Hauptmenü öffnen
Internazionali di Monza e Brianza 2011
Datum 4.4.2011 – 10.4.2011
Auflage 7
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Monza
ItalienItalien Italien
Turniernummer 2208
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/26Q/16D
Preisgeld 30.000 
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Daniel Brands
Vorjahressieger (Doppel) ItalienItalien Daniele Bracciali
SpanienSpanien David Marrero
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Julian Reister
Sieger (Doppel) SchwedenSchweden Johan Brunström
DanemarkDänemark Frederik Nielsen
Turnierdirektor Giorgio Tarantola
Turnier-Supervisor Stéphane Crétois
Letzte direkte Annahme RumänienRumänien Marius Copil (213)
Stand: 4. Juli 2017

Das Internazionali di Monza e Brianza 2011 war ein Tennisturnier, das vom 4. bis 10. April 2011 in Monza stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Tschechien  Jan Hájek 1. Runde
02. Deutschland  Denis Gremelmayr 1. Runde
03. Tschechien  Jaroslav Pospíšil 1. Runde
04. Turkei  Marsel İlhan Viertelfinale

05. Osterreich  Andreas Haider-Maurer Rückzug
Nr. Spieler Erreichte Runde
06. Polen  Łukasz Kubot Achtelfinale

07. Deutschland  Julian Reister Sieg

08. Tschechien  Lukáš Rosol Rückzug

09. Deutschland  Simon Greul Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  J. Hájek 2 4                        
 Italien  A. di Mauro 6 6    Italien  A. di Mauro 6 6
WC  Osterreich  T. Muster 5 2    Frankreich  D. Guez 3 1  
 Frankreich  D. Guez 7 6      Italien  A. di Mauro 7 4 6
 Osterreich  M. Fischer 7 3 7    Osterreich  M. Fischer 68 6 4  
LL  Italien  M. Crugnola 66 6 60    Osterreich  M. Fischer 6 6  
Q  Monaco  B. Balleret 6 6   Q  Monaco  B. Balleret 3 4  
LL  Osterreich  P. Oswald 3 3      Italien  A. di Mauro 6 2 6
3  Tschechien  J. Pospíšil 6 2 4   9  Deutschland  S. Greul 4 6 2  
 Spanien  G. Olaso 2 6 6    Spanien  G. Olaso 6 5 6  
Q  Italien  G. Naso 6 3 6   Q  Italien  G. Naso 2 7 4  
 Ungarn  A. Balázs 4 6 1      Spanien  G. Olaso 2 1
 Frankreich  S. Robert 4 3   9  Deutschland  S. Greul 6 6  
WC  Italien  A. Arnaboldi 6 6   WC  Italien  A. Arnaboldi 62 3  
Q  Italien  A. Brizzi 4 4   9  Deutschland  S. Greul 7 6  
9  Deutschland  S. Greul 6 6      Italien  A. di Mauro 6 3 3
6  Polen  Ł. Kubot 6 7   7  Deutschland  J. Reister 2 6 6
 Rumänien  M. Copil 1 5   6  Polen  Ł. Kubot 5 66  
 Deutschland  A. Beck 6 6    Deutschland  A. Beck 7 7  
LL  Brasilien  L. Kirche 4 2      Deutschland  A. Beck 6 65 6
WC  Italien  S. Ianni 1 64   4  Turkei  M. İlhan 3 7 1  
 Rumänien  V. Crivoi 6 7    Rumänien  V. Crivoi 2 64  
 Deutschland  B. Knittel 4 6 65   4  Turkei  M. İlhan 6 7  
4  Turkei  M. İlhan 6 3 7      Deutschland  A. Beck 3 6 3
7  Deutschland  J. Reister 7 6   7  Deutschland  J. Reister 6 3 6  
 Italien  S. Vagnozzi 63 4   7  Deutschland  J. Reister 4 7 6  
 Russland  K. Krawtschuk 1 1    Argentinien  F. Delbonis 6 67 1  
 Argentinien  F. Delbonis 6 6     7  Deutschland  J. Reister 6 6
 Russland  J. Donskoi 6 6    Russland  J. Donskoi 1 2  
WC  Litauen  L. Grigelis 1 2    Russland  J. Donskoi 6 6  
Q  Frankreich  K. de Schepper 6 7   Q  Frankreich  K. de Schepper 4 3  
2  Deutschland  D. Gremelmayr 2 5    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Philipp Marx
Deutschland  Frank Moser
Halbfinale
02. Vereinigte Staaten  Brian Battistone
Philippinen  Treat Conrad Huey
1. Runde
03. Schweden  Johan Brunström
Danemark  Frederik Nielsen
Sieg
04. Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  P. Marx
 Deutschland  F. Moser
6 7        
 Italien  A. Motti
 Osterreich  P. Oswald
3 63     1  Deutschland  P. Marx
 Deutschland  F. Moser
4 6 [11]  
WC  Italien  M. Baio
 Italien  S. Ianni
3 2    Polen  T. Bednarek
 Schweden  A. Siljeström
6 3 [9]  
 Polen  T. Bednarek
 Schweden  A. Siljeström
6 6       1  Deutschland  P. Marx
 Deutschland  F. Moser
63 6 [5]  
4  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6     4  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
7 4 [10]  
 Vereinigte Staaten  D. Martin
 Osterreich  M. Slanar
3 2     4  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 7  
WC  Brasilien  L. Kirche
 Brasilien  V. Trevisan
0 2    Deutschland  A. Beck
 Osterreich  M. Fischer
3 67  
 Deutschland  A. Beck
 Osterreich  M. Fischer
6 6       4  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
7 2 [7]
 Australien  R. Junaid
 Australien  J. Kerr
4 7 [7]     3  Schweden  J. Brunström
 Danemark  F. Nielsen
5 6 [10]
 Italien  A. di Mauro
 Italien  S. Vagnozzi
6 67 [10]      Italien  A. di Mauro
 Italien  S. Vagnozzi
63 2    
 Deutschland  M. Emmrich
 Polen  M. Kowalczyk
2 3   3  Schweden  J. Brunström
 Danemark  F. Nielsen
7 6  
3  Schweden  J. Brunström
 Danemark  F. Nielsen
6 6       3  Schweden  J. Brunström
 Danemark  F. Nielsen
7 6
WC  Italien  N. Cotto
 Frankreich  Y. Dupuy
1 1      Deutschland  S. Greul
 Indien  P. Raja
68 2  
 Deutschland  S. Greul
 Indien  P. Raja
6 6      Deutschland  S. Greul
 Indien  P. Raja
3 7 [10]  
ALT  Deutschland  J. Reister
 Frankreich  S. Robert
6 1 [10]   ALT  Deutschland  J. Reister
 Frankreich  S. Robert
6 65 [6]  
2  Vereinigte Staaten  B. Battistone
 Philippinen  T. C. Huey
4 6 [6]    

WeblinksBearbeiten