Status Athens Open 2011

Status Athens Open 2011
Datum 11.4.2011 – 17.4.2011
Auflage 4
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Athen
GriechenlandGriechenland Griechenland
Turniernummer 3801
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 85.000 
Vorjahressieger (Einzel) Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Lu Yen-hsun
Vorjahressieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Lu Yen-hsun
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Matthias Bachinger
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Turnierdirektor Ilias Dalainas
Turnier-Supervisor Carl Baldwin
Letzte direkte Annahme NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop (278)
Stand: 5. Juli 2017

Die Status Athens Open 2011 waren ein Tennisturnier, das vom 11. bis 17. April 2011 in Athen stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Benjamin Becker Viertelfinale
02. Russland  Dmitri Tursunow Finale
03. Israel  Dudi Sela Halbfinale
04. Deutschland  Matthias Bachinger Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Slowakei  Karol Beck Achtelfinale

06. Russland  Alexander Kudrjawzew Viertelfinale

07. Schweiz  Stéphane Bohli Halbfinale

08. Irland  Conor Niland Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  B. Becker 7 6                        
WC  Griechenland  C. Kapogiannis 61 1   1  Deutschland  B. Becker 6 4 6
 Deutschland  D. Meffert 64 4    Frankreich  S. Robert 3 6 1  
 Frankreich  S. Robert 7 6     1  Deutschland  B. Becker 3 1
 Slowakei  M. Semjan 3 2   7  Schweiz  S. Bohli 6 6  
 Niederlande  I. Sijsling 6 6    Niederlande  I. Sijsling 7 4 2  
WC  Griechenland  K. Economidis 64 5   7  Schweiz  S. Bohli 64 6 6  
7  Schweiz  S. Bohli 7 7     7  Schweiz  S. Bohli 4 63
4  Deutschland  M. Bachinger 6 6   4  Deutschland  M. Bachinger 6 7  
Q  Rumänien  T.-D. Crăciun 3 1   4  Deutschland  M. Bachinger 6 6  
 Spanien  R. Bautista Agut 7 6    Spanien  R. Bautista Agut 0 2  
Q  Russland  A. Kumanzow 65 2     4  Deutschland  M. Bachinger 6 6
 Schweiz  M. Chiudinelli 6 611 4    Spanien  G. Alcaide 3 4  
 Spanien  G. Alcaide 1 7 6    Spanien  G. Alcaide 6 65 6  
Q  Philippinen  T. C. Huey 2 4   8  Irland  C. Niland 1 7 4  
8  Irland  C. Niland 6 6     4  Deutschland  M. Bachinger w. o.
6  Russland  A. Kudrjawzew 7 6   2  Russland  D. Tursunow
 Mexiko  S. González 5 3   6  Russland  A. Kudrjawzew 6 6  
Q  Kroatien  R. Karanušić 6 6   Q  Kroatien  R. Karanušić 1 4  
WC  Griechenland  M. Glezos 1 4     6  Russland  A. Kudrjawzew 67 4
 Rumänien  M. Copil 7 63 7   3  Israel  D. Sela 7 6  
WC  Griechenland  A. Giakoupovits 63 7 5    Rumänien  M. Copil 4 2  
 Polen  J. Janowicz 4 3   3  Israel  D. Sela 6 6  
3  Israel  D. Sela 6 6     3  Israel  D. Sela 4 1
5  Slowakei  K. Beck 6 63 6   2  Russland  D. Tursunow 6 6  
 Estland  J. Zopp 3 7 4   5  Slowakei  K. Beck 4 4  
 Serbien  I. Bozoljac 2 65    Kasachstan  J. Koroljow 6 6  
 Kasachstan  J. Koroljow 6 7      Kasachstan  J. Koroljow 5 5
 Niederlande  M. Middelkoop 0 4   2  Russland  D. Tursunow 7 7  
 Tschechien  D. Lojda 6 6    Tschechien  D. Lojda 63 67  
 Russland  K. Krawtschuk 3 4   2  Russland  D. Tursunow 7 7  
2  Russland  D. Tursunow 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Mexiko  Santiago González
Vereinigte Staaten  Travis Rettenmaier
1. Runde
02. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Scott Lipsky
Sieg
03. Australien  Rameez Junaid
Deutschland  Philipp Marx
1. Runde
04. Vereinigte Staaten  Brian Battistone
Philippinen  Treat Conrad Huey
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  T. Rettenmaier
6 5 [7]        
 Deutschland  M. Bachinger
 Deutschland  B. Becker
4 7 [10]      Deutschland  M. Bachinger
 Deutschland  B. Becker
6 6  
WC  Schweiz  M. Chiudinelli
 Griechenland  C. Kapogiannis
1 4    Schweiz  Y. Allegro
 Schweiz  S. Bohli
2 1  
 Schweiz  Y. Allegro
 Schweiz  S. Bohli
6 6        Deutschland  M. Bachinger
 Deutschland  B. Becker
6 66 [10]  
3  Australien  R. Junaid
 Deutschland  P. Marx
5 4      Australien  J. Kerr
 Vereinigte Staaten  D. Martin
4 7 [6]  
 Israel  D. Sela
 Niederlande  I. Sijsling
7 6      Israel  D. Sela
 Niederlande  I. Sijsling
6 4 [7]  
 Australien  J. Kerr
 Vereinigte Staaten  D. Martin
6 6    Australien  J. Kerr
 Vereinigte Staaten  D. Martin
4 6 [10]  
 Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
3 4        Deutschland  M. Bachinger
 Deutschland  B. Becker
 Russland  M. Jelgin
 Russland  A. Kudrjawzew
6 6     2  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  S. Lipsky
w. o.
WC  Griechenland  P. Bismpikos
 Griechenland  M. Glezos
1 2      Russland  M. Jelgin
 Russland  A. Kudrjawzew
6 6    
 Slowakei  K. Beck
 Polen  J. Janowicz
7 6    Slowakei  K. Beck
 Polen  J. Janowicz
2 3  
4  Vereinigte Staaten  B. Battistone
 Philippinen  T. C. Huey
5 3        Russland  M. Jelgin
 Russland  A. Kudrjawzew
6 0 r
 Deutschland  F. Moser
 Tschechien  D. Škoch
7 6     2  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  S. Lipsky
4 1  
WC  Griechenland  K. Economidis
 Griechenland  A. Giakoupovits
65 3      Deutschland  F. Moser
 Tschechien  D. Škoch
4 2  
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
 Slowakei  F. Polášek
4 64   2  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  S. Lipsky
6 6  
2  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  S. Lipsky
6 7    

WeblinksBearbeiten