Hauptmenü öffnen

Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol 2011

Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol 2011
Logo des Turniers „Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol 2011“
Datum 5.11.2011 – 13.11.2011
Auflage 2
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort St. Ulrich in Gröden
ItalienItalien Italien
Turniernummer 6204
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 64.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) PolenPolen Michał Przysiężny
Vorjahressieger (Doppel) RusslandRussland Michail Jelgin
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Dustin Brown
KroatienKroatien Lovro Zovko
Turnierdirektor Wolfgang Wanker
Turnier-Supervisor Carmelo Di Dio
Letzte direkte Annahme OsterreichÖsterreich Philipp Oswald (263)
Stand: 7. Dezember 2012

Der Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol 2011 war ein Tennisturnier, welches vom 5. bis 13. November 2011 im Südtiroler St. Ulrich in Gröden stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 und wurde in der Halle auf Teppich ausgetragen.

Sieger im Einzel wurde der ungesetzte US-Amerikaner Rajeev Ram, der im Finale den ebenfalls ungesetzten Tschechen Jan Hernych im Tie-Break des dritten Satzes besiegte. Es war Rams vierter Erfolg bei einem Einzelturnier auf der ATP Challenger Tour und sein zweiter in dieser Saison. Der Vorjahressieger Michał Przysiężny scheiterte in diesem Jahr in der ersten Runde.

Im Doppel waren die an dritte Position gesetzten Dustin Brown und Lovro Zovko im Finale gegen die einen Rang höher gesetzten Deutschen Philipp Petzschner und Alexander Waske siegreich. Für Brown war es der zehnte Titel bei einer Challenger-Doppelkonkurrenz seiner Karriere und der dritte der Saison. Für Zovko war es bereits der 27. Karrieredoppeltitel auf der ATP Challenger Tour und der zweite der Saison, die er beide mit Dustin Brown erlangte. Die Titelverteidiger Michail Jelgin und Alexander Kudrjawzew scheiterten dieses Jahr an Position eins gesetzt in der ersten Runde.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Philipp Petzschner Halbfinale
02. Israel  Dudi Sela 1. Runde
03. Rumänien  Adrian Ungur Achtelfinale
04. Slowakei  Lukáš Lacko Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Italien  Simone Bolelli 1. Runde

06. Niederlande  Igor Sijsling 1. Runde

07. Deutschland  Dustin Brown 1. Runde

08. Deutschland  Daniel Brands 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  P. Petzschner 7 6                        
 Tschechien  J. Mertl 614 3   1  Deutschland  P. Petzschner 7 6
WC  Italien  C. Grassi 3 63    Osterreich  P. Oswald 64 3  
 Osterreich  P. Oswald 6 7     1  Deutschland  P. Petzschner 66 7 6
 Deutschland  B. Becker 7 3 6    Deutschland  B. Becker 7 65 2  
Q  Polen  M. Kowalczyk 68 6 4    Deutschland  B. Becker 3 7 6  
 Litauen  L. Grigelis 3 6 6    Litauen  L. Grigelis 6 65 4  
7  Deutschland  D. Brown 6 2 4     1  Deutschland  P. Petzschner 6 2 3
4  Slowakei  L. Lacko 6 7    Tschechien  J. Hernych 3 6 6  
 Kanada  F. Dancevic 4 64   4  Slowakei  L. Lacko 4 62  
Q  Tschechien  M. Schmid 3 4    Argentinien  F. Delbonis 6 7  
 Argentinien  F. Delbonis 6 6      Argentinien  F. Delbonis 4 3
 Osterreich  M. Fischer 7 4 5    Tschechien  J. Hernych 6 6  
 Tschechien  J. Hernych 65 6 7    Tschechien  J. Hernych 7 6  
 Usbekistan  F. Doʻstov 3 7 7    Usbekistan  F. Doʻstov 5 4  
5  Italien  S. Bolelli 6 65 64      Tschechien  J. Hernych 5 6 66
6  Niederlande  I. Sijsling 64 3    Vereinigte Staaten  R. Ram 7 3 7
 Russland  A. Kudrjawzew 7 6    Russland  A. Kudrjawzew 66 7 3  
 Polen  M. Przysiężny 7 3 3    Vereinigte Staaten  R. Ram 7 65 6  
 Vereinigte Staaten  R. Ram 66 6 6      Vereinigte Staaten  R. Ram 6 6
WC  Italien  F. Gaio 4 6 67   Q  Deutschland  M. Zimmermann 4 4  
Q  Deutschland  M. Zimmermann 6 3 7   Q  Deutschland  M. Zimmermann 6 61 6  
Q  Russland  M. Jelgin 1 0   3  Rumänien  A. Ungur 4 7 4  
3  Rumänien  A. Ungur 6 6      Vereinigte Staaten  R. Ram 7 63 7
8  Deutschland  D. Brands 4 64    Russland  K. Krawtschuk 5 7 62  
 Belgien  R. Bemelmans 6 7    Belgien  R. Bemelmans 7 7  
WC  Italien  M. Trevisan 3 2    Rumänien  M. Copil 65 62  
 Rumänien  M. Copil 6 6      Belgien  R. Bemelmans 4 7 65
 Deutschland  D. Meffert 2 7 3    Russland  K. Krawtschuk 6 67 7  
 Polen  J. Janowicz 6 66 6    Polen  J. Janowicz 64 7 62  
 Russland  K. Krawtschuk 6 66 7    Russland  K. Krawtschuk 7 63 7  
2WC  Israel  D. Sela 4 7 5    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Russland  Michail Jelgin
Russland  Alexander Kudrjawzew
1. Runde
02. Deutschland  Philipp Petzschner
Deutschland  Alexander Waske
Finale
03. Deutschland  Dustin Brown
Kroatien  Lovro Zovko
Sieg
04. Polen  Tomasz Bednarek
Polen  Mateusz Kowalczyk
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  M. Jelgin
 Russland  A. Kudrjawzew
4 6 [6]        
 Deutschland  B. Becker
 Niederlande  M. Middelkoop
6 2 [10]      Deutschland  B. Becker
 Niederlande  M. Middelkoop
1 3  
WC  Italien  P. Lageder
 Deutschland  D. Meffert
62 5    Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  J. Mertl
6 6  
 Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  J. Mertl
7 7        Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  J. Mertl
3 4  
3  Deutschland  D. Brown
 Kroatien  L. Zovko
6 4 [10]     3  Deutschland  D. Brown
 Kroatien  L. Zovko
6 6  
 Usbekistan  F. Doʻstov
 Italien  A. Motti
3 6 [5]     3  Deutschland  D. Brown
 Kroatien  L. Zovko
7 6  
 Italien  C. Grassi
 Litauen  L. Grigelis
4 64    Belgien  R. Bemelmans
 Niederlande  I. Sijsling
5 4  
 Belgien  R. Bemelmans
 Niederlande  I. Sijsling
6 7       3  Deutschland  D. Brown
 Kroatien  L. Zovko
6 7
 Polen  A. Kapaś
 Polen  M. Przysiężny
6 62 [11]     2  Deutschland  P. Petzschner
 Deutschland  A. Waske
4 64
 Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
4 7 [9]      Polen  A. Kapaś
 Polen  M. Przysiężny
4 7 [8]    
WC  Italien  G. Menga
 Italien  P. Prader
5 4   4  Polen  T. Bednarek
 Polen  M. Kowalczyk
6 65 [10]  
4  Polen  T. Bednarek
 Polen  M. Kowalczyk
7 6       4  Polen  T. Bednarek
 Polen  M. Kowalczyk
3 4
 Polen  J. Janowicz
 Russland  K. Krawtschuk
3 6 [7]     2  Deutschland  P. Petzschner
 Deutschland  A. Waske
6 6  
 Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
6 3 [10]      Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
2 63  
WC  Italien  F. Borgo
 Italien  M. Bortolotti
3 2   2  Deutschland  P. Petzschner
 Deutschland  A. Waske
6 7  
2  Deutschland  P. Petzschner
 Deutschland  A. Waske
6 6    

WeblinksBearbeiten