Hauptmenü öffnen
Strabag Prague Open 2011
Datum 2.5.2011 – 8.5.2011
Auflage 14
Navigation 2008 ◄ 2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Prag
TschechienTschechien Tschechien
Turniernummer 600
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 85.000 
Vorjahressieger (Einzel) TschechienTschechien Jan Hernych
Vorjahressieger (Doppel) TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
TschechienTschechien Petr Pála
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Lukáš Rosol
Sieger (Doppel) TschechienTschechien František Čermák
TschechienTschechien Lukáš Rosol
Turnierdirektor Vladislav Savrda
Turnier-Supervisor Ed Hardisty
Letzte direkte Annahme WeissrusslandWeißrussland Uladsimir Ihnazik (168)
Stand: 6. Juli 2017

Die Strabag Prague Open 2011 waren ein Tennisturnier, das vom 2. bis 8. Mai 2011 in Prag stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Jérémy Chardy Achtelfinale
02. Bulgarien  Grigor Dimitrow Achtelfinale
03. Frankreich  Julien Benneteau Viertelfinale
04. Deutschland  Matthias Bachinger Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Tschechien  Jan Hájek Viertelfinale

06. Frankreich  Florent Serra Achtelfinale

07. Portugal  Rui Machado Achtelfinale

08. Vereinigte Staaten  Alex Bogomolov junior Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  J. Chardy 6 6                        
Q  Weissrussland  A. Bury 1 2   1  Frankreich  J. Chardy 3 4
 Tschechien  J. Pospíšil 4 2   WC  Chile  F. González 6 6  
WC  Chile  F. González 6 6     WC  Chile  F. González 6 6
WC  Tschechien  J. Blecha 1 2    Slowakei  L. Lacko 4 4  
 Slowakei  L. Lacko 6 6    Slowakei  L. Lacko 6 6  
 Deutschland  D. Brands 3 2   6  Frankreich  F. Serra 4 2  
6  Frankreich  F. Serra 6 6     WC  Chile  F. González 6 0 r
3  Frankreich  J. Benneteau 7 67 6    Tschechien  L. Rosol 3 4  
 Frankreich  V. Millot 5 7 3   3  Frankreich  J. Benneteau 3 6 6  
Q  Australien  J. Lemke 0 2    Deutschland  D. Gremelmayr 6 4 3  
 Deutschland  D. Gremelmayr 6 6     3  Frankreich  J. Benneteau 6 2 4
 Tschechien  L. Rosol 6 6    Tschechien  L. Rosol 3 6 6  
 Polen  J. Janowicz 4 4    Tschechien  L. Rosol 65 6 7  
Q  Frankreich  N. Devilder 6 3 2   7  Portugal  R. Machado 7 1 68  
7  Portugal  R. Machado 4 6 6      Tschechien  L. Rosol 7 5
5  Tschechien  J. Hájek 7 6   8  Vereinigte Staaten  A. Bogomolov junior 61 2 r
WC  Brasilien  T. Fernandes 67 3   5  Tschechien  J. Hájek 4 6 6  
 Russland  A. Kudrjawzew 2 4    Argentinien  H. Zeballos 6 1 2  
 Argentinien  H. Zeballos 6 6     5  Tschechien  J. Hájek
 Kasachstan  J. Schtschukin 4 3    Tschechien  I. Minář w. o.  
 Tschechien  I. Minář 6 6    Tschechien  I. Minář 6 6  
WC  Tschechien  J. Veselý 2 5   4  Deutschland  M. Bachinger 4 4  
4  Deutschland  M. Bachinger 6 7      Tschechien  I. Minář 63 4
8  Vereinigte Staaten  A. Bogomolov junior 6 6   8  Vereinigte Staaten  A. Bogomolov junior 7 6  
SE  Ungarn  Á. Kellner 2 4   8  Vereinigte Staaten  A. Bogomolov junior 64 6 6  
 Brasilien  R. Dutra da Silva 4 5    Niederlande  J. Huta Galung 7 4 3  
 Niederlande  J. Huta Galung 6 7     8  Vereinigte Staaten  A. Bogomolov junior 6 4 6
Q  Deutschland  D. Blömke 69 6 6   Q  Deutschland  D. Blömke 3 6 4  
 Weissrussland  U. Ihnazik 7 2 2   Q  Deutschland  D. Blömke 1 6 6  
SE  Frankreich  S. Robert 1 6 3   2  Bulgarien  G. Dimitrow 6 3 0  
2  Bulgarien  G. Dimitrow 6 3 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Brasilien  Franco Ferreiro
Brasilien  André Sá
1. Runde
02. Deutschland  Christopher Kas
Osterreich  Alexander Peya
Finale
03. Tschechien  Leoš Friedl
Slowakei  Filip Polášek
1. Runde
04. Deutschland  Michael Kohlmann
Slowakei  Igor Zelenay
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Brasilien  F. Ferreiro
 Brasilien  A. Sá
66 2        
WC  Tschechien  D. Lojda
 Tschechien  J. Veselý
7 6     WC  Tschechien  D. Lojda
 Tschechien  J. Veselý
65 4  
 Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Rosol
6 64 [10]    Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Rosol
7 6  
 Deutschland  F. Moser
 Tschechien  D. Škoch
2 7 [5]        Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Rosol
6 2 [10]  
3  Tschechien  L. Friedl
 Slowakei  F. Polášek
64 3     PR  Argentinien  L. Arnold Ker
 Argentinien  H. Zeballos
4 6 [8]  
 Deutschland  D. Gremelmayr
 Niederlande  J. Huta Galung
7 6      Deutschland  D. Gremelmayr
 Niederlande  J. Huta Galung
6 4 [8]  
 Vereinigte Staaten  B. Battistone
 Philippinen  T. C. Huey
4 4   PR  Argentinien  L. Arnold Ker
 Argentinien  H. Zeballos
3 6 [10]  
PR  Argentinien  L. Arnold Ker
 Argentinien  H. Zeballos
6 6        Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Rosol
6 6
 Australien  R. Junaid
 Deutschland  P. Marx
3 3     2  Deutschland  C. Kas
 Osterreich  A. Peya
3 4
WC  Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
6 6     WC  Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
w. o.    
WC  Tschechien  J. Blecha
 Spanien  P. Clar-Rosselló
7 3 [10]   WC  Tschechien  J. Blecha
 Spanien  P. Clar-Rosselló
 
4  Deutschland  M. Kohlmann
 Slowakei  I. Zelenay
5 6 [2]       WC  Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
2 3
 Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
7 6     2  Deutschland  C. Kas
 Osterreich  A. Peya
6 6  
 Deutschland  D. Brands
 Niederlande  R. Wassen
63 4      Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
3 3  
 Frankreich  J. Chardy
 Frankreich  S. Robert
66 7 [9]   2  Deutschland  C. Kas
 Osterreich  A. Peya
6 6  
2  Deutschland  C. Kas
 Osterreich  A. Peya
7 61 [11]    

WeblinksBearbeiten