Sparkassen Open 2011 waren ein Tennisturnier, das vom 27. Juni bis 3. Juli 2011 in Braunschweig stattfand. Es war die 18. Ausgabe des Turniers und Teil der ATP Challenger Tour 2011 sowie der HEAD German Masters Series 2011. Gespielt wurde im Freien auf rotem Sand.

Die Einzelkonkurrenz gewann der an Position drei gesetzte Lukáš Rosol, der im Finale den Qualifikanten Jewgeni Donskoi besiegte. Vorjahressieger Michail Kukuschkin trat in diesem Jahr nicht zur Titelverteidigung an. Im Doppel konnten sich die topgesetzten Martin Emmrich und Andreas Siljeström im Finale gegen die ungesetzten Olivier Charroin und Stéphane Robert durchsetzen. Die siegreiche Paarung des letzten Jahres Leonardo Tavares/Simone Vagnozzi trat in dieser Konstellation nicht mehr an. Während Vagnozzi überhaupt nicht am Turnier teilnahm, scheitere Tavares mit seinem neuen Partner Frederico Gil im Halbfinale.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Im Vorfeld gab es in der Doppelkonkurrenz eine verletzungsbedingte Absage. Alexander Waske konnte aufgrund einer Hüftverletzung nicht mit Michael Kohlmann antreten. Einzelfinalist Jewgeni Donskoi mit Partner Marsel İlhan ersetzte die Paarung im Hauptfeld.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Pere Riba Achtelfinale
02. Deutschland  Tobias Kamke Achtelfinale
03. Tschechien  Lukáš Rosol Sieg
04. Portugal  Frederico Gil Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Portugal  Rui Machado Achtelfinale

06. Niederlande  Thomas Schoorel Viertelfinale

07. Deutschland  Mischa Zverev Achtelfinale

08. Turkei  Marsel İlhan Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Spanien  P. Riba 6 7                        
 Niederlande  J. Huta Galung 2 5   1  Spanien  P. Riba 5 6 3
 Frankreich  É. Prodon 3 2    Frankreich  S. Robert 7 2 6  
 Frankreich  S. Robert 6 6      Frankreich  S. Robert 3 7 6
SE  Deutschland  B. Phau 1 6 2    Argentinien  H. Zeballos 6 67 2  
 Argentinien  H. Zeballos 6 3 6    Argentinien  H. Zeballos 3 6 6  
Q  Deutschland  D. Meffert 6 4 67   7  Deutschland  M. Zverev 6 1 4  
7  Deutschland  M. Zverev 4 6 7      Frankreich  S. Robert 6 3 3
4  Portugal  F. Gil 6 6   Q  Russland  J. Donskoi 1 6 6  
 Tschechien  I. Minář 4 1   4  Portugal  F. Gil 65 6 6  
Q  Rumänien  V. Crivoi 4 4   Q  Chile  J. Peralta 7 2 4  
Q  Chile  J. Peralta 6 6     4  Portugal  F. Gil 4 63
Q  Russland  J. Donskoi 6 6   Q  Russland  J. Donskoi 6 7  
 Belgien  S. Darcis 4 4   Q  Russland  J. Donskoi 7 6  
ALT  Frankreich  V. Millot 6 3 3   8  Turkei  M. İlhan 64 4  
8  Turkei  M. İlhan 4 6 6     Q  Russland  J. Donskoi 5 62
6  Niederlande  T. Schoorel 7 6   3  Tschechien  L. Rosol 7 7
WC  Deutschland  C.-M. Stebe 67 4   6  Niederlande  T. Schoorel 6 65 7  
WC  Osterreich  T. Muster 6 3 4    Russland  T. Gabaschwili 3 7 5  
 Russland  T. Gabaschwili 3 6 6     6  Niederlande  T. Schoorel 65 7 1
ALT  Deutschland  A. Beck 5 62   3  Tschechien  L. Rosol 7 67 6  
 Deutschland  J. Reister 7 7    Deutschland  J. Reister 3 63  
 Deutschland  D. Brands 63 3   3  Tschechien  L. Rosol 6 7  
3  Tschechien  L. Rosol 7 6     3  Tschechien  L. Rosol 6 6
5  Portugal  R. Machado 7 6   SE  Tschechien  J. Hájek 3 1  
WC  Deutschland  J.-F. Brunken 63 4   5  Portugal  R. Machado 2 3  
 Tschechien  J. Pospíšil 7 3 6    Tschechien  J. Pospíšil 6 6  
WC  Deutschland  J.-L. Struff 64 6 1      Tschechien  J. Pospíšil 4 4
 Italien  P. Lorenzi 3 4   SE  Tschechien  J. Hájek 6 6  
SE  Tschechien  J. Hájek 6 6   SE  Tschechien  J. Hájek 1 6 6  
 Frankreich  B. Paire 4 5   2  Deutschland  T. Kamke 6 3 3  
2  Deutschland  T. Kamke 6 7    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Martin Emmrich
Schweden  Andreas Siljeström
Sieg
02. Russland  Michail Jelgin
Russland  Teimuras Gabaschwili
Halbfinale
03. Vereinigte Staaten  Brian Battistone
Polen  Tomasz Bednarek
1. Runde
04. Schweiz  Yves Allegro
Deutschland  Andreas Beck
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
6 6        
 Spanien  G. Olaso
 Spanien  P. Riba
4 4     1  Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
7 6  
 Portugal  R. Machado
 Spanien  G. Trujillo Soler
6 6    Portugal  R. Machado
 Spanien  G. Trujillo Soler
63 3  
 Australien  R. Junaid
 Deutschland  J. Reister
4 2       1  Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
6 4 [10]  
3  Vereinigte Staaten  B. Battistone
 Polen  T. Bednarek
5 3      Portugal  F. Gil
 Portugal  L. Tavares
2 6 [8]  
 Tschechien  I. Minář
 Tschechien  L. Rosol
7 6      Tschechien  I. Minář
 Tschechien  L. Rosol
 
 Portugal  F. Gil
 Portugal  L. Tavares
6 6    Portugal  F. Gil
 Portugal  L. Tavares
w. o.  
 Tschechien  J. Pospíšil
 Osterreich  M. Slanar
4 4       1  Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
0 6 [10]
 Niederlande  J. Huta Galung
 Frankreich  É. Prodon
5 1      Frankreich  O. Charroin
 Frankreich  S. Robert
6 4 [7]
 Frankreich  O. Charroin
 Frankreich  S. Robert
7 6      Frankreich  O. Charroin
 Frankreich  S. Robert
6 6    
WC  Frankreich  V. Millot
 Frankreich  B. Paire
2 6 [10]   WC  Frankreich  V. Millot
 Frankreich  B. Paire
3 1  
4  Schweiz  Y. Allegro
 Deutschland  A. Beck
6 2 [8]        Frankreich  O. Charroin
 Frankreich  S. Robert
6 6
 Italien  P. Lorenzi
 Deutschland  M. Zverev
6 6      Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
3 4  
ALT  Russland  J. Donskoi
 Turkei  M. İlhan
2 4      Italien  P. Lorenzi
 Deutschland  M. Zverev
7 0 [8]  
WC  Deutschland  J.-F. Brunken
 Deutschland  M. Lenz
7 0 [8]   2  Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
5 6 [10]  
2  Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
5 6 [10]    

WeblinksBearbeiten